Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 15:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2019, 20:35 
Offline

Registriert: Mi 4. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 45
Hallo allerseits,
ich wollte hier mal einen Faden eröffnen, in dem ich meine Landschaftsbilder zeige.
Ich werde anfangen mit den Bildern, die ich in der letzten Zeit mit der K1ii gemacht habe, die vor wenigen Wochen bei mir eingezogen ist, und dann aber auch älteres Material präsentieren- chronologisch also ein bisschen rückwärts laufen, parallel kommt sicher(/hoffentlich) neues dazu. Ich bin gespannt auf euer Feedback- Kritik jeglicher Art einfach anbringen, nur so kommt man weiter.
In der Regel schreibe ich die technischen Details dazu, falls sie mal fehlen, sollten sie per Klick aufs Bild auf Flickr einsehbar sein- oder gerne Nachfragen.

Ich lebe derzeit etwas westlich von Stuttgart (bei 72218 Wildberg), also am nordöstlichen Rand des Schwarzwaldes.
Viele meiner Bilder kommen aus der Region hier, viele andere aus dem Maderanertal in den Schweizer Alpen, wo ich Familie habe, und einen großen Teil meiner freien Zeit verbringe. Meine Hobbies drehen sich um's draußen sein: Joggen, Mountainbiking- gerne in Kombination mit Pilze sammeln, alpines Wandern. Und wenn's irgendwie geht, ist die Kamera halt dabei, meist mit Stativ.

Zunächst einmal ein paar Sachen, die allesamt aus der letzten Woche kommen- das Wetter hat Nachts gepasst, Photo-Freunde waren motivierbar, also waren wir mehrfach mit schwankendem Erfolg unterwegs.
#1 Gestern sollte es schnell gehen- die Milchstraße war sehr schön, aber da ich nicht sonderlich fit war, wollte ich den Astrotracer mal aus lassen. Auch die Motivwahl und Komposition hat etwas gelitten- eigentlich wollte ich ja nur den Hund ausführen... aber irgendwie mag ich das Ergebnis doch.
Ist das die Venus rechts der Milchstraße?
Ich habe das Bild nachträglich etwas dunkler gemacht (danke xy_lörrach für die Kritik), und die vermeintliche Sternschnuppe (anderswo wurde mir mitgeteilt, es sei wohl ein Satellit, ich bin nicht sicher) aufgehellt.
K1ii + Samyang 14mm 2.8
Foreground: 3*180 sec; f/3.2
Background: 7*25 sec; f/3.2



#2: Vorgestern ging es mit Freunden an eine Bahnstrecke, zwischen Wildberg und Calw, im Nagoldtal. Der Tunnel kürzt quasi eine Flussschlaufe ab, führt unter der Burgruine Waldeck durch. Die Strecke wird vor allem Abends/Nachts selten befahren- trotzdem hatten wir uns vorgenommen, für die Lokführer unsichtbar zu sein, und ordentlich Abstand zu den Schienen zu halten.
Beim Schießen des Bildes ging für mich so ziemlich alles schief, was schief gehen kann.
1) Eine rote Signalleuchte, die relativ weit weg stand, hat alles doch weitaus deutlicher ausgeleuchtet, als ich annahm- und wechselte dann irgendwann ihre Farbe auch noch auf gelb.
2) Die Bahn kam mit massiv Verspätung, und ich hatte immer wieder an Einstellungen gespielt und getestet- als sie dann kam, war die Blende deutlich zu hoch eingestellt (8), weshalb weniger als geplant vom Zug zu sehen ist.
3) Durch die Verspätung der Bahn hatten wir zu wenig Zeit, noch ordentlich Frames für den Himmel zu produzieren- der Lokführer der folgenden, aus der anderen Richtung kommenden hätte uns deutlich früher gesehen- und getreu der Unberechenbarkeit der Bahn kam der Zug dann auch noch pünktlich.
Sieht anders aus, als ich mir das vorgestellt hatte, aber irgendwie auch witzig:
K1ii; Samyang 14mm 2.8
Train: 10 sec @f/8; ISO 100
Foreground: 3*240 sec @f/3.2; ISO 800
Background: 3*20 sec @f/3.2; ISO 800




#3: Weiter geht es mit zwei Startrails, die ich auch schon in gezeigt habe.
Der erste ist wahrscheinlich mein bisheriges Lieblingsbild. Es fehlen Spiegelungen im leider vollkommen von Wasserpflanzen überwucherten Tümpel, und die unscharfen Grashalme rechts stören mich, aber es funktioniert meiner Meinung nach trotzdem.
K1ii + Samyang 14mm 2.8
Sky: 169*25s @ F/3.2; ISO 3200
Foreground: 420s @F/3.5; ISO 800



#4: Das für heute letzte Bild ist am Rand eines abgeholzten Waldstücks entstanden, wo ein Industriegebiet gebaut werden soll. Für mich in der Region hier völlig unverständlich, da der Wald teil eines verhältnismässig unzerschnittenen und damit ökologisch wichtigen Waldstückes ist.
Wir ärgern uns, dass täglich hektarweise Regenwald verloren geht, aber haben zeitgleich keinen Bezug zu Landschaftsversiegelung bei uns in Mitteleuropa- als ob man so etwas nicht auch woanders umsetzen könnte. Die Entscheidungsfindung dafür verlief natürlich auf Kommunalebene mit so schlechter Berichterstattung dazu, dass das Bevölkerungsinteresse erst kam, als es ohnehin zu spät war- und dann natürlich ignoriert wurde.

Der fehlende Waldrand (Büsche) war natürlich für den Startrail vorteilhaft.
Ich denke ich muss bei Gelegenheit die ganze Nachbearbeitung nochmal machen, da ich bei diesem Anlauf länger wach war, und sich dadurch der Weißabgleich doch extrem verschoben hat.
Auch Blending von VG und HG hatte ich mir hier einfacher vorgestellt, aber letztendlich waren meine Belichtungen, bei denen ich die Bäume im VG ordentlich ausgeleuchtet hatte, durch einen überstrahlten Himmel schwer zu nutzen.
Pentax K1ii; Samyang 14mm 2.8
Background: 144*25sec @f/3.2; ISO 3200
Foreground: 60se @f/3.2; ISO 800



_________________


Zuletzt geändert von Zeitdruck am Mo 2. Sep 2019, 22:36, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2019, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 4696
Tolle Bilder. Ja. Sie funktionieren. Sehr gut.

Und danke für's making of. Den Text also. Das ist nicht selbstverständlich.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 30. Jun 2019, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 12:21
Beiträge: 1948
Die 1 gefällt mir ziemlich gut. Wo gasz Du denn einen so dunklen Himmel erwischt?

Allerding würde ich persönlich der Vordergrund dunkler machen. Es ist zwar gut, dass man davon etwas sieht, aber so wäre es mir zu unnatürlich.

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 22:18 
Offline

Registriert: Mi 4. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 45
ulrichschiegg hat geschrieben:
Tolle Bilder. Ja. Sie funktionieren. Sehr gut.

Und danke für's making of. Den Text also. Das ist nicht selbstverständlich.


Vielen Dank fürs Feedback. Teil meiner Motivation, sowas zu schreiben, ist es, sich im Nachhinein nochmal mit den Bildern und ihrer Entstehung zu beschäftigen- Lernprozess, aber war halt auch meistens einfach eine gute Zeit. Freut mich, wenn's auch jemand lesen mag!

xy_lörrach hat geschrieben:
Die 1 gefällt mir ziemlich gut. Wo gasz Du denn einen so dunklen Himmel erwischt?

Allerding würde ich persönlich der Vordergrund dunkler machen. Es ist zwar gut, dass man davon etwas sieht, aber so wäre es mir zu unnatürlich.


Danke. Wie gesagt, nordöstlichster Rand des Nordschwarzwalds. Landkreis Calw. Sogar relativ früh aufgenommen (23:55 - 00:03 Uhr), wäre im Verlauf der Nacht nochmal dunkler geworden.
Ich habe das Bild (#1) bereits etwas geändert- dunklerer, etwas beschnittener Vordergrund, und ich habe die vermeintliche Sternschnuppe aufgehellt. Vielen Dank für die Kritik. Wird der "Nachtbilder gehören Dunkel"- Fraktion wahrscheinlich noch zu hell sein, aber ich mag's so :mrgreen:

Ich bleibe für heute mal beim Thema Nachtfotografie. Die folgenden beiden Aufnahmen sind relativ alt (August 2016), ich kam aber erst vor wenigen Monaten dazu, sie zu bearbeiten.
Damals noch mit der K5 + Astrotracer, ist mir dann nach den Aufnahmen für den Himmel für das erste Bild aufgefallen, dass ich ja eigentlich lieber mehr drauf hätte- hatte aber schon das Stativ versetzt, und zwischendrin etwas anderes versucht... also nochmal von vorne angefangen.
Bei #5a gefällt mir der Himmel/Position der Milchstraße mehr. Im zweiten Anlauf- #5b- habe ich den Bildaufbau vom Vordergrund besser hinbekommen, aber leider war die Milchstraße mir "aus dem Bild gewandert".
Fängt man mit Pixelpeeping an, sieht man, dass an den Stitching-Übergängen Sterne in unterschiedliche Richtungen fliehen. Das passiert bei allen gestitchten Sternbildern, v.a. wenn man mit so weit offener Blende fotografiert, aber beim Pentax-Astrotracer ist der geforderte Bildkreis halt nochmal größer.
Mehr Abblenden wäre angesagt gewesen.
Entgegen der Zeiten, die man mit dem Astrotracer erst im Feld beim Schießen, und dann in der EBV verbringt, ist die K1 doch der pure Luxus...

Ich habe ja eine Schwäche für Stoppelfelder, Traktorspuren und Strohballen jeglicher Art.
#5a
Pentax K5; O-GPS Astrotracer; Samyang 14mm/2.8
Foreground: 900sec; f/3,2; ISO 400
Background: 3* 180 sec; f/3,2; ISO 400


#5b
Pentax K5; O-GPS Astrotracer; Samyang 14mm/2.8
Foreground: 900sec; f/3,2; ISO 400
Background: 4* 180 sec; f/3,2; ISO 400


_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2019, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 08:58
Beiträge: 62
Wohnort: Darmstadt
Für mich ganz klar die #2. Für mich passt das Ergebnis.

Startrails mit Landschaft hab ich gefühlt so oft gesehen letzte Zeit. Die gefallen mir auch, aber vielleicht hab ich einfach zu viel über den Astrotracer gelesen mit den entsprechenden Bildern.

_________________
Gruß
schlomo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2019, 12:37 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 3230
Mach nur so weiter ;) .

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2019, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 12:15
Beiträge: 807
Hi, super tolle Bilder zeigst Du hier.

Das rechts neben der Milchstraße ist jupiter, der steht zur zeit so tief auf der Ekliptik.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2019, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 14:57
Beiträge: 5015
Wohnort: bei Köln
Sehr schoene Beispiele eines mir bisher total verschlossenen Motivgebiets. Auch von mir ein herzliches Danke auch fuer das "making of" :bravo: :bravo:

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2019, 17:35 
Offline

Registriert: Mi 4. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 45
schlomo hat geschrieben:
Für mich ganz klar die #2. Für mich passt das Ergebnis.

Startrails mit Landschaft hab ich gefühlt so oft gesehen letzte Zeit. Die gefallen mir auch, aber vielleicht hab ich einfach zu viel über den Astrotracer gelesen mit den entsprechenden Bildern.

Startrails sind halt auch einfach sehr geschmacksabhängig, keine Frage- verhältnismäßig abstrakte Fotografie. Meine Munition diesbezüglich ist auch fast ausgeschöpft, hier geht es bald Trail-frei weiter, versprochen ;)
Die #2 muss ich auf jeden Fall nochmal- wenn auch wahrscheinlich nicht am selben Spot, da mir das etwas zu stressig war- ausprobieren.

Ich bin mir nicht so sicher, wie häufig ich den Astrotracer an der K1 nutzen werde. Reine Astrofotografie reizt mich nicht (und abgesehen davon habe ich auch die Brennweiten dafür nicht), und für "Landschaften mit Sternenhimmel" bringt der Astrotracer, wenn man nicht aufgrund eines mehr rauschenden APS-C Sensors auf ihn angewiesen ist, ähnlich viele Hürden mit sich, wie Vorteile.

Heribert hat geschrieben:
Sehr schoene Beispiele eines mir bisher total verschlossenen Motivgebiets. Auch von mir ein herzliches Danke auch fuer das "making of" :bravo: :bravo:

waldbaer59 hat geschrieben:
Mach nur so weiter ;) .

Danke! Ich werds versuchen ;). Und mich ein bisschen daran zu erinnern, wie der Kram entstanden ist, macht mir echt Spaß.

Lotz hat geschrieben:
Hi, super tolle Bilder zeigst Du hier.

Das rechts neben der Milchstraße ist jupiter, der steht zur zeit so tief auf der Ekliptik.

Viele Grüße

Markus

Danke sowohl für Lob als auch Info! Ich muss mich dringend noch mehr mit den zu sehenden Sternen und Planeten am Himmel beschäftigen- dafür, dass ich die Nacht und die sich währenddessen bietenden Landschaften so sehr genieße, kenne ich mich da einfach zu wenig aus.

Meine Astro-Landschaften sind relativ bald auch ausgeschöpft.
Ein paar wenige habe ich noch- zunächst mal einen älteren Startrail, aufgenommen im August 2016. Solche Fotografie in warmen Sommernächten hat einfach was für sich. Ein guter Start sind 120 Bilder, also 60 Minuten bei einer Belichtungszeit von ~30 Sekunden- Richtung 200 werden die Ergebnisse meiner Meinung nach besser.
Also verbringt man 90-120 Minuten neben einer Kamera, die ohne Bedarf weiterer Aufmerksamkeit- wenn alles glatt läuft- in der Intervallschaltung hängt.
Beste Voraussetzungen also, eine Picknickdecke, Kaltgetränke, und entweder die Liebste oder einige Freunde zur Abwechslung mal mit in die Natur zu nehmen.
Ich bin da eh lieber als daheim, oder in einer lauten Bar...

Hier sind auch wieder mehrere Dinge nicht ganz so gelaufen, wie geplant.
Erstens- vielleicht geht das manch anderem Pentax-Nutzer ähnlich- haben meine Pentax-Kameras ihre Macken, wenn es um eine Intervallschaltung per Fernbedienung geht. Der drahtgebundene Auslöser (2,5mm Klinke), bei dem ich die Belichtungszeit, die Zahl der Fotos, und die Zeit zwischen den einzelnen Aufnahmen einstellen kann, funktioniert an der Canon eines Freundes tadellos.
Für einzelne Aufnahmen im Bulb-Modus tat er das an meiner K5, und tut er das an meiner K1ii auch.
Nur eben nicht im Intervall. Statt mehrerer Aufnahmen mit oder ohne Pause zwischendrin macht die Kamera eine durchgängige Belichtung, und dabei ist ihr auch egal, ob der automatische Darkframe an ist, oder nicht.
Naja. Beide haben ja auch interne Lösungen dafür. Das ist ja schon ein Vorteil gegenüber anderen Marken.
Wie genial ist eigentlich der ohne Fernbedienung nutzbare Bulb-Modus, und die extrem ausgefeilte Intervallschaltung der K1? Das sind mal Features, die mich begeistern. Mehr als einmal hat meine Fernbedienung in feuchten Nächten Wasser gezogen, und den Geist aufgegeben... oder das Wasser in dem Fluss, in dem mein Stativ stand, stieg ein bisschen...
Oder die Batterien geben den Geist auf. Jetzt habe ich dann wenigstens eine Notlösung.
Auf der anderen Seite fragt man sich, warum das nicht jede Kamera kann- in einem Zeitalter, in dem manch eine Kamera mehr Rechenleistung hat als ein durchschnittlicher PC vor zwei Dekaden.

Zurück zum Bild: nur leider war die interne Intervallschaltung meiner K5 von unvorherseebaren Abbrüchen geplagt, was die Unterbrechungen in den Trails erklärt. Gerade wenn man sich angeregt unterhält, bekommt man es halt auch nicht sofort mit, wenn die Kamera unvorhergesehen Feierabend macht.
Zweitens ging irgendwann früher als erwartet der Mond auf, wodurch ich nicht so viele Aufnahmen zusammenbekam, wie gewünscht- dafür aber einen etwas helleren Vordergrund, der bei einer sinnvoller gewählten Blende noch besser geworden wäre, und aber wieder schwieriger mit dem Hintergrund zu vereinen war...
Auch das Bild war schon in drin, aber ich will meine Lieblingssachen alle hier mal reingestellt haben.
#6
K5; Samyang 14mm 2.8;
205*30 sec@f3,2&ISO 800 (Hintergrund)
420s @ f5,6&ISO400 nach Mondaufgang(Vordergrund)


_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 2. Jul 2019, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:06
Beiträge: 3395
Wohnort: Berlin
Schöne Bilder hast du zustande gebracht! Die #2 und die #5b sind meine Favoriten aus deiner schönen Serie.

_________________
Mit einem freundlichen Gruß
Clemens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ich fühle mich beobachtet
Forum: Urban Life
Autor: JollieOllie
Antworten: 7
Da freu ich mich schon drauf...
Forum: Offene Galerie
Autor: angus
Antworten: 6
Jetzt hat es mich Leica-mäßig doch erwischt.
Forum: Objektive
Autor: klabö
Antworten: 21
Für Euch Reisefotografie ... für mich Heimat.
Forum: Reisefotografie
Autor: Komaraz
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz