Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 09:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:51
Beiträge: 293
Wohnort: Nürnberg
Guten Abend,
zuerst möchte ich sagen dass ich hier ganz neu bin, hab zwar geschaut aber keine offene diskussionen über das Thema gefunden, bin aber mit der Seite hier noch nicht ganz vertraut.
kurz zu meiner Person, ich besitze eine Pentax K70 mit 18-135 WR und 50mm 1,8 ebenfalls von Pentax. Gerne würde ich Makro aufnahmen machen, die K70 war aber erstmal teuer genug somit fehlt mir zur Zeit das nötige Kleingeld für ein Makro Objektiv. Hat jemand hier evtl erfahrungen mit Zwischenringe gemacht? Oder kann mir evtl jemand alternativen zeigen zu Makro Objektive? (das solche günstige Lösungen gewisse Abstriche an der Qualität mit sich nehmen ist klar und mir natürlich auch bewusst)
Als Neumitglied möchte ich mich zusätzlich im voraus bei der Community bedanken, schön ein Teil von euch zu sein :-) :-)

_________________
"Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie Wahrgenommen worden wäre" - Robert Bresson -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 00:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3265
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! :)

Makros ohne Makro. Das war auch mein erstes experimentelles Gebiet mit meiner Pentax-DSLR. Es kommt stark drauf an, was du denn im Makro-Maßstab ablichten willst. Libellen oder andere Insekten in freier Natur? Da wären als günstige Alternative tatsächlich Zwischenringe geeignet. Ich bin eher an noch größeren Maßstäben interessiert und bin ein großer Fan von Umkehrringen (Retroadapter). Die schraubt man ins vordere Filtergewinde ein und setzt dann das Objektiv "flasch" herum an die Kamera an. Diese Ringe haben nämlich an der anderen Seite einen Bajonettanschluss. Damit kann man aber dann nicht mehr über den Fokussierring des Objektivs scharf stellen, sondern fast ausschließlich mit Hilfe des Abstands. Man geht also mit der Kamera näher ran oder weiter weg. Je kleiner die Brennweite, desto größer der Abbildungsmaßstab. 28 mm bis 50 mm finde ich sehr geeignet. Diese Ringe bekommt man für 2-3 € bei einem bekannten Internet-Auktionshaus. Oft kommen die aus China, also ist etwas Geduld bei der Lieferung angesagt. Aus EU-Ländern oder Deutschland kosten die Teile etwas mehr, aber wenn es schneller gehen soll, ist es das auch wert. Die Qualität der chinesischen Teile ist sehr gut.
Da du ja das 50mm-Objektiv hast, würde ich für dessen Filterdurchmesser mal so einen Umkehrring kaufen. Ich würde auch gleich einen für das 18-135mm mitbestellen. Das nette bei Zoom-Objektiven: über den Zoomring kann man in Retrostellung dann doch quasi scharf stellen. Kann sein, dass du bei den beiden Objektiven den Blendenhebel mit einem Stück Wattestäbchen-Stab oder so geöffnet feststellen musst. Idealerweise nimmt man für sowas ein manuelles Objektiv mit Blendenring. Dabei ist es auch egal, für welchen Bajonettanschluss (Pentax, Canon, Nikon) das eigentlich ist, da man es ja eh anders herum an die Kamera anbringt. Solche manuellen Objektive bekommst du teilweise sehr günstig gebraucht. Ich hatte mein 50mm f/2 von Ricoh mit einer analogen SLR gebraucht für insgesamt 10 € gekauft. Da ist die Blende dann einfach einstellbar auch ohne Tricks.
Ein großer Vorteil bei Retroringen: der Abstand zum Motiv ist immer noch mindestens einige Zentimeter. Bei Zwischenringen klebt man oft schon mit der Frontlinse vor dem Motiv, wenn man wirklich viel Vergrößerung erreichen will. Schau mal im Lens-Club die Bilder von meinem Rikenon 50mm f/2 an. Da habe ich auch einige eingestellt, die ich mit Retro-Adapter gemacht habe. Da hatte ich sogar draußen einige Blüten usw. fotografiert. Geht ziemlich gut - und eben fast für umme. ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 00:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:51
Beiträge: 293
Wohnort: Nürnberg
Hallo Dunkelmann und danke für die schnelle aber vor allem ausführliche Antwort. Mit Makro meinte ich hauptsächlich Blumen.
Dann werde ich wohl mit ein Umkehring versuchen, danke für den Tipp. Bitte nicht böse sein aber dass mit der Blende und Wattestäbchen habe ich nicht so wirklich verstanden?!?!

_________________
"Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie Wahrgenommen worden wäre" - Robert Bresson -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3265
GioCar hat geschrieben:
Hallo Dunkelmann und danke für die schnelle aber vor allem ausführliche Antwort. Mit Makro meinte ich hauptsächlich Blumen.
Dann werde ich wohl mit ein Umkehring versuchen, danke für den Tipp. Bitte nicht böse sein aber dass mit der Blende und Wattestäbchen habe ich nicht so wirklich verstanden?!?!


Ok, ist auch etwas putzig... ;-) Also nimm mal eines deiner Objektive in die Hand, während es nicht an der Kamera sitzt. Mache beide Deckel ab und schau durch: die Blende ist maximal geschlossen. Wenn man die Objektive an die Kamera ansetzt, dann wird der kleine Blendenhebel an der hinteren Seite automatisch zur Seite geschoben, wodurch sich die Blende öffnet. Wenn du aber mit einem Umkehrring arbeitest, dann drückt nichts den Blendenhebel zur Seite und die Blende ist sehr stark geschlossen. Da kommt also kaum Licht durch. Nun kannst du den Blendenhebel auch nicht mit dem Finger zur Seite gedrückt halten. Also nehme ich in solchen Fällen ein Wattestäbchen, knipse mit einer Zange die Watte-Enden ab und habe dann ein kurzes Kunststoffröhrchen. Dann schiebe ich den Blendenhebel zur Seite, sodass sich die Blende öffnet und dann stecke ich das Kunststoffröhrchen in den Schlitz der Führung des Blendenhebels. Dadurch bleibt der in seiner Position und die Blende bleibt geöffnet. Das ist eine Option, die mit deinen beiden Objektiven funktioniert. Die Alternative wäre wie gesagt ein günstiges altes Objektiv mit Blendenring und manueller Fokussierung. So ein Teil macht sowieso auch Spaß, wenn man es richtig herum ansetzt. ;) Ein 50mm-Objektiv finde ich ganz geeignet, weil die Vergrößerung noch nicht so abartig groß ist und man auch aus der Hand noch gut fotografieren kann. Wie gesagt: schau dir mal meine Retro-Fotos im Lens-Club fürs Rikenon 50mm f/2 an. Dann weißt du, was man auf diesem Wege erreichen kann.

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:51
Beiträge: 293
Wohnort: Nürnberg
Danke für die TOP Erklärung! Ich werde mir dann lieber wie von dir empfohlen ein altes 50mm festbrennweite kaufen und das passende umkehrring. Ich denke zusammen wird es alles relativ günstig kommen und dann kann ich schon mit Makros anfangen.
Danke dir für die Erklärung und für deine Tipps. Ich werde dann paar Bilder hier reinsetzen.
Gute Nacht noch :-)

_________________
"Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie Wahrgenommen worden wäre" - Robert Bresson -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:19 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3265
GioCar hat geschrieben:
Danke für die TOP Erklärung! Ich werde mir dann lieber wie von dir empfohlen ein altes 50mm festbrennweite kaufen und das passende umkehrring. Ich denke zusammen wird es alles relativ günstig kommen und dann kann ich schon mit Makros anfangen.
Danke dir für die Erklärung und für deine Tipps. Ich werde dann paar Bilder hier reinsetzen.
Gute Nacht noch :-)


Du wirst damit auf jeden Fall schon mal eine ganze Menge anstellen können. Viel Spaß wünsche ich dann schon mal und bin auf deine ersten Ergebnisse gespannt. ;) Gute Nacht dann mal... :gaehn:

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:51
Beiträge: 293
Wohnort: Nürnberg
Eine kurze frage noch, muss ich dann bei der Lösung die Belichtungszeit selber einstellen? (blende und Fokus ist klar geht nur manuel)
Danke

_________________
"Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie Wahrgenommen worden wäre" - Robert Bresson -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 8407
Hi ,..ja bei der Lösung mußt Du alles selber einstellen.Cam auf M stellen und los gehts.

Das was Dunkelmann gesagt hat finde ich alles Ok.

Bin nur etwas stutzig geworden als Du Blümchen sagtest! Für Blümchenbilder brauchst Du niemals so nen fetten Maßstab,außer Du willst nur die Pollen fotografieren :lol:

Mit Retroring ist Dein Arbeitsabstand wirklich sehr gering. (Es sind nur ganz wenige Zentimeter)Ein kompletter Blütenkopf mit etwas Luft drumrum geht dann schon nicht mehr.

Ich würde bei einem 50er Objektiv für Pollen und die gaaaanz kleinen Sachen durchaus nen Retroring benutzen,das funzt schon gut.

Aber wenn es komplette Blümchen sein sollten eher nen Zwischenring mit ca. 12-20cm.

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:51
Beiträge: 293
Wohnort: Nürnberg
Das bedeutet Umkehrring für ultra kleine abstände, zwischenringe für etwas größere abstände, dann kann ich für beide lösungen ein 50mm benutzen.
Danke

_________________
"Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie Wahrgenommen worden wäre" - Robert Bresson -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Mär 2017, 01:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3265
Methusalem hat geschrieben:
Bin nur etwas stutzig geworden als Du Blümchen sagtest! Für Blümchenbilder brauchst Du niemals so nen fetten Maßstab,außer Du willst nur die Pollen fotografieren :lol:

Mit Retroring ist Dein Arbeitsabstand wirklich sehr gering. (Es sind nur ganz wenige Zentimeter)Ein kompletter Blütenkopf mit etwas Luft drumrum geht dann schon nicht mehr.


Das würde ich nicht so sagen. Schaut doch mal hier: 40456504nx51499/lens-clubs-f46/ricoh-rikenon-50mm-f20-lens-club-t7933.html#p152491

Das sind alles Bilder mit 50mm und Retro-Adapter. Ich finde das auch für eine ganze Blüte ganz gut brauchbar. Muss man einfach ausprobieren. ;)

Ok, die Blüte eines Stiefmütterchens passt gerade in den Rahmen, aber Detailgrad "Pollen" ist das noch nicht. Das wäre bei einem 28mm-Objektiv dann eher der Fall. So eines nehme ich gerne zu hause mit Stativ, um ganz kleine Sachen ganz groß zu machen. ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Abenteuer Leica Objektive
Forum: Objektive
Autor: finlan
Antworten: 28
Tele mit Makro?
Forum: Objektive
Autor: net-otto
Antworten: 12
50 mm Objektive
Forum: Objektive
Autor: TheBlckOne
Antworten: 21
Ausfallquoten SDM-Objektive
Forum: Objektive
Autor: zeitlos
Antworten: 2
Objektive für die KP??
Forum: Kaufberatung
Autor: Fotosucher
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz