Aktuelle Zeit: Mo 23. Sep 2019, 09:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2015, 09:58
Beiträge: 2066
chriskan hat geschrieben:
(Also eigentlich bräuchte man jetzt nur noch die Ersatzteile. Wenn sie Teile herausrücken, muss man wahrscheinlich mit entsprechendem Aufschlag rechnen. Ganz verbasteln möchte ich es auch nicht.)


Bilder sind nicht zu sehen. :)
März rückt die E-Teile raus, weiß ich zufällig. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 12:52 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1744
Wohnort: Irenental
Ja, sorry wegen der Bilder. Ich merke schon gar nicht wenn ich automatisch irgendwo eingeloggt bin. Es geht also nur mit FB Account.

Danke für den Hinweis mit März. Das wußte ich nicht und hätte es gleich in Anfrage schreiben können. Manche Serviceanbieter haben ja nicht so eine Freude damit Ersatzteile herauszurücken. In AT beißt man da oft auf Granit.

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.


@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2017, 01:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2015, 09:58
Beiträge: 2066
Motor ganz gestorben? auch nicht schlimm.
Wer "es sich selber machen" möchte :mrgreen: , noch eine aktuelle Info:

SDM Motoren kosten 99,45 Euro brutto zzgl. 11,90 Euro Versandkostenpauschale.
Eine Lieferzeit ist momentan leider nicht einschätzbar, da gibts wohl gerade Probleme mit den Nachschub. (Stand 8.2.2017)

Es handelt sich bei den gewünschten Motoren um modifizierte leistungsstärkere SDM-Module. Falls die betreffenden Objektive also noch die alte SDM-Generation beinhalten muss in dem Fall auch die Hauptplatine der Objektive erneuert werden, da der neue Antrieb auch eine neue Ansteuerung benötigt.
Die neue Hauptplatinen-Generation hat die Artikelnummer 48150E100 eingeprägt, bei einer anderen Artikelnummer, die kleiner als 48 zu Anfang beginnt, handelt es sich um die alte Generation und muss bei Verwendung der neuen SDM-Moren ebenfalls erneuert werden. Der Artikelpreis liegt bei 54,24 Euro pro Stück.

Auch wenn ich es in das DA* Tut geschrieben habe, das SDM 17-70 hat den gleichen Motor drin wie die Da*s, es gilt also ebenfalls für diese Objektivreihe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2017, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2250
Deepflights hat geschrieben:
Motor ganz gestorben? auch nicht schlimm.
Wer "es sich selber machen" möchte :mrgreen: , noch eine aktuelle Info:

SDM Motoren kosten 99,45 Euro brutto zzgl. 11,90 Euro Versandkostenpauschale.
Eine Lieferzeit ist momentan leider nicht einschätzbar, da gibts wohl gerade Probleme mit den Nachschub. (Stand 8.2.2017)

Es handelt sich bei den gewünschten Motoren um modifizierte leistungsstärkere SDM-Module. Falls die betreffenden Objektive also noch die alte SDM-Generation beinhalten muss in dem Fall auch die Hauptplatine der Objektive erneuert werden, da der neue Antrieb auch eine neue Ansteuerung benötigt.
Die neue Hauptplatinen-Generation hat die Artikelnummer 48150E100 eingeprägt, bei einer anderen Artikelnummer, die kleiner als 48 zu Anfang beginnt, handelt es sich um die alte Generation und muss bei Verwendung der neuen SDM-Moren ebenfalls erneuert werden. Der Artikelpreis liegt bei 54,24 Euro pro Stück.

Auch wenn ich es in das DA* Tut geschrieben habe, das SDM 17-70 hat den gleichen Motor drin wie die Da*s, es gilt also ebenfalls für diese Objektivreihe.


Hochgradig spannende Infos. :thumbup:
D.h. letztlich, dass man durch Aufschrauben und lesen der Artikelnummer auf der Platine prüfen kann, ob man einen alten oder neuen SDM drin hat.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2017, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2015, 09:58
Beiträge: 2066
beholder3 hat geschrieben:
D.h. letztlich, dass man durch Aufschrauben und lesen der Artikelnummer auf der Platine prüfen kann, ob man einen alten oder neuen SDM drin hat.


So ist es, ich hätte ja gerne einen Motor nebst Platine bestellt, aber es sind ja derzeit keine lieferbar.
Sobald ich welche bekomme, mache ich ein Vergleichsbild mit den beiden Herstellungsnummern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: So 12. Feb 2017, 21:21 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1744
Wohnort: Irenental
Deepflights hat geschrieben:
Motor ganz gestorben? auch nicht schlimm.
Wer "es sich selber machen" möchte :mrgreen: , noch eine aktuelle Info:

SDM Motoren kosten 99,45 Euro brutto zzgl. 11,90 Euro Versandkostenpauschale.
Eine Lieferzeit ist momentan leider nicht einschätzbar, da gibts wohl gerade Probleme mit den Nachschub. (Stand 8.2.2017)
...

Ja, so in die Richtung habe ich mir das vorgestellt (+100% Aufschlag oder so). Mit der Platine kommt das dann auf 160 EUR. Dann wird es langsam uninteressant selbst zu schrauben, den ein gewisses Restrisiko bleibt immer. Kostet dann pro Stück wahrscheinlich 10,95 EUR/Stück :mrgreen: direkt aus Hongkong oder so. Eigentlich müsste man eine Kiste voll bestellen, den es ist sicher Standard-Teil in dem Bereich. Nur woher?

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.


@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Mo 13. Feb 2017, 08:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2015, 09:58
Beiträge: 2066
Standard mit Sicherheit nicht, es ist eine Pentaxentwicklung weil auf dieser Platine auch die Informationen für Blende und Fokus generiert werden.
Ich vermute das Pentax diese Platinen auch irgendwo herstellen lassen, aber von der Fab direkt werden wir kaum etwas bekommen.
Sicher schlägt der Händler beim Ersatzteilverkauf auch etwas drauf, ist auch sein gutes Recht.
Der Motor selbst könnte stammen, aber irgendwie kann ich das nicht verstehen :lol:
Selbst wenn, ich glaube wenn Du da sagst du brauchst 2-3 Motoren dann machen sie sich nicht mal die Mühe Deine Mail zu beantworten.

Für mich persönlich ist es nicht uninteressant, ich brauch dafür etwa 20 min.
Wenn man bedenkt das eine Fachwerkstatt dafür im Schnitt 250€ nimmt, spare ich immer noch und vor allem ich hab nach 20min. ein einsatzfähiges Objektiv und nicht erst nach Wochen.

Der Thread richtet sich an Leute die sich es zutrauen da Hand anzulegen, ohne entsprechendes Werkzeug ist es ohnehin nicht sonderlich ratsam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Di 14. Feb 2017, 16:19 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 9897
Wohnort: Hessen
Deepflights hat geschrieben:
... Der Tipp mit dem Klebeband ist gut, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. :)

Da Du Dein tolles Tutorial noch etwas ausbauen möchtest, habe ich dazu nochmals diese Bitte, siehe oben.
Vielleicht findet sich ein Bild dazu, damit es einfacher wird.

In einem Video zur Reparatur sieht man, dass das Entfernen/Anheben der SDM-Kontakte nicht so einfach ist.
Mit welchem Werkzeug konntest Du das am besten abheben ohne Spuren zu hinterlassen.

Dann einmal wieder die Frage nach dem richtigen Öl ... bei der Suche danach habe ich gefunden:

- Ein , sogenanntes Hochleistungsschmirspray Lubbi Cant Teslanol
und/oder
- Ein Gleitmittel/Gleitstoff aus dem Modellbau, Dry Fluid Heli, das enthält kein Öl, sondern nur Gleitsubstanzen. (Wird Dir sicher bekannt sein?!)

Vielen Dank für eine Einschätzung im voraus für die Ergänzung Deiner Tipps!

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Di 14. Feb 2017, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jul 2015, 09:58
Beiträge: 2066
mika-p hat geschrieben:
In einem Video zur Reparatur sieht man, dass das Entfernen/Anheben der SDM-Kontakte nicht so einfach ist.
Mit welchem Werkzeug konntest Du das am besten abheben ohne Spuren zu hinterlassen.


Wenn Du die beiden Kontakte am Bajonett meinst, Schrauben lösen und entfernen, dann mit dem Skalpell in den Spalt bei der Schraubenbohrung abwechselnd auf beide Seiten aufhebeln.
Das ist überhaupt kein Problem.
mika-p hat geschrieben:
Dann einmal wieder die Frage nach dem richtigen Öl ... bei der Suche danach habe ich gefunden:

- Ein , sogenanntes Hochleistungsschmirspray Lubbi Cant Teslanol
und/oder
- Ein Gleitmittel/Gleitstoff aus dem Modellbau, Dry Fluid Heli, das enthält kein Öl, sondern nur Gleitsubstanzen. (Wird Dir sicher bekannt sein?!)


Dry Fluid geht hier nicht weil die Kapillarwirkung zu gering ist, das Teslanol kannst Du nehmen, aber nicht direkt drauf sprühen sondern auf eine Nadel etc. und dann den Tropfen wie beschrieben anbringen.


Das Bild mache ich sobald ich wieder mal ein SDM Objektiv habe, derzeit liegt ein 29mm. Meyer Görlitz im Kasten und treibt mich in den Wahnsinn....
Aussen hui, innen alles verharzt inkl. Blende.
Alles wird gut... :ommmh:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [Tutorial] SDM Reparatur DA*
BeitragVerfasst: Di 14. Feb 2017, 19:13 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 9897
Wohnort: Hessen
Nochmals vielen Dank! Ja, habe ich mir schon in dieser Richtung gedacht.
Aber die Bestätigung eines Fachmannes beruhigt immer wieder! :ja:

Und immer eins nach dem anderen, in der Ruhe liegt die Kraft - ehe der Hammer kommt. xd :lol:

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tutorial für Gimp gesucht
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Jörn
Antworten: 26
Reparatur vs. Neukauf/Ersatz ?!
Forum: DSLR
Autor: Blisa
Antworten: 15
Was kann ich aus einer RAW-Datei rausholen?-Kleines Tutorial
Forum: Tipps und Tricks
Autor: derflow1991
Antworten: 7
[Tutorial] Blendensteuerung reparieren K-30/K-50
Forum: Tipps und Tricks
Autor: blende1.4
Antworten: 66
[Tutorial] Deep Sky - Fotografie mit Pentax
Forum: Tipps und Tricks
Autor: ivan danko
Antworten: 48

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz