Aktuelle Zeit: Fr 3. Dez 2021, 20:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Test mit dem Sigma 10-20 mm F4,0-5,6
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2020, 23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2013, 00:45
Beiträge: 4449
Heute war ich mit dem o.a. Sigma in unserer Kreisstadt unterwegs. Unter anderem wollte ich weiter den M Modus über und zum anderen war ich mir über das Objektiv nicht sicher. Doch zunächst einmal Bilder aus der Kreisstadt.

Bild
#1

Bild
#2

Bild
#3

Bild
#4

Bild
#5

Soweit so gut. Ich denke die obigen Bilder gehen von der Schärfe her in Ordnung.

Nun zu dem was mich stutzig machte. Ich habe die letzten 14 Tage für ein Projekt die Weihnachtskrippen in Kirchen der Umgebung fotografiert.
Hier mal ein bild dazu.
Bild

Ich habe vom Stativ fotografiert mit Selbstauslöser 2 sec und auch 12 sec. Den Focus habe ich auf den Altar im Hintergrund gerichtet. Manuell und auch Auto AF. Leider ist auf keinem Bild aus dieser Entfernung das Altar Gewölbe scharf geworden. Und das war in jeder Kirche so.

Wenn ich näher dran ging war es in Ordnung.
Bild

Nun ist halt die Frage woran liegt es. Irritieren die ganzen Lichter den AF oder was kann der Grund sein? Hat da einer ne Idee?
Ich möchte mit dem Weitwinkel eigentlich bald zu einem Lichterfest. Aber so kann ich es nicht gebrauchen. Dann werde ich wohl eine andere Kamera mitnehmen. Leider.

Hier noch ein Bild aus der gleichen Kirche in die andere Richtung. Da ist auch am PC in der 100% Ansicht alles in Ordnung.
Bild

_________________
LG Bernd

Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 12897
Wohnort: Meckesheim
ja die Bilder sind gut gefallen mir aber das erste in der Kirche ist unscharf warum auch immer :ka:
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Jan 2012, 12:39
Beiträge: 1652
Wohnort: Färdd
Moin!

Bei Weitwinkel Objektiven habe ich auch öfter Probleme. Beispiel: Von meinem Wohnort ist der Rhein-Main-Donau-Kanal nicht
weit entfernt. Die Wasserspiegelbreite beträgt lt. WSA 60m, dazu kommt noch die Böschung an beiden Ufern, sowie die Wirtschaftswege. Das gegenüberliegende Ufer ist also mindesten 70m entfernt, eher noch mehr. K-1 mit Fa 28-105 bei 28mm, AF auf die Büsche schräg gegenüber. Die Entfernungsskala am Objektiv zeigt 3m! Brennweite 50mm, und alles ist ok. Andere Weitwinkel verhalten sich ähnlich, auch an APS-C Kameras.

Erklärung habe ich dafür (noch) keine. Manuell fokusiert sollte es allerdings funktionieren.

Grüße,
E.

_________________
Voi un mondo pulito? SCOPA!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2013, 00:45
Beiträge: 4449
Danke. Ich habe ja auch manuell fokussiert. Hat nur nix gebracht.

_________________
LG Bernd

Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 16:49 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Feb 2017, 19:40
Beiträge: 1839
Wohnort: Gießen
Ich würde mal versuchen mit LiveView manuell zu fokussieren. Entweder mit Lupe oder Peak.

Ich hatte solche Probleme mit meinen WW Objektiven bisher noch nicht, ich blende diese aber auch meist auf 11 ab wenn ich Landschaften oder so fotografiere.

_________________
Gruß
Micha

Meine Bilder bei



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 14:57
Beiträge: 5809
Wohnort: bei Köln
pentaxnweby hat geschrieben:
Danke. Ich habe ja auch manuell fokussiert. Hat nur nix gebracht.


Wie? Sucher mit LED-Hilfe, Sucher mit Sucherbild oder LiveView mit Lupe?
Bei den sehr kurzen Brennweiten haben sehr viele Kameras Probleme.

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2013, 00:45
Beiträge: 4449
Ich habe im mit LiveView und diese Kantenhervorhebung fotografiert und auch durch den Sucher manuell. Von nahem war kein Problem. Das war da wenn ich weiter weg war. Hier mal 2 Beispiele mit dem Sigma 17 70 C vom Sonntag. Blende und ISO im A Modus vorgegeben. Das kam dann meist raus.
Hier habe ich darauf geachtet das der AF Punkt auch grün aufleuchtet und dann den Selbstauslöser mit 2 sec gedrückt. Natürlich vom Stativ.

Dieselben Aufnahmen mit den selben Einstellungen habe ich dann mit meiner G9 nochmal gemacht. Keine Probleme.

Bild

Bild

_________________
LG Bernd

Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 15:38
Beiträge: 1268
Was für ein Stativ hast Du denn? Die Bilder sehen ja furchtbar aus.
Ich hatte Anfang des Jahres das Problem, dass sich bei einer Sirui-Stativplatte die Bügelschraube verzogen hatte und dann die Kamera nicht mehr plan auf der Stativplatte auflag, sondern rumwackelte. War mir aufgefallen, weil die Aufnahmen irgendwie nicht so richtig scharf wurden.
Also da müsste man wirklich mal schauen, ob's an Kamera, Objektiv oder Stativ/ Stativkopf liegt.


Zuletzt geändert von Wickie am Do 23. Jan 2020, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 18:42 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 00:25
Beiträge: 2671
Hallo, ich habe ähnliche Probleme (Ferne unscharf, egal ob mit Stativ, AF, Handeinstellung) mit einem ladenneuen Sigma 10-20 gehabt. Das wollte ich eigentlich kaufen, hatte den Händler über das Problem informiert, der hat das 10-20 mit Kamera zu Sigma geschickt zwecks Justierung auf die Kamera. Hat nichts geholfen. Das Objektiv ging zurück und ich habe auch kein neues bestellt, sondern mein Pentax 12-24 künftig mehr geschätzt.
Übrigens ein vergleichbares Problem, nur nicht ganz so krass tritt auch bei meinem Sigma 20-40 auf.

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2020, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2013, 00:45
Beiträge: 4449
Ich habe mir das Rollei C6i neu gekauft und bei den Aufnahmen waren nur 2 Beine ausgefahren ohne Mittelsäule. Da kanns aber nicht dran liegen. Mit der G9 klappt es ja und auch mit der canon.

_________________
LG Bernd

Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

sw-Test
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: blafaselblub57
Antworten: 1
Das Pentax DA 18-135mm im Test
Forum: Objektive
Autor: zeitlos
Antworten: 8
GOLEM-Test zur Ricoh GRIII
Forum: Small Talk
Autor: zenker_bln
Antworten: 3
Test Zwischenringe
Forum: Objektive
Autor: Eisbär
Antworten: 0
Sigma 18-50 f2.8 EX DC Macro oder Sigma 17-50 f2.8 EX DC HSM
Forum: Objektive
Autor: Doktor B
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz