Aktuelle Zeit: Mi 26. Feb 2020, 23:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 15:04
Beiträge: 3624
Wohnort: Heinsberg
Ich habe ja noch nie die Frage „Welches Objektiv“ hier gestellt. Mache ich jetzt :mrgreen: weil mir dafür etwas die Erfahrung fehlt.

Ich brauche irgendwas, können auch mehrere FB sein, um den Bereich bis 150mm abzudecken. Richtiges UWW brauche ich noch nicht.

Einmal, weil ich bei einem Besuch in Antwerpen Spaß am „Urbanen“ und „Leute“ gefunden habe.
Zweimal, weil im April meine Enkeltochter diese Welt betritt :princess:

Das 40er, 43er und 70er kenne ich von früher. Das D-FA 70-200 ist mir zu voluminös.

In Antwerpen habe ich mit mft 20mm und 42,5mm(40 bzw. 85mm KB) geknipst. Für die Straße fand ich das gut. Da bietet Pentax das 21er an, dass so in die Nähe kommt und auch recht kompakt ist. Evtl. ist auch das 20-40 eine Option, trotz größeren Volumens. 16-85 ist auch wieder groß. Richtiges UWW brauche ich (noch) nicht.

Fürs Enkelchen, tja, ich kann nicht gut Menschen und weiß nicht so richtig... spontan kommt mir das 50-135 in den Sinn. Die neueren Objektive haben wohl die SDM-Problematik nicht mehr.

Im Prinzip könnte ich mit 1 Festbrennweite und 1 Zoom - oder mit 2 Zooms oder 3 FB alles abdecken. Tja, aber welche...

Habt ihr da einen Rat aus eigener Erfahrung? Budget ist erstmal egal, die Preise kenne ich und ich kann auch warten, was der Kalender noch bietet. Das 50-135 war ja z.B. noch nicht drin?

Und ich bleibe bei APS-C; die irgendwann kommende Neue ist schon gesetzt :)

:cap:

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 23:33 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 15:38
Beiträge: 306
Auf jeden Fall das DA 20-40mm Limited!! Ich weiß gar nicht, ob das dieses Jahr schon im Adventskalender war.
In Göteborg hatte ich neulich dazu das DA* 2.8/50-135 mm und das DA* 1.4/55 mm dabei.
Damit deckt man dann schon eine Menge bis hin zu available light ab.
Das DA* 2.8/50-135 mm habe ich neulich recht günstig als Aussteller bekommen. Bis auf einen sichtbaren Kratzer am Tubus sehr schön. Es gab mal Gerüchte um eine Überarbeitung der DA* mit neueren Motoren DC o.ä., habe ich aber schon länger nichts von gehört. Bei meinen beiden genannten Objektiven laufen die SDMs problemlos, obwohl es nicht die neuesten sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:11
Beiträge: 4892
Das 16-85 ist Dir zu gross, das 50-135 nicht? :ka:

Also ich ignoriermal Deine schwer definierbaren Grössenwünsche.

Also Option 1:
16-85 als Alrounder (WR für draussen)
28-75 Lichtstark (Portraitzoom Innenräume)
43 kurze Festbrennweite (Kreativoption)
Also Option 2:
20-40 als Alrounder
43 kurze Festbrennweite
55-300 PLM
Also Option 3:
18-50 kompaktes Kit
43 kurze Festbrennweite
50-135 lichtstark

Und ein Makro dazu. Dann noch das 21mm als Reportagebrennweite.

Mit einem solchen 5 Objektivpacket ist man sehr gut ausgerüstet. Ich war sehr lange unterwegs mit Option 1 unterwegs, bevor andere Wünsche dazu kamen. Warum unbedingt das 43mm? Es bildet an APSC bei Blende 2.8 Menschen so wunderbar ab, das kann man gar nicht beschreiben. Ich hab viele Dinge ausprobiert, aber von der Brennweitenkombination würde ich eines der 3 Optionen empfehlen. Das 16-85 könnte man auch durch das SIgma 17-70 ersetzen. Aber ich mag diese 16mm sehr.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 12:21
Beiträge: 2089
Aber ist nicht das 50-135 noch größer und schwerer als das 16-85 (das mir da auch als erstes in den Sinn gekommen wäre, ohne es selbst zu haben)?

Edith war etwas zu langsam ...

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 07:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 15:04
Beiträge: 3624
Wohnort: Heinsberg
Schonmal vielen Dank für die Tipps :hat:

Sorry für die erzeugte Konfusion!
Das 16-85 wäre die Straßenalternative - statt 21er. Flexibler, aber auch größer.

Das 50-135 käme für Enkelfotos in Betracht. Da kann ich etwas weiter Abstand halten und eben 2,8 ist für drinnen nicht schlecht.

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 08:23 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 15976
Wohnort: Bremen
Wie wäre es denn mit dem 40iger Limited: Klein, schnell, rel. lichtstark und günstig auch gebraucht zu bekommen.

Das 50-135er würde ich dir nicht für deine Zwecke empfehlen, obwqohl es eines meiner Lieblingsoptiken ist.
Innen schon fast zu lang und v. a. für Kinder zu langsam. Es ist gut für Erwachsenenportraits.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Jan 2019, 13:48
Beiträge: 245
mit dem 16-85 kann man nichts falsch machen. Ist die vernünftigste Entscheidung.
Weniger flexibel ist natürlich das 20-40. Ich habe beide, ich nutze fast nur noch das 20-40. Macht einfach (mir) mehr Laune.

Beim den Tele geht es mir ähnlich. Das 50-135 ist gnadenlos gut, nutzen tue ich aber fast nur noch das PLM.
Das PLM hat bei 135mm Blende 4,5. Ob es ein 50-135/2.8 sein muss oder ein 55-135/4,5 sein kann würde ich mir überlegen. Für die Preisdifferenz kann man viel kaufen.
Beim PLM bekommst Du ein 135-260/5,6 und ein 260-300/6,3 gratis dazu.

_________________
Ihr seid doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 09:41 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 14:40
Beiträge: 140
Das Thema Kind und Objektiv, hatten wir doch gerade erst?

Vielleicht hilft Dir dieser Thread ja auch weiter:
40456504nx51499/kaufberatung-f28/allround-objektiv-kind-ist-da-t38299.html

Meiner Erfahrung nach reicht der Brennweitenbereich 16-85 über die ersten 6 Lebensjahre vollkommen aus.
Die Lichtstärke ist aber für Innenaufnahmen etwa begrenzt. Ggf. noch ein lichtarkes 50 mm dazu und das paßt m.E..

EDIT: Das 18-135 ist für den Anwendungsbereich "kleine Leute" auch nicht ganz schlecht, wenn mit einem 50 mm kombiniert.


Zuletzt geändert von Papa_Joerg am Mi 18. Dez 2019, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 09:48 
Offline
AC-Foto
AC-Foto

Registriert: Do 2. Apr 2015, 08:20
Beiträge: 1391
20-40, auf jeden Fall! Das ist jetzt auch nicht unbedingt klein, aber für die Resultate ist es auf jeden Fall nicht zu groß. Wenn es RICHTIG klein sein soll das 40er, ich habe sogar das 40/2.8 XS. Da stand glaube ich neulich sogar eins von im Marktplatz.

_________________
Für hier, aber nicht nur 8-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was für „untenrum“
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 15:04
Beiträge: 3624
Wohnort: Heinsberg
Jajaja, ich sehe, dass es offensichtlich die gleichen Überlegungen bei Vielen gibt :mrgreen:
Und die Ausschlüsse sind zielführend :thumbup:

Das PLM ist draußen. Tolles Objektiv - aber ich habe das gnadenlos gute 150-450 und die Überschneidung ist mir zu groß. Draußen sind mir die 300mm dann auch zu kurz. Evtl. mal als Spaßteil.

Hannes Einwand zum 50-135 überzeugt mich. Danke auch für den Link zum Kinderobjektiv, den habe ich gerne gelesen; ebenso die übrigen Tipps - alles hilfreich.

Das 20-40 löst weitgehend Begeisterung aus...
Das 40er ist natürlich deutlich kleiner, aber die Abbildungsqualität bei 20mm ist definitiv nicht gut :lol:

Für Landschaft, Straße und "Ohnevögelimmermit" scheint das 20-40 eine gute Lösung zu sein. Die Lichtstärke bei 40 passt schon. Der Lens Club ist erfreulich.

So, eine Entscheidung ist gefallen. Ich habe soeben ein gebrauchtes 20-40 erstanden, bei einem seriösen Händler in der Stadt mit Aa.. und dem Dom, mit Garantie und zu einem sehr guten Preis. Sollte was dran sein, kann ich es justieren lassen und wenn es mir nicht zusagt, bekomme ich das locker weiterverkauft. Wobei ich bisher mit meinen wenigen Gebrauchtkäufen immer Glück hatte.

Fürs Enkelchen überlege ich noch. Das 70er Limited könnte für die erste Zeit eine Lösung sein.

Nochmal: Danke :cheers:

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz