Aktuelle Zeit: Sa 4. Apr 2020, 12:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 14:29 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 15:17
Beiträge: 88
Hallo

Da ich mich irgendwie einfach nicht zwischen K3, K50 und K-S2 entscheiden kann, werde ich wohl für's Geschäft eine K3 kaufen und privat - mal sehen.

Die K3 würde unter anderem intensiv eingesetzt für die Ablichtung von technischen Geräten (CNC-Fräscenter etc.), Arbeitsprozesse in selbigen (Macros), Arbeitsprozesse von Hausdienstmitarbeitenden etc. sowie auch Macrofotografie von IT-Arbeitsplätzen (inkl. offener PC's und so...) eingesetzt.

Was empfiehlt ihr dafür für eine Optik?

Ach ja: Wir sind ein Gemischtwarenladen von Sozialer Institution :-). Wie die Bilder aussehen könnten, s. hier: http://www.obvita.ch/ueber-uns.html

Leider sind die Pdf's nicht wirklich gut aufgelöst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:51
Beiträge: 2428
Wohnort: Erlangen
4art hat geschrieben:
Die K3 würde unter anderem intensiv eingesetzt für die Ablichtung von technischen Geräten (CNC-Fräscenter etc.), Arbeitsprozesse in selbigen (Macros), Arbeitsprozesse von Hausdienstmitarbeitenden etc. sowie auch Macrofotografie von IT-Arbeitsplätzen (inkl. offener PC's und so...) eingesetzt.

Was empfiehlt ihr dafür für eine Optik?

Hallo,

hab mir mal die Broschüre angeschaut. Da sind ja neben technischen Makros auch eine Menge Portraits mit z.T. ordentlich Freistellung dabei, aber auch Gruppenbilder und Bilder von - in ihren Abmaßen - eher größeren Gerätschaften. Alle Anforderungen mit einer Linse abzudecken wird schwierig und hängt auch ein bisschen davon ab, wieviel Makro es denn sein soll (ABM 1:1 nötig?). Da würde mir spontan nur das DFA 50/2.8 einfallen. Mit bisschen "Fußarbeit" ließen sich damit schonmal einige Bilder umsetzen.

Grüße, Martin

_________________
|


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 19:39 
Offline

Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:18
Beiträge: 1549
Das geforderte Feld ist so weit, dass ich mich da kaum für ein Objektiv entscheiden könnte. Ich würde mir aber mal das Sigma 70mm Makro anschauen.

_________________




(aktualisiert am 06.09.2019)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 20:59 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 15:17
Beiträge: 88
Klar - deshalb editiere ich in "Optiken"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Mär 2014, 23:49
Beiträge: 682
Bei "Optiken" wird es einfacher:
- das 35mm 2.8 limited Macro ist bestens beleumundet (hab ich aber nicht) und als "Normalbrennweite" sicher für vieles geeignet
- das genannte 50mm 2.8 DFA Macro (hab ich) kann ich nur wärmstens empfehlen. Abbildung, Verzeichnung sind mMn top.
- das Sigma 70mm 2.8 Macro (hab ich) ist toll für Detailaufnahmen - und relativ günstig

LG
Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jan 2014, 09:04
Beiträge: 2718
Wohnort: Dortmund
Hi,

vielleicht nochmal als Gedankenanregung: Wer hat die Fotos gemacht, die jetzt schon da sind? Falls Zugriff auf diese Informationen besteht: Welche Brennweiten hat dieser verwendet (Cropfaktor der verwendeten Kamera berücksichtigen)? Dann hat man den Bereich, den man typischerweise abdecken muss. Ich könnte mir vorstellen, dass 35mm an der K-3 in manchen Räumen zu wenig weitwinklig ist... Da man ggf. gar nicht genau planen kann, ist ggf. ein lichtstarkes Zoom z. B. Sigma 17-50/2.8 HSM, Pentax DA* 2,8 16-50 und ein echtes Makro 50, 70 oder 100mm (bis 70 gut, 100 so gerade noch auch für Proträtfotos einsetzbar) die flexiblere Kombi... Wobei man sogar aus Kostengründen überlegen kann, das Zoom nur mit normaler Lichtstärke zu kaufen, da es sich ja meistens um unbewegliche Gegenstände handelt, die man mit einem Stativ fotografieren kann. Wenn auch Veranstaltungen fotografiert werden sollen und kein Blitzlicht verwendet werden soll, ist Blende 2,8 aber die bessere Wahl.

Wenn es noch weitwinkliger sein muss, musst Du prüfen, ob die Verzeichnung Dich ggf. stört (wegen technischen, also möglichst exakt wirkenden Aufnahmen) und ob es für den Bereich 10-20 oder 12-24 ein separates Zoom oder sogar eine Festbrennweite braucht.

Viele Grüße

Lutz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2015, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 13:55
Beiträge: 575
Wohnort: Ilmenau
In der Firma fotografiere ich auch regelmäßig technisches Zeugs, von der Gesamtgeräteansicht bis zu (kleinen) Details in Messaufbauten. Ich verwende meist das Sigma 70 Macro und das DA35/2.4, wenn das Sigma zu lang ist. Damit erschlage ich 95% aller diesbezügliche Anwendungen.

Wenn man hier nach einem geeigneten Objektiv fragt, bekommt man hier in der Regel locker 10-20 verschiedene Ratschläge, die alle irgendwie funktionieren. Ich versuche es mal mit einem Kostenansatz.

In der verlinkten Imagebroschüre sind viele Portraits und einge technische Detailaufnahmen drin, die aber KEINEN Macro-Charakter haben.

Das plastic-fantastic DA50/1.8 deckt das meiste davon mit hervorragender Qualität für einen sehr kleinen Preis ab. Es wäre mein erster Kandidat.

Du wirst irgend ein Standard-Zoom brauchen, weil gelegentlich universellere und vor allem weitwinkligere Bilder zu machen sind. Das Standard 18-55 ist schonmal ein Anfang. Für wenig Geld bekommt man das 16-45, mit dem man effektiv eine offenere Blende nutzen kann. Die 16mm sind bei Gruppenaufnahmen in Räumen auch nicht schlecht. Alle anderen Standard-Zooms, die bei auch bei Blende 4 schon scharf sind, gehen natürlich auch. Ist eben ne Preisfrage.

Macht man öfter Bilder von größeren technischen Dingen ist zusätzlich das DA35/2.4 (ein anderes plastic-fantasic) empfehlenswert.

Besser und teurer geht immer, aber das ist meiner Meinung nach das Preis-Leistungs-mäßig vernünftigste.


Ralf

_________________
http://schueler.ws


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2015, 12:37 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 15:17
Beiträge: 88
Ich danke Dir! Das hat mir schonmal sehr geholfen. Die Thematik "technische Macrofotografie" ist eine ganz Neue :) - wir haben in den letzten Monaten einen neuen Bereich "Sozialinformatik" aufgebaut. Hier bilden wir einerseits Azubis mit Behinderungen aus im Bereich Informatik - ausserdem kümmern wir ums die sogenannte "Rehatechnik" für Personen mit einer Sehbehinderung. In diesem Zusammenhang geht es darum, das eine oder andere Bild im Macrobereich zu erstellen.

Die jetzt auf der Website vorhandenen Bilder wurden damals 2012 im Rahmen unserer CD-Entwicklung und Neubranding von einem Profi erstellt. Es dürfte nicht ganz einfach werden, dass er sich in Bezug auf das verwendetes Equipment in die Karten schauen lässt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welche Einstellung bei Nacht / Skyline?
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Justus18
Antworten: 17
Netflix Tipp! Abstrakt: Design als Kunst - Platon Fotografie
Forum: Small Talk
Autor: FMbrod
Antworten: 1
Welche Akkus zur K3 und K 50 ?
Forum: Zubehör
Autor: pentaxnweby
Antworten: 30
CCD- vs. CMOS-Sensor: Welche Pentax-Modelle? Wann Übergang?
Forum: DSLR
Autor: Goldkater
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz