Aktuelle Zeit: Do 19. Sep 2019, 08:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 271 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 28  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 22. Nov 2013, 20:18 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 19782
Wohnort: Alpen(NRW)
Liebe Pentaxians,

morgen bekomme ich während der Veranstaltung in Hattingen mehrere Pentax K-3 ausgehändigt.
Diese können wir hier im Forum kreisen lassen bis Ende März.

Der Thread hier ist kombinierter Orga-, Plauder-, Berichte- und Bilderthread für die Aktion.

Darüber hinaus wird den Teilnehmer der Aktion die Möglichkeit geboten, die entstandenen Bilder und sich selber auf der Ricoh-Pentax zu präsentieren.
Nähere Informationen folgen.


Um die Übersicht zu behalten, möchte ich Euch bitten, Euch bei einer eigens eingerichteten Email-Adresse für die Aktion anzumelden: k3@pixiac.de
(Bitte verzichtet auf PN's, die gehen hier zu schnell unter, da ich wirklich sehr viele davon erhalte.)
Möglichst viele User sollen die Möglichkeit eines Tests erhalten! Natürlich werde ich auch nach Aktivität im Forum entscheiden, wer die Kamera zuerst erhält. Grundsätzlich "hafte" ich nicht für die Kameras, aber wurde um sorgfältige Auswahl gebeten.

Folgende Infos sollte Eure Mail enthalten:

  • Username
  • Name und Anschrift
  • Perso-Kopie, Vorder- und Rückseite
  • ggf. Telefonnummer für Terminabsprachen.

Jede Mail erhält Feedback, sobald ich sie lese und den User registriert habe.(Keine Zusage)
Sobald ich einen Termin habe melde ich mich telefonisch oder per Mail.


Unabhängig von der Anmelderei kann jetzt gerne hier losgeplaudert werden. :)

Edit:
Bitte beachtet die folgenden, kleinen "Bedingungen"


Die Tester werden gebeten, ihre Erfahrungen mit der K-3 in diesem Thread zu veröffentlichen und natürlich mit Fotos zu dokumentieren. Sie verpflichten sich, die Kamera zu dem mit dem jeweiligen Koordinator vereinbarten Termin an den benannten Empfänger zu versenden. Der Versand muss ausschließlich per versichertem DHL-Paket (bis 2500,- Euro) erfolgen. Die hierdurch entstehenden Versandkosten von 9,40 Euro trägt jeweils der Versender. Der Versender wird gebeten, dem Koordinator den Versand unter Nennung des Trackingcodes mitzuteilen. Der Empfänger teilt dem Koordinator den Empfang und ggf. an der Kamera vorhandene Beschädigungen mit. Im Zuge der Fairness sollte die Kamera mit aufgeladenem Akku weitergegeben werden.

Raucher, die sich am Test beteiligen werden gebeten, die Kamera und Karton in Räumen aufzubewahren, in denen nicht geraucht wird.

_________________
LG Frank



Zuletzt geändert von pixiac am Di 6. Mai 2014, 08:46, insgesamt 4-mal geändert.
Thema "abgepinnt".


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Nov 2013, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 15:57
Beiträge: 4913
Wohnort: bei Köln
pixiac hat geschrieben:
...Darüber hinaus wird den Teilnehmer der Aktion die Möglichkeit geboten, die entstandenen Bilder und sich selber auf der Ricoh-Pentax zu präsentieren.


Nur den Teilnehmern der Aktion oder auch denjenigen, die die K-3 schon gekauft haben :ka:

Grueße
Heribert

_________________
Grueße
Heribert

http://www.pentaxphotogallery.com/artists/heribertstahl


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Nov 2013, 21:28 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 19782
Wohnort: Alpen(NRW)
Bestimmt lässt sich da auch was machen Heribert, ich kläre das! Ich sag bescheid, sobald ich dazu Infos habe! :ja:

_________________
LG Frank



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2013, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mär 2012, 21:59
Beiträge: 3587
Wohnort: Grevenbroich
Wir haben im Eröffnungsbeitrag einige kleine Teilnahmebedingungen eingepflegt.
Ich bitte um Beachtung :ichweisswas: :cap:

_________________
Gruß Paul



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 14:54
Beiträge: 445
Wohnort: Raum Dortmund
Hallo Pentaxians,
dann möchte ich mal den Reigen der Tester eröffnen.

Zuerst möchte ich meine ersten Eindrücke von der K-3 schildern.
Im ersten Moment kam mir die K-3 fast 1:1 zu meiner K-5 daher. Erst bei genauerem Hinschauen sind einige kleine Änderungen ersichtlich. Der AF-Messfeld-Umschalter ist verschwunden, an seiner Stelle befindet sich nun der Umschalter zwischen Foto- und Videoaufnahmen. Diese Änderung ist für mich persönlich negativ behaftet, da für mich die Videofunktion nicht zu einer HighEnd-Fotokamera gehört – was natürlich nur meine individuelle Meinung darstellt. Als nächstes ist mir der AF-Umschalter aufgefallen, hier fehlt nun die Umschaltmöglichkeit auf AF-C. Nur AF und MF, dass machte mich schon ein wenig stutzig. Bisher habe ich die schnelle Umschaltung zwischen AF-S, AF-C und MF über diesen Schalter als geniale Lösung empfunden. Jetzt muss ich über einen winzig kleinen Drucktaster erst die AF-Funktion aufrufen und mich dann noch über die Drehräder zur gewünschten Einstellung durchhangeln. Bis ich so die richtige Einstellung gefunden habe sind die Motive über alle Berge. Schade, auch dies ist in meinen Augen ein Rückschritt. Man hätte hier den alten Schalter beibehalten können und nur die Messfeldwahl bei AF-C über ein Untermenue voreinstellen können. Der Versuch dieses Manko über die Funktion AF-A zu kompensieren ging gewaltig in die Hose. AF-A soll ja angeblich Bewegungen des Hauptmotivs erkennen und dann selbstständig auf AF-C umschalten. Dies geht nach meinen ersten Erfahrungen gar nicht, der AF nimmt wahllos irgendetwas, was ihm gerade geeignet erscheint. Alle Versuche endeten in völliger Unzulänglichkeit, das Hauptmotiv wurde nie beachtet und getroffen. Allerdings muss ich dazu noch einmal deutlich sagen, dass dies nur ein Schnelltest war und nicht präsentativ sein kann. Da muss ich noch mal genauer schauen und mich intensiver damit beschäftigen. Als nächstes ist der Stellhebel für die Belichtungsmessmethode unter dem Programmwählrad einem Look-Schalter zum Opfer gefallen. Dieser Look-Schalter gibt nun das Programmwählrad frei, oder blockiert es so dass es nur über den Mittelknopf entriegelt werden kann. Die Belichtungsmessmethode muss nun über einen Druckknopf unterhalb des Programmwählrades aktiviert werden und über das hintere Einstellrad ausgewählt werden. Da ich gerne mal schnell zwischen Spot- und Integralmessung umschalte, ist auch diese Änderung für mich eher nachteilig. Aber gut, hier kann man sich wohl noch am ehesten umgewöhnen. Dann ist da noch der Druckknopf für die Auswahl des selektiven AF-Messfeldes. Dieser befindet sich nun ganz unten rechts und erweckt in mir so eine Art des Vergessens, als wäre noch im letzten Moment aufgefallen, dass da ja noch ein Schalter fehlt. Dafür habe ich am längsten gebraucht, um dahinter zu kommen wie man ein AF-Messfeld auswählt – aber OK man wird eben alt. Zu guter Letzt ist dann noch das vergrösserte Display mit seiner recht hohen Auflösung – das Ding ist einfach der Hammer! Herrlich groß und klar – ein Genuss darauf zu schauen. Doch noch was positives! :thumbup:
Ansonsten finde ich jetzt nichts weiter erwähnenswert, was das Äussere der Kamera betrifft. Ach doch noch eins, der doppelte SD-Schacht. Ein guter Weg in Richtung geordneter Datenaufzeichnung. Leider gibt es hier noch kleine Schwächen in Bezug auf die Auswahl der zu beschreibenden Karte. Dazu wurde ja an anderer Stelle schon mehr geschrieben. Auch die Entnahme der Karte aus Schacht 1 gestaltet sich weiterhin als ziemlich schwierig. So etwas dürfte bei einer Kamera dieser Kathegorie normalerweise nicht auftreten, zumal die Kritiken bei der K-5 schon recht groß waren.

Nun sind die ersten Eindrücke doch etwas mehr geworden, damit soll es jetzt aber auch genug sein. Also weiter geht’s.

An dem Samstag in Hattingen habe ich keine Aufnahmen mit der K-3 gemacht. Hier hat nur Isi / @edlosi die Kamera ersten Tests unterzogen. Dazu wird sie später sicher auch noch ihre Eindrücke schildern. Nur soviel schon mal vorab, sie hatte den Eindruck, dass der AF schneller reagiert und exakter arbeitet. Diese Einschätzung bezieht sich bei ihr allerdings im Vergleich zur K20D. Speziell das FA100 Makro macht an der K-3 eine gute Figur. Das ständige hin und her des Fokus hat sich merklich verbessert, auch im Vergleich mit der K-5.

Nach ersten Kontrollen am Display waren wir von den Ergebnissen der K-3 sehr angetan. Die Belichtung und Schärfe machten einen guten Eindruck. Dies hat sich allerdings beim betrachten am heimischen PC schnell wieder relativiert und die Enttäuschung war doch ziemlich groß. Besonders die Aufnahmen mit dem FA77 waren schon fast zum Heulen! Von der gewohnten Abbildungsqualität dieses Objektivs war an der K-3 so gar nichts mehr zu sehen. Aber mittlerweile sehe ich dieses Problem etwas entspannter! Bei meinen bisherigen Testaufnahmen hat sich heraus gestellt, dass bei dem FA77 ein gewaltiger Backfokus auftritt. Der Schärfepunkt ist im Nahbereich bis zu ca. 6cm nach hinten versetzt, was dann auch den ersten augenscheinlichen Qualitätsverlust erklären würde. Hierzu werde ich aber noch exakte Tests durchführen und dann berichten. Auch sonst haben sich die negativen Eindrücke im Laufe weiterer Tests realtiviert und die K-3 erledigt ihre Aufgaben mittlerweile recht zufriedenstellend.

Soviel erst einmal zu den ersten Eindrücken von mir. Individuelle Einstellungen an der Kamera und Testaufnahmen folgen im nächsten Beitrag.

_________________
Gruss Jürgen

Unser Foto-Blog: http://ibsfoto.wordpress.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 15:57
Beiträge: 4913
Wohnort: bei Köln
ka5de hat geschrieben:
...Bisher habe ich die schnelle Umschaltung zwischen AF-S, AF-C und MF über diesen Schalter als geniale Lösung empfunden. Jetzt muss ich über einen winzig kleinen Drucktaster erst die AF-Funktion aufrufen und mich dann noch über die Drehräder zur gewünschten Einstellung durchhangeln. ...

Das sehe ich komplett anders. Man muss sich umgewoehnen, ja. Aber endlich kann man in den User-Modi auch Belichtungscharakteristik und vor Allem AF-Einstellungen mit abspeichern :hurra: . Und das ist deutlich positiver zu werten. Den 3stufigen AF-Schalter fand ich nie sehr gelungen, weil ich die Mittelstellung sowieso auf die Schnelle nicht getroffen habe, schon gar nicht mit Handschuhen :shock:

Gruß
Heribert

_________________
Grueße
Heribert

http://www.pentaxphotogallery.com/artists/heribertstahl


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 14:54
Beiträge: 445
Wohnort: Raum Dortmund
Teil 2 meiner K-3 Tests:


Bevor ich Euch Aufnahmen präsentiere, möchte ich erst einmal ein paar Worte zu meinen Fotografiergewohnheiten verlieren. Dies kann für die spätere Beurteilung meiner Aufnahmen durchaus hilfreich sein.

Seit eh und je bin ich ein „positiver“ Fotograf – soll heissen; ich habe in den letzten Jahrzehnten nur Dia-Fotografie betrieben. Auch in der Digitalfotografie bin ich dieser Methode treu geblieben und fotografiere somit fast ausschließlich in JPEG. Ich höre jetzt schon förmlich die diversen Aufschreie! Aber ich kann dies auch begründen, wobei es natürlich jedem selbst überlassen bleibt, wie er/sie fotografiert.

Mein bestreben ist es, bereits bei der Aufnahme alle Einstellungen so gut es geht zu perfektionieren. Schließlich möchte ich die bestehende Aufnahmesituation so real wie eben möglich einfangen. Oder ich möchte ganz spezielle Bildstimmungen erzeugen. Bei einer Negativentwicklung, wie es zu Analogzeiten war, oder eben der heutigen RAW-Entwicklung ist es immer relativ schwierig Daheim am PC die korrekte Stimmung am Aufnahmeort zu rekonstruieren. Unser interner Computer – das Gehirn – spielt uns hierbei in der Regel einen Streich. Deshalb habe ich mir eine Kamera aus dem HighEnd-Segment gekauft, um eben so viele Einstellmöglichkeiten wie möglich zu haben. Diese müssen dann allerdings auch konsequent genutzt werden. Im Laufe der Jahre haben sich die Einstellungen bei mir sehr bewährt. Deshalb möchte ich Euch hier meine Einstellungen aufzeigen, damit Ihr auch manche Aufnahmen nachvollziehen könnt.

Zuerst die Aufnahmemenü-Einstellungen:

Bild

Auf der Karteikarte 2 stelle ich hier noch die Rauschunterdrückung bei hoher ISO individuell ein:

Bild

Eine weitere Feineinstellung nehme ich auf Karteikarte 4 bei der Einstellrad-Programmierung vor. Dies ist natürlich eine ganz eigene Vorliebe, aber vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen:

Bild

M stelle ich parallel zu TAv ein. Die weiteren Einstellungen nutze ich nicht.

Die Einstellungen im Videomenü, Wiedergabemenü und Einstell-Menü haben keinen Einfluß auf die Fotos und sind sehr Nutzerabhängig, weshalb ich sie hier nicht weiter aufführen möchte.

Die Einstellungen im Menü „Eigene Einstellungen“ sind zwar ebenfalls sehr Nutzerabhängig, allerdings haben diese durchaus großen Einfluß auf die Funktion der Kamera und damit auch auf die Fotos. Deshalb möchte ich hier meine ganz persönlichen Einstellungen auch mal aufzeigen. Vielleicht ergibt sich dadurch für manchen auch noch ein AHA-Effekt:

Bild

Weitere Einstellungen nehme ich über die Direkttasten vor. Hier im speziellen die Einstellung des Weissabgleichs auf feste 5500 Kelvin. Dieser Wert entspricht den analogen Diafilmen und wird von mir bevorzugt, da ich das tatsächlich vorhandene Farbspiel festhalten möchte und keine korrigierte Wiedergabe durch den automatischen Weissabgleich. Über die Taste „Aufnahmeart“ lege ich noch die mittlere Serienbildaufnahme fest. Diese Einstellung bevorzuge ich, damit ich bei Bedarf auch mal schnell ein paar Aufnahmen hintereinander weg aufnehmen kann. Über die Direkttaste „Benutzerdef.Bild“ stelle ich die Vorgabe „Natürlich“ ein und ändere sie nach meinen Vorlieben ein. Die Einstellungen sind im nachfolgenden linken Bild an der rechten Seite zu sehen. Sonstige Einstellungen nehme ich dann noch bei der Belichtungskorrektur von -0.5 LW vor. Die Belichtungsmessmethode stelle ich auf Mittenbetont. Den Autofokus lege ich auf das mittlere AF-Messfeld fest und nutze ggf. die selektive Einstellung. Den ISO-Auto Bereich begrenze ich auf 3200 ISO. Diese ganzen Einstellungen speichere ich auf einen User-Modus als meine Standardeinstellungen ab.

Bild

So nun wisst Ihr wie ich ticke und könnt das ein oder andere bei meinen Aufnahmen besser nachvollziehen. Wenn mal ein Bild einen stärkeren Farbstich aufweist, so ist dies dem festen Kelvinwert geschuldet und in der Regel von mir so gewünscht.

Damit soll es nun aber genug mit dem Drumherum sein und dem ganzen Gerede sollen jetzt auch Taten folgen. Ich hoffe nicht zu sehr ins Detail gegangen zu sein und meine Ausführungen vielleicht sogar hilfreich sind.

Im nächsten Beitrag komme ich dann endlich zu den ersten Testaufnahmen.

_________________
Gruss Jürgen

Unser Foto-Blog: http://ibsfoto.wordpress.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 14:54
Beiträge: 445
Wohnort: Raum Dortmund
Heribert hat geschrieben:
ka5de hat geschrieben:
...Bisher habe ich die schnelle Umschaltung zwischen AF-S, AF-C und MF über diesen Schalter als geniale Lösung empfunden. Jetzt muss ich über einen winzig kleinen Drucktaster erst die AF-Funktion aufrufen und mich dann noch über die Drehräder zur gewünschten Einstellung durchhangeln. ...

Das sehe ich komplett anders. Man muss sich umgewoehnen, ja. Aber endlich kann man in den User-Modi auch Belichtungscharakteristik und vor Allem AF-Einstellungen mit abspeichern :hurra: . Und das ist deutlich positiver zu werten. Den 3stufigen AF-Schalter fand ich nie sehr gelungen, weil ich die Mittelstellung sowieso auf die Schnelle nicht getroffen habe, schon gar nicht mit Handschuhen :shock:

Gruß
Heribert

Hallo Heribert,
selbstverständlich kann ich einen Erfahrugsbericht nur nach meinen ganz persönllichen Vorlieben erstellen. Das diese keine allgemeingültigen Aussagen darstellen können ist ja klar. Jeder muss natürlich für sich eine eigene Einschätzung festlegen. Aber gerade auch solche unterschiedliche Meinungen können durchaus hilfreich sein. Vielleicht hat man ja im Eifer des Gefechts den ein oder anderen Vorteil/Nachteil übersehen. Von daher finde ich es durchaus positiv, wenn hier verschiedene Meinungen angeführt werden.

Allerdings bin ich ein wenig irritiert, denn die Belichtungscharakteristik und AF-Einstellungen konnte man bisher doch auch schon in den User-Einstellungen speichern. :ka:

_________________
Gruss Jürgen

Unser Foto-Blog: http://ibsfoto.wordpress.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 15:46
Beiträge: 4354
Wohnort: Trierweiler-Sirzenich
@ ka5de
Danke für die viele Arbeit, die Du Dir machst!! :2thumbs: :2thumbs: :2thumbs:

Das musste ich einfach mal loswerden!

Ungeachtet dessen ist mir mal wieder aufgefallen wie viele Einstellmöglichkeiten von mir bei der K-7 gar nicht genutzt werden. Vielleicht muss ich mir das Menü in den nächsten Tagen mal ansehen und den ein oder anderen Denkanstoss von Dir umsetzen. Was mir insbesondere nie so ganz aufgegangen ist, war die Möglichkeit der Einstellung nutzerspezifischer Einstellungen. Ich hatte die von mir genutzten Modi immer so schnell eingestellt, dass ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, das anders zu machen. Aber es sieht so aus, als hätte es doch einen gewissen Sinn. Allerdings nutze ich die Möglichkeit des JPG-Formates gar nicht, sondern speichere in RAW.

_________________
Viele Grüße

Jamou


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 14:54
Beiträge: 445
Wohnort: Raum Dortmund
Jamou hat geschrieben:
@ ka5de
Danke für die viele Arbeit, die Du Dir machst!! :2thumbs: :2thumbs: :2thumbs:

Das musste ich einfach mal loswerden!


Danke :cheers:

_________________
Gruss Jürgen

Unser Foto-Blog: http://ibsfoto.wordpress.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 271 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 28  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[UT] Pentaxians am Ricoh Stand Photokina 2016
Forum: Usertreffen
Autor: pixiac
Antworten: 99
Hallo Pentaxians
Forum: Hallo Forum
Autor: _Sharky_
Antworten: 17
[Wettbewerb] 2. Pentaxians Fotomarathon 10.12.2016
Forum: Wettbewerbe, Rätsel & Projekte
Autor: P.P.Jennsen
Antworten: 73
[Sammelthread] Schatten&Co
Forum: Sammelthreads Offene Galerie
Autor: ErnstK
Antworten: 117

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz