Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 22:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2018, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 7597
Hi Kaept'n,.....ahhh OK,.....es gibt etwas "spezielle Landschaftsbilder" :lol:

kein Problem,...ich lass mich gern drauf ein! :ja:

hatte bei Bild 1 nur sofort wieder dieses kaeptn_blaubart Landschaftsfeeling :lol: :ja:

aber ab spätestens der 4 hab' ichs jetzt :ja: ...die finde ich sogleich klasse!(die 3 finde ich eigentlich auch schon gut aber zündet noch nicht richtig bei mir :mrgreen: )

ebenso die 5!!! die paßt auch mal super für mich :ja: :bravo:

freue mich auf weitere Ansichten mit Deinem Blickwinkel :ja: :ja:

beste Grüße

Bernd

_________________
Ich habe,glaube ich,die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es.
(Konrad Lorenz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Fr 11. Mai 2018, 06:52 
Offline

Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:02
Beiträge: 838
Hallo,

kaeptn_blaubart hat geschrieben:
Herzlich willkommen an alle Zugestiegenen! :2thumbs:

@erivog: setze die Messlatte bitte nicht allzu hoch. Ich möchte jetzt nicht tiefstapeln, aber es sind meist ganz andere Bilder als 2016.
Das Fotografieren stand bei diesem Trip auch nicht wirklich im Vordergrund (2018 wird das wieder anders sein ;) ); des weiteren ist Architektur nicht ganz so mein Gebiet. Ich habe es zum Fotografieren gerne etwas ruhiger und bin dabei viel lieber in der Natur, daher beschränke ich mich z.b. in den Städten meist nur auf's "Knipsen".
Außerdem war es auch bereits der dritte mehrtägige Besuch in der Windy City und ich habe viele "Signature Shots" der Stadt schon einmal früher gemacht und man will ja auch mal etwas Neues sehen.
So habe ich mich im Vorfeld dazu entscheiden nur mit 2 Linsen durch die Stadt zu ziehen: das 21er und das 40er Limited.
Zum einen, um wirklich einen anderen Blickwinkel zu bekommen und zum anderen mag ich es in der Stadt einfach kompakter, um nicht allzu sehr aufzufallen.
Folglich fielen zwar verschiedene Fotomöglichkeiten einfach weg, trotzdem fand ich den Ansatz irgendwie spannend - Großstadt mal ohne Ultra-Weitwinkel.
...und glaubt mir, es war wirklich hart verschiedene Linsen im Hotel zurückzulassen. :yessad:




@ Kaeptn

als ich den Einführungsthread gelesen hatte, habe ich spontan natürlich schon an Landschaftsbilder gedacht, die uns da präsentiert werden sollen. Die kleine Akzentverschiebung stört mich in keinster Weise, weil ich, fast unabhängig davon, was gezeigt wird, einfach gerne fotografisch qualitätvolle Bilder anschaue. Nahezu jedes Bild, das ich bisher von Dir gesehen habe, hat meiner Einschätzung nach den entsprechenden Kriterien entsprochen. Und das ist auch hier so, ich sehe sehr gut gemachte Bilder in phantastischer Bearbeitung. Und daher freue ich mich auf das, was da noch kommt.

_________________
Beste Grüße aus'm Woid,

Erich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: So 20. Mai 2018, 15:18 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 94
@erivog: dankeschön. :)

Die 4 Tage Chicago haben sich wieder einmal völlig gelohnt, und dass ich eine meiner Lieblinsbands endlich mal wieder live sehen durfte war das i-Tüpfelchen: U2 im Soldier Field. :ommmh: Bilder hiervon gibt es leider keine, da dies gegen die Forenregeln verstoßen würde. :ichweisswas:

Die Reise ging weiter Richtung Cincinnati, um dort ein Baseball-Spiel der Reds zu besuchen. :mrgreen: Mag für den ein oder anderen vielleicht etwas komisch klingen deswegen extra nach Cincinnati zu fahren, aber a) ist Baseball einfach nur eine hammergeile Sportart, b) bin ich (wie aus meinem Vorstellungsthread bekannt) absoluter US-Sport-Nerd und c) fehlte der Great American Ballpark noch auf meiner Liste der (MLB) Stadien, die ich noch nicht besucht hatte. Folglich war Cincy ein Muss. Ähnlich wie Pittsburgh und Cleveland eher eine Arbeiterstadt, aber entlang des Ohio Rivers eigentlich ganz schön; sprich ich hätte es mir schlimmer vorgestellt. Wollte jetzt zwar nicht ein paar Tage Urlaub dort verbringen, aber für den besagten Zwischenstopp war das ganz manierlich.




#8 - Blick auf den Ohio River mit dem Paul Brown Stadium (Cincinnati Bengals, NFL) im Hintergrund




#9b - Skyline von Cincy inkl. Ballpark; direkt im Anschluss an das Spiel (aktualisierte Version, "hat tip" an erivog. danke nochmals)


Beide Bilder sind mit meinem nicht unbedingt geliebten 18-135mm entstanden. Das Objektiv muss immer dann herhalten, wenn ich nur eines mitnehmen kann, ich brennweitenmäßig etwas unabhängig sein möchte und Qualität nicht ganz so im Vordergrund steht. Sprich: meine Allzweckwaffe wenn es um's dokumentarische Knipsen geht.


Eine Übernachtung und dann ging es auch gleich weiter: Roadtrip eben.
Ziel war der erste Nationalpark auf dieser Reise: der Mammoth Cave NP in Kentucky.
Die Höhle selbst ist natürlich riesig - sie ist das bis dato größte bzw. längste bekannte Höhlensystem der Welt. In die Höhle selbst kommt man nur mit Führung, aber es werden (thematisch) verschiedene Touren angeboten, bei denen man jede Menge Wissen vermittelt bekommt. Wir finden so etwas immer besonders spannend und so haben wir auch gleich drei unterschiedliche Touren in den Tag gepackt.
Wie bei jeder geführten Tour (zumindest mir bekannten) ist der Einsatz eines Stativs natürlich nicht erlaubt, und dass es dort unten - wunder oh wunder - sehr sehr dunkel ist, kommt die (Foto-)Technik natürlich schon an ihre Grenzen. Meine K3II hat sich m.E. auch ganz wacker geschlagen, deutlich besser als meine K5 vor einigen Jahren im Wind Cave NP in South Dakota.
Kleine Randnotiz (vllt. interessiert es ja jemanden): Im Carlsbad Caverns NP in New Mexico darf man die Höhlen auf einer Self-guided Tour besuchen und dort ist der Stativ-Einsatz auch erlaubt.

Nachfolgende Bilder sind mit dem 16-50er Sternchen und bei ISO 6400 gemacht.



#10 - So schaut's aus, wenn das Licht ausgeknipst wird und der Guide einem verdeutlicht wie die Leute früher ohne Elektrizität die Höhle erforscht haben.




#11 - Einmal Licht bitte!




#12 - manche Räume sind dann auch wirklich groß; ob das ganze nicht gleich einstürzt? :mrgreen:


Wie immer - ich will's nur nochmals erwähnt haben: Wenn Fragen sein sollten, nur zu. Ansonsten freue ich mich Rückmeldungen jeder Art.

_________________
LG,
kaeptn :wink:

/ /


Zuletzt geändert von kaeptn_blaubart am Do 31. Mai 2018, 11:34, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Mo 21. Mai 2018, 20:05 
Offline

Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:02
Beiträge: 838
Hallo,

wieder atmosphärisch sehr gelungene Bilder, wie ich meine. Wenn man die von Dir geschilderten Umstände der Höhlenführung bedenkt, ist das immer noch eine sehr respektable Qualität, die da präsentiert wird. Ich hätte die Kamera unter diesen Bedingungen wahrscheinlich gar nicht ausgepackt.

Ein wenig Kritik möchte ich an der #9 üben. Motivwahl und Bildaufbau sind wie immer erstklassig, aber irgendetwas ist bei der Bearbeitung mit dem blauen Farbkanal passiert. Insbesondere die Stelle unter dem Hochhaus in der Bildmitte ist "very blue".

_________________
Beste Grüße aus'm Woid,

Erich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2018, 08:28 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 94
@erivog:
Dankeschön. :)
Das Sternchen ist bei mir auch so ein Hass-Liebe-Objektiv (hatte schon SDM-Probleme, durch ein Anschlagen hatte sich mal der Tubus Verschoben etc. - ein Workhorse eben), aber bei den vorherrschenden Bedingungen war ich mit den Ergebnissen ebenfalls zufrieden. Überrascht war ich zudem, dass es bei f5 einen (schönen) Blendenstern hinbekommen hat. Aber die Physiker unter uns werden das wohl sicherlich als selbstverständlich ansehen; ich habe davon allerdings keine Ahnung.

zu der #9:
Oha! Ein erneutes "Dankeschön". :ja: Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das bis dato so gar nicht gesehen habe. :oops: Jetzt sehe ich es natürlich schon und es ist in der Tat nicht schön! Kurzum: es nervt! :ugly:
Klassischer Bearbeitungsfehler, da ist mir beim Aufziehen der Helligkeit der Blaukanal total abgesoffen; und mit dem rot nebenan verhält es sich ja ähnlich. Im "Raw" habe ich da aber noch Reserven, das habe ich schon nachgesehen. 8-)
Ich werde mich der Stelle jedenfalls noch einmal annehmen (müssen).
Herzlichen Dank nochmals für "Darauf-Aufmerksam-Machen". :thumbup:

_________________
LG,
kaeptn :wink:

/ /


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Mi 23. Mai 2018, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:06
Beiträge: 1692
Wohnort: Berlin
Ich bin wohl gerade noch rechtzeitig auf den Zug aufgesprungen... :)
Sehr schöne Bilder hast du mitgebracht, die #4, #6 und auch die #10 finde ich richtig klasse in Bildaufbau und BEA. Stadtfotografie ist nicht einfach, die richtigen Motive in einer umtriebigen Stadt zu sichten, das will gekonnt sein.
Hast du gut umgesetzt! :2thumbs:

_________________
Mit einem freundlichen Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Do 31. Mai 2018, 12:04 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 94
@Aleric: Dankeschön für die Worte. :)


Zu einem guten Roadtrip gehört dann selbstredend auch mal ein schöner (langer) Fahrtag - einfach mal entspannt durch die Landschaft von Kentucky cruisen und hier und da einen kleinen Zwischenstopp einlegen: so lässt es sich leben (siehe Bild #13).

Ich fand schon immer die Zäune der Pferdekoppeln sehr interessant (warum auch immer :kopfkratz:) - besonders die weißen finde ich äußerst schön.
Doch zu meiner Verwunderung waren in der Tat die meisten dunkel gewesen; da hatte ich wohl eine andere Vorstellung.

Side Note:
Die weißen Zäune gibt es eigentlich nur in der Bluegrass Region von KY und gilt dort auch als _das_ Markenzeichen. Doch mittlerweile stellen auch ganz berühmte Farmen, wie bspw. der "Kentucky Horse Park" in Lexington, aus finanziellen Gründen auf die schwarzen Zäune um, denn diesen muss man nur alle 5 Jahren einen neuen Anstrich verpassen.
Macht natürlich Sinn, aber schade ist es trotzdem.


Wenn Fragen sein sollten, ich beiße nicht. :devil: ;)

Die ersten beiden Bildern sind wieder mit dem 16-50er Sternchen gemacht; das dritte mit der Allzweck-Linse 18-135.
In der Regel habe ich bei solchen Autofahrten aufgrund der Flexibilität immer das 18-135 montiert; dass bei den ersten noch das Sternchen drauf war, war reiner Zufall oder ich war an dem Morgen einfach nur zu faul zum Wechseln. :mrgreen:


Auf zum kleinen Beifang, während der Fahrt: Blue Skies, Green Fields 8-)




#13 - :ommmh: :cheers: :mrgreen:




#14 - der typische weiße Zaun im Bluegrass-Stil




#15 - ...und der "kostengünstigere" schwarzer Zaun

_________________
LG,
kaeptn :wink:

/ /


Zuletzt geändert von kaeptn_blaubart am Do 31. Mai 2018, 16:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Do 31. Mai 2018, 13:56 
Offline

Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:02
Beiträge: 838
Hallo Kaeptn,

hiermit oute ich mich auch offiziell als Fan Deiner Art von Fotografie. Die Motive selber sind ja jetzt nicht so richtig spektakulär, die geschmackvolle Art und Weise, in der sie präsentiert werden, lässt das vergessen.

_________________
Beste Grüße aus'm Woid,

Erich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2018, 23:51 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 94
@erivog:
bei den "nicht-spektakulären" Bildern muss ich Dir natürlich Recht geben - da gibt es nichts zu rütteln. Trotzdem versuche ich so weit es eben geht, einigermaßen sauber und gewissenhaft zu fotografieren, so dass zumindest der Bildaufbau für mich persönlich stimmt, woebi dies natürlich absolut subjektives Empfinden ist.

Vielleicht war auch das "Nicht-Spektakuläre" der Grund weswegen ich diesen Thread so lange hinausgezögert habe. ;)

Trotzdem werde ich der Chronologie folgen und Euch sozusagen im Zeitraffer noch schnell ein paar Bildchen zeigen:
Es stand noch eine sehr interessante Besichtigung von Jack Daniel's in Lynchburg, Tennessee auf dem Programm - die (Harzer?) Whiskey-Tasting-Experten des Forums werden wohl die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und die amerikanische Plörre keinesfalls als Whiskey bezeichnen. ;)
Ich bin da einfach mal raus, weil es einfach nicht mein Spezialgebiet ist. :cheers: :lol:



#16 - das berühmte Jack Daniel's "Single Barrel" (Blitzen war _natürlich_ nicht erlaubt)


Anmerkung:
Die "komische", eigentlich nicht-touristische Route hat sich ganz einfach aus den geplanten Baseball-Spielen ergeben und so stand schon vor 4 jahren fest, dass ich 2017 zur Eröffnung des neuen Ballparks der Atlanta Braves diesen in einen Roadtrip integrieren muss - so ergab sich dann auch wirklich der Verlauf der Reise: im Sommer 2016 die Heimspiele der einzelnen Teams gecheckt, diese in eine Matrix eingeabrietet und dann eben etwas einigermaßen Passendes daraus gestrickt.
So standen dann letzten Endes Spiele bei den Chicago Cubs, Cincinnati Reds, Atlanta Braves, Tampa Bay Rays und Miami Marlins auf dem Programm - und somit fehlt mir in der Tat nur noch ein Spiel im Stadion der Houston Astros; beim amtierenden World Series Champ.
Da aber die Texas Rangers bereits einen neuen Ballpark bauen (Opening 2020), die Tampa Bay Rays und womöglich auch die Oakland Athletics einen neuen planen, ist das sowieso eine never endling story... :ugly:

Stellvertretend hierfür eine kleine Szene aus dem Spiel der Braves gegen die New York Mets...



#17 - Baseball - a game of inches... i love it!


Kurze Stipvisite in Atlanta und dann ging es morgens gleich raus zum Stone Mountain Park. Eigentlich wollten wir nur kurz zum gemeißelten Relief laufen, nach dem Motto "been there, done that", waren aber der Meinung, dass wir uns vor der (längeren) Weiterfahrt noch kurz die Füße vertreten sollten und haben den falschen Weg eingeschlagen, so dass wir letzten Endes den ganzen Berg zu Fuß hochgelaufen sind - netter Sonntagmorgen Spaziergang sozusagen.
Wie immer war ich natürlich nur mit FlipFlops "bewaffnet" (damit habe ich auch auch schon die Lavafelder auf Hawaii durchwandert :rolleye:; zum Leidwesen meiner Frau bin ich da machens Mal einfach ein wenig unbekümmert unterwegs :fies:), aber außer den merkwürdigen Blicken ist nichts weiter geschehen.



#18 - Geschafft! - wir hätten es auch einfacher haben können. :rolleyes:




#19 - ...und dann eben noch der bekanntere Blick von unten.


Danke für's Anschauen... :hat:

Ach ja, bevor ich's vergesse und es jemanden interessieren sollte: #16, #18 und #19 war das 16-50 Sternchen und #17 das 18-135er.

_________________
LG,
kaeptn :wink:

/ /


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Roadtrip 2017
BeitragVerfasst: Di 5. Jun 2018, 06:25 
Offline

Registriert: So 12. Okt 2014, 11:29
Beiträge: 305
Wirklich sehr schöne Bilder, allesamt top! die #17 kann doch nicht echt sein oder? Unglaublicher Moment mit klassischen Unentschieden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

... im Garten - Mai 2017
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Toronto
Antworten: 18
[UT] Jahrestreffen 16.-18.6.2017 Lübeck: Finales Programm
Forum: Usertreffen
Autor: finlan
Antworten: 29
.[UT] Seebrugg - 19.08.2017 Historisches Bahnhofsfest.
Forum: Usertreffen
Autor: diego
Antworten: 8
14. Limeshainer Naturfoto-Treff am 4. März 2017
Forum: Usertreffen
Autor: waldbaer59
Antworten: 0
Meine andere Welt 25.-30.04.2017
Forum: Offene Galerie
Autor: lunany
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz