Aktuelle Zeit: Sa 13. Jul 2024, 07:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 12289
Hi,...ich habe mit meinem Kumpel ein bischen Music Videos in seinem Tonstudio gemacht.

...verwendet wurden 4 Pentax Kameras die K1 mit dem 135er Zeiss,...zwei K70 mit dem 55er1.8 Takumar,und dem25er Zeiss Distagon,...und die K5iis mit dem 60er Leica Macro Elmarit.

...es sind die ersten Video Versuche von mir gewesen,...also seid gnädig! :lol:

...Video und Fotografie sind zwei Welten und es hat mich richtig "gekostet" mit neuer Software und neuen "Spielregeln" erstmal klar zu kommen. :ugly:

...ein weiterer Punkt welcher uns in den Wahnsinn trieb ist der Qualitätsverlust des Videomaterials nach dem hochladen auf youtube,....
...zig mal verschieden Versionen hochgeladen und egal wie vorbearbeitet, immer ein ziemlich ernüchterndes Ergebnis erhalten.
...das Orginalvideo vor dem Upload ist in deutlich besserer Bildqualität. ;)

...trotzdem möchte ich mal zwei Videos hier verlinken,...nicht zuletzt weil ich die Musik und Soundqualität als gut empfinde.

...vielleicht hat ja der ein oder andere ein bischen Interesse daran.







...noch nen prima Samstag für Euch :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 9630
Klar, wie Du weisst. Deine Tips haben ja geholfen.

Vielleicht magst Du schreiben, welchen Weg Du genommen hast. Und das mit dem hochladen ist klassisch. Die Qualität von Bild und Ton sind ansprechend, i.e. sehr gut, wäre mein Laienkommentar.

Sehr gelungen Deine zwei Beispiele. Ich wünsche viel Resonanz.

Dir auch ein schönes Wochenende.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz

"When you take a flower in your hand and really look at it, it's your world for a moment. I want to give that world to someone else." Georgia O'Keeffe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Jan 2012, 13:39
Beiträge: 1821
Wohnort: Färdd
Wow, ganz großes Kino!!!

Mehr davon!

Schwer beeindruckte Grüße,
E.

_________________
Voi un mondo pulito? SCOPA!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 16:17 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 14:25
Beiträge: 1690
Methusalem hat geschrieben:
..ein weiterer Punkt welcher uns in den Wahnsinn trieb ist der Qualitätsverlust des Videomaterials nach dem hochladen auf youtube,....
...zig mal verschieden Versionen hochgeladen und egal wie vorbearbeitet, immer ein ziemlich ernüchterndes Ergebnis erhalten.

Kann da dann der Unterschied zwischen einem Röhrenmikrofon von Neumann KMC56c und einem Schoeps CMC54 beurteilt werden?
Unabhängig davon, dass ein gutes Röhrenmikro über einen Telefunken V76 o.ä. ganz anders klingt.
Die ganze Kette, die hinter dem Mikro hängt, beeinflusst ja enorm den Klang.
Insoweit, wenn da jemand schreibt, dass ein Schoeps natürlicher klingt, das Neumann "Hyped" etc.
Dann sind solche Aussagen extrem subjektiv und eigentlich irreführend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 12289
Solunax hat geschrieben:
Methusalem hat geschrieben:
..ein weiterer Punkt welcher uns in den Wahnsinn trieb ist der Qualitätsverlust des Videomaterials nach dem hochladen auf youtube,....
...zig mal verschieden Versionen hochgeladen und egal wie vorbearbeitet, immer ein ziemlich ernüchterndes Ergebnis erhalten.

Kann da dann der Unterschied zwischen einem Röhrenmikrofon von Neumann KMC56c und einem Schoeps CMC54 beurteilt werden?
Unabhängig davon, dass ein gutes Röhrenmikro über einen Telefunken V76 o.ä. ganz anders klingt.
Die ganze Kette, die hinter dem Mikro hängt, beeinflusst ja enorm den Klang.
Insoweit, wenn da jemand schreibt, dass ein Schoeps natürlicher klingt, das Neumann "Hyped" etc.
Dann sind solche Aussagen extrem subjektiv und eigentlich irreführend.


Hi Solunax!,.....ich merke Du bist aus der Szene :lol: :cheers:

Aussagen über Mikrofone und Ketten sind immer irgendie subjektiv,....wie bei jedem Kamera und Objektiv vergleich eben auch.

Natürlich ist es so das nach dem "verwursten" der Mikrofon Aufnahmen und komprimieren ein deutlicher Verlust der Details vorhanden ist,logo.

Und natürlich spielt immer die eingesetzte "Klangkette" die Rolle bei der Quali und dem Klangcharakter, je dem was man haben will.

Das Neumann KM56c wurde bei diesen Aufnahmen mit einem AMS Neve 1073 DPA gefahren,...der Neve arbeitet mit dem 56c für mich hervorragend.
Auch ein geracktes Paket mit Neumann V76 von "Neue Heimat" steht immer zur Verfügung,... und ja,...die Kombi ist ebenfalls grandios.
Wir hatten uns für diese Aufnahmen aus verschiedenen Gründen aber für den Neve 1073 entschieden.

Die beiden Mikros SchoepsC54 und NeumannKM56c spielen komplett in der gleichen Quali Liga.Bei diesen Mikrofonen ist man als Benutzer in der wunderbaren
Situation die Mikros frei nach Situation und Soundgeschmack auswählen zu können,...geil klingen die Beiden sowieso,...nur der Charakter ist komplett anderst.

Und es ist auch so das der "Fingerabdruck" solcher Mikrofone immer in dem aufgenommenen Track voll vorhanden ist,...was einem bei der Mischung vieles erleichtert.

...ein hervorragendes Objektiv hinterläßt ja auch immer seinen Fingerabdruck in den Bilder,....das ist das gleiche Spiel.


...ach ja,...noch was zu orginalen V76 Preamps,...das prinzipielle Problem aller dieser tollen Mikros aus den 50ern ist das sie nach dem "Braunbuch" Standart
gebaut worden sind.Die Ein-und Ausgangs Impedanzen dieser Amps sind völlig anderst als heutzutage.
Das heist wenn Du einen orginalen V76 an eine Mischpualt ab ca. den 70ern hinhängst,...dann hast Du eine massive Fehlanpassung,
und damit einen massiv verbogenen Frequenzgang,...ohne perfekte Anpassung der Impedanzen hörst Du nie den orginalen Neumann KM56c Sound.

Ich gehe davon aus das viele dieser alten Schätzchen mit falschen Impedanzen benutzt werden,und die Besitzer sich am verbogenen Frequenzgang ergötzen. :lol:

...und nochmal,...Aussagen was natürlicher klingt und was gehypt klingt sind immer subjektiv und von vielen Faktoren abhängig,...es ist genauso wie bei Fotografie
oder ähnlichen Geschichten,....der Eine findet Zeiss zu kühl,..der Andere findet es perfekt. :mrgreen:

...danke für Dein Interesse :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 9630
Das nennt man wohl einen klassischen Drift :lol: :2thumbs:

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz

"When you take a flower in your hand and really look at it, it's your world for a moment. I want to give that world to someone else." Georgia O'Keeffe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 21:57
Beiträge: 5280
Wohnort: Eutin
Methusalem hat geschrieben:
...Video und Fotografie sind zwei Welten und es hat mich richtig "gekostet" mit neuer Software und neuen "Spielregeln" erstmal klar zu kommen. :ugly:

:ja: So isses... Und wie meistens, entscheidet der Mensch hinter der Kamera, ob etwas Gutes dabei herauskommt, oder nicht. Das hast Du in klassischer Bernd-Qualität hinbekommen, wirklich prima :thumbup:

Liebe Grüße
Rainer

_________________
Die Optimisten glauben, wir leben in der besten aller denkbaren Welten.
Die Pessimisten glauben, das stimmt.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 18:48 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 21147
Wohnort: Bremen
Methusalem hat geschrieben:
[...]
...es sind die ersten Video Versuche von mir gewesen,...also seid gnädig! :lol:

Der Bernd hat mal wieder mächtig Unterstatement betrieben. :mrgreen:

Aber das weißt du ja selber (...dass die Videos klasse sind!)
:d&w:

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:05
Beiträge: 4656
Wohnort: Uplengen
... also , zu der Technik ... da kann ich nix zu sagen , außer dass ich da sowas wie Alfred E. Neumann bin ( ... ist Neumann KM56c ein Verwandter ?? :d&w: ... )

Die Video's bzw. die Songs gefallen mir , schöne Stimme , interessant gespielte Gitarre ... und ein mit Pentax hergestelltes Video ? :kopfkratz: ich dachte das wäre unmöglich wie mit Pentax und Sport :ka:
Hat für mich was von Retro die Songs , passende Schnitte/Schwenks zum Song , ich persönlich hadere recht oft mit diesen wilden Kameraschwenks :rolleye: , ich schaue gern länger mit konzentriertem/fixiertem Blick und nicht dieses fiebrige hinundhergewechselderbilder

Für meinen Geschmack gelungen und als erste Werke :hat: ... und das gelegentlich zu vernehmende Verstärkerbrummen in " cry me a river " paßt ... aber wie oben im Anfang schon von mir bemerkt :mrgreen:

Bin mal gespannt ob du noch Bock hast das zu toppen ... und wenn dann wie

Schlußbemerkung : sei dir selbst gnädig , ... und Kritiker sollen's erst mal besser machen mit der (FILM)Ausrüstung 8-)

_________________
Gruß Achim

Zwischen dem was man sagt und dem was der Andere gehört und verstanden hat können Welten liegen :ka:




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Apr 2021, 20:35 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 14:25
Beiträge: 1690
Methusalem hat geschrieben:
...ach ja,...noch was zu orginalen V76 Preamps,...das prinzipielle Problem aller dieser tollen Mikrofonvorverstärkern aus den 50ern ist das sie nach dem "Braunbuch" Standard gebaut worden sind.

Die Ein-und Ausgangs Impedanzen dieser Amps sind völlig anderst als heutzutage.
Das heist wenn Du einen orginalen V76 an eine Mischpualt ab ca. den 70ern hinhängst,...dann hast Du eine massive Fehlanpassung, und damit einen massiv verbogenen Frequenzgang,...ohne perfekte Anpassung der Impedanzen hörst Du nie den orginalen Neumann KM56c Sound.

Ich gehe davon aus das viele dieser alten Schätzchen mit falschen Impedanzen benutzt werden,und die Besitzer sich am verbogenen Frequenzgang ergötzen. :lol:

Ich will hier nun keine Diskussion über Mikrofonvorstufen beginnen, aber diese Aussagen kann ich so natürlich überhaupt nicht stehen lassen, da sie grundfalsch sind:

Die Eingangsimpendanz ist NUR durch den jeweiligen Mikrofon Eingangsübertrager gegeben, der rein theoretisch auch ausgewechselt bzw. angepasst werden könnte, was man tunlichst bleiben lässt. Oft hatten die eh noch 2 verschiedene Eingangswicklungen, die parallel oder in serie verschaltet werden konnten, also sehr anpassungsfähig, wenn man nicht ausgerechnet ein Beyerdynamik Bändchenmikro verwenden wollte, das natürlich nur an den extrem niederohmigen Beyer Bändchenübertragern betrieben werden sollte. Die V76 und auch V72 Übertrager waren die weltbesten, es gab nie bessere, die Permalloybleche, die damals verwendet wurden, sind heute nicht mehr bezahlbar bzw. beschaffbar.
Die Wickeltechnik war einzigartig, Maihak hat das noch auf die Spitze getrieben mit ihren Scheibenübertragern.

Die Ausgangsimpendanz wird ebenso über den Ausgangsübertrager definiert und ist studiotechnikgemäss 600ohm
und damit so dermassen niederohmig, dass überhaupt keine Anpassprobleme entstehen.

Nicht umsonst werden alte Neumann-Röhrenmikrofone und die Telefunken V67 oder auch die einfacheren V72 zu Höchstpreisen gehandelt, das hat NUR klangliche Gründe, keinerlei Nostalgik. Noch ein Stück feiner Maihak eben.
Doch nicht zu verachten, in der ehem. DDR haben RFT, VEB und Neumann Gefell tolle Geräte gebaut. Übertrager die zwar optisch nicht an die aus der ehem. BRD rankamen, aber die "Innereien" waren von allererster Sahne.

Ja, ich war da vom Fach, habe diese Teile generalüberholt, umgebaut, an teilweise an berühmte Studios geliefert.
Auch teilweise umgebaut, da man damit welche der allerfeinsten Phono-RIAA Entzerrer für MC-Systeme bauen konnte, die fast an einen Neumann WV2a rankommen, für viele der Massstab auf diesem Gebiet.

Die Übertrager sind linear von nennen wir es mal ganz tief unten bis weit jenseits jeglicher Hörgrenze.
Manche glauben, dass sie auf 50Hz bzw. nach oben 15kHz begrenzt worden seien, da Braunbuch entsprechend, doch
keiner hat jemals einen solchen Übertrager ausgemessen. Diese Begrenzungen kamen durch idiotische Begrenzer.
Deshalb klingen viele Deutsche Grammophon LPs entsprechend kastriert.

Nein, Du kannst jeden V76 in modernstes Equipment anschliessen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

LiveView und Video - Aufheizen des Sensors
Forum: DSLR
Autor: Anonymous
Antworten: 23
Panasonic wird 2 neue KB-Kameras vorstellen (angeblich)
Forum: Small Talk
Autor: zenker_bln
Antworten: 0
Kameras im Lärmtest: Pentax ganz vorne
Forum: Small Talk
Autor: Dirk
Antworten: 8
Street Music! :)
Forum: Menschen
Autor: pixiac
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz