Aktuelle Zeit: Do 24. Jun 2021, 14:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 07:55 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 8281
Klaus hat geschrieben:
mit KP und Sigma 500 F4.5 mit Sigma 2x Konverter und Kenko 2x Konverter
Gut gemacht! :2thumbs:
Wenn ich so etwas probiere, dann sind entweder die Monde zu sehen und der Jupiter ist überstrahlt oder man sieht die Wolkenbänder des Jupiters und keine Monde. Wie hast du das Problem gelöst?

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2019, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 6856
Wohnort: in Flagranti
ErnstK hat geschrieben:
... moin moin Klaus-... absolut TOP- :hat: :2thumbs:
... du könntest ja mal den Aufbau zeigen damit ich erst gar nicht in Versuchung komme es nachzumachen :mrgreen: 8-) :wink:
NG
Ernst


(hatte ich - glaube ich - schon einmal gezeigt :yessad: )
pentidur hat geschrieben:
... sind entweder die Monde zu sehen und der Jupiter ist überstrahlt oder man sieht die Wolkenbänder des Jupiters und keine Monde. Wie hast du das Problem gelöst?
Psssssst:
Dafür habe ich zwei Lösungen:
1. Mit einem Bild; da wird bis kurz vor Sättigung des Planeten belichtet und das Bild als erstes so entwickelt und als TIF im PS6 gespeichert. Anschließend dasselbe Bild noch einmal in den ACR und auf die Monde belichten. Aus dem zweiten Bild werden dann die Monde in das TIF Bild kopiert und selbiges als JPG gespeichert.
2. Mit zwei Bildern, bei denen die ISOs Faktor 8-16 unterschiedlich sind; das Bild mit den tieferen ISOs ist auf den Planeten optimiert; das zweite Bild wird mit denselben Parametern im ACR geöffnet und aus dem dann die Monde in das erste Bild kopiert.

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 01:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2763
Angestachelt vom Klaus habe ich das mit dem Jupiter heute auch mal versucht, komme aber auf das gleiche Ergebnis wie pentidur: der Jupiter ist auf allen Bildern so überstrahlt, dass ich auch mit Bearbeitung keine Zeichnung herausholen kann ... :yessad:

Das ist aus allen Versuchen noch das beste Ergebnis (K-3 + 1,4x TK + 150-450 bei 450 mm):


Datum: 2019-08-14
Uhrzeit: 21:47:21
Blende: F/9
Belichtungsdauer: 1/6s
Brennweite: 630mm
KB-Format entsprechend: 945mm
ISO: 800
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3
1:1 Ausschnitt


@Klaus: Beim nächsten mal will ich mal versuchen Deine Belichtung zu reproduzieren. Rechne ich in dem Fall richtig? ... Wenn Deine KP eine Blende 5,0 ausspuckt, Du aber zwei 2-fach Konverter dazwischen hast, dann ist das effektiv eigentlich Blende 20, ist das wirklich so richtig? Dann würdest Du ja, gegenüber dem was ich da fabriziert habe, erheblichst weniger Licht einfagen, da Du ja auch noch deutlich kürzer belichtet hast ... :kopfkratz:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 05:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 23627
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
Klaus hat geschrieben:
ErnstK hat geschrieben:
.. du könntest ja mal den Aufbau zeigen damit ich erst gar nicht in Versuchung komme es nachzumachen :mrgreen: 8-)
1. Mit einem Bild; da wird bis kurz vor Sättigung des Planeten belichtet und das Bild als erstes so entwickelt und als TIF im PS6 gespeichert. Anschließend dasselbe Bild noch einmal in den ACR und auf die Monde belichten. Aus dem zweiten Bild werden dann die Monde in das TIF Bild kopiert und selbiges als JPG gespeichert.
2. Mit zwei Bildern, bei denen die ISOs Faktor 8-16 unterschiedlich sind; das Bild mit den tieferen ISOs ist auf den Planeten optimiert; das zweite Bild wird mit denselben Parametern im ACR geöffnet und aus dem dann die Monde in das erste Bild kopiert.[/color]
:shock: Oje...und bei dem Beschrieb wird mir schon schlecht :mrgreen: xd

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 05:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 23627
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
xy_lörrach hat geschrieben:
.......... Rechne ich in dem Fall richtig? ... Wenn Deine KP eine Blende 5,0 ausspuckt, Du aber zwei 2-fach Konverter dazwischen hast, dann ist das effektiv eigentlich Blende 20, ist das wirklich so richtig? Dann würdest Du ja, gegenüber dem was ich da fabriziert habe, erheblichst weniger Licht einfagen, da Du ja auch noch deutlich kürzer belichtet hast ... :kopfkratz:
Nei- zitiere mal aus WIKI

***Ein Nachteil eines Telekonverters, der zwischen Objektiv und Kamera gesetzt wird, ist die verminderte Lichtstärke gegenüber dem Basisobjektiv.
Weil die Öffnung des Grundobjektivs unverändert bleibt, vermindert sich die relative Öffnung (Öffnung durch Brennweite = Lichtstärke) um den Faktor der Brennweitenerhöhung.
So hat ein 500-mm/1:8-Teleobjektiv mit einem Zweifach-Telekonverter zwar eine Brennweite von 1000 mm, jedoch nur noch eine Lichtstärke von 1:16, es gehen zwei Blendenstufen verloren, bei einem Dreifach-Konverter entsprechend reichlich drei (3,2) Blendenstufen, und bei einem 1,4-fach-Konverter eine Blendenstufe. Bei einem n-fach-Konverter reduziert sich die Lichtstärke um den Faktor {\displaystyle n^{2}} n^{2}. In Blendenstufen angegeben beträgt der Lichtstärkeverlust***

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 6856
Wohnort: in Flagranti
xy_lörrach hat geschrieben:
Angestachelt vom Klaus habe ich das mit dem Jupiter heute auch mal versucht, komme aber auf das gleiche Ergebnis wie pentidur: der Jupiter ist auf allen Bildern so überstrahlt, dass ich auch mit Bearbeitung keine Zeichnung herausholen kann ... :yessad:
@Klaus: Beim nächsten mal will ich mal versuchen Deine Belichtung zu reproduzieren. Rechne ich in dem Fall richtig? ... Wenn Deine KP eine Blende 5,0 ausspuckt, Du aber zwei 2-fach Konverter dazwischen hast, dann ist das effektiv eigentlich Blende 20, ist das wirklich so richtig? Dann würdest Du ja, gegenüber dem was ich da fabriziert habe, erheblichst weniger Licht einfagen, da Du ja auch noch deutlich kürzer belichtet hast ... :kopfkratz:

So ganz falsch ist die Rechnung imho nicht.
Bei meinem Bild habe ich die Methode 2 verwendet, also das erste Bild etwas knapper belichtet bzw. die ISO tiefer.
Im ACR sieht das dann so aus: (Kontrast, Klarheit und Farb-Dynamik so hochgedreht, damit man auf dem Jupiter auch die Strukturen sehen kann)

Das zweite Bild wurde mit ISO 1600 statt ISO 1000 aufgenommen; es wurden dieselben Parameter wie am Bild zuvor gewählt, aber die Belichtung wurde um Faktor 4 verlängert (entspricht der +2 auf der Belichtungsskala):

Beide Bilder im Photoshop geöffnet und die Monde aus dem zweiten Bild genau an die Stelle ins erste Bild gelegt, wo man im ersten Bild schemenhaft die Monde im Dunklen erkennen kann.
Längere Belichtungszeiten als 1/60s führen zur Bewegungsunschärfe - in Deinem Bild bereits zu erkennen.

ErnstK hat geschrieben:
:shock: Oje...und bei dem Beschrieb wird mir schon schlecht :mrgreen: xd
NG
Ernst
@Ernst: Was kann ich Bild für Dein Wohlsein tun, damit Dir nicht noch schlechter wird? Bild

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2763
ErnstK hat geschrieben:
xy_lörrach hat geschrieben:
.......... Rechne ich in dem Fall richtig? ... Wenn Deine KP eine Blende 5,0 ausspuckt, Du aber zwei 2-fach Konverter dazwischen hast, dann ist das effektiv eigentlich Blende 20, ist das wirklich so richtig? Dann würdest Du ja, gegenüber dem was ich da fabriziert habe, erheblichst weniger Licht einfagen, da Du ja auch noch deutlich kürzer belichtet hast ... :kopfkratz:

Nei- zitiere mal aus WIKI

[...]So hat ein 500-mm/1:8-Teleobjektiv mit einem Zweifach-Telekonverter zwar eine Brennweite von 1000 mm, jedoch nur noch eine Lichtstärke von 1:16, es gehen zwei Blendenstufen verloren, bei einem Dreifach-Konverter entsprechend reichlich drei (3,2) Blendenstufen, und bei einem 1,4-fach-Konverter eine Blendenstufe.

Das wäre ja genau das was ich geschrieben habe ...

5,0 -> + 2 Blendenstufen (1. 2x TK) -> 10 -> + 2 weitere Blendenstufen (2. 2x TK) -> 20

Und da der 1,4er TK von Pentax die Info ja auch an die Kamera weitergibt, zeigt die Kamera ja die tatsächliche (relative) Blende auch an (heißt aus Offenblende 5,6 bei 450 mm beim 150-450er wird 8,0 was auch korrekt so angezeigt wird). Man muss hier also nicht noch von Hand mitrechnen.

Und der weitere Hinweis auf die Belichtungszeit ging dahin, dass ich mit einer relativen Blende 9 und Klaus mit 20 fotografiert hat (2,3 Blendenstufen) und dazu noch mit1/60 statt einer 1/6 Sekunde auch die Zeit noch erheblich kürzer gewählt hat (umgerechnet nochmal 4,3 Blendenstufen dazu). Das ist dann schon erheblich weniger Licht das er gegenüber meiner Aufnahme eingefangen hat.

@Klaus: WOW ... danke für all die Erläuterungen zu Deinen Einstellungen ... :2thumbs:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 23627
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
... es geht mir darum- sehr oft wird der Eindruck erweckt dass bei Einsatz eines Konverters die Blende geschlossen wird, dem ist ja nicht so :nono:
- sondern es ergibt sich lediglich ein Lichtverlust (je nach Konverter 1,4; 2 oder 3-fach) bei gleichbleibender Blendenöffnung- und dann kommen die Werte
bei geschlossene Blende hinzu und irgendwann ist man dann, wie im obigen Beispiel von dir beschrieben, bei einem rechnerischen Wert von z.B. f 20 - mehr wollte ich nicht dokumentieren.

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Aug 2019, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 6856
Wohnort: in Flagranti
Heute waren nur zwei Jupiter-Monde zu sehen, die anderen haben sich wohl vor/hinter dem Planeten versteckt. Dafür habe ich euch noch einen weiteren Planeten in das Bild verrutscht - wäre ~ 1 Mio Pixel weiter links unten ...

Datum: 2019-08-19 Uhrzeit: 21:23:12 Blende: F/5 Belichtungsdauer: 1/30s Brennweite: 2000mm Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1
Im Gegensatz zu meiner KP kann die K1 den Astro-Tracer nutzen - wovon ich heute Gebrauch gemacht habe und bei 1/30s noch halbwegs scharfe Bilder bekommen.

und mal zum Vergleich wie groß der Saturn mit 1000mm zu sehen ist - kaum ein Unterschied zu den 420mm von Markus' Posting ...

Datum: 2019-08-19 Uhrzeit: 21:37:36 Blende: F/5 Belichtungsdauer: 1/30s Brennweite: 1000mm Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Aug 2019, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 6856
Wohnort: in Flagranti
Bild
Obere Reihe: Pentax K5 mit 4,77µm Pixelgröße* und DA300 mit 1.4x Konverter == 420mm für 32 Pixel Breite des Saturn-Ringes.
Untere Reihe: Pentax K1 mit 4,86µm Pixelgröße* und Sigma 500 mit 2x Konverter == 1000mm für 37 Pixel Breite des Saturn Ringes.
Die 1,8% kleineren Pixel der K5 würden 0,6 Pixel mehr Größe entsprechen, also 32,6 zu 37 - wenn meine Rechnung und Pixel Zählen nicht falsch ist, müssten die Bilder von Markus im Posting vom So 12. Jun 2016, 13:48 mit 880mm Brennweite entstanden sein.
Markus, kannst Du mich da aufklären, wo mein Fehler liegt - oder hast Du ggf. die Bilder digital um Faktor 2 vergrößert?

Auch bei der Lichtmenge tue ich mich schwer; beim Saturn hast Du 1/200s bei F5.6 mit ISO 800 gefotet (freihand); mein Saturnbild entstand mit 1/30s, F10 (incl. Konverter) und ISO 1000 (auf schwerem Stativ). Der fast siebenfach längeren Zeit und leicht höheren ISOs steht nur die ca. halb so große Blende entgegen - fehlt also ein Faktor von ~4,6 in der Helligkeit.

* Quelle: https://www.digicamdb.com/specs/

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[Sammelthread] Vögel im Flug
Forum: Sammelthreads Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: User_00062
Antworten: 1778
Sammelthread Austausch KB Objektivkorrekturprofile
Forum: Bildbearbeitung
Autor: beholder3
Antworten: 0
Unser Frank hat heute einen runden Geburtstag ...
Forum: Small Talk
Autor: Klaus
Antworten: 51
[Sammelthread] Langzeitbelichtungen
Forum: Sammelthreads Offene Galerie
Autor: Dirk
Antworten: 74

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz