Aktuelle Zeit: Sa 5. Dez 2020, 16:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 14:29
Beiträge: 415
Wohnort: Coesfeld
Hannes21 hat geschrieben:
Moin!

Als ich diesen Thread gelesen habe, war ich schon ein wenig nachdenklich.
Meine Nichte macht gewerbemäßig Aufnahmen auf Hochzeiten, Paarshooting, Kinder, etc.
Bisher immer mit Pentax-Ausrüstung.


Hallo Hannes, mit welchen Pentaxen war deine Nichte vor dem Wechsel zu Sony unterwegs (wenn ich fragen darf)? Da traut man sich ja kaum, einmal eine anderen Kamera in die Hand zu nehmen, wenn so eklatante Unterschiede vorhanden sind.

_________________
das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
www.alois-lammering.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 15:45 
Offline

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 75
Wir haben leider auch diverse "verbotene Kombinationen" aus Kameras und Objektiven in der Familie. Z.B. sind K200 und K-01 gleich doppelt vorhanden; aber die Fokuspräzision ist bei manchen Gläsern sehr trotzdem unterschiedlich (nur eine Kamera kriegt das FA 2,8/135 auf große Entfernung wirklich scharf). Dazu noch öfter Vollversagen mit Fremdobjektiven bei Kunstlicht (dieselbe Kombi bei Tageslicht funzt aber)...

So gut mir Pentax auch gefällt - wegen der hohen Ausschussquote kann ich die Marke niemanden mehr guten Gewissens weiterempfehlen - in meinem Freundeskreis gibt es nunmal keinen Fehlfokus :(

Eddy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 15:57 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 17177
Wohnort: Bremen
aloislammering hat geschrieben:
Hannes21 hat geschrieben:
Moin!

Als ich diesen Thread gelesen habe, war ich schon ein wenig nachdenklich.
Meine Nichte macht gewerbemäßig Aufnahmen auf Hochzeiten, Paarshooting, Kinder, etc.
Bisher immer mit Pentax-Ausrüstung.


Hallo Hannes, mit welchen Pentaxen war deine Nichte vor dem Wechsel zu Sony unterwegs (wenn ich fragen darf)?
K1I und K3I


aloislammering hat geschrieben:
Da traut man sich ja kaum, einmal eine anderen Kamera in die Hand zu nehmen, wenn so eklatante Unterschiede vorhanden sind.

Also das bezieht sich ja jetzt nur auf das AF-System.
Wenn ich dir eine neue Pentax in die Hand gebe, kannst du nach wenigen Handgriffen losziehen und Bilder machen.
Wenn ich dir die Fuji oder meine Pen-F in die Hand gebe, stehst du erst mal da wie der Ochs vorm Berg.
Wenn ich die Oly ein paar Wochen nicht in der Hand gehabt habe, kann ich damit erst mal nicht gescheit fotografieren.
Ich musste Anfangs erst einmal im Internet ein Tutorial lesen, wie man die Kamera am besten einstellt. Das Menü ist sehr gewöhnungsbedürftig, wohl auch bei der Fuji.

Das Ähnliche hatten wir hier ja letztens mit dem Bericht K1 und Sony.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2017, 18:47
Beiträge: 565
So kann ich das aber nicht nachvollziehen,
ich fotografiere mit K1 und K5II proffesionell Hochzeiten und muss mich in absolut Kurzer Zeit auf den Af verlassen können, und habe keine Probleme mit Unschärfe.
Wenn meine Frau mit der K5II mal Unschrfe Bilder hat ist es zu 95 % AF nicht an der Richtigen Stelle, sprich durchgeschossen und Hintergrund erwischt oder Verwacklungsunschärfe, meisten hat sie das Tamron 70-200 bei Blende 3,2 drauf.
Also ich würde wegen Hochzeiten nicht die Kamera wechseln wegen Unschärfe und AF.
Kannst dich ja auf meiner Website davon überzeugen.
Grüße Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 16:46 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 17177
Wohnort: Bremen
Alex, natürlich kann man jetzt nicht den Schluss daraus ziehen, man könne mit Pentax keine Hochzeiten fotografieren.
Ich habe auch schon 3 Hochzeiten mit Pentax fotografiert, und alle und auch ich waren zufrieden.

Man kann natürlich auch mit Pentax tobende Hunde und Sport fotografieren.
Aber ich denke dass es mit einem anderen System besser geht bzw. weniger Ausschuss hat.
Wäre ich Sportfotograf, würde ich vermutlich nicht mit Pentax fotografieren.

Es gibt nicht DAS eine System, alle haben ihre Vor- und Nachteile.
Und ich hab mich für die Vorteile von Pentax entschieden, und nehme die Nachteile in Kauf (trotzdem immer darauf hoffend, dass hier Verbesserungen kommen, das darf man ja)

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 14:29
Beiträge: 415
Wohnort: Coesfeld
Da stimme ich Hannes zu. Bin auch regelmässig auf Hochzeiten im Bekannten- und Freundeskreis unterwegs, mittlerweile schon in der zweiten Runde (Silberhochzeiten, bei denen ich schon vor 25 Jahre dabei war). Ich komme bisher gut klar, alle sind zufrieden. Ich habe aber auch noch nie mit einem anderen digitalem System gearbeitet, würde mich nach den Aussagen hier schon mal interessieren. Unterm Strich bin ich aber sehr zufrieden mit meinen Pentaxen, neige aber auch zu Nischenlösungen, die nicht jeder hat. Wie hier schon gesagt, es gibt nicht "das System", alles hat Vor- und Nachteile.

Zurück zum Usprungsthema: hatte eigentlich mit der Treffsicherheit des AF nie grundsätzlilche Probleme mit meiner K5IIs. Wegen der relativen Trägheit focussiere ich aber auch oft vor.

_________________
das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
www.alois-lammering.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 17:21 
Offline

Registriert: Fr 4. Dez 2015, 01:36
Beiträge: 333
Wohnort: Leipzig
beholder3 hat geschrieben:
Donaufotograf hat geschrieben:
sehr unterschiedliche Fokus-Treffer

Bei alten Schraubendreherobjektiven (und Du verweist auf 2 solche) ist die Präzision nie auf modernstem Niveau. Wenn das ältere Teile sind, am besten gebraucht gekauft (wo dann mehr Spiel in der Mechanik ist) und man die bei minimaler Tärfenschiefe nutzt, fällt das schon mal auf.


Hier tritt der oben beschriebene Effekt deutlich zu Tage: Wenn das Objektiv deutlich Spiel hat, sind die Fokuspunkte meiner beobachtung nach zwischen 'rein- und 'rausfahren systematisch unterschiedlich. Meine Objektive mit wenig Spiel, die kontrastreich offen abbilden, zeigen dies kaum. An K-1 und KP ist es mehr als an der K-5, die langsamer dreht.

Insofern lohnt es sich, die Prüfung richtungsabhängig zu machen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2020, 19:00 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 687
Donaufotograf hat geschrieben:
Ich habe ein seltsames Verhalten an meiner erst kürzlich erworbenen K-5 II festgestellt:
Sowohl mit der DA 35mm 2.4, als auch mit dem FA 50mm 1.4 bekomme ich sehr unterschiedliche Fokus-Treffer und das lässt sich reproduzieren.
Gerade bei Portraits trifft der AF mal das anvisierte und rückbestätigte Auge. Ein anderes Mal liegt der Fokus merklich daneben und zwar sowohl davor als auch dahinter.
Fokuskorrektur ist aus.
Gerade bei schwächerem Licht tritt dieses Problem vermehrt auf. Ich habe schon versucht, den Fokus-Sensor mit dem Blasebalg vorsichtigig zu entstauben (Auf Verdacht), hat aber nicht viel gebracht.

Mir ist auch bewusst, dass gerade bei kleiner Blende jede Bewegung das Ziel aus dem Fokusbereich bringen kann, aber das Problem tritt auch bei unbewegten Objekten und mit Stativ auf. Der AF an meiner Nikon D90 mit dem billigen 50 mm 1.8 D ist da deutlich zuverlässiger.

Du hast Dir ein bekannt schwieriges Objektiv für den AF ausgesucht, das FA50/1,4!

Für alles Folgende natürlich vorausgesetzt, dass der AF des FA50/1,4 exakt sitzt (gilt es mit gutem Licht zu überprüfen und ggf. einzustellen)

Zwar hat die K5II die lichtempfindlicheren f2,8 Sensoren, aber gerade bei wenig Licht ist der DOF (Depth of Image = Tiefenschärfe) kritisch, der AF der K5II kann da nicht sicher treffen.

Du würdest mit dem F bzw FA50/1,7 oder dem DA50/1,8 leichter treffen!

Was auch zu prüfen ist: AF-S oder AF-C?
Der AF-C ist bei der K5II noch nicht das Gelbe vom Ei, das ändert sich so richtig erst ab der kommenden K3-III.

Insoweit kann diese Aussage:
bmk hat geschrieben:
Mit dem FA 1,4/50 hat das natürlich wenig zu tun.

ev. falsch verstanden werden, es hat sehr viel damit (Deinem Problem) zu tun!
Natürlich hat das FA50/1,4 nichts mit dem FA*400/5,6 zu tun, man geht ja auch kaum mit dem FA50/1,4 auf "Kranich jagd", es sei denn man schafft es, Stunden vorher an einem Rastplatz zu lauern und die landen bei diesen Temparaturen dann ausgerechnet sehr nah an Deinem Versteck. Nur dass sie die geringste Bewegung sofort verscheucht, so scheu wie Kraniche eben sind.

Wenn ich mich richtig entsinne, gibt es ziemlich viele negative Reviews auf Amazon über dieses Objektiv, aber nur
deshalb, weil f1,4 nicht verstanden wird!

Mit dem Stativ hat das natürlich nichts zu tun.

Das FA50/1,4 ist ein Objektiv, das noch aus der Filmära stammt, es wurde 1991 vorgestellt und seither unverändert so gebaut! Die erste Pentax DSLR, die *istD kam 2003 auf den Markt.
Bedeutet aber nicht, dass man mit ihm an der K5II nicht arbeiten könnte, im Gegenteil!
Noch schwieriger bzw. herausfordernder wird mit einem K50/1,2 oder A50/1,2.

Trotzdem: Ich bevorzuge das F50/1,7 (und natürlich das DA*55/1,4SDM... aber da können SDM Probleme auftauchen!)

Hol Dir ein gutes DA50/1,8, das ist für Digital gebaut.
Damit macht man wenig falsch.
Sollte wie schon erwähnt genauso gut funktionieren wie die Nikon+50/1,8!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Fr 20. Nov 2020, 08:41 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 687
SteffenD hat geschrieben:
Wurde nicht früher schon darüber berichtet das die K-5 bei schlechtem Licht unzuverlässig fokussiert?
Am Tag hast du bestimmt keine Probleme damit.

Grosser Unterschied zwischen K5/I (insbesondere mit veralteter Firmware) und K5II!

Die K5-I hatte weniger Probleme bei schlechtem Licht sondern bei Kunstlicht, wenn die Lichtquelle durch Wolframdraht erzeugt wurde (Tungsten).

Weniger Probleme ist relativ, die AF-Sensoren waren bei der K5-I eben noch deutlich lichtschwächer:
f5,6 bei K7, K5, K30, K50, K500, K-S1
f2,8 bei K5II/s, K3, K-S2, K-70 etc.

Wer da etwas tiefer forschen will:
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=979864

Ein f2,8 Sensor (zwei davon in der K5II) hat ein breiteres Messfeld.
Da es sich da ja um Phasen-Autofokus handelt, können deshalb grössere Phasenfehler leichter gemessen werden.
Aber mit der K5II hatte Pentax das erste Mal f2,8 AF-Sensoren eingesetzt, das war für Pentax noch jungfräuliches Gebiet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: K-5 II AF Genauigkeit
BeitragVerfasst: Fr 20. Nov 2020, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:57
Beiträge: 8253
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Ach ja, bei Kunstlicht war das.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, SMC DA 16-45mm/4 ED AL und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Genauigkeit von AF-Punkten abhängig von Objektiv/Brennweite?
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Dunkelmann
Antworten: 27

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz