Aktuelle Zeit: Sa 21. Sep 2019, 21:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 15:27 
Offline

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:34
Beiträge: 29
Hallo zusammen,

erstmal wünsch ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr :2thumbs:


Ich geh oft mit einem Kumpel zum fotografieren dieser besitzt eine Nikon D5500, erst am Freitag wo es Sternenklar war sind wir bei -4°C losgezogen.

Wir hatten beide das gleiche Objektiv ein Sigma 10-20 f3.5 DC EX auf der Kamera.

Mir ist öfter schon aufgefallen das mein Kumpel mit seiner D5500 bessere (detailreichere, schärfere.) Bilder direkt als JPG unbearbeitet aus der Kamera bekommt.

Aber seht selbst,


Datum: 2018-12-28
Uhrzeit: 19:08:35
Blende: F/3.5
Belichtungsdauer: 25s
Brennweite: 10mm
KB-Format entsprechend: 15mm
ISO: 1000
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Nikon Corporation, NIKON D5500


Datum: 2018-12-28
Uhrzeit: 19:19:16
Blende: F/3.5
Belichtungsdauer: 20s
Brennweite: 11mm
KB-Format entsprechend: 16mm
ISO: 1000
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70


Datum: 2018-12-28
Uhrzeit: 19:19:16
Blende: F/3.5
Belichtungsdauer: 20s
Brennweite: 11mm
KB-Format entsprechend: 16mm
ISO: 1000
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70

Das letzte Bild wurde nur leicht aufgehellt damit mehr sichtbar wird.


Wie kann sein das bei ihm das Bild viel schärfer und detailreicher ist, wir haben beide über LiveView auf dem Baum scharfgestellt, dieser wurde mit einer extrem hellen LED Taschenlampe nur zum fokussieren angeleuchtet. Mir ist klar das beide Bilder vom Motiv leicht unterschiedlich sind, trotzdem sind die Einstellungen relativ gleich, und das hat ja auch mit der Schärfe/Details eigentlich nichts zu tun.



Grüße, Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 15:46 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 9374
Um einen richtigen Vergleich zu machen sollten beide Kameras komplett identisch eingestellt sein, damit auch KEIN automatischer Weißabgleich. 5 Sekunden mehr oder weniger haben hier schon deutliche Auswirkungen, ebenso die Auswahl, wieviel Baum - und damit dunklerer Vordergrund - hier im Bild ist (könnte auch die unterschiedlichen Zeiten erklären). Mir scheint der Auto-Weißabgleich bei der Nikon wärmer zu sein als bei der Pentax.

Zum wirklichen Vergleichen sind die Parameter dennoch zu verschieden.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 15:49 
Offline

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 16:33
Beiträge: 57
* Wie man am Strommasten im HG sieht, sitzt bei Dir der Fokus nicht präzise genug.
* Sigma ist berüchtigt für beträchtliche Serienstreuung.
* Offenblende bei Consumer-Weitwinkel-Zooms nutzen ist ziemlich riskant.
* Bei JPG-ooC spielen die Voreinstellungen in der Kamera eine gewichtige Rolle.
* Pentax entfaltet sich traditionell erst beim RAW-Format - bei JPG-ooC haben Mitbewerber evtl. noch immer Vorsprung (ich nutze ausschließlich RAW).

--> Aufnahmen wiederholen: Abblenden / aus RAW entwickeln / Kontrast- u. Schärfe-Parameter variieren / etc.

Es ist halt noch kein Meister vom Himmel gefallen - nicht entmutigen, sondern anspornen lassen :thumbup:
Referenzbilder nicht beneiden, sondern als Zielvorgabe wertschätzen.

Glückauf, Eddy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 15:54 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 9374
Ausserdem kann man auch Pentax im JPG nach belieben gestalten, das kann man auch ausprobieren. (ich habe bisher noch kein einziges Bild in Raw gemacht.. aber das steht auf einem anderen Blatt). Übrigens erscheint mir auch die Nikon-Aufnahme etwas verrauschter, aber der Blickwinkel erscheint mir besser gewählt.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 15:57 
Offline

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 15:48
Beiträge: 133
Schließe mich zunächst Angus an (Automatischer Weißabgleich etc).
Ferner scheint die Nikon die Belichtung noch hochgezogen und dabei jede Menge Farbrauschen sichtbar gemacht zu haben.
Das Foto der K70 ist dagegen wesentlich rauschärmer und klarer.

Der Focus beim Foto der K70 liegt m.E. auf der Baumgruppe hinter dem Baum im Vordergrund - bei der Nikon auf letzterem.
Auch wenn es Geschmacksache ist: das Ergebnis der K70 schneidet meiner Meinung nach "besser" ab (Bildrauschen, natürlichere Farben).

Gruß
Bernd

_________________
K1MII,K70,D-FA28-105,
HD DA55-300mm F4.5-6.3 ED PLM,
DFA 50mm, 2.8 M., SMC-D FA 100mm/f2,8 M
Sig. 17-70mm 2.8/4 M., Tamr.70-300mm, 4/5.6
Sig. 10-20 mm F3,5 EX DC HSM
Sig. 50-500 mm F4.5-6.3 APO DG HSM
div. bis 500 mm, METZ 52AF-1,
Rollei c6i carbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 16:04 
Offline

Registriert: Do 16. Okt 2014, 17:13
Beiträge: 23
Wohnort: Bad Segeberg
Ich kann mich dem vorher geschriebenen nur anschließen.
Wenn du einen ehrlichen Vergleich ziehen willst, solltest du mindestens bei beiden Kameras die gleichen Belichtungszeiten einhalten.
Über die präferierte Farbausgabe der JPEG-Engine lässt sich streiten, aber manuelles fokussieren und selber Bildausschnitt wären ebenfalls sehr hilfreich. :ja:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 16:21 
Offline

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:34
Beiträge: 29
Hallo zusammen,

muss auch sagen das mir die Farbgebung der k70 bei automatischer Weißabgleich besser gefällt als bei der Nikon. Der Strommast im Hintergrund ist Luftlinie bestimmt 500 Meter entfernt wenn dieser scharfgestellt ist, wie kann der Baum im Vordergrund dann überhaupt so scharf sein ? Das hat mich bei dem Bild von meinem Kumpel bisschen gewundert. Baum sehr scharf und der weit entfernte Strommasten auch.

Wir haben beide manuell fokussiert!

Kann sein das ich bei dem Sigma 10-20mm eine lahme Gurke erwischt haben ? dezentriert ist es aber eigentlich nicht, hab es vor kurzem erst getestet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 16:58 
Offline

Registriert: Mo 28. Jan 2013, 11:10
Beiträge: 8
Für mich sieht es schon so aus, als hätte das Objektiv zumindest bei Offenblende und bei der Brennweite von 10mm eine Dezentrierung. Rechts ist es deutlich weicher bzw. unschärfer als auf der linken Seite. Ich vermute, es liegt eher am Objektiv als an den unterschiedlichen Kameramodellen. Wenn du das Sigma abblendest, könnte es eventuell besser werden und die Dezentrierung abnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 21:56
Beiträge: 917
Blendenwirbel hat geschrieben:
* Pentax entfaltet sich traditionell erst beim RAW-Format - bei JPG-ooC haben Mitbewerber evtl. noch immer Vorsprung (ich nutze ausschließlich RAW).


Man kann es auch Vorsprung nennen. Ich nenne es kaputtoptimiert. Bei Pentax sind auch in Jpeg noch einige Reserven vorhanden. Hab ich letzten Urlaub bemerkt, als ich irrtümlich eine ganze Woche in Jpeg fotografiert hab.

_________________
Liebe Grüße
Joe

Meine Bilder auf fotografie.at:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2018, 18:34 
Offline

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 16:33
Beiträge: 57
laerche11 hat geschrieben:
Bei Pentax sind auch in Jpeg noch einige Reserven vorhanden. Hab ich letzten Urlaub bemerkt, als ich irrtümlich eine ganze Woche in Jpeg fotografiert hab.


Wie schade um den schönen Urlaub! :mrgreen:

Nee, im Ernst: Pentax-jpgs haben tatsächlich Potential - aber ich kenne auch keine ooC-jpgs anderer Hersteller und habe keinen echten Vergleich.

Eddy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Langzeitbelichtung und Rauschen
Forum: Einsteigerbereich
Autor: DeLaSoulMan
Antworten: 49
Outing 2.0 - Bin bei Nikon eingestiegen
Forum: Small Talk
Autor: chriskan
Antworten: 12
Wer von uns beiden hat sich besser versteckt?
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: dorens
Antworten: 10
spät, aber besser wie garnicht MX 1
Forum: Digitale Kompaktkameras
Autor: pentaxnweby
Antworten: 2
K-30 oder Nikon D5100 - same same, but different
Forum: Kaufberatung
Autor: Akir Noon
Antworten: 50

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz