Aktuelle Zeit: Mi 23. Sep 2020, 09:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Nov 2012, 17:48
Beiträge: 396
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock
Heute in Spiegel -Online gelesen. Das dürfte auch für einen beabsichtigten Verkauf von Fotoprodukten bei ebay gelten.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bgh- ... 02453.html

Gruß Harry


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:15
Beiträge: 3334
Ganz ehrlich? Richtig so. Es regt mich immer unendlich auf, wenn Auktionen auf die ich bieten will oder biete vorzeitig beendet werden.

_________________
Mein
Mein
Meine Homepage:

"The great truth is there isn't one
And it only gets worse since that conclusion"
Mgła


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 15:20 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10510
Es gilt halt dasselbe wie immer, erst denken, dann handeln!

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 4817
Wohnort: Erding
angus hat geschrieben:
Es gilt halt dasselbe wie immer, erst denken, dann handeln!

So einfach ist es nicht.....

Ebay bietet die Möglichkeit, Auktionen zu beenden und das in zwei Varianten:
1.) Verkauf zum aktuellen Höchstgebot
2.) Beenden und streichen aller abgegebenen Gebote

Möglichkeit 2 muss zumindest von den ebay-AGB gedeckt sein, die sowohl der Anbietende wie auch der Bietende akzeptiert haben.

Die erste wichtige Frage wäre also jetzt, was der Anbieter in dem BGH-Fall gemacht hat, Nr. 1 oder Nr. 2
Und falls er sich (nach ebay-AGB sauber) für Nr. 2 entschieden hat, wie begründet das Gericht, dass die AGB nicht gelten?

Ohne Antworten auf diese Fragen ist m.E. jede Diskussion sinnlos.

_________________
Grüße aus dem Süden

Alfredo





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 22:39
Beiträge: 399
Na ja, in den Ebay-AGB steht dazu folgendes:
Zitat:
Berechtigte Gründe für die vorzeitige Beendigung eines Angebots

Nur in den folgenden Fällen sind Sie berechtigt, Ihr Angebot vorzeitig zu beenden:

Sie haben sich beim Eingeben des Angebots geirrt. Beispiele:

wesentlicher Fehler bei der Beschreibung des Artikels

Fehler bei Angabe von Start- oder Mindestpreis

Es ist Ihnen unverschuldet unmöglich, den Artikel dem Käufer zu übereignen.

Beispiele:

Artikel wurde unverschuldet zerstört oder beschädigt

Artikel wurde gestohlen

Sie können den Artikel wegen eines rechtlichen Verbots oder eines Rechtsmangels nicht übereignen

Nicht berechtigt sind Sie zum Beispiel in den folgenden Fällen:

Sie möchten den Artikel anderweitig verkaufen, verschenken oder sonst weitergeben oder haben dies bereits getan.

Sie haben sich zwischenzeitlich gegen einen Verkauf entschieden.


Da der Verkäufer wohl anderweitig verkaufen wollte, war das Beenden nicht korrekt.

_________________
Viele Grüße
Micha


.....Jeder muss doch irgendwo sein.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2014, 16:28
Beiträge: 380
Zitat:
Berechtigte Gründe für die vorzeitige Beendigung eines Angebots

Nur in den folgenden Fällen sind Sie berechtigt, Ihr Angebot vorzeitig zu beenden:

Sie haben sich beim Eingeben des Angebots geirrt. Beispiele:

Fehler bei Angabe von Start- oder Mindestpreis


Also hätte er das Angebot tatsächlich frühzeitig beenden können, nur hätte er einen anderen Grund angeben müssen. Der wird sich ganz schön ärgern, hätte er diesen Grund angegeben hätte er sein Auto zum Schluss nicht verschenken müssen. :klatsch:

Leute gibts :D

_________________
Pentax K-Serie: weitermachen, wo andere aufhören müssen

Alle von mir gezeigten Bilder sind mein Eigentum und unterliegen dem Urheberrecht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 4817
Wohnort: Erding
spezialdemokrat hat geschrieben:
Da der Verkäufer wohl anderweitig verkaufen wollte, war das Beenden nicht korrekt.

Weißt du, dass das Gericht das Urteil darauf stützt? Ich weiß das nicht. Deshalb bin ich auf die Urteilsbegründung gespannt und halte bis dahin die Füße still.

_________________
Grüße aus dem Süden

Alfredo





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 16:54 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10510
Na ja, wenn jemand ein Auto ohne Mindestgebot bei 1€ einstellt, hat er vorher wohl eben nicht nachgedacht. Mehr kann man ohne größere Info nicht sagen - in den Medien werden solche Fälle gerne sehr verkürzt wiedergegeben.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jun 2013, 20:16
Beiträge: 3838
Wohnort: Mecklenburg
Da kann ich Alfredo nur zustimmen, obwohl der Verkäufer ein Vollpfosten sein muss. Woher weiss das Gericht von dem anderweitigen Verkauf ? :ka: Der Verkäufer hätte nur in seinem Angebot einen Mindestpreis festlegen müssen. Ist dieser Mindestpreis nicht erreicht, so kann er mit seinem Angebot machen was er will.

_________________
LG aus Meckpomm
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 22:39
Beiträge: 399
derfred hat geschrieben:
spezialdemokrat hat geschrieben:
Da der Verkäufer wohl anderweitig verkaufen wollte, war das Beenden nicht korrekt.

Weißt du, dass das Gericht das Urteil darauf stützt? Ich weiß das nicht.

Ich weiß das aucht nicht, das habe ich auch nicht behauptet. Laut Ebay-AGB war die Beendigung mit dieser Begründung jedenfalls nicht korrekt.
Ralf66 hat geschrieben:
Woher weiss das Gericht von dem anderweitigen Verkauf ?

Vermutlich von dem Kläger, der es wiederum vom Verkäufer mitgeteilt bekam (laut Artikel schriftlich per Mail).
angus hat geschrieben:
- in den Medien werden solche Fälle gerne sehr verkürzt wiedergegeben.

Das ist allerdings richtig, und ohne Kenntnis der Urteilsbegründung ist eine Diskussion darüber tatsächlich müßig. In finde das Urteil aber auch schon ohne Begründung mindestens interessant, wenn nicht sogar bemerkenswert.

_________________
Viele Grüße
Micha


.....Jeder muss doch irgendwo sein.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Milchstrasse über dem Mattmark Stausee im Saastal
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: mschwinne
Antworten: 25
VORSICHT MINEN
Forum: Offene Galerie
Autor: Komaraz
Antworten: 7
Silver Efex über die Schweiz gelassen
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: diego
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz