Aktuelle Zeit: Fr 22. Okt 2021, 23:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2020, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 10075
Wohnort: Em Ländle...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pentax nach der Einführung des KAF4 mit der elektronischen Blendensteuerung nochmal zur mechanischen zurückgeht.

_________________
Viele Grüße

Jupp


--> ganz frisch verschlankt und recht aktuell. ;)

Pixiac, AndiKausG, chemnitzer und Jupp sind die


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2020, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1198
Asphaltmann hat geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pentax nach der Einführung der elektronischen Blendensteuerung nochmal zur mechanischen zurückgeht.


Na ja, beim DA* 2.8/11-18 mm haben sie's aus Kompatibilitätsgründen auch gemacht.
Das hat wieder das K-AF3 Bajonett mit Blendenhebel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2020, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Jul 2013, 21:52
Beiträge: 137
laerche11 hat geschrieben:
... leichter und billiger, vor allem aber verjagt es Vögel nicht so leicht wie Ultraschall.


hm, mal ganz ehrlich ich will hier nicht rumstreiten, ... das sollnse im amerikanischen Forum machen. :wuff:
Aber und auch WEIL ich auch schon mal was falsch verstanden habe,
sehe mich dazu gezwungen darauf hinzuweisen,
...dass der Schrauber oft einfach nur sehr laut ist und doch viel eher Voegel verjagt, als das was du als
"Ultraschall" bezeichnest.

Ultraschall ist doch mehr nur ein Werbegag als sonst was und treibt nicht direkt etwas an sondern ist die Technologie des Motors.
Soweit ich weiss gehts da um ueberschallschnelle vibrationen IM piezo-elektrisch betriebenen Motor bzw.
am Ringmotor MITTELS denen der MOTOR dann etwas antreibt,
mir ist jedenfalls kein Objektiv bekannt wo der Ultraschall selbst Linsengruppen in Bewegung setzt.

Also im Endeffekt treibt diese Technologie immer mit Zahnraedchen entweder einen Ring oder andere Zahnraedchen an und
ist auch etwas anderes als ein DC Motor welcher auch schnell ist, oder ein Ringmotor(welcher aber auch DURCH US antreibt)
um eine Linsengruppe herum.
Nochmal:
Diese Motoren versetzen Linsengruppen eben NICHT DIREKT mit 'Ultraschall' in Bewegung,
und schicken auch NICHT dezidiert Ultraschall los.
Und auch das bisschen Frequenz was sowieso weit ueber 40kHz bewegen muesste(US = 40 kHz bis 200 kHz),
weil im NF, solche Motoren Bewegung mit dem oberen Frequenzbereich erreichen,
schiesst nicht aus dem Frontelement und auf die Voegel zu.

Und da will ich noch gar nicht mal erwaehnen, dass Voegel das auch gar nicht hoeren koennten,
selbst wenn es bei ihnen ankaeme... :cap:
...muss es aber dennoch tun, NICHT weil ich unbedingt jemandem was beweisen will,
sondern weil ich finde das Halbwahrheiten oder Irrglauben selten was gutes bewirken. :ichweisswas:
Daher bitte ich folgenden Artikel zu lesen:
erster Absatz >>
https://naldc.nal.usda.gov/download/39870/PDF

Ein Schrauber-AF Schub schickt vielleicht auch Schall ausserhalb des hoerbaren Spektrums mit,
und dann halt auch DEFINITIV sehr viel aus dem hoerbaren Spektrum... :weckruf:
was generell so ziemlich alles vertreiben kann was Ohren hat.

Ganz ehrlich Fotografie und Kosten sparen... das ist selten vereinbar. :kopfkratz:

Ich moechte sagen:
Ich geb fuer Fotografie lieber gleich ein wenig mehr Geld aus, anstatt mir einzureden ein altes Sigma mit Schrauber,
waere besser als das HD Pentax-D FA 150-450mm F4.5-5.6
und freu mich ueber ordentliche Features wie Focus-Limiter, AF-Button, Preset Button sowie fluesterleisen AF.

Billige Objektive gibt es doch fuer Pentax bei weitem schon genug.
Wenn ich unbedingt billig haben will, kauf ich mir einfach gebrauchtes Equipment von irgendeinem Hersteller.
Pentax kauf ich wegen Weather-Sealings, weil die Verarbeitung mir generell besser gefaellt als bei den anderen Herstellern
und weil sich die Kameras unglaublich gut handhaben lassen und man blitzschnell einstellen kann was man moechte.

Abgesehen davon sollte man doch zugeben dass die vielen Schrauber-AF Objektive die vermutlich noch 'Hoya'
in die Welt gesetzt hat, doch eher Sparschiene waren,
denn wie man an unzaehligen M43-Objektiven und dem neuen
"HD Pentax-DA 18-50mm F4-5.6 DC WR RE" erkennen kann,
ist preiswert, leicht, modern und zuverlaessig definitiv kein Wiederspruch zu leisem und schnellem Autofokus-Antrieb.

Das einzige wo schade drum is dass nicht mehr dran is am neuen limitied, is eventuell der Blendenring...
Aber das ist im Endeffekt sicher auch eine vernuenftige Entscheidung, da es neben der nicht so aufwaendigen Fertigung auch noch mehr Vorteile hat... aber davon will ich jetzt nicht Anfangen... Ich muss raus! Tschue! :d&w:

_________________
I DSL R INTO YOUR MILC.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2020, 20:20 
Offline

Registriert: So 28. Jan 2018, 14:26
Beiträge: 971
Wohnort: Bodensee
Könnte mir jemand mal bitte bei der Interpretation von Neusprech helfen?

Während die Star-Linsen also das Ziel höchster Qualität verfolgen, verfolgen die Limited irgendwas anderes, was sich nicht messen lässt, und sich in dieser blumigen Beschreibung verbirgt. Klar ist, dass man im Werbesprech vor dem Dilemma steht, zwei Linien zu loben und über keine zu sagen, sie sei schlechter als die andere. Andererseits wird ja vielleicht doch etwas an Eigenschaften verblümt ausgedrückt. Als das 43er erschien, hatte ich den Verdacht, dass der 3D-Effekt evtl. eine Bildfeldkrümmung sein könnte. Die ganzen beschriebenen Stimmungen und Momente müsste man doch auch genauso mit einem Präzisionsgerät festhalten können statt mit einem "Charaktergerät", mit den "Stars" etwa nicht? Was sind z.B. die "wahren Intentionen" der Designer im Unterschied zu den Stars?
Also ich habe alle drei Limiteds, ganz offen sind sie etwas weich, bei mittleren Blenden rattenscharf. Ich lese immer wieder was von ominösen Charakteristika und "pixie dust". Die Star-Linse kann ich weiter offen nutzen und sie wiegt das Sechsfache (50mm/43mm). Zudem sind die Ltds auch Gegenstände haptischer Freude, während mein Star nur ein technisches Werkzeug ist. Ist alles nur Werbesprech für eine moderne Linie einerseits und eine Traditionslinie andererseits, die immer noch ihre Liebhaber findet? Etwa so, wie die Geschmacksbeschreibungungen von Wein? Oder ist doch etwas reales so blumig umschrieben, dass es ein Techniker nicht kapiert?

MfG Nuftur


Vorstellungs-Video
There are three factors required of all Limited-series lens: A natural image rendition, which recreates the ambience that can't be measured simply in numerical values, the sheer joy of owning a truly special lens, and the pure excitement of picture-taking. These factors embody our wishes: for our users to cherish the lens for a long time, and for the lens to retain its charm for decades. Unlike the Star series, which is developed in the pursuit of the ultimate quality, the Limited series is evaluated by analyzing printed images of numerous subjects, captured in different environments and under varying shooting conditions. This allows our designers to demonstrate their true intentions, while the lens captures an image superior in rendition, beyond the photographer's expectations. As you become more accustomed to the lens's characteristics, this lens will adapt to your shooting style and serve as your own tool. That's what we hope for with the Limited-series lenses. Now let's talk about this D FA 21mm Limited lens.
....
It retains the sense of airiness and a true-to-life ambience, while minimizing image flow in the foreground. But its real value lies in its ability to highlight subjects in close while creating a beautiful bokeh in the background and capturing the true-to-life sense of depth. It can recreate the particular ambience of a given space. A relaxing scene in a cozy coffeehouse, a beautiful shell on the beach, sands and waves captured with a beautiful bokeh in the background. This lens can reproduce the dubdued atmosphere of such peaceful subjects. We hope that this new lens will serve its purpose, thanks to its leading feature: a smooth transition of the bokeh effect.
Aus: https://www.youtube.com/watch?v=vXd47-x ... e=youtu.be

Deutsche HP:
D FA21mm Limited (Produktbezeichnung vorbehaltlich von Änderungen)

Eine besondere Bedeutung kommt der Limited Edition im PENTAX System zu. Dieser Serie liegen drei Grundprinzipien zugrunde:
- Sie stehen für eine natürliche Bildwiedergabe, die eine Bildanmutung schafft, die sich nicht einfach nur in Zahlenwerten messen lässt.
- Sie sollen Freude und Spaß am Besitz eines wirklich besonderen Objektivs vermitteln
- Sie sollen die pure Leidenschaft beim Fotografieren unterstützen.

aus https://www.ricoh-imaging.de/de/news-ne ... -2020.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2020, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:58
Beiträge: 696
Nuftur hat geschrieben:
Könnte mir jemand mal bitte bei der Interpretation von Neusprech helfen?
Die ganzen beschriebenen Stimmungen und Momente müsste man doch auch genauso mit einem Präzisionsgerät festhalten können statt mit einem "Charaktergerät", mit den "Stars" etwa nicht?
Was sind z.B. die "wahren Intentionen" der Designer im Unterschied zu den Stars?
Ist alles nur Werbesprech für eine moderne Linie einerseits und eine Traditionslinie andererseits, die immer noch ihre Liebhaber findet?
Etwa so, wie die Geschmacksbeschreibungungen von Wein?
Oder ist doch etwas reales so blumig umschrieben, dass es ein Techniker nicht kapiert?

Deien Fragen gehen schon sehr ins Detail der Geschichte der Limiteds.
Stelle die Frage doch im geeigneten Thread, dort wird das D FA 21mm DC WR fachgerecht diskutiert (;
40456504nx51499/objektive-f27/pentax---limiteds-eine-liebesgeschichte-t3501.html

_________________
Fotos auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Sa 23. Mai 2020, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1198
Vielleicht hilft der Link weiter. Dabei geht's u.a. um japanischen Kuchen und Teekannen. :mrgreen:

https://ricehigh.blogspot.com/2011/08/s ... d.html?m=1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Fr 13. Aug 2021, 19:01 
Offline

Registriert: So 26. Apr 2015, 21:05
Beiträge: 233
Das 16-50er ist ja nun da, gibt es zum "DFA 21mm" irgendwo etwas neues?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Das neue 21er Limited mit F/2,4?
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2021, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 1997
Wohnort: Krakau, Polen
Ich bin ja mehr der Zoomtyp, aber es gibt mit dem 85er eine FBW, die mich sehr reizt. :ja:

Und dann gibt es mit dem neuen 21er Limited noch eine weitere FBW, bei der ich ins Grübeln kommen könnte. :rolleye:

Und ? :shock:

_________________
| | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue 21er Limited mit F/2,4?
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2021, 16:36 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 11718
Wohnort: Hessen
Die Linse ist für KB oder auch FF :ja:

Wenn die eingebaute Geli nicht abgeht, dann wird das mit den Filtern teuer.

Und wegen 2.8 oder 2.4 :ka:

Aber bestimmt scharf bis in die Ecken, wie das bei den neuen Linsen heute so ist ...

EDIT: Übrigens, so um die 20 - 24 mm find ich leiwand! :ja:

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue 21er Limited mit F/2,4?
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2021, 16:43 
Offline

Registriert: Mo 7. Sep 2020, 10:56
Beiträge: 287
Ich überlege mir das Teil anstatt einer neuen K-3III mit neuem 16-50 an meiner ollen K-5II zu betreiben.
In Verbindung mit dem 35Makro sicher auch eine Option. Beim DA21 will der Funke nicht so 100% überspringen.

Mal sehen wie die Naheinstellgrenze oder besser gesagt der Vergrößerungsfaktor ist.
Um die 25 rum wäre mir lieber gewesen, aber das 21 passt natürlich zum FA31 besser in die Reihe.

Gruß
Oli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stadtrundgang mit 21mm
Forum: Urban Life
Autor: Lotz
Antworten: 10
(Update) Brügge am Morgen und 21mm und 135mm
Forum: Reisefotografie
Autor: Dirk
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz