Aktuelle Zeit: Mi 19. Jun 2019, 02:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 21:58 
Offline

Registriert: Fr 23. Nov 2018, 14:37
Beiträge: 5
Servus zusammen,

das wird mein erster Beitrag hier im Forum. Danke, dass ich hier dabei sein kann!

Ich besitze seit kurzem eine K-70. Davor hatte ich jahrelang eine K-r im Gebrauch. Das Objektiv stammt noch aus analogen Zeiten, und zwar ein Sigma Compact Hyperzoom 28-300 mm, 1:3,5-6.3. Außerdem habe ich noch das Pentax DA 50 mm 1.8
Jetzt wird es Zeit, dass ich endlich mal objektiv-mäßig aufrüste, und daher bitte ich Euch bei der richtigen Auswahl um Hilfe.
Ich fotografiere sehr gerne Landschaften und Natur, im Urlaub und bei Ausflügen zusätzlich gerne historische Gebäude wie z.B. Burg- und Klosterruinen, Bunker etc. Außerdem auch gerne mal Tiere in freier Wildbahn. Und dann alles, was sich im Rahmen von Familie, Verwandte und Freunde so ereignet, also Feste, Feiern, eigene Kinder bei Sportereignissen etc.

Grundsätzlich liebäugle ich wieder mit einem Reisezoom-Objektiv mit entsprechend großer Spanne an Brennweite. Die bisherigen 300 mm des Sigma-Objektivs habe ich eigentlich immer sehr genossen. Gleichzeitig ist mir natürlich bewusst, dass bei diesen Zoom-Objektiven viel an Qualität auf der Strecke bleibt. Die fehlende Lichtstärke beim Sigma hat mich immer gestört.
Zunächst bin ich jetzt auf das Pentax HD 55-300 mm 4.5-6.3 PLM WR gestoßen. Die vielen begeisterten Berichte hier im Forum sprechen schon für sich. Und es scheint ein Objektiv zu sein, dass auch sehr gut mit der K-70 harmoniert. Die Lichtstärke ist scheinbar auch nicht so der Hit, aber die K-70 kann da wohl iso-mäßig einiges ausgleichen. Was mich eher etwas abschreckt, ist die hohe Eingangs-Brennweite von 55 mm, die eventuell für Landschaften nicht so ideal ist.

Ich stelle mir natürlich auch die Frage, ob ich die ganz hohen Brennweiten von 200 mm und mehr wirklich brauche bzw. ob es nicht sinnvoller wäre, auf Brennweite zugunsten von Bildqualität zu verzichten.
Daher habe ich heute mal meine Bilder aus dem Irland-Urlaub 2018 (alle mit dem Sigma 28-300) bezüglich Brennweite durchgesehen. Das Ergebnis hat mich doch überrascht:
Über 40 % der Bilder habe ich mit der Brennweite 29 mm geschossen. Wenn man die Brennweiten 45 mm, 50 mm und 55 mm mit dazu nimmt, macht dieser Bereich sogar 60 % der Bilder aus.
15 % der Bilder habe ich mit den Brennweiten 85, 98 und 135 mm gemacht.
7 % waren es bei Brennweite 160, 5 % bei 200 und 13 % bei Brennweite 300 mm.
Oder anders gesagt: Drei Viertel der Bilder habe ich mit einer Brennweite bis 135 mm gemacht, nur ein Viertel mit Brennweiten über 135 mm.
Wobei ich die 300 mm dann doch noch wesentlich häufiger als die 160 oder 200 mm benutzt habe, aber halt alles auf niedrigem Niveau, was die Zahl der Bilder anbelangt.

Dieses Ergebnis lässt mich jetzt wieder eher zu einem Zoomobjektiv mit einem geringeren Brennweiten-Abstand tendieren. Hier käme eventuell das Pentax 18-135 mm 3.5-5.6 WR ins Spiel. Das müsste vom Brennweiten-Bereich für mich eigentlich sehr gut passen. Die Meinungen bezüglich der Bildqualitäten sind aber wohl sehr unterschiedlich.

Und dann lese ich öfter vom Sigma 17-70 mm, 2.8-4.0 DC Macro OS, welches bezüglich Bildqualität scheinbar auch ein sehr gutes Reise-Objektiv in dieser Preisklasse sein soll. Hier fehlen halt die großen Brennweiten...

Also, das Pentax 55-300, das Pentax 18-135 und das Sigma 17-70 geistern grad in meinem Kopf herum.
Was meint Ihr? Und welche Objektiv-Empfehlungen hättet Ihr noch auf Lager?

Vielen herzlichen Dank schon mal für jegliche Hilfe!

Liebe Grüße!

Stefan

P.S.: Warum werden eigentlich die Brennweiten in den Exif-Dateien und bei den Infos im Display der Kamera nur mit zehn verschiedenen Zahlen angegeben? Wenn ich das Objektiv so ausfahre, dass am Objektivring z.B. ca. 120 mm eingestellt sind, werden bei den Bildinfos 160 mm angegeben. Wähle ich z.B. 250 mm aus, werden 300 mm erfasst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 22:23 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 14719
Wohnort: Bremen
Hi!

Leider hast du nichts über deine Preisvorstellungen gesagt.
Und verabschiede dich von der Vorstellung, dass nur ein einziges Objektiv Brennweitenbereich von Weitwinkel bis Tele abdecken soll. Das geht sehr zu Lasten der Qualität.

Wenn es günstig sein soll, nimm eine 55-300er PLM (m. E. ein Muss hinsichtlich Qualität und Preis-Leistungsverhältnis) und schau dich nach einem gebrauchten 16-45iger/4.0 um.

Es gibt natürlich noch diverse andere Möglichkeiten, aber die sind halt deutlich teurer.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 1736
Ich würde sagen "das kommt drauf an was am Ende bei Deiner Suche rauskommen soll".

Klaus, der objektivmäßig sehr gut aufgestellt ist, hat gerade in einem anderen Thread darauf hingewiesen, dass er sein 28-300er Tasmrom als ein sehr gutes Exemplar herausgetestet hat ... 40456504nx51499/objektive-f27/zoom-an-k1-t36523-s20.html#p631544

Willst Du nur ein Objektiv haben und auf die längeren Brennweiten verzichten, dass ist das 18-135 sicher eine gute Wahl. Klar, es gibt besseres, aber das Objektiv ist aus meiner Sicht weit weg davon schlecht zu sein oder als "Kit-Scherbe" herablassend abgetan zu werden.

Wenn Du Dich auf 2 Objektive vergrößeren willst, dann gäbe es die Möglichkeit aus 16-85 und 55-300 PLM.

Aber wie Hannes schon gesagt hat: Du hast auch nicht erwähnt in welchen finanziellen Dimensionen Du denkst ...

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 22:53 
Offline

Registriert: Fr 23. Nov 2018, 14:37
Beiträge: 5
Danke schon mal für Eure Antworten!

Sorry, das mit der Preisvorstellung habe ich im Eifer des Objektivgefechtes übersehen...
Alle drei von mir genannten Objektive liegen ja beim Neukauf so grob zwischen 400 und 550 Euro. Das wäre so meine Preisklasse, wobei die 550 Euro schon die obere Schmerzgrenze wären.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 22:53 
Offline

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 15:40
Beiträge: 188
Moin Stefan,
ich kann nichts zu einem Immerdrauf sagen, aber nach vielen Objektiven in den letzten 10 Jahren DSLR bin ich bei meiner K70 jetzt mit dem 20-40 f2.8 zeimlich happy. Nicht immer perfekt scharf, aber im Zusammenspiel mit der K70 gibt's intensive Farben und Kontraste - dazu noch die Haptik. 20mm reichen mir persönlich. Dazu haben ich das 50-135 f2.8 aus der Bucht gekauft, ideal fuer Personen und Feste oder Veranstaltungen und zusammen mit dem guten Rauschverhalten komme ich lange ohne Blitz aus. Schliesslich noch das 300mm f4 aus der Bucht, z.B. für Tieraufnahmen, das ist schon bei f4 scharf und lässt mich mit der K70 fast immer auf das Stativ verzichten. Alle drei sind mit etlichen Dichtungen wetterresistent.

Nach langer Objektivsuche bin ich angekommen würde ich sagen. Natürlich ist es eine Schlepperei, aber oft nehme ich auch nur eins mit. Das Fotografieren hat sich etwas verändert mit der Kombi.

Für die seltenen Fälle wo mehr WW oder Makro nötig ist hab ich noch ein 10-20mm und ein 50er Makro.

Ach ja, das 18-135 hab ich auf der Arbeit, fand ich anfangs ganz gut (wenn genug Licht da war). Hatte einmal das 50-135 f2.8 von Zuhause mit und seitdem immer wenn das Wetter nicht so prickelnd ist oder wenig Licht zu erwarten ist. Leider ist das schon ein Preisunterschied, 18-135 oder 20-40 + 50-135 selbst aus der Bucht. Bereut hab ichs bis heute nicht.

VG
Joerg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 23:01 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 8106
Wohnort: Em Ländle...
Ich persönlich würde he an deiner Stelle ein 16-85er und ein 55-300 PLM besorgen.
Das 16-85er als Immerdrauf, und das PLM wenn es mal mehr Zoom sein soll.

_________________
Viele Grüße

Jupp




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jul 2015, 09:24
Beiträge: 685
xy_lörrach hat geschrieben:
Wenn Du Dich auf 2 Objektive vergrößeren willst, dann gäbe es die Möglichkeit aus 16-85 und 55-300 PLM.

+1 :thumbup:

Hab lange mit der K-S2 + dem Pentax 16-85 rumgeknipst. An der K-70, die ich seit Jahresbeginn nutze, finde ich die Bildqualität damit noch ein Stückchen besser. Außerdem gab es zur K-70 noch das 55-300 PLM günstig dazu, wo ich der Meinung bin, daß es hervorragend zu der Kamera paßt. Gute Bilder liefert es auf jeden Fall auch ab.

Einziger Nachteil mit den zweien, du mußt immer mal Objektive wechseln. Für den Bereich von 18-300 mm gibt es eins von Sigma.
Bildqualität geht so, kommt aber nicht mit den o.g. beiden mit. Dafür ist es mit aktuell unter 400,- EUR recht günstig.

_________________
Wenn du es eilig hast, gehe langsam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Nov 2018, 10:40
Beiträge: 545
Ich verlinke ja immer gerne auf eigene threads, für den Osterausflug nach Göteborg hatte ich folgende Reiseausrüstung mit.
PENTAX K-30 und
PENTAX HD DA 2.8-4/ 20-40 mm DC WR Limited,
PENTAX DA 2.8/ 100 mm Macro WR und
Sigma 4-5.6/ 70-300 mm OS mit Objektiv-Stabi, das man in der eBucht noch neu für € 159,99 findet. Ob einem das PLM den Mehrpreis wert ist, muss man selbst entscheiden.
Du kannst ja mal schauen, ob Dir die Bildqualität zusagt.

viewtopic.php?nxu=40456504nx51499&f=20&t=36081&p=622183&hilit=G%C3%B6teborg#p622183


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Jun 2019, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jul 2013, 10:02
Beiträge: 698
Also wenn man kein Objektiv wechseln will würde ich mir keine DSLR kaufen.


Ich habe sowohl das Sigma 70-300 OS wie auch das plm und ziehe das Plm bei weitem vor. Dazu das Sigma 17-70 und bin damit bisher gut gefahren.
Die anderen die ich habe sind gern genommen zu speziellen Anforderungen.
Ich habe alle gebraucht erstanden und kann dir nur raten den Tip mit dem 16-45 und dem Plm zu Herzen zu nehmen.
Da kommst du bei deinem Budget auch gebraucht gut mit hin!


Gruß Mudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Jun 2019, 00:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:40
Beiträge: 94
Wohnort: Sindelfingen
Deine Brennweitenstatistik sagt mir, daß Du vorrangig ein Weitwinkel brauchst; vermutlich deutlich weiter als 28mm. Für Burgen, Bunker, Landschaft.

Daher ist meine Empfehlung, daß Du mit dem 16-85 als Anschaffung startest, die Lichtstärke entspricht etwa Deinem Sigma. Ich kann es aus eigener Erfahrung als Immerdrauf empfehlen.

Für Lowlight und Portrait hast Du das 50/1.8 . Und das Sigma bleibt Dir für die Telebilder

Wenn Du festgestellt hast, was Dir an Objektiv noch fehlt, und für welche Motive, und auch das Budget vorhanden ist, kannst Du mit einem Tele(zoom?) im zweiten Schritt entsprechend aufrüsten. Da wird es sehr darauf ankommen, welche Brennweiten, welche Lichtstärke, wieviel Gewicht es sein darf.


Was Deine Frage nach den nur zehn Brennweitenzahlen angeht: die Kamera erfaßt den Wert, den das Objektiv meldet. Das Sigma mißt die Brennweite vermutlich nur in so groben Abschnitten.

_________________
Gruß, Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Neues Objektiv und Schmuddelwetter...
Forum: Offene Galerie
Autor: klabö
Antworten: 5
Neues Patent: Ricoh OVF/EVF switchable hybrid viewfinder
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 15
Fenster als natürliche Lichtquelle - Erfahrungen/Tipps?
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: zeitlos
Antworten: 3
Street - Neues Fotorecht....
Forum: Menschen
Autor: Okular
Antworten: 12
Brauche Tipps speziell für das Fotografieren in Räumen/Sälen
Forum: Einsteigerbereich
Autor: reinochs
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz