Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 17:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2017, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 4724
ich mache ja erste Gehversuche um Bereich Weitwinkel < 16mm APSC. Werde von Zeit zu Zeit hier posten.

Feed-back gerne willkommen. Es sind erste Versuche. Also immer drauf.

Filter besitze ich noch nicht, für diesen Bereich. Dann kommt noch.


#1

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 10:25
Beiträge: 8152
Wohnort: In einem Dorf mitten zwischen Hi-H-PE
Hi,


fürs erste Bild doch ganz ordentlich, ausser vlt, der Ast ein bissel zu mittig, sonst ganz chic, gerne mehr :ja: :thumbup:

_________________
Mit freundlichem Gruß
Matthias

...but you can call me Blue





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 04:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 20:08
Beiträge: 16903
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
Finde den Versuch ebenfalls gelungen :yessad: :thumbup: .... was mich mehr als die Anordnung des Astes im VG stört sind die beiden Bäume :yessad:
Entweder den linken oder den rechten weglassen- beide *beschneiden* hier den Eindruck des Weitwinkels.

LG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2119
Wohnort: Darmstadt
Schöner Bärlauch, soweit! Ich hätte ein bisschen u quengeln, dass der schöne Vordergrund im Schatten versinkt, während das bisschen Himmel ausfrisst. Der Kontrast ist halt gigantisch.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 8407
morgen Martin

So man weitwinkelt also..... :lol: schöne und spannende Herausforderung :mrgreen:

Also mir gefällt Dein Bild einfach schon richtig gut.

Die Tiefenwirkung setzt bei mir sofort ein,ich werde sehr schön in das wunderbare Waldstück mit Bärlauch geführt.Die Offenheit
des Waldstückes in Verbindung mit dem Teppich ergibt ein gut aufgeräumtes Waldbild (schweizer Wald hali :lol:)
Der Weg oder die Straße weiter unten stört mich überhaupt nicht,die Kurve die er beschreibt paßt wunderbar ins Bild.
Die Position der Bäume finde ich ebenfalls sehr gelungen.Der Baum rechts am Rand in Verbindung mit dem Asi und dem linken
Baum ergibt einen für mich sinnvollen Eintritt in das Bild.Für mich ergibt sich so ,in Verbindung mit den anderen Bäumen ,
eine "Gasse"von links unten,diagonal ins Bild,welche sich fast im goldenen Schnitt mit dem Weg schneidet.Dies ist für mich der
Knackpunkt daß das Bild eine sehr gute Tiefenwirkung hat!Der Schatten und die Äste an dem linken Baum am Rand unterstützen
die Diagonale klasse.
Die Bildaufteilung ist sehr gut gedrittelt,zumal bei dem Bild die Komponente des Abhanges hinzu kommt.Du hast den Eindruck
des Hanges sehr gut ins Bild bekommen!!! Ich denke die Cam hatte keine Neigung,sonst wäre der Hang weg :mrgreen:
Zum Licht möchte ich folgendes sagen.
Wald ist schön gleichmäßig ausgeleuchtet.Den Dynamkumfang hast Du sehr gut ausgenutzt!
Das Licht entspricht von der Wirkung einem frischen.freundlichen mit meuem Grün bewachsenen Frühlingswald.Ich empfinde
das als sehr natürlich!Die helle Stellen zwischen den Bäumen empfinde ich hier als absolut normal und es stört mich nicht.
Ich habe an der gesamten Belichtung des Bildes nichts auszusetzen.

Noch ein Gedanke zum Bildaufbau.
Der beschriebene Einstieg ins Bild,mit dem Dreigestirn von Baum rechts-Ast-und Baum links ergibt ja das "magische" Dreieck,
insofern kann ich dem Kommentar von Blue und Ernst nicht folgen,aber klar,jeder hst seinen eigenen Blickwinkel.
Jetzt wäre für mich eine interesante Version davon,wenn der Ast vorn unten nicht angeschnitten wäre und er somit als tragendes Teil
des Bildaufbaues auf einer "Basis"stehen würde.
Die Herausforderung bei dieser Variante würde darin bestehen das Deine , tolle Bildaufteilung, jetzt ins Wanken käme.
Würdest Du die Cam etwas mehr nach vorn kippen,würde die Darstellung des Hanges ziemlich sicher leiden.
Bliebe bei unveränderter Cam Position ein Schritt zurück zu gehen.Was den "Baumrahmen" rechts und links"beeinträchtigen würde,
wie auch die Drittellung in der Horizontalen.
Ob diese Maßnahme das Bild nach vorne bringen würde ist die Frage :lol:
Was ich prinzipiell an dem Gedanken spannend fand,ist die tiefgreifende Auswirkung auf den gesamten Bildeindruck.
Durch die Hanglage und der angestrebten Erhaltung von dieser,in Verbindung mit einem für mich schon gut funktionierendem
Bildaufbau,eine anspruchsvolle Aufgabe.
Das Bild so stehen zu lassen,und auf ein quadratisches Format zu gehen,mit unten mehr,könnte ich mir ebenfalls vorstellen.

...es hat mir Spaß gemacht Dein Bild bei nem Kaffee anzuschauen und auf mich wirken zu lassen.Da ich weis das Du dir auch
solche Gedanken machst bei Bildern,war mir das niederschreiben meiner Gedanken ein Vergügen.

nen schönen Sonntag noch

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Jun 2014, 18:58
Beiträge: 3597
Hi Martin

hab mich heute auch an dem Thema versucht!

Das ist echt eine Herausforderung! :ja:

Mir gefällt Dein Bild schon ganz gut! :2thumbs:

Ich denke man sollte mal so'n paar hundert Bärlauchbildchen machen und sich so an das Thema heranarbeiten :d&w:
Das gilt zumindest für mich :ugly:

LG

Willi

_________________
____________________________________________________________
Machen ist wie wollen, nur krasser...
Ich poste nix in Lens-Clubs!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 14:51 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 6445
Weitwinkel <16mm an APS-C ist schon sehr speziell. Den nötigen Respekt vor der Aufgabe hast Du ja.

Besonders positiv an dem Bild ist das Licht. Die Bärlauchflur im Wald ist auch an sich ein tolles Motiv.

Was mir weniger gefällt ist die Begrenzung durch die Bäume links und rechts und den mittig im Vordergrund platzierten Ästen. Der Vordergrund soll den Betrachter ins Bild führen. Das funktioniert besonders gut mit Linien, die genau dahin zeigen, wo das Hauptmotiv sich befindet. Für mich funktioniert dieser Aspekt mit dem Vordergrund nicht. Hast Du noch mehr Bilder gemacht? Zeige die doch einmal, bitte.

_________________
Naturfotografie in der Eifel




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Apr 2015, 20:31
Beiträge: 527
Methusalem hat geschrieben:
morgen Martin

So man weitwinkelt also..... :lol: schöne und spannende Herausforderung :mrgreen:

Also mir gefällt Dein Bild einfach schon richtig gut.

Die Tiefenwirkung setzt bei mir sofort ein,ich werde sehr schön in das wunderbare Waldstück mit Bärlauch geführt.Die Offenheit
des Waldstückes in Verbindung mit dem Teppich ergibt ein gut aufgeräumtes Waldbild (schweizer Wald hali :lol:)
Der Weg oder die Straße weiter unten stört mich überhaupt nicht,die Kurve die er beschreibt paßt wunderbar ins Bild.
Die Position der Bäume finde ich ebenfalls sehr gelungen.Der Baum rechts am Rand in Verbindung mit dem Asi und dem linken
Baum ergibt einen für mich sinnvollen Eintritt in das Bild.Für mich ergibt sich so ,in Verbindung mit den anderen Bäumen ,
eine "Gasse"von links unten,diagonal ins Bild,welche sich fast im goldenen Schnitt mit dem Weg schneidet.Dies ist für mich der
Knackpunkt daß das Bild eine sehr gute Tiefenwirkung hat!Der Schatten und die Äste an dem linken Baum am Rand unterstützen
die Diagonale klasse.
Die Bildaufteilung ist sehr gut gedrittelt,zumal bei dem Bild die Komponente des Abhanges hinzu kommt.Du hast den Eindruck
des Hanges sehr gut ins Bild bekommen!!! Ich denke die Cam hatte keine Neigung,sonst wäre der Hang weg :mrgreen:
Zum Licht möchte ich folgendes sagen.
Wald ist schön gleichmäßig ausgeleuchtet.Den Dynamkumfang hast Du sehr gut ausgenutzt!
Das Licht entspricht von der Wirkung einem frischen.freundlichen mit meuem Grün bewachsenen Frühlingswald.Ich empfinde
das als sehr natürlich!Die helle Stellen zwischen den Bäumen empfinde ich hier als absolut normal und es stört mich nicht.
Ich habe an der gesamten Belichtung des Bildes nichts auszusetzen.

Noch ein Gedanke zum Bildaufbau.
Der beschriebene Einstieg ins Bild,mit dem Dreigestirn von Baum rechts-Ast-und Baum links ergibt ja das "magische" Dreieck,
insofern kann ich dem Kommentar von Blue und Ernst nicht folgen,aber klar,jeder hst seinen eigenen Blickwinkel.
Jetzt wäre für mich eine interesante Version davon,wenn der Ast vorn unten nicht angeschnitten wäre und er somit als tragendes Teil
des Bildaufbaues auf einer "Basis"stehen würde.
Die Herausforderung bei dieser Variante würde darin bestehen das Deine , tolle Bildaufteilung, jetzt ins Wanken käme.
Würdest Du die Cam etwas mehr nach vorn kippen,würde die Darstellung des Hanges ziemlich sicher leiden.
Bliebe bei unveränderter Cam Position ein Schritt zurück zu gehen.Was den "Baumrahmen" rechts und links"beeinträchtigen würde,
wie auch die Drittellung in der Horizontalen.
Ob diese Maßnahme das Bild nach vorne bringen würde ist die Frage :lol:
Was ich prinzipiell an dem Gedanken spannend fand,ist die tiefgreifende Auswirkung auf den gesamten Bildeindruck.
Durch die Hanglage und der angestrebten Erhaltung von dieser,in Verbindung mit einem für mich schon gut funktionierendem
Bildaufbau,eine anspruchsvolle Aufgabe.
Das Bild so stehen zu lassen,und auf ein quadratisches Format zu gehen,mit unten mehr,könnte ich mir ebenfalls vorstellen.

...es hat mir Spaß gemacht Dein Bild bei nem Kaffee anzuschauen und auf mich wirken zu lassen.Da ich weis das Du dir auch
solche Gedanken machst bei Bildern,war mir das niederschreiben meiner Gedanken ein Vergügen.

nen schönen Sonntag noch

Bernd



Hallo Bernd, dein Kommentar finde ich sehr interessant und wie Du ein Bild lesen kannst. :bravo: :hat:
Gruß
skat

_________________
Gruß :hat:
skat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 16:38 
Offline

Registriert: Do 23. Okt 2014, 12:02
Beiträge: 1204
Hallo,

also, mir gefällt das Bild. Ich bin der Meinung, dass Atmosphäre rüberkommt, und das zu schafffen, ist schon mal alles andere als leicht. Was Bernds Darlegungen zum Bildaufbau angeht, bin ich weitestgehend ebenfalls dieser Meinung. An dem Ast im Vordergrund empfinde ich den Beschnitt nicht als störend, allerdings ragt er für mein Gefühl ein wenig weit ins Bild hinein und erhält so eine Dominanz, die einem Vordergrundelement klassischerweise nicht so ohne weiteres zukommt.

War bei der Aufnahme eigentlich Wind? Ich frage deshalb, weil einige der Buchenblätter - insbesondere im linken Bilddrittel - einen leicht verwischten Eindruck machen. Kann aber auch an meiner nachlassenden Sehkraft liegen. Jedenfalls haben mich dein Bild (sowie die von Willi) dazu motiviert, mal wieder mein 10 - 20 mm Sigma drauf zu schrauben.

_________________
Beste Grüße aus'm Woid,

Erich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Weitwinkelversuche
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Nov 2014, 18:43
Beiträge: 5442
Ich mach`s kurz: Der Ast/Baum in der Mitte stört mich sehr. Der macht das Bild fast schon kaputt. Die Stimmung finde ich sehr gut, allerdings fehlt ein "Eyecatcher" - den der Baum eben leider nicht darstellt.

Näher ran an die Blüten wäre eine Maßnahme, den Look zu ändern. Richtig nah ran!

_________________
It´s all about the fun. And the light.

Meine Lieblingsbilder gesammelt unter:

und


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Meine Freesien
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: m@rmor
Antworten: 4
Meine Cousine
Forum: Menschen
Autor: He-Man
Antworten: 18
Sonntagsrundgang in Meine
Forum: Offene Galerie
Autor: Scynja
Antworten: 4
Meine Übungsbilder mit der K-x
Forum: Offene Galerie
Autor: Purple Bike
Antworten: 3
Meine Lieblingsfrühblüher
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: WilliG
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz