Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 01:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:06
Beiträge: 379
Wohnort: Duisburg
Hallo,
Am 10.05.2017 ging es mal in die Eifel zum Westwall.
Als erstes mal Bilder von den fünf Bunkern des Westwall-Wanderweg in Buhlert.
Auf einem Rundweg von gut 8 KM befinden sich fünf noch erhaltene Bunker, die zum Teil betreten werden können.
Getroffen habe ich nur einen Mann mit Hund, 1 Rehbock und 3 Hirschkühe.
Wasserbunker : eine verbunkerte Quelle .
Bild

Bild
Bunker 132 - Gruppenunterstand mit angehängtem Kampfraum - Regelbau Typ10
Bild

Bild
Bunker 131 - Gruppenunterstand mit angehängtem Kampfraum - Regelbau Typ10
Bild
Bunker 135 - MG-Schartenstand ohne Panzerscharte - Regelbau Typ23
Bild
Eine von drei Hirschkühen
Bild
Bunker 139/40 - Doppelgruppenunterstand mit angehängtem Kampfraum - Regelbau Typ11.
Bild

Danach ging es zum Ochsenkopf.
Eine Runde von ca 4 km mit viel Suchen.
Hier sind alle Bunker gesprengt worden.
Was ich hier sehr verwunderlich fand ist das die Stellungslöcher und Laufgräben nach der langen Zeit
noch so gut sichtbar sind.
Bild

Immer noch werden Soldaten gefunden.
Bild

Gedenkstelle für US.-Soldat Robert T. Cahow - Geboren 1916, gefallen 1944 und wiedergefunden in 2000
Bild
und die Fundstelle:
Bild
Gut finde ich das den Helm noch kein Idiot mitgenommen hat.
Bild

Verschiedene gesprengt Bunker im Bereich Ochsenkopf.
Bild

Bild

Bild

Bild
Und immer wieder Gräben.
Bild

Bild

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Soldatenfriedhof Vossenack.
Hier ruhen 2334 Deutsche Soldaten.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wenige Kilometer weiter der Ehrenfriedhof Hürtgen.
Auf dieser Kriegsgräberstätte ruhen 3.001 Kriegstote des II. Weltkrieges.
2.960 Deutsche
27 ehem. sowjet. Union
13 Polen
1 Belgier
Bild
Viele Kreuze ohne Namen.
Bild

Bild
HDR aus fünf Bildern.
Bild
Bei einigen standen Blumen und kleine Andenken.
Bild

Auf dem Weg nach Hause, entlang der belgischen Grenze, noch ein paar Fotos von der Panzersperre (Drachenzähne) gemacht.
Sie zieht sich auch heute noch Kilometerweit durchs Land.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe der Tripreport gefällt ?
Mehr Bilder auf Facebook.
Gruß Holger

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Mär 2016, 20:54
Beiträge: 1038
Wenn ich mich nicht vertue, ist Bunker 132 10min zu Fuß von mir zu Hause entfernt

_________________
Gruß, Cedric


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4845
Es ist immer interessant zu sehen, wie ein anderer die eigene Heimat sieht. Der Westwall und seine Relikte sind Bestandteil meiner Heimat. CCL wohnt näher an dem Abschnitt, den Du fotografiert hast als ich. Den Buhlert kenne ich auch recht gut. In meiner unmittelbaren Nachbarschaft sieht das auch ähnlich aus. Kein Wunder, die Eifelgrenze wurde mit Bunkern und Verteidungungslinien ausgestattet und dann kommt noch hinzu, dass die Front hier lange Zeit (1944/1945) verharrte. Es hat sehr viele Opfer auf beiden Seiten gegeben und die Zivilbevölkerung einschließlich aller Infrastruktur hat ebenfalls enorm gelitten. Selbstverständlich findet man die Relikte dieser Zeit in der Eifel zuhauf.

Sich dem Westwall und seiner Geschichte als reflektierender Mensch zu nähern ist nicht ganz einfach.Die braunen Pilger lassen wir einmal außen vor, die sich leider auch immer wieder hier herumtreiben.
Deine Fotos sind sachlich, dokumentativ. Das finde ich sehr angemessen. Bleibt zu hoffen, dass die Relikte des Westwalls dazu beitragen, die Wiederholung der Geschichte zu verhindern.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:06
Beiträge: 379
Wohnort: Duisburg
Was ich sehr gut fand , alles ohne Schmierereien und Graffitis.

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk

_________________



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 3878
pentidur hat geschrieben:
[...] Deine Fotos sind sachlich, dokumentativ. Das finde ich sehr angemessen. Bleibt zu hoffen, dass die Relikte des Westwalls dazu beitragen, die Wiederholung der Geschichte zu verhindern.


Das finde und hoffe ich auch.

Nicht ganz nachvollziehbar finde ich, dass man dort oben, wo jährlich noch Leichen, Granaten etc. gefunden werden, einen Waldseilgarten für Kinder errichtet hat. Der Waldseilgarten selbst, den wir letztes Frühjahr besucht hatten, ist wunderschön gelegen und wir hatten eine Menge Spass. Aber um ehrlich zu sein, als verantwortlicher Erwachsener, war mir nicht wohl dabei. Hätte ich es denn vorher ...

An der Normandie, westlich von Le Harvre, wo wir dann vorletzten Sommer waren, ist es aber kein Deut anders.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4845
ulrichschiegg hat geschrieben:
Nicht ganz nachvollziehbar finde ich, dass man dort oben, wo jährlich noch Leichen, Granaten etc. gefunden werden, einen Waldseilgarten für Kinder errichtet hat. Der Waldseilgarten selbst, den wir letztes Frühjahr besucht hatten, ist wunderschön gelegen und wir hatten eine Menge Spass. Aber um ehrlich zu sein, als verantwortlicher Erwachsener, war mir nicht wohl dabei. Hätte ich es denn vorher ...

An der Normandie, westlich von Le Harvre, wo wir dann vorletzten Sommer waren, ist es aber kein Deut anders.

Darüber kann man natürlich durchaus unterschiedlicher Ansicht sein. Aber: Wir sind hier kein Museum. Die Geschichte geht weiter. Wir leben im Jetzt. Auch das ist eine Lehre, die man aus den Ruinen ziehen darf.

Hier ist viel Leid geschehen. Daran muss erinnert werden. Mit aller Pietät.
Hier leben Menschen. Die dürfen sollen sich am Leben freuen. Und Spaß haben.
Es gibt hier Platz für beides. Zum Glück.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 3878
pentidur hat geschrieben:
ulrichschiegg hat geschrieben:
Nicht ganz nachvollziehbar finde ich, dass man dort oben, wo jährlich noch Leichen, Granaten etc. gefunden werden, einen Waldseilgarten für Kinder errichtet hat. Der Waldseilgarten selbst, den wir letztes Frühjahr besucht hatten, ist wunderschön gelegen und wir hatten eine Menge Spass. Aber um ehrlich zu sein, als verantwortlicher Erwachsener, war mir nicht wohl dabei. Hätte ich es denn vorher ...

An der Normandie, westlich von Le Harvre, wo wir dann vorletzten Sommer waren, ist es aber kein Deut anders.

Darüber kann man natürlich durchaus unterschiedlicher Ansicht sein. Aber: Wir sind hier kein Museum. Die Geschichte geht weiter. Wir leben im Jetzt. Auch das ist eine Lehre, die man aus den Ruinen ziehen darf.

Hier ist viel Leid geschehen. Daran muss erinnert werden. Mit aller Pietät.
Hier leben Menschen. Die dürfen sollen sich am Leben freuen. Und Spaß haben.
Es gibt hier Platz für beides. Zum Glück.


Hallo Rudi, die Eifel ist eine wunderschöne Heimat. Und sicher soll es Raum für Beides geben, ich wollte Dir da nicht zu Nahe treten.

Der Herr, der die Führung gemacht hat, erzählte uns, dass dort oben im Hürtgenwald, noch jedes Jahr Sprengstoff gefunden wird. Den Seilgarten hätte man auch 5km weiter setzen können, das wollte ich sagen. Mir war mit den Kindern etwas mulmig dabei.

Landschaftlich ist es wunderschön dort und wir kommen gerne wieder.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4845
ulrichschiegg hat geschrieben:
Der Herr, der die Führung gemacht hat, erzählte uns, dass dort oben im Hürtgenwald, noch jedes Jahr Sprengstoff gefunden wird. Den Seilgarten hätte man auch 5km weiter setzen können, das wollte ich sagen. Mir war mit den Kindern etwas mulmig dabei.

Der Herr hat das schon richtig erzählt. Tatsächlich findet man immer wieder Munition und auch Weltkriegsopfer. Es wird immer noch gezielt danach gesucht und es gibt zahlreiche Zufallsfunde.
Bevor hier ein Bebauungs- oder Flächennutzungsplan erstellt wird kümmert sich der Kampfmittelräumdienst darum. Man hat in der Hinsicht in den ersten Jahren nach dem Krieg viel gelernt.
Ich habe auch meine ganz persönlichen Erfahrungen damit. Sowohl mit Munitionsfunden (die letzte Granate fand ich vor zwei Jahren) als auch damit, dass diese hoch gefährlich sein kann. Ich habe den Knall der Bombe noch in den Ohren, die 1967 ein Haus in meinem Dorf zerfetzte und zwei Menschenleben auslöschte. Die Fliegerbome lag unter einem nach dem Krieg erbauten Haus und zündete spontan. Mein Klassenkamerad (damals 7 Jahre alt, wie ich) blieb verschont. Er hatte eigentlich Stubenarrest, war aber ausgerissen. Seine Mutter starb. (Der Autor war ebenfalls einer meiner Schulkameraden)

Es gibt keinen Grund, ängstlich zu sein. Solange das mulmige Gefühl vom Erinnern an die leidvolle Vergangenheit herrührt, ist das in Ordnung. Aktuell gibt es keinen Grund, ängstlich zu sein oder seine Kinder nicht in der Gegend spielen zu lassen. Und 5 km weiter ist die Lage wahrscheinlich auch nicht anders...

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 17:19 
Offline

Registriert: So 6. Jul 2014, 15:59
Beiträge: 426
Vorsicht, in der Schlacht im Hürtgenwald wurden erstmalig Glasminen eingesetzt. Deren Gehäuse ist aus Glas und solche Minen können nicht mit herkömmlichen Minensuchgeräten entdeckt werden. Diese Minen sind auch heute noch voll funktionstüchtig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eifel Hürtgenwald Westwall
BeitragVerfasst: Fr 12. Mai 2017, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 3878
Ich sehe schon, wenn man mit dem Risiko aufwächst, urteilt man anders. Dass das Gelände zu gut wie möglich geräumt wurde, daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

Danke Dir für Deine Erläuterungen Rudi :cheers:

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Impressionen aus der Eifel
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Jamou
Antworten: 13
Die Untermosel / Eifel / Hunsrück im Herbst - Altglas -
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: birko
Antworten: 70
Eifel (NMZ)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Jamou
Antworten: 5
...dances with the daffodils. Eifel Narzissenwiesen 1.4.2017
Forum: Usertreffen
Autor: pentidur
Antworten: 80
Burg Eltz in der Eifel
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: andi1893
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz