Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 00:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 17:22 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20926
Wohnort: Alpen(NRW)
Hallo,

ich möchte hier einen kleinen Berlebach Club ins Leben rufen, vielleicht habt ihr ja Spaß daran. :)
Jede und jeder, der ein Berlebach hat, kann gerne hier mitmachen, uns sein Stativ vorstellen, uns Bilder zeigen von seinem Berlebach oder auch Bilder, die damit entstanden sind. Natürlich machen wir hier auch Kaufberatung! :)
Wenn jemand eine Frage zu den Berlebachs hat, versuchen wir die natürlich auch gerne zu beantworten! :ja:

Eins vorweg; Ich hatte diesen Thread schon kurz nach dem Stativkauf geplant, bin aber erst jetzt dazu gekommen. Es hat also nichts damit zu tun, dass Berlebach unser Forum als Sponsor unterstützt!
Dafür bin ich natürlich dankbar, aber in erster Linie freue ich mich über dieses Stativ und seine Möglichkeiten.
Ich hatte das Thema Stative auch lange unterschätzt, aber nun ist es bei mir das genaue Gegenteil geworden! Ich bin Berlebach-Fan!

Das ein oder andere mal habe ich hier gehört, meine Lernkurve mit dem DA560 würde nach oben zeigen. Danke für diese Einschätzung! Die Anschaffung des Berlebach hat daran nicht unerheblichen Einfluss!
Oft und gerne wird Fotografie mit Kochen in Verbindung gebracht. Klar braucht es für ein gelungenes Mahl viel Können des Kochs, klar kann man auch mit der teuersten Fotoausrüstung ohne Ahnung nichts anfangen.
Trotzdem lieben gerade auch Köche ein professionelles Arbeitsumfeld und könnten viele ihrer tollen Kreationen nicht in einer 0815-Küche umsetzen.

Seit ich mir das Berlebach über ein Jahr nach Anschaffung des DA560 gekauft habe, weiß ich, was ein gutes Stativ leistet und warum es mindestens genau so wichtig ist, wie eine gute Optik!
Danke an dieser Stelle noch mal an Jens (dorens), der mir diese Tür aufgestoßen hat! :)

Hier nun ein paar Eindrücke von meinem Berlebach, dem Report 332 in Kombination mit dem Pegasus-Kopf.
Bild




Das Stativ verfügt über einen eigenen Nivelierkopf. Eine pfiffige Idee! Man muss das Stativ nur noch so hinstellen, so dass es stabil ist und die richtige Höhe hat, der Kopf wird dann ruckzuck und ohne viel "Nachgestelle" an den Stativbeinen mit einem Dreh an der Feststellschraube nivelliert:
Bild

Ein weiteres sehr angenehmes Detail ist die Skala an den Beinen. Nichts ermüdet mehr, als ein Stativ in der falschen Höhe! Bei üblichen Teleskopauszügen weiß man nie, ob man das Stativ zu hoch oder zu niedrig ausgefahren hat, nur in seltenen Fällen passt die volle Länge mit der Körpergröße zusammen. Anders bei Berlebach. Kennt man einmal sein Maß, findet man es schnell wieder. ')
Bild

Der Pegasus-Kopf wird auf der Berlebach Seite als 3-Wege-Neiger beschrieben. Ich fände hier 2-Wege-Kugelkopf richtiger. Man hat mit dem Objektiv volle Beweglichkeit eines Kugelkopfes, ohne dass man Gefahr läuft, dass das schwere Tele zur Seite wegkippt, wie beim herkömmlichen Kugelkopf. Genial!
Dabei ist die Beweglichkeit durch die sehr große Kugel seidenweich und angezogen bombenfest!
Bild

Ist die Libelle in Waage? Dann ist es die Kamera auch!
Bild

Eine einfache Entriegelung bringt die Kamera sehr präzise um 90° in die Hochkantstellung. (Ja, ich weiß, mein Auslöseknopf ist nun unten. :P )
Bild

Auch wenn ich es noch nicht im Makroeinsatz hatte, weiß die Bodennähe zu gefallen:
Bild

Dank der Spreizung über 90° hinaus, sind auch ungewöhnliche Aufstellmöglichkeiten gegeben:
Bild

Hier noch ein nettes Detail, die eingebauten Spikes. :)
BildBild

Alles in allem ein sehr solides, stabiles Produkt!
Speziell die Stabilität und Präzision des Kugelneigers stellt alles, was ich bisher kenne in den Schatten!
Mit dieser Kombi erreiche ich Belichtungszeiten, von denen ich nie geglaubt hätte, dass diese mit der langen Brennweite möglich wären!

Und nun aber doch noch ein kleiner Hinweis zu Berlebach als Pentaxians-Sponsor:
Ich habe Berlebach angesprochen, ob sie uns unterstützen möchten, weil ich die Produkte sehr wertschätze.
Nutzt bei Interesse bitte den Gutscheincode, der in der Berlebachanzeige steht, dann kann auch Berlebach einschätzen, ob sich ihr Engagement bei den Pentaxians lohnt.
Dankeschön!

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2300
Ich habe für die schwereren Themen ein Berlebach Report 3042, dass ich mir mal bei AC-Foto für 250 EUR neu gekauft hatte.
Ich denke, es wird heute mit minimalen kosmetischen Veränderungen unter dem Namen "Report 342", also ohne die Null, verkauft: https://www.berlebach.de/?bereich=detai ... he=deutsch

- Gewicht: 3,50 kg
- Transportlänge: 93 cm
- Minimalhöhe: 52 cm
- Maximalhöhe: 185 cm
- Belastbarkeit: 10,00 kg
- Schwingungsdämpfung: sehr gut
- Mittelsäule: 50cm

Dazu passend habe ich dann eine Stativtasche gekauft, da es ja nun mit dem einfachen Beinauszug nicht ganz klein ist.

Das Ziel war hier etwas schwingungsarmes, was sich gerade noch transportieren lässt und ich wollte so wenige Beinauszüge wie möglich.

Ich find's prima.

Soweit ich das durchblicke ist der einzige Unterschied zum 332 von pixiac die 50cm Mittelsäule.

Das hier war ein Foto damit:

by , auf Flickr


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jun 2013, 08:55
Beiträge: 998
Bilder habe ich gerade keine zur Hand, aber eine kleine "Berlebach-Geschichte"...:

Ich hatte ein gebrauchtes Report 332 gekauft aber dabei dusseligerweise nicht hinterfragt, welche Anschlussschraube verbaut war. 3/8" war dann für alles vorhandenes Equipment unbrauchbar.

Was tun? Kurzer Hand samstags, gegen 17.00h, eine Mail an Berlebach gesendet. Antwort: binnen 1.5h (samstags!) -- alles kein Problem, benötigtes Teil wurde benannt, Umbauanleitung beigefügt, sehr kompetent und freundlich geschrieben. Um es kurz zu machen: Mail zur Bestellung des Ersatzteils war ausreichend (kein Verweis auf einen Webshop mit neuer Eingabe aller Daten oder so ein Käse), 5 Tage später (auf Rechnung!) alles im Haus und umgebaut. Bin sehr zufrieden, tolles und sehr stabiles Stativ zudem.

Servicewüste Deutschland? Gilt zumindest nicht für Berlebach. Klasse!

VG, fraenk


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Nov 2014, 19:43
Beiträge: 5476
Dass es so was noch gibt. Unglaublich.

_________________
It´s all about the fun. And the light.

Meine Lieblingsbilder gesammelt unter:

und


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 00:43
Beiträge: 7969
Wohnort: Im Herzen Bayerns
Schöner Thread! :thumbup:

Ja, bei Berlebach ist das Wort Service noch kein Fremdwort. Kann ich bestätigen!

Bin auf weitere Berichte gespannt! :cheers:

_________________
Nicht zu zeigen was, sondern wie ich es gesehen habe...



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 22:15 
Offline

Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:41
Beiträge: 62
Mein Berlebach habe ich vor rund 10 Jahren gebraucht bei ebay erbeutet. Seither hat Manfredo, oder wie das Zeug heißt, hier Hausverbot.

Ein Großteil meiner Bilder entsteht an der Nordsee, direkt am Wasser, häufig als Nachtaufnahmen. Gern auch mit 300er bei Windstärke 6 bis 8.

Ralf

_________________
Industrielandschaften und Töne aus Westeuropa
Blog: http://the-real-fotoralf.blogspot.com - Fotos: http://www.fotoralf.be/fotos/ - Audio: http://aporee.org/maps/projects/fotoralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 08:50 
Offline

Registriert: So 1. Jul 2012, 08:18
Beiträge: 89
Wohnort: München
Man kann Berlebach auch besuchen:
http://pen-and-tell.blogspot.de/2015/10 ... ebach.html

_________________
Gruss, Lutz
https://www.flickr.com/photos/la80935/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 09:17 
Offline

Registriert: Mo 20. Jan 2014, 17:18
Beiträge: 1549
Das Berlebach 1002 war nur relativ kurz hier ( ich habe keine Fotos im Einsatz davon gemacht). Die Verarbeitung war einfach super, aber 60cm waren dann auch im Makrobereich zu wenig.

Das nächste wird auf jeden Fall aus der neuen Serie sein, weil man mit den verschiedenen Moduleinsätzen viel flexibler ist. Tendenz geht in Richtung zwei Auszüge, damit es transportabel bleibt. Bliebe dann nur noch die Frage, ob ein 8XX oder 9XX und welcher Moduleinsatz. Die Auswahl ist echt riesig. Mit Nivelierkugel oder ohne, mit Mittelsäule oder ohne oder doch ganz schlicht wie beim Basismodell...

_________________




(aktualisiert am 06.09.2019)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 14:51 
Offline

Registriert: Mo 4. Mai 2015, 21:31
Beiträge: 234
Wohnort: Ammerbuch
Hallo,

pixiac hat geschrieben:
Hier nun ein paar Eindrücke von meinem Berlebach, dem Report 332 in Kombination mit dem Pegasus-Kopf.

Welche Schiene ist denn am Fuß Deines Pentax DA560?
Eine Berlebach 157 mm oder 227 mm?

Die Schnellspanner von Berlebach sind Arca-Swiss-kompatibel, was ich sehr gut finde!

Seit kurzem habe ich den 2-Wege-Neiger Berlebach 553.
Für das Geld extrem wertig gearbeitet, sehr schöne vertikale Friktion, zuschaltbare Schwerlastfeder,
sehr gut durchdachte Handhabung.
Das einzige, was fehlt, ist eine echte Friktion in der horizontalen Drehachse.
Aber man kann nicht alles haben. Dafür gibt es ja dann den Albatros oder Pegasus.
Berlebach muss ja auch etwas Modellpolitik machen.
Meine Neiger von Gitzo und Feisol liegen nur noch arbeitslos herum zum Verkauf.

Gruß Waldhocker

_________________
Der Waldhocker bei und


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kleiner Berlebach Club.
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 18:46
Beiträge: 2670
Prima Idee mit dem Club, wo ich doch gerade dabei bin, meine LBA auf eine GAS umzustellen. Wegen der 5%-Aktion schleiche ich ja schon einige Zeit durch den Berlebach-Webshop, aber ich durchschaue noch nicht so ganz, was ich eigentlich brauche. Stativ mit oder ohne Schraube, Neiger oder Kugelkopf, Wechselplatte? Bin da noch nicht genug eingearbeitet. Aber das wird dieser Club wahrscheinlich nach und nach lösen...

Gruß
Hildegunst

_________________
Ein Leben ohne Karpfen ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kleiner Kohlmeise Piepmatz
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Neckarland
Antworten: 3
Kleiner Vitaminstoß zum durchhalten
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 70

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz