Aktuelle Zeit: Do 2. Jul 2020, 13:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2019, 18:50 
Online

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 183
Wohnort: Freiburg
Lieben Dank für die positiven Rückmeldungen. Ich habe den Thread nicht vergessen, war nur wieder sehr viel unterwegs (und habe viele Aufnahmen gemacht), sodass ich nicht wirklich die Zeit gefunden habe.

Gegen Ende der Wanderung im Montverde gab es noch ein besonderes Bonbon:
Tief versteckt in den Nebelwäldern Costa Ricas lebt versteckt der Quetztal, oder Göttervogel, ein Vogel unglaublicher Eleganz, Kraft und Farbe, für den viele Leute extra nach Costa Rica reisen. In der Regel sieht man ihn nur mithilfe von extra geguideten Quetztal-Wanderungen, die für mehrere Stunden durch die Nebelwälder führen.
Ihr ahnt es schon, wir haben einen Quetztal gesehen :princess: . Und zwar war ich gerade dabei, ein paar Makros von den Moos-bedeckten Bäumen aufzunehmen, als wir auf die einzigen Touristen unserer Wanderung getroffen sind. Diese waren deutsch, haben genau neben uns ihre Handys gezückt und ich hörte nur: "Guck mal, der Vogel sieht ja cool aus...", Schnappschuss, und weg waren sie...Meine Frau dreht sich um und sagt nur: "Wow".

Und das war es wirklich. Da saß nun also seelenruhig und majestätisch ein Quetztal, zu allem Glück auch noch ein Männchen mit den zwei berühmten langen Schwanzfedern, und guckt uns entspannt, fast ein wenig arrogant an.
Also Tele raus, Stativ raus, aufbauen, abdrücken. Zwischendurch flog er um uns herum durch die Äste, und ich glaube tatsächlich, noch nie einen so stolzen Vogel gesehen zu haben.

Anmerkung: Die Aufnahmen sehen sehr gesättigt aus, obwohl ich die Raw-Dateien um ca. -20 in Lightroom entsättigt habe. Das zeigt die Farbwucht, die in dieser Zeit in Costa Rica herrscht...

Bild
Datum: 2019-06-25
Uhrzeit: 20:46:57
Blende: F/7.1
Belichtungsdauer: 1/8s
Brennweite: 300mm
KB-Format entsprechend: 450mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3
#53


Bild
Datum: 2019-06-25
Uhrzeit: 20:46:57
Blende: F/7.1
Belichtungsdauer: 1/8s
Brennweite: 300mm
KB-Format entsprechend: 450mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3
#54

Voller Euphorie ging es anschließend zurück in die Unterkunft mit dem Gefühl, für diesen Tag wirklich alles gesehen zu haben:
Hängebrücken, Sonne, Nebel, Nebelwald, verwunschene Pfade, Vogelspinne, Quetztal, wow.

Achso, und abends vom Balkon noch eine Milchstraße. Und das für 50€ pro Nacht :hurra:

Bild
Datum: 2019-06-25
Uhrzeit: 21:29:59
Blende: F/2
Belichtungsdauer: 20s
Brennweite: 18mm
KB-Format entsprechend: 27mm
ISO: 3200
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3 II
#55

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2019, 18:56 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 7280
Das sind ja wieder sehr beeindruckende Bilder. Für einen Schnappschuss würde ich das Vogelbild auf keinen Fall halten. Besser geht es doch gar nicht.

_________________
Naturfotografie in der Eifel




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2019, 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 10633
Wohnort: Meckesheim
einfach nur :2thumbs: :2thumbs:
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2019, 16:01 
Offline

Registriert: Mo 27. Nov 2017, 14:54
Beiträge: 187
Sehr beeindruckende Bilder aus diesem faszinierenden Land! :2thumbs:

Ab dort im Nebelwald einen Quetzal beobachten und fotografieren zu können, ist das Highlight!
Ganz starke Fotos!
:bravo: :bravo: :bravo:

Gruß Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2019, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 2417
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
:hat:
also - da haben deine Frau und Du wohl einen traumhaften Urlaub in Mittelamerica (Costa Rica) gehabt
und vielen Dank für's Teilhabenlassen und die wirlich super geilen Bilder hier
:thumbup:
Und der Piepmatz das war wohl das Bonbon für Euch und uns - ich weiß garnicht ob man solche Exemplare im Tierpark sehen kann, den eigentlich gehören die alle in Ihre Heimat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 20:43 
Online

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 183
Wohnort: Freiburg
Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen und erstmal ein großes Sorry für die Verzögerungen. Das letzte Jahr ist doch sehr beschäftigt zu Ende gegangen, und dann kamen noch Computer-Probleme und LIghtroom-Lizensierungs-Geschichten mit dazu.

Nichtsdestotrotz habe ich mir vorgenommen, den Reisethread jetzt sehr bald abzuschließen, damit das eine Runde Sache wird :ommmh: .

Monteverde und der Quetztal war ein großártiges Ereignis, welches wir nicht so schnell vergessen werden. Am nächsten Morgen ging es dann in Richtung Pazifik-Küste zum beliebtesten Nationalpark Costa Ricas, dem Manuel Antonio NP. Endlich wieder Meer, und noch mehr Tiere, also genau richtig für mich :cheers:.

Das erste Highlight gab es bereits auf dem Weg, als wir in den Bäumen unsere ersten und auch einzigen Faultiere gesehen haben.

Bild
#56

Bild
#57


Am Abend erreichten wir die gleichnamige, äußerst hässliche Stadt, die beriets erahnen ließ, dass wir hier nicht mehr alleine sein werden. Es reichte nur noch für einen kurzen Spaziergang zum Strand, bevor wir uns in unser recht versifftes Guesthouse verzogen.

Bild
#58

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 20:51 
Online

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 183
Wohnort: Freiburg
Der Manuel Antonio NP entspricht eher einer Art Zoo.
Man läuft auf Holzplanken durch den Dschungel und trifft ständig auf Tiere. Nachhaltig beeindruckt hat mich die Anzahl der Leguane. Praktisch hat man bei fast jedem Schritt in Strandnähe ein neues, ca. 70 - 140 cm großes Tier entdecken können, das entweder am Weg, am Strand, auf einem Baum oder irgendwo im Dickicht herum kroch.

Aber der Reihe nach: Zunächst wurden wir von Squirrel-Monkeys begrüßt, von denen ich einen schnellen Schnappschuss machen konnte, bevor wir weitergingen (im festen Glauben, noch viele davon im Park zu sehen - dies hat sich als falscha Annahme herausgestellt, sodass dies die einzige Aufnahme bleiben sollte)

Bild
#59

Danach trafen wir auf die Vielzahl von Leguanen, von denen ich im Folgenden eine kleine Auswahl zeige.



Bild
#60

Bild
#61

Bild
#62

Bild
#63

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 2417
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
Wahnsinn - da sicher nur ein Teil deiner Eindrücke auf Bild gezaubert wurden, und davon sicher auch nur ein kleiner Teil hier gezeigt wurde
DAS MUSS EIN TRAUMHAFTER URLAUB gewesen sein - danke fürs zeigen.

Warum will ich nun auch nach Costa Rica und das wo ich so eine riesige Angst vor Schlangen und Giftviechern habe ...

Tolle Bilde rdanke !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2020, 21:55 
Online

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 183
Wohnort: Freiburg
Danke Nachtfalke. Retrospektiv gab es bislang sicher noch kein Land, indem ich solch fotogene Tier-Motive finden konnte. Dennoch hat uns das Klima (Regenzeit, wir waren IMMER Nass und hatten keine Chance die Kleidung irgendwo zu trocknen) und auch der Dschungel vor große Herausforderungen gestellt, sodass mich Afrika und auch Asien (Kambodscha) noch nachhaltiger geprägt haben.

Im Manuel Antonio NP ging es anschließend an den Strand. Für mich bedeutete dies: 2 Minuten ins Meer, um danach direkt wieder den Leguanen hinterher zu hecheln. Während wir uns dann auch mal ein paar MInuten entspannten, wurden wir Zeuge von einem Ereignis, was wohl regelmäßig an diesen Stränden stattfindet:

Während die Touris im Meer sind, kommen organisierte Verbrechergruppen in Form von Affenbanden von hinten aus dem Dschungel. Dabei lenkt eine Gruppe die Touristen ab, lässt sich fotografieren etc, während eine zweite Gruppe aus dem Hinterhalt kommt und die Besitztümer der Touristen stiehlt.
Insbesondere alle Arten von Nahrungsmittel stehen dabei besonders im Fokus.
Zwei Sachen, die ich besonders beeindruckend fand:
-Ich konnte einen Affen beobachten, während er zunächst den Reißverschluss eines Rucksacks, anschließend das darin befindliche Laptopfach geöffnet hat. Der Inhalt war dann uninteressant.
-Ein zweiter Affe hat versucht, einer jungen Mutter das in ihren Armen befindliche Baby zu entreißen. Also durchaus spektakulär.

Und auch ich wurde Opfer des Hinterhaltes: Als ich vom Fotografieren zurückkam, entdeckte ich, dass meine Trekkinghose entwendet wurde. zunächst waren wir recht geschockt, da ich unsere Autoschlüssel noch darin vermutete. Dies stellte sich dann aber zum Glück als falsche Annahme heraus, sodass ich nur den Verlust der Hose betrauern musste.
Eine Nachfrage bei den Rangern, ob ich noch irgendwo nach der Hose suchen kann, wurde nur mit schallendem Gelächter beantwortet. :ugly:

Hier ein paar Eindrücke:

Bild
#64

Bild
#65

Bild
#66

Bild
#67

Bild
#68

_________________


Zuletzt geändert von DaMa am Fr 10. Jan 2020, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2020, 21:58 
Online

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 183
Wohnort: Freiburg
Anschließend kam noch eine Gruppe Waschbären aus dem Dickicht, die ebenfalls noch etwas abgreifen wollte.

Die Geier, die sich ebenfalls am Strand befanden, interessierten sich jedoch mehr für den Fischkadaver.

Bild
#69

Bild
#70

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

New York Reise
Forum: Reisefotografie
Autor: morbid-slax
Antworten: 7
Spitzbergen Reise ueber Jan Mayen.
Forum: Reisefotografie
Autor: Heribert
Antworten: 76
Georgien (Kaukasus): Reise nach Eurasien - einige Eindrücke.
Forum: Reisefotografie
Autor: zeitlos
Antworten: 333
Nicht immer Sol an der Costa del Sol
Forum: Reisefotografie
Autor: diego
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz