Aktuelle Zeit: Mo 26. Sep 2022, 01:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2020, 14:52 
Offline

Registriert: So 21. Apr 2013, 23:19
Beiträge: 684
Nur als Anhaltspunkt:
Bei uns im Fotoclub werden nach Austellungen Bilder an Leute verkauft, die sich diese daheim aufhängen wollen.
Wir haben uns auf einen einen Preis geeinigt, der ist das 4 fache der Kosten des Bildes, was auch meist so akzeptiert wird. Geschenkt wird nichts, weil was wenig kostet, auch nichts wert ist und wir Fotografen, die davon leben müssen, keine Konkurrenz machen wollem...
.

_________________
Meine Homepage und Blog: https://www.alkofer.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2020, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 2533
Wohnort: Krakau, Polen
Vielen Dank an alle für die rege Beteiligung. :cheers:

Urheberrecht ist mir bestens bekannt, ein nicht unerheblicher Teil meiner Einkünfte beruht ja da drauf. Aber ist auch sinnvoll, dass es im Thread auftaucht, falls irgendwann jemand anderes ähnliche Fragen hat.

gerhard57 hat geschrieben:
Geschenkt wird nichts, weil was wenig kostet, auch nichts wert ist und wir Fotografen, die davon leben müssen, keine Konkurrenz machen wollem...
.


Holger hatte das auch schon erwähnt und ich finde das auch wichtig. Fotos sollten einen Wert haben, zugunsten von Profis. :ja:

@Udo: gefällt mir auch sehr, das Bild. Bei einem Arbeitskollegen würde ich auch nichts verlangen. Obwohl es ja auch solche Kollegen geben soll, bei denen auch der doppelte Preis noch zu wenig wäre. :mrgreen:

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2020, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 08:22
Beiträge: 722
XiYi hat geschrieben:
Ist nur eine Kleinigkeit der Formulierung, aber du kannst dein Urheberrecht (und nur dieses Recht kannst du gemeint haben) nicht abtreten.


Nein, es war nicht das Urheberrecht gemeint, es sind alle wirtschaftlichen Rechte die ich verkaufe. Im Vertragstext sind das 2 DIN A4-Seiten.
LG
Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2020, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 3391
mein Krakau hat geschrieben:
@Udo: gefällt mir auch sehr, das Bild. Bei einem Arbeitskollegen würde ich auch nichts verlangen. Obwohl es ja auch solche Kollegen geben soll, bei denen auch der doppelte Preis noch zu wenig wäre. :mrgreen:

Ich hatte bisherher nur im Auge ihm das Bild genauso zu machen, wie ich es im Büro stehen habe (und wie ich es auch hier zeige) - also mit meinem (C) drin. Dafür würde ich nur die tatsächlichen Kosten (also Druck und Versand) berechnen.

Durch diesen Thread habe ich mir inzwischen eine zusätzliche Alternative überlegt: Er kann es auch ohne die Signatur bekommen, dann hätte ich aber gerne 20 EUR zusätzlich für das Bild an sich.

Wenn er es denn wirklich haben will, dann kann er entscheiden wie er es gerne hätte ...

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2020, 21:48 
Offline

Registriert: So 18. Nov 2012, 17:53
Beiträge: 459
Wohnort: Steiermark
Meine Bilder sind - als Tageszeitungs-Redakteur - kaum künstlerisch, sondern eher dokumentarisch, und ich werde oft gefragt, ob ich dieses oder jenes Bild aus der Zeitung weiterleiten kann.

Früher habe ich alles hergeschenkt, aber inzwischen bin ich da sensibler geworden. Fotografieren wird von vielen nicht als Arbeit gesehen und das kostenlose Weiterleiten als Selbstverständlichkeit. Verlangen mag ich nichts, denn für die 15 Euro oder was man da so verlangen kann, habe ich höchstens die üble Nachrede. Meine Standardantwort ist mittlerweile: "Tut mir furchtbar leid, ich hab das alles leider schon gelöscht."

Es gibt aber auch Ausnahmen. Vor einigen Jahren fragte mich ein Student sehr freundlich, ob ich ihm nicht ein Bild verkaufen könnte, das ich zu einem Konflikt zwischen einem Bauern und einem großen Waldbesitzer gemacht hatte. Er schreibt gerade etwas zu diesem Thema, hat er erzählt, und ich hab's ihm natürlich geschenkt. Vor einiger Zeit kriege ich ein Paket, in dem die 700 Seiten starke Dissertation des jungen Mannes war, mit meinem Foto als Titelbild (siehe Foto). Das hat mich schon sehr gefreut. :)

FranzBild

_________________
"Schärfe ist ein bourgeoises Konzept."
Henri Cartier-Bresson


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2020, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 12182
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Das ist mehr wert als das bißchen Geld :thumbup:

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, SMC FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA 16-45mm/4 ED AL, SMC FA 50/1.7 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2020, 01:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Sep 2017, 15:26
Beiträge: 556
Das sehe ich auch so, deswegen gebe ich Fotos für gute/interessante Zwecke (auch wenn manchmal nur "kleine Zwecke") stets kostenlos her. Dass die Fotos dann nichts wert sind, kann ich so gar nicht bestätigen.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2020, 09:42 
Offline

Registriert: So 12. Okt 2014, 11:29
Beiträge: 1966
Wohnort: Lübeck
Das mit kostenlos nichts wert halte ich auch für etwas "überspitzt" formuliert. Es ist oft so ja aber wer sich auch nur etwas mit der jeweiligen Materie auskennt der weiß es zu schätzen. Ist aber sehr individuell das Ganze, stimmt schon.

_________________
-------------------------
Gruß, Olav


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2020, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 15:29
Beiträge: 1458
Wohnort: Coesfeld
Ein kleines Beispiel: Ich fotografiere häufig bei Feiern von Freunden oder in der Familie und gebe die Bilder in aller Regel dann kostenfrei weiter. Bei Anfragen aus dem weiteren Umfeld mache ich Kosten geltend.

Vor vier Jahren hat mein Patenkind geheiratet. Als Fotografen wollte sie mich nicht engagieren, sollte ja mitfeiern. Die dann tätige Fotografin (eine gute Bekannte meines Patenkindes) hat ihr gegenüber dann dargestellt, dass sie die Zeit, die sie vor Ort verbringt (das waren ca. 8 Stunden) auch noch benötigen würde, um die Fotos aufzubereiten. Erstaunte Frage meiner Patentochter: stimmt das, ist das so viel Arbeit? Wir alle wissen, ja, das ist es! Diese kleine Geschichte gebe ich häufig weiter, um darzustellen, dass Fotografie, wenn sie ernst genommen wird, echte Arbeit ist. Wenn ich den Aufwand dann mit den Forderungen eines nebenberuflich tätigen Handerwerkers multipliziere, dann kommt da schon ein ansehnlicher Betrag zustande. Beim Handwerker wird das auch akzeptiert, sollte beim Fotografen dann auch so sein.

Kostenfrei oder gegen Materialkosten gern für gute Freunde und Familie, ansonsten gegen eine angemessene Aufwandtsentschädigung.

_________________
Grüsse aus dem schönen Münsterland!

das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
http://www.alois-lammering.de
meine usergalerie: 40456504nx51499/usergalerien-f81/usergalerie-alois-lammering-t46149.html


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2020, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 2533
Wohnort: Krakau, Polen
Vielleicht sollte ich nochmal ergänzen, dass es ja schon einen Erstkontakt gegeben hat, vor einigen Monaten. Aus der Mail hatte ich geschlossen, dass es einfach um eine Verwendung als Bildschirmhintergrund geht oder dass sie das Foto auf einem Instagramkonto oder so posten möchte. Habe mich gefreut, dass sie fragt, statt einfach das Foto zu verwenden, und ihr daraufhin geschrieben, dass sie es gerne herunterladen kann oder mich beim Posten auf sozialen Medien einfach als Fotograf angeben soll. Auf diese Mail kam keine Reaktion, kein Danke.

Dann, nach Monaten, hat sie sich nochmal gemeldet, mit der Bitte um das Original mit höherer Auflösung.

Habe ihr ein Angebot gemacht, dass ich wirklich nicht teuer finde, weit unter vielen von Euren Vorschlägen. Immerhin müsste ich das Foto auch noch bearbeiten für einen Ausdruck. Und auch hier wieder keine Reaktion. :ka:

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Pornopilz ?......jetzt Stinkmorchel.
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Rudi 63
Antworten: 6
Frickler - eine Bitte um Hilfe
Forum: Small Talk
Autor: angus
Antworten: 14
Bei redcoon.de kaufen...
Forum: Kaufberatung
Autor: skat
Antworten: 15
Hat schon jemand das neue Windows 10?
Forum: Small Talk
Autor: pentaxnweby
Antworten: 48
Jetzt stelle ich mich endlich auch mal vor
Forum: Hallo Forum
Autor: baha
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz