Aktuelle Zeit: Mi 15. Jul 2020, 07:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Jun 2020, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5234
Wenn man eine Kamera eine Weile benutzt beginnt man sie zu "spüren". Man merkt was geht und was nicht geht. Sportaufnahmen leiden oft unter der Notwendigkeit kurzer Verschlusszeiten bei schlechtem Licht, und das bei langen Brennweiten. Dann ist die Schärfentiefe zwangsweise klein. Irgendwann habe ich bemerkt, dass der Autofokus der KP deutlich besser funktionierte, wenn mein Sohn beim Fussball rote Leibchen (Heim-Dress) anstatt gelbe Leibchen (Auswärtsdress) anhatte. In der Anleitung findet man hierzu leider keinen Eintrag, warum das so sein sollte.

Das Bild oben ist aus der Pentax KP Produkt-Broschure entnommen / gezeichnet (dass ich es Zeigen kann). Für die K-1 gibt es eine ähnliche Seite. Motiverkennung, KI und "Deep Learning" durch Bildvergleiche ist kein spiegelloses Alleinstellungsmerkmal. Das funktioniert auch bei der KP, K-1 etc.





Die Frage ist nur, wie man das geschickt einsetzt (ohne Beschreibung). Ich habe einfach einmal angenommen das alle Firmen das gleich machen und bei der Konkurrenz nachgelesen (primär Nikon und Canon). Wohin fokusieren bei geringer Schärfentief ist so eine Frage dazu, dass man "Shape Detection" und "Subject Detection" richtig in Gang gesetzt bekommt. Bei Konzertaufnahmen ist mir aufgefallen, dass ich die Augenpupille mitunter deutlich besser scharf bekomme, wenn ich zwischen die beiden Augen fokussiere, anstatt auf das mir zugewandte Auge. Beim Sport war die Trefferquote besser, wenn ich den AF.C auf den Körper losschickte, anstatt auf den Kopf etc.

Hat jemand eine Meinung dazu? Tier- und Sportfotografen müssten doch eine ähnliche Erfahrung gemacht haben.


Absichtlicher Mis-Fokus, ich fand das Schattenspiel schön.


#9


#10


_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Jun 2020, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5234
Ich schreibe hier mal einen vermutlich abschliessenden Beitrag. Für mich ist der Faden gescheitert. Über das, worüber ich gewünscht hatte zu diskutieren, kam keine Diskussion in Gang. Wir sind bei Allgemeinplätzen geblieben. Die Diskussion wie man in dynamischen Situation bei geringer Schärfentiefen eine hohe Trefferquote erreicht kam irgendwie nicht zu Stande. Ja, es ging um den AF.C. Sei's drum, so ist das Leben. Ich werde weiter schauen.

Wie man oben sehen kann, benutzen die meisten Fotografen nach wie vor einen Spot zum Fokussieren (Spot nennt Pentax sowohl die Punkt-Belichtungsmessung als auch die Punkt-Fokussierung in den Handbüchern, die Punkt-Fokussierung ist gemeint). Zur Technologie haben die meisten Pentax-Nutzer ein ambivalentes Verhältnis (zähle ich mich auch dazu), das ist meine Einschätzung. Brauche ich nicht, ein Standard Satz. Ich kann mich noch gut daran errinnern, dass der Nutzen eines Klappbildschirms (erste Kamera K-S2) bezweifelt wurde. Ich kannte ihn von der Olympus und hätte den Wieder-Einstieg bei Pentax nicht vollzogen ohne diesen. Auf den Touch-Bildschirm warten wir noch. Wer einmal mit einem Touchbildschirm den Fokus verschoben hat, weiss wie schnell das geht, das ist nicht nur für Spiegellose relevant. So ein bisschen ähnlich sehe ich das mit dem Fokussystem.

Es wird gerne übersehen welch Riesenfortschritt mit der KP und K-1 von Pentax eingeführt wurde. Alle Kamerahersteller nutzen heute den RGB-Sensor, das AF-System und einen schnellen Prozessor (bei Pentax Prime) zum Fokussieren durch den optischen Sucher. Deep Learning, Shape Detect, Scene Detect, Color Detect, Subject Tracking, Motion Tracking, Gesichtserkennung, etc sind Stichworte dazu. Diese funktionieren primär mit dem AF.C. Pentax hat mit der KP die Auflösung des RGB-Sensors (dieser wird normalerweise der Belichtungsmessung zugeschrieben) auf hochgenommen. Die neue Canon 90D hat 220000. Bei Canon heisst das , bei Nikon . Man darf gespannt sein, wo die neue Pentax APSC landet. Auch das man dann im Untermenue schon eine Vorwahl wie Gesichtserkkennung o.ä. wählen könnte. Ich habe vielleicht die etwas einfache Meinung, dass der AF.C primär in den Kamerapreisklassen unterscheidet und nicht so sehr, dass der eine oder andere Hersteller deutlich besser ist. Bei den Tests schlagen D5, D1X und A9 die anderen VF-Kameras deutlich, weil es eine Kostenfrage ist (Wärme abführen, schnelle Prozessoren, schnelles AF System, grosser RGB Sensor, mehr Kreuzsensoren etc.). Der Unterschied zwischen Spiegel- und Spiegellos ist in den Tests 5-10%, das ist für mich marginal, weil mein Nutzerfehler-Faktor deutlich höher ist. Ich halte den AF.C der KP in ihrer Preisklasse für gut. Ich halte meine Fertigkeiten, wie ich diesen AF.C der KP benutzen kann, für deutlich verbesserungsfähig.

Anfangs jedes Jahr schaue ich mir mein Bilderaglomerat des letzten Jahres an und vergleiche wie viele Bilder ich aufgenommen habe, welche Brennweite, Blenden und eben auch den Ausschuss. Über die Jahre mache ich etwas weniger Bilder, bei gleichem Kameragebrauch. Ich konnte meine Trefferquote immer verbessern. Offensichtlich ist es so, dass je länger ich die KP benutze, desto weniger Fehler mache ich im Gebrauch. Die meisten Bilder lösche ich wegen: Komposition und Fehlfokus. Beim Fehlfokus habe ich 3 Faktoren: Bewegungsunschärfe, SR noch nicht stabil und eben den falschen Fokus im Bild. Manchen hätte eine grössere Schärfentiefe gut getan, aber das ist nicht das Hauptproblem, sondern das der Fokus in dynamischen Situation (hauptsächlich Sport und Nahaufnahmen) bei geringer Schärfentiefe falsch sitzt. Ich versuche mit einem statischen Ansatz des Spot-Fokussetzen einer dynamischen Situation gerecht zu werden. Das muss ja schief gehen. Von da ab habe ich zu probieren und suchen angefangen, wie das besser gehen kann.

"Automatisch", wenn das auf einem Knopf draufsteht, bin ich automatisch skeptisch. Das ist nicht optimal meinerseits, weil für "dynamisch" braucht es "Auto". Das liegt vielleicht auch daran das es bei Pentax keine vernünftige Beschreibung gibt. Anbei der versproche Link zum Nikon Professional Service und der D5 Erklärung des AF.C. , , . Für unterschiedliche Sportsituation, jeweils unterschiedliche Settings (AF Auto Bereiche, AF Erweitert Bereiche). Wenn ich das übertrage auf die Pentax, meine Trefferquote ist besser geworden. Villeicht findet sich ja doch noch jemand hier, der das benutzt.

Vielleicht ist die Zeit im Pentax Lager für eine solche Diskussion einfach noch nicht "reif". Das wird sich vermutlich ändern, wenn die neue APSC kommt. Die Erwartung an den neuen AF wird gross sein. Ich warne Neubesitzer schon einmal vor bzgl. Erwartung AF. Den grösseren Teil des Ausschusses verursacht der Nutzer, nicht die Kamera. Wie dem auch sei, Danke für's Lesen (sind ja jede Menge Clicks).


#11

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Jun 2020, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 17:09
Beiträge: 1201
Vielleicht kommt ja doch noch die angestrebte Diskussion in Gang,.. ich würde mich freuen.

Leider kann ich, aufgrund des fehlenden Objektives, (noch) nichts konkretes dazu beitragen :| .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 12. Jun 2020, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2017, 19:47
Beiträge: 484
Lieber Ulrich, vielen Dank für deine Ausarbeitung und Überlegungen.
Muss mich erst nochmal mit deinen Links beschäftigen.
2 Dinge schon vorab.
Bei einen AF-Test vor Jahren stellte man fest das den wenigsten Ausschuss Pentax lieferte, in statischen Situationen.
Das heißt die Erkennung und Präzision ist da.
Kommen wir zu dynamischen Situationen.
Dein Vergleich mit dem Auto ist gut.
Je schneller die Aktion ist um so weniger Zeit bleibt dem System, scharf zu sein.
Als Test empfehle ich mal die Schärfepriorität einzustellen. Dann merkt man schon wie oft die Kamera noch nicht scharf hat.
Aber dann ist die Frage auch noch ob die richtige Stelle scharfgestellt wurde.
Hier merkt man, das noch die Frage der Größe des AF-Punktes, des Trackings, der Geschwindigkeit des Objektiv, alles Teil der Fehlerkette sein können.
Je mehr Af-Punkte mit einbezogen werden umso mehr kann die Kamera vorausahnen wohin die Reise geht, dabei muss allerdings der erste Kontakt als gut eingestuft sein. Hie hat Pentax einfach zu wenige. Zweitens muss dann der Rechner genug Leistung haben.
Und dann kommt die Übertragung an die Mechanik. Wenn er rüberruckelt und zurückstellen muss war’s das schon.
Also alles nicht so einfach.
Hier noch nachfolgend eine Einstellung von Ralf66 bei seinen BIF.

Zitat:
Hier mal meine Einstellungen für "Dauerfeuer".
- Kamera: KP
- Objektiv: Pentax 150-450
- Programm TAv
- ISO begrenzt von 100-2000
- Blende bei 450mm zwischen f/6.3 oder f/7.1
- Verschlusszeit nicht unter 1/1600, am liebsten habe ich 1/2000
- mittenbetonte Messung, nur das mittlere AF-Feld
- manuelle Belichtungskorrektur auf 0 oder +0,3.
- außer Spitzlichtkorrektur alle Korrekturen in der Kamera deaktiviert
- AF.C
- Serienfunktion auf H
- Stabi aktiviert
- Fokus auf der AF-Taste an der Kamera
- Priorität für das erste Bild unter AF.C auf Schärfe
- AF-Einstellung für AF.C auf Auto
- AF-Status Halten auf Mittel
- Alles auf einen USER-Platz gelegt, damit ich schnell reagieren kann und nicht lange die Kamera einstellen zu müssen.


Grüße AleX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 12. Jun 2020, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5234
Danke

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Jun 2020, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5234
PS Man kann übrigens in den EXIF nachschauen, ob die Gesichtserkennung funktioniert hat. Die Parameter heissen: FacesDetected, FacePosition. Für den Sucher und den Liveview ist die Zahl auf 5 bzw 16 beschränkt.


PPS Wem die EXIF Liste zu lang ist, kann man Bilder hochladen und dann die Suchfunktion benutzen (nach Face suchen).

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Nov 2016, 12:57
Beiträge: 476
Wohnort: GAP
Ich bekenne mich auch mal als Offenblender :mrgreen: Ich mag es einfach wenn im Vorder- bzw. Hintergrund noch etwas unschärfe dabei ist.
Mit der K-7 hatte ich noch öfters ein 50mm 1/4 bzw. 35mm 1/4 aufgeschnallt. mit dem HD24-70. fristen beide Gläser ein trauriges Leben im Fotoschrank.
In Würzburg hatte ich aber ausschließlich das 50ger auf der K-1 und musste feststellen, dass ich mit dem Glas schon mal weniger Ausschuss produziert habe.

Gut der Text wird jetzt wenig Hilfreich sein um in dynamischen Situationen weniger Ausschuss zu produzieren. :mrgreen:
Um in der Übung zu bleiben, Versuche ich auch meinen Standardworkflow möglichst zu halten.
Standardworkflow = alles manuell -> dann kann ich den Fehler bei mir suchen und nicht bei der Ausrüstung :mrgreen:
Wenn ich wirklich speed brauche, Blendenvorwahl und AF (SEL) in der Mitte.
Das Liebe ich an der K-1, ich hab alles was ich zum fotografieren brauche erreichbar und kann es bedienen ohne die Kamera vom Auge zu nehmen.

Ich denke da ist sehr viel Übungssache mit dabei, dass kann ich an Mir beobachten. Nach dem Winter bin ich deutlich langsamer als noch im Herbst und muss etwas mehr über die Kameraeinstellungen nachdenken. Ich beobachte es bei meinen Kameraspezln, die nach zwei drei Hochzeiten deutliche effizienter bedienen.
Mathias Kniepeiss hat bei seinem Vortrag auf der Fotomesse Tirol (Nov 2020), auch aus dem Nähkästchen geplaudert. Zitat: "Canon, Nikon und Sony, wollen für die Olympischen Spiele abliefern und das bestmögliche Equipment zur Verfügung stellen." Er hat die A9 vor Sportfotografen vorgestellt. Die sind dann teilweise aus allen Wolken gefallen als sie gehört haben, dass die A9 bis 20 Bilder die Sekunde schießt 50/S die Schärfe misst. Viele Befürchten, dass die über Jahre antrainierten Skills nicht mehr benötigt werden. Kniepeiss sieht es selbst als Chance, dass man jetzt Dinge fotografieren kann, die man vorher nicht fotografieren konnte.

In einer Folger der Objektivreihe von Krolop und Gerst erklärt Anders Uschold warum der AF (Phasen) bei Pentax langsamer ist. Es wird mit Hilfe des AF-Sensors die Entfernung gemessen, und die Kamera weiß jetzt wieviele "Ticks" der AF-Motor gedreht werden muss um die Entfernung einzustellen. Wenn die Kamera jetzt weiß, dass Hochklappen des Spiegels dauert x Ticks, dann kann ich x Ticks vor erreichen der endgültigen AF-Motorposition Auslöseprozess anfangen. Das scheinen viele Hersteller zu machen, Pentax nicht :ugly: Pentax misst nochmal den Schärfepunkt nach.
Bei der K-1 kann ich ja auf Release-Priority oder Focus-Priority stellen. Ob das bei anderen Modellen auch einstellbar ist :ka: und verändert sich die Anzahl der Ausschüsse, wenn ich die Einstellung verändere :ka:

ich hoffe mein Post, war jetzt nicht zu weit weg vom Thema :ugly:

_________________
Natürlich bin ich auch auf und
und eine persönliche Website gibt es auch, die


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5234
Nein, war nicht zu weit weg. Danke für die Erklärung.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Jul 2020, 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5234
und das zweite Auge unscharf. Sapperlott.

MoreArt :bravo:

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Jul 2020, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:24
Beiträge: 10296
Wohnort: Algaida (Mallorca)
Ich erlaube mir, hier noch ein Foto von heute zu diesem Thema beizusteuern


Bild
Datum: 2020-07-14
Uhrzeit: 16:18:02
Blende: F/1.4
Belichtungsdauer: 1/1600s
Brennweite: 50mm
KB-Format entsprechend: 50mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1

_________________
"Die Natur muß gefühlt werden." (Alexander von Humboldt)
"Ehre dem Photographen! Denn er kann nichts dafür!" (Wilhelm Busch)





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Verständnisproblem Blende und Zoom
Forum: Einsteigerbereich
Autor: blafaselblub57
Antworten: 29
K-50 schließt Blende nicht
Forum: Technische Probleme
Autor: Gruendoc
Antworten: 18
Blende bei Kit-Objektiv in Retro-Stellung offen halten???
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Dunkelmann
Antworten: 6
Blende 1.4, braucht man das? (update 23.7.18)
Forum: Offene Galerie
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 94
K-S2: LiveView und Blende
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: zenker_bln
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz