Aktuelle Zeit: Mo 16. Mai 2022, 20:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 6. Mai 2022, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 13:34
Beiträge: 487
Hab beide und hab mir das 70-210 wegen der Leichtigkeit zugelegt, in der Hoffnung, Gewicht zu sparen.
Ehrliche Meinung: Für mich ist hier der AF der entscheidende Punkt und da muss ich deutlich dem 70-210 Punkte abziehen, leider.
Meiner Meinung nach ist der AF, besonders im Nahbereich mit dem 70-200... einfach besser.
Warum, er trifft meiner Meinung nach mit dem 70-200 deutlich exakter.
Lieber etwas mehr Gewicht auf der Schulter, als ein unscharfes Bild, in einer einmaligen Gegebenheit.
Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 7. Mai 2022, 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 7726
Zum DFA-Sternchen möchte ich neben der optischen Qualität noch erwähnen, dass es technisch einen Rieseunterschied ist, ob die Kamera ein 2.8er oder ein 4.0 oder gar höher vorne d'ran hat. SR, Af, Sucher, Prozessor, alles profitiert von der 2.8. Bei dunklem Licht haut das PLM deutlich häufiger daneben. Und bei hellem Licht verirrt es sich schon mal öfters mit den Kontrastkanten.

Vermutlich liegt das 70-210 dazwischen.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2022, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 15:57
Beiträge: 6171
Wohnort: bei Köln
Ich habe auch beide, und das PLM auch noch :ja:
Die Kröten:
DFA 70-200: groß, schwer, teuer, extremer Brennweitenverlust im Nahbereich.
DFA 70-210: Stativschelle kostet ordentlich Aufpreis, kein Polfilterfensterchen in der Streulichblende, Blendensteuerung nur mit moderneren Kameras nutzbar!
PLM 55-300mm: lichtschwach, extreme Fokusverschiebung beim zoomen, Blendensteuerung nur mit moderneren Kameras nutzbar!

Die Vorteile:
DFA 70-200: tolle Abbildungsleistung, lichtstark, Stativschelle.
DFA 70-210: schneller AF, recht kompakt und leicht
PLM 55-300: schnellster AF, kompakt, leicht.

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Zuletzt geändert von Heribert am Sa 14. Mai 2022, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Mai 2022, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 7726
Ich sag mal noch was zur AF Diskussion. Beim AF muss man definieren, was man meint.

Einzelautofokus Geschwindigkeit ist etwas anderes als Tracking Geschwindigkeit. Genauigkeit bei wenig Licht ist etws anderes als Genauigkeit bei viel Licht. Genauigkeit generell ist von der grössten Offenblende abhängig. KAF4 bzgl AF ist anders als die älteren KAFs. Und dann spielt die Kamera noch eine wichtige Rolle. Die K-3 iii kann mit dem "Objektivinput" ganz anders umgehen, als beispielsweise die KP.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Mai 2022, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 3216
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
ach - wie Heribert schon richtig schrieb - alle 3 Objektive machen Sinn,
aber mitnehmen - es wird doch meist das PLM - und ja ich schiele schon die ganze Zeit auf das Full-Format 55-300 PLM was in der Objektiv-Liste von Pentax schon einige Jährchen geplant ist (roadmap)- mal schauen ob es diesen Sommer vorgestellt wird, bin ja zumeist mit der K1 unterwegs.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Mai 2022, 17:05 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 21:38
Beiträge: 986
Heribert hat geschrieben:
Die Kröten:
DFA 70-210: Stativschelle kostet ordentlich Aufpreis, kein Polfilterfensterchen in der Streulichblende, Blendensteuerung nur mit moderneren Kameras nutzbar!

Die Vorteile:
DFA 70-210: schneller AF, recht kompakt und leicht


Die Originale Stativschelle hat ihren Preis. Wer eine Schelle braucht kann auch bei Drittanbietern zum 1/2 Preis fündig werden. Bei der Originalen ist ein Arca-kompatibler Fuß dabei. Spart extra Ausgaben für Arca-Platten. Aber das ist eine Feststellung um einen negativen Punkt aufführen zu können. Eigentlich ist das 70-210 so kompakt und leicht das mann nicht unbedingt eine Schelle braucht. Also eher Feststellung als Nachteil.
Der AF ist bei Einzelaufnahmen schnell und treffsicher. Bei schlechtem Licht ruckelt es manchmal. Bei AF-C und schneller Bwegeung ist der AF etwas überfordert und produziert mehr Ausschuss. Da ist das PLM eindeutig besser.

Nachtrag:
In Kombi mit dem Tamron 17-50 oder den 16-45/17-70 ist das 70-210 eine kleine leichte Reisekombi, die mit 67 Filtern auskommt. Man spart also auch am Zubehör durch die einheitliche Filtergröße


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[UT] "St. Pauli Marathon" 7,4 km Lauf gegen Rechts
Forum: Usertreffen
Autor: pixiac
Antworten: 11
Tamron SP AF 70-200mm: Schelle abmontieren?
Forum: Objektive
Autor: Pingu
Antworten: 6
laptop gesucht
Forum: Bildbearbeitung
Autor: promt
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz