Aktuelle Zeit: Do 1. Dez 2022, 03:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 5. Nov 2021, 23:17 
Offline

Registriert: Mi 4. Apr 2018, 22:15
Beiträge: 561
Heute war ich am See und habe den Eisi fotografiert. Im Einsatz war die K3 III und das 150-450 mit Kabelauslöser, LiveView und elektronischen Auslöser, damit ich Belchtungszeiten unter 1/100 fotografieren kann. Bei diesen Belichtungszeiten kann man dann eine Iso von 100 realisieren.
Bisher habe ich bei meinen anderen Kameras (K1 und KP) die Shake Reduktion nie deaktiviert und keine Probleme damit.
Bei meinen ersten Bildern ist mir aufgefallen, dass diese extrem unscharf sind und als ich meine Hand an das Stativ anlegte, bemerkte ich auch weshalb.
Ich konnte eine leichte Vibration spüren und dachte zunächst, dass es vom Fokusmotor kommt. Aber als ich es länger beobachtete, merkte ich, dass es auch nach der Fokusierung war und daher schaltete ich dann die Shake Reduktion aus und siehe da, das Vibrieren war weg. Scheinbar hat sich diese Kombi in die Eigenfrequenz geschaukelt, dass man es sogar am Stativ bemerken konnte.

Hat schon jemand von euch ähnliche Erfahrungen gesammelt und ist die K3 III da anfälliger, oder hatte ich bisher einfach bei den anderen Kameras und den Objektivkombinationen nur Glück.

_________________
___________________________________________________________
Viele liebe Grüße aus dem sonnigen Bayern und stets interessantes Licht.
Herbert

Meine Bilder bei 1x.com (https://1x.com/snudel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 09:06 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 9290
Auch mit dieser Kombination lasse ich den SR auf dem Stativ eingeschaltet. Probleme hatte ich damit bisher noch nicht. Aber die K3III hat auch erst knapp 2000 Auslösungen auf dem Zähler...

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jul 2015, 09:45
Beiträge: 3363
Wohnort: NRW-MG
Ich vergesse es meistens auch asuzuschalten und hatte bisher nie Probleme.

_________________
Viele Grüße
Gerd

___________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 14:29
Beiträge: 1567
Wohnort: Coesfeld
Bei Stativaufnahmen löse ich in aller Regel drahtlos aus, dann wird der Stabi automatisch abgeschalten.

_________________
Grüsse aus dem schönen Münsterland!

das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
http://www.alois-lammering.de
meine usergalerie: 40456504nx51499/usergalerien-f81/usergalerie-alois-lammering-t46149.html


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Okt 2018, 17:14
Beiträge: 1271
Wohnort: Bonn
aloislammering hat geschrieben:
Bei Stativaufnahmen löse ich in aller Regel drahtlos aus, dann wird der Stabi automatisch abgeschalten.


Entweder so oder mit Selbstauslöser 2sec., dann wird SR auch automatisch abgeschaltet.

_________________
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit sich zu besinnen.
- Mark Twain
open mind for a different view and nothing else matters!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 09:45 
Offline

Registriert: So 24. Aug 2014, 23:21
Beiträge: 921
Wohnort: Aschersleben
zabaione hat geschrieben:

Entweder so oder mit Selbstauslöser 2sec., dann wird SR auch automatisch abgeschaltet.


Dann ist der Vogel schon 100 Meter weiter :d&w: :d&w:

_________________
Gruss Raik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Okt 2018, 17:14
Beiträge: 1271
Wohnort: Bonn
kiar hat geschrieben:
zabaione hat geschrieben:

Entweder so oder mit Selbstauslöser 2sec., dann wird SR auch automatisch abgeschaltet.


Dann ist der Vogel schon 100 Meter weiter :d&w: :d&w:


da hast natürlich Recht, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm, dass es um den Eisi geht...

_________________
Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit sich zu besinnen.
- Mark Twain
open mind for a different view and nothing else matters!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 6. Nov 2021, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 8237
Man muss sich im klaren sein, dass eine Kamera ein vibrierendes Eigenleben hat. Das hat auch eine Spiegellose. Dort wo sich Teile bewegen können sie sich gegenseitig anregen.

Die Art Stativ, die Art Dämpfung, die Art Kugelkopf, die Art SR, die Art Verschluss, die Art Temperatur die die Dehnungssalte beineinflusst, die Art Wind, ... und so weiter. Es gibt immer Anregungfrequenzen die spielen in einem blöden Fall schlecht zusammen, dass man einen Resonanzfall hat. Das zeigt sich an verschwommenen Bilder. Man kann ähnliches am Autofahren ausprobieren. Irgendeine Motofrequenz bring die Verkleidung zum vibrieren (meist im sehr tiefen Drehzahlbereich).

Meist reicht eine kleine Veränderung des Systems um das zu korrigieren. Beine des Stativs ein wenig anders spreizen, Untergrund ein wenig verschieben, Kugelkopf position leicht ändern, ein wenig weniger ausfahren, die Verschlusszeit leicht ändern, SR ausschalten (oder auf Paning setzen), ... Es is da keine allgemeine Regel. Ich habe den SR schon ausgemacht und es hat geholfen (auf dem Stativ eh ....), ich habe ihn schon ausgemacht, und es hat nicht geholfen.

Bei der KP oder K-S2 war das übrigens nicht anders. Auto-ISO nutze ich nicht und habe immer ein wenig die Neigung (um die Sensorbildqualität auszureizen) an der Verschlusszeitgrenze zu arbeiten mit dem MS. Leider gerät man dann ab und zu an die Resonanzgrenzen. Damit kann ich leben. Wenn etwas leicht verschwimmt, einfach den Aufbau leicht ändern und Alles ist gut.

Verschlusszeit schieben wird Dir nicht helfen, wenn Du den ES nutzt und der SR aus ist (SR an, sollte die Verschlusszeit einen Einfluss haben). Du solltest Dir einfach bewusst sein, dass wenn Du Flügelschlag eines kleinen Vogel hast, selbst die Sensorauslesespeed der K-3 iii so ist, dass Du leichte Rolling-Shutter-Effekte haben wirst. Auch für Blendenringe kann es auftreten.

PS Anfangs hatte ich das Gefühl mit der K-3 iii nicht so weit "herunter" fotografieren zu können wie mit der KP (MS-Verschluss) was die Verschlusszeit angeht, was gerade jetzt bei Herbstdämmerbildern ärgerlich ist. Leichte Änderungen in der Art zu fotografieren, und es geht (weiter herunter komme ich aber nicht).

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Aug 2022, 17:20 
Offline

Registriert: Mo 5. Jan 2015, 18:02
Beiträge: 180
Wohnort: Bad Münder/Deister
snudel hat geschrieben:
Heute war ich am See und habe den Eisi fotografiert. Im Einsatz war die K3 III und das 150-450 mit Kabelauslöser, LiveView und elektronischen Auslöser, damit ich Belchtungszeiten unter 1/100 fotografieren kann. Bei diesen Belichtungszeiten kann man dann eine Iso von 100 realisieren.
Bisher habe ich bei meinen anderen Kameras (K1 und KP) die Shake Reduktion nie deaktiviert und keine Probleme damit.
Bei meinen ersten Bildern ist mir aufgefallen, dass diese extrem unscharf sind und als ich meine Hand an das Stativ anlegte, bemerkte ich auch weshalb.
Ich konnte eine leichte Vibration spüren und dachte zunächst, dass es vom Fokusmotor kommt. Aber als ich es länger beobachtete, merkte ich, dass es auch nach der Fokusierung war und daher schaltete ich dann die Shake Reduktion aus und siehe da, das Vibrieren war weg. Scheinbar hat sich diese Kombi in die Eigenfrequenz geschaukelt, dass man es sogar am Stativ bemerken konnte.

Hat schon jemand von euch ähnliche Erfahrungen gesammelt und ist die K3 III da anfälliger, oder hatte ich bisher einfach bei den anderen Kameras und den Objektivkombinationen nur Glück.



Hi ,

Ich kenne das auch von der K3 III ,habe das hin und wieder mit dem 560er , die shake Reduktion scheint sich aufzuschaukeln bis die Kamera regelrecht brummt...ob mit oder ohne Stativ , hoffe ist nicht schlimm ;-)

LG Torsten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Aug 2022, 17:21 
Offline

Registriert: Mo 5. Jan 2015, 18:02
Beiträge: 180
Wohnort: Bad Münder/Deister
...auch nur im LiveView


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

K1: Shake Reduction in Live View einschalten
Forum: DSLR
Autor: Zahnski
Antworten: 7
nachts mit dem Stativ (und dem Elmarit 19mm) in den Rüben..
Forum: Offene Galerie
Autor: StaggerLee
Antworten: 7
Stativ für Schottlandreise
Forum: Zubehör
Autor: pentaphil
Antworten: 36
Tabletop Fotografie - Idee zu sehr flexiblen Blitz"Stativ"
Forum: Zubehör
Autor: Ex-Canikon
Antworten: 5
Stativ für schwere Weitwinkel-Objektive
Forum: Kaufberatung
Autor: XiYi
Antworten: 31

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz