Aktuelle Zeit: Fr 22. Okt 2021, 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nachthimmel : Sommerdreieck (NMZ)
BeitragVerfasst: Do 9. Sep 2021, 10:13 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 4658
 
 
 Sicher nicht die 'Wucht in Tüten', aber ein Ergebnis einer gemeinsamen 'Astro-Session' von gestern Abend. Ein Teil der sommerlichen Milchstraße mit den drei hellen Sternen des "Sommerdreiecks" ist zu sehen. Wie man sieht sind die Sterne am Rande hin zu Strichspuren verzogen, weil die Korrektur der Sternbewegung am Sensor (bezogen auf die gesamte Sensorfläche) nie 100%ig exakt sein kann. Das fällt - je nach Himmelsregion und Belichtungszeit sowie Brennweite - dann auch mal etwas stärker ins Gewicht. Drei Minuten Belichtung bei ISO 800, Blende 5.6 und 10mm Brennweite (APSC) sind da schon sportlich.
Eine Nachführung der Kamera liefert bei deutlich höherem Aufwand dann aber definitv bessere Resultate. Aber was soll's? Die K30 mit dem Sigma 1:3.5/10-20mm bei Blende 4.5 liefert so verkehrt nicht ab. Das Bild ist eh nur ein Beifang, da ich mit einem Bekannten und dessen Nachführung unterwegs war und ihm sein Equipment erklären sollte. Ich wusste, dass ich dabei absehbar oft in meinem eigenen Tun unterbrochen werden würde. Also war ich nur mit kleinem Gepäck unterwegs.

Bild
   
 
 

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 9. Sep 2021, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 9966
Hallo Stephan,....ich finde das Ergebnis für den Aufwand absolut OK,...und ja,..die Einstellung war sportlich.

Astrofotografie mit Anspruch finde ich eine ganz spezielle Sache,...so wie alle Extreme in der Fotografie unweigerlich immer nach aufwändigeren Lösungen verlangen.

Man muß schon nen gewissen "Hau" haben um sich Astrofotografie mit Anspruch zu geben,....und der Geldbeutel ist auch nicht zu vergessen. :mrgreen:

...von durchfrorenen Winternächten,...riesigen Datenmengen,...extremer Bildbearbeitung und ziemlich viel Frust will ich gar nicht anfangen.

Da finde ich so "einfache" Bilder einfach dankbar aus meiner Sicht als nicht Astro afin.

nen prima Tag noch! :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Sep 2021, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2973
Schönes Bild, aber ich denke, ich muss Dich korrigieren. Ich war mir auch oft unsicher, ob Strichspuren am Bildrand vom Objektiv oder von der Grenze der Nachführungsmöglichkeit der Kamera kommen.

Bei Deinem Bild sieht es mir aber eindeutig nach einer Verzerrung des Objektivs aus. Käme es durch die Nachführung, dann denke ich, dass die Striche eine einheitliche (Kreis-)Richtung hätten. Bei Dir gehen aber die Striche links und rechts mehr oder weniger vom Bildmittelpunkt nach außen - und das kann meiner Meinung nach eigentlich nicht durch die Nachführung kommen.

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Sep 2021, 13:09 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 11184
Süortlich, sportlich. Was mir auffällt sind die fehlenden Farben - Milchstraße ist für uns Menschen ja Schwarz/weiß, die Kamera sollte aber mehr Farben bringen. Sind die bei der Bearbeitung verschwunden?

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Sep 2021, 14:21 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 4658
Jepp, die reduzierten Farben haben etwas mit der Bearbeitung zu tun. Bei den nächsten Gelegenheiten werde ich schauen dass ich da etwas mehr zulasse. Es gibt halt eine ganz kleine Strichspur, die mit ihrem Rot das Bild gestört hätte. Da habe ich die Rotsättigung zurückgenommenen.

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 13. Sep 2021, 08:09 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 4658
@xy_lörrach: ein Bild aus einem anderen Thread () zeigt bei recht langer Nachführungszeit diesen Effekt ebenfalls in den Ecken. Du musst dir nur mein Bild um 90° im Uhrzeigersinn gedreht vorstellen um das gleichartig nachvollziehen zu können. Ich gehe davon aus, dass bei sehr weitwinkelingen Gläsern dieser Effekt also unvermeidlich auftritt. Wenn man es weiß kann man sich danach richten und z.B. lieber mehrere kürzere Aufnahmen stacken - je nach verwendeter Brennweite (sofern man ihn nicht einfach in Kauf nehmen will).

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 13. Sep 2021, 13:16 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 15:40
Beiträge: 355
xy_lörrach hat geschrieben:
Schönes Bild, aber ich denke, ich muss Dich korrigieren. Ich war mir auch oft unsicher, ob Strichspuren am Bildrand vom Objektiv oder von der Grenze der Nachführungsmöglichkeit der Kamera kommen.

Bei Deinem Bild sieht es mir aber eindeutig nach einer Verzerrung des Objektivs aus. Käme es durch die Nachführung, dann denke ich, dass die Striche eine einheitliche (Kreis-)Richtung hätten. Bei Dir gehen aber die Striche links und rechts mehr oder weniger vom Bildmittelpunkt nach außen - und das kann meiner Meinung nach eigentlich nicht durch die Nachführung kommen.


Udo, die Strichspuren kommen aus der Verwendung des Astrotracer + Ultraweitwinkel. Der Astrotracer berechnet die Korrektur für die Sensormitte und führt den Sensor entsprechend nach. Die anderen Sterne haben aber eine andere Geschwindigkeit über den Himmel und einen anderen Vektor als die in der Sensormitte. Je weiter von der Mitte entfernt desto sichtbarer. Die Verwendung von weitwinkligen Objektiven mit dem Astrotracer macht daher nur begrenzt Sinn.
Bitte berücksichtige bei Deinen Überlegungen, dass es sich beim Astrotracer nicht um eine auf den Himmelsnordpol ausgerichtete Nachführung handelt.

Gruß Jörg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nachthimmel über 17039 Neuendorf, Meck. Pomm
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: YellowSnow
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz