Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 09:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 22:42 
Offline

Registriert: So 26. Apr 2015, 20:05
Beiträge: 96
pentidur hat geschrieben:
Ich habe Zugriff auf gebrauchte HP Pro Liant Server der Generationen 5, 7 und 8. Die sind mit Prozessoren und RAM sehr gut ausgestattet. Bevor ich die Dinger entsorge stellte sich mir die Frage, ob durch Ergänzung mit vernünftiger Grafikkarte vielleicht eine leistungsfähige Maschine zur Bildbearbeitung daraus werden könnte. An Plattten sind da nur jeweils zwei im Raid für das OS drin.

Als Beispiel: DL380 G7 mit 2 Xeon X5649 6-Core 2,53GHz, 64GB DDR3, SAS Storage Controller
Von denen hätte ich zwei Stück. Da ginge auch noch was mit aus zwei mach eins...

Hat da jemand Erfahrung? Lohnt sich das? Was brauche ich außer Grafikkarte noch? SATA-Controller, Platten bzw. SSDs, wahrscheinlich und ein Betriebssystem - sonst noch was?



Würde aus 2 mach 1 bzw. aus mehreren mach einen zumindest ausprobieren 8-)
Vorzugsweise natürlich die aktuellste Generation. Als Platte sofern noch nicht drin eine entsprechend große SSD rein und mit RAM vollmachen.... entsorgen kann mans ja dann immer noch ;)

Besondere Grafikkarte braucht es nicht unebdingt zwingend...

"Lohnt sich das?" -> wenn für lau zu haben, kostets Dich nur Zeit und etwas Aufwand bezüglich Umbau der Teile. Und ggf. die Entsorgung, wenn doch nix (zu laut, etc.)...

Nachtrag: Win10 Home 64bit kann 128GB, Win10 Pro 64bit kann 2TB RAM (s. https://msdn.microsoft.com/en-us/librar ... 78(v=vs.85).aspx#physical_memory_limits_windows_10)...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 21:06 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 2513
Wohnort: Emkendorf
hoss hat geschrieben:
Ich habe einen Lenovo mit Intel Xeon 5620, laut CPU-Benchmark nur 4.865. So what, ich mache alles mit 12GByte RAM. Was das alte Teil richtig beschleunigt hat, war eine SSD und Linux drauf. Als Arbeitsmaschinen sind die doch zu gebrauchen, SSD und eine gut in das System passende höherwertige Grafikkarte reichen aus. Darktable unter Linux (mein RAW-Tool) nutzt alle 8 Threads meines Prozessors.

Darktabel auf Linux Xeon 5620 (2010) mit 2.4GHz, 12GB RAM, 8 Threads im Vergleich zu Darktable auf MacBook Pro i7 (2015) 2.5GHz, 16GB RAM, 4 Threads ist nur etwa 5-10% langsamer.

Ich habe das just mal getestet: mit der Phoronix Test Suite "Darktable Test" habe ich einen Wert von 17,6 Sekunden für den Xeon5620 und für den i7 6800K etwa 15 Sekunden. Das kommt also mit meiner Beobachtung oben genau hin, ca. 10% langsamer als der 2015er MacBook Pro. Der Server ist von 2010, warum also alte Hardware nicht nutzen?

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2012, 00:30
Beiträge: 341
Wohnort: Essen
@pentidur:

Wenn sie umsonst sind...2x Xeon X5649, also 12 Kerne/24 Threads machen schon noch Dampf. Auch wenn es ne ältere i7 Generation von 2011 ist.
Die CPUs haben sogar ne annehmbare TDP von nur 80W.

Für Bildbearbeitung wird es also ganz sicher reichlich ausreichen.
Speicher ist ja schon genug drin, noch ne schicke, flotte SSD dazu, ne leise Datenplatte und das reicht auch noch für die Alltagsanwendungen der nächsten paar Jahre.

Nur um die Lautstärke würd ich mir Gedanken machen.
Die alten SAS Platten werden vermutlich laut sein...also eher rausnehmen.
Evtl. nochmal ein paar Euro für ein vernünftiges Gehäuse samt Netzteil und CPU-Kühler und Lüftern anfassen und dann sollte das gehen.

Diese alten Server haben einen Vorteil. Sie haben oft Resourcen genug, damit sie selbst modernen Anforderungen noch genügen, sind aber auf dem Markt total günstig zu bekommen, weil man damit sonst recht wenig anstellen kann.
Für Office meist überdimensioniert, für's Gaming oft nicht zu gebrauchen, weil die original Formfaktoren und/oder Gehäuse und Netzteile usw. das nicht ohne weiteres zulassen.


Mein Sohnemann hat einen Xeon E5 (Ivy Bridge) mit 8 Kernen/16 Threads + 16GB RAM auf nem "normalen" ATX Mainboard im Zimmer stehen, auf dem laufen alle Games in den höchsten Qualitätsstufen mit ordentlich flüssigen FPS Raten...
Und die Dinger sind ja nu auch schon ein paar Jahre alt.^^

_________________
turbofoen.de


Zuletzt geändert von turbofoen am Sa 9. Dez 2017, 00:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2017, 17:08
Beiträge: 164
Wohnort: Berlin
Lese interessiert mit, weil mir auch mal ein ex-Server geschenkt angeboten wurde.
An anderer Stelle haben wir das selbe Thema durchdiskutiert,
mit dem den selben Einwänden, die hier auch schon beide kamen:
- Der Stromverbrauch ist gemessen an der Leistung wesentlich zu hoch.
(Natürlich abhängig von der Hardware)
- Lärm der Lüfter

Also übergangsweise: Warum nicht?
Aber eher keine Dauerlösung, die jeden Tag paar Stunden im Wohnbereich läuft.

Grüße und eine gute Entscheidung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 9. Dez 2017, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2012, 00:30
Beiträge: 341
Wohnort: Essen
Woran machst du Stromverbauch fest?
Nicht etwa an der Aufschrift auf dem Netzteil, oder?

Wenn du nicht grad ne CPU mit 150W TDP nimmst und die fetten Server-Platten mit 7200 oder sogar 10K UPM rausnimmst, geht das schon in Ordnung.
Das lässt sich nämlich ansonsten wie jedes andere System auch ordentlich per BIOS oder Betriebssystem konfigurieren und beherrscht auch die gängigen Stromsparmechanismen.
Schließlich sind die Server-CPUs in solchen Small-Business-Servern bis auf den Sockel nicht anders, als die Desktopteile.

Und du willst ja vermutlich keinen ausrangierten Großrechner kaufen, oder?

Geräuschmäßig lässt sich mit einigermaßen geringem Aufwand so ne Kiste auch Wohnzimmertauglich aufbauen.

SSD macht keine Geräusche
CPU Kühler gibts auch in (sehr) leise, Netzteile sowieso....

_________________
turbofoen.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

OT: Bildbearbeitung - Auflösung erhöhen
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 3
Bildbearbeitung mit JPG-Illuminator
Forum: Bildbearbeitung
Autor: istd
Antworten: 2
bildbearbeitung via APERTURE
Forum: Bildbearbeitung
Autor: ohmygod
Antworten: 10
Bildbearbeitung (PEF) mit DxO
Forum: Bildbearbeitung
Autor: rawfan
Antworten: 14
Objektivkorrektur in der Kamera oder in der Bildbearbeitung?
Forum: Tipps und Tricks
Autor: hallopaps
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum