Aktuelle Zeit: Mi 21. Feb 2024, 05:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 3275
Wohnort: Krakau, Polen
Frank aus Holstein hat geschrieben:
Herzlichen Glückwunsch, der sieht wirklich gut aus und dafür könnte ich auch von Crumpler, meiner Lieblingsmarke, weg kommen.

Hast du denn auch noch einen dazugehörigen Fotoeinsatz mitbestellt?


Einen? Alle 3. :mrgreen:

So überlege ich mir auch, den kleineren 36er Rucksack noch nachzubestellen, wenn alles passen wird, als Stadtvariante. Den Lowe habe ich immer überpackt, was ihm nicht so gut bekam.

Beim UT in Krakau wirst Du den 36er und 60er testen können.

Alois hat geschrieben:
Nur bei der Handgepäckstauglichkeit habe ich beim 60er Modell bedenken. Hängt aber stark von der Airline ab.


Ich habe geschaut, dass ich ihn auf die explorer+-Größe bekomme, das klappt astrein. Und mit dem explorer+ hatte ich nie Probleme. Falls doch, habe ich mir zur Sicherheit den Tragegurt für die Einsätze mitbestellt. So kann man immer im Notfall den Rucksack ab- bzw. aufgeben und den Einsatz mit ins Handgepäck nehmen. Der passt auf jeden Fall.

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 15:32 
Offline

Registriert: So 2. Apr 2017, 16:52
Beiträge: 1102
mein Krakau hat geschrieben:
Yeats hat geschrieben:
Schön, dass du was gefunden hast und ich wünsche dir sehr, dass du mit dem klarkommst, aber für den Preis hätte ich einen besseren und funktionelleren Hüftgurt erwartet. Das Riemchen ist ja doch recht erbärmlich.


Ich bin deuterverwöhnt und kenne die besten Wanderrucksäcke, der Hüftgurt ist auf allerallerhöchstem Niveau. Besser kriegt man es nicht gelöst.

Keine Ahnung, auf welchen seltsamen Pfaden man wandeln muss, um den als erbärmlich einzustufen.


Auf den Web-Fotos ist der schmale Riemen abgebildet. Der breite und gepolsterte Hüftgurt ist nur auf einem Foto zu sehen.

_________________
Viele Grüße
Hartmut


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Apr 2023, 21:57
Beiträge: 761
Ich weiß nicht, was diese seltsame Antwort soll, aber ich sehe nur einen sehr schmalen, vielleicht 3cm breiten Hüftgurt ohne Zusatztaschen etc. auf der website des betr. Shops und den finde ich angesichts des hohen Preises und der offenbar guten Qualität dann doch eher minderwertig. Wenn es da noch einen anderen gibt, umso besser, dennoch kein Grund für so eine angepiefte Bemerkung.

_________________
Canon | Leica | Pentax
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 3275
Wohnort: Krakau, Polen
hmü hat geschrieben:
mein Krakau hat geschrieben:
Yeats hat geschrieben:
Schön, dass du was gefunden hast und ich wünsche dir sehr, dass du mit dem klarkommst, aber für den Preis hätte ich einen besseren und funktionelleren Hüftgurt erwartet. Das Riemchen ist ja doch recht erbärmlich.


Ich bin deuterverwöhnt und kenne die besten Wanderrucksäcke, der Hüftgurt ist auf allerallerhöchstem Niveau. Besser kriegt man es nicht gelöst.

Keine Ahnung, auf welchen seltsamen Pfaden man wandeln muss, um den als erbärmlich einzustufen.


Auf den Web-Fotos ist der schmale Riemen abgebildet. Der breite und gepolsterte Hüftgurt ist nur auf einem Foto zu sehen.


sieht man doch auf 4 oder 5 Fotos die hochgebirgsübliche Breite des Hüftgurts, und zwar sowohl am Rucksack befestigt als auch separat.

Der Einwand kam allerdings auch so, als ob der Poster den Rucksack wirklich ausprobiert hätte, was ich aber bezweifle. Nicht richtig hingucken und meinen, Bewertungen abgeben zu können, ist wenig hilfreich. Von tatsächlichen und ehrlichen Erfahrungsberichten profitiert ein Forum und jeder, der mitliest. Bei vorgeblichen Erfahrungsberichten ist es genau das Gegenteil.

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 15:38
Beiträge: 3093
Gibt's denn da unterschiedliche Versionen? Der Hüftgurt scheint ja abnehmbar zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Apr 2023, 21:57
Beiträge: 761
Ok, die Perspektive auf dem einen Bild hatte mich getäuscht. Ich habe aber zu keinem Zeitpunkt so getan, als hätte ich den Rucksack schon ausprobiert. Das kann man da überhaupt nicht rauslesen. Ich war nur - fälschlicherweise - dem Eindruck aufgesessen, dass der Hüftgurt ein schmales Riemchen wäre und hatte meine Verwunderung darüber angesichts der sonst offenbar hohen Qualität ausgedrückt, mehr nicht.

_________________
Canon | Leica | Pentax
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 3275
Wohnort: Krakau, Polen
Wickie hat geschrieben:
Gibt's denn da unterschiedliche Versionen? Der Hüftgurt scheint ja abnehmbar zu sein.


Nein, die gibt es nicht. Es gibt nur einen erhältlichen Hüftgurt, wie er ist.

Allerdings bestehen wohl falsche Vorstellungen, wie ein hochgebirgstauglicher und -üblicher Hüftgurt aussieht. Rein optisch empfehle ich, mal bei Deuter reinzuschauen und den Vergleich zu ziehen. Ein solcher Hüftgurt zieht sich nicht in voller Breite um die Hüfte, sondern hat nur rechts und links jeweils einen gepolsterten, breiteren Bereich, der die Hüftknochen bedecken sollte, sowie eine schmale Hüftgurtschnalle im Unterbauchbereich.

Generell ist der Hüftgurt das Herzstück eines jeden größeren Rucksacks. Das Hauptgewicht sollte hier aufliegen, so dass der Rucksack im Prinzip weniger mit den Schultern als vielmehr mit der Hüfte getragen wird.

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Apr 2023, 21:57
Beiträge: 761
mein Krakau hat geschrieben:

Generell ist der Hüftgurt das Herzstück eines jeden größeren Rucksacks. Das Hauptgewicht sollte hier aufliegen, so dass der Rucksack im Prinzip weniger mit den Schultern als vielmehr mit der Hüfte getragen wird.


Nichts anderes habe ich weiter oben bereits geschrieben.

Übrigens schade, dass man auf der website nicht das Innere des Rucksacks zu sehen bekommt.

_________________
Canon | Leica | Pentax
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 3275
Wohnort: Krakau, Polen
Yeats hat geschrieben:
Übrigens schade, dass man auf der website nicht das Innere des Rucksacks zu sehen bekommt.


Ich habe mir das Innere vorm Kauf angesehen, und .

Generell ist sowohl die interne als auch die externe Organisation so ausgefuchst, dass ich die Bedienungsanleitung studiert habe und es noch tue. Zusätzlich ist die Zahl der Staufächer so groß, dass ich mir vor der ersten Wanderung genau überlegen werde, was wo hinkommen soll. Muss da aber wohl die günstigste Nutzung nach und nach anpassen.

Insgesamt gibt es, und das hat mich extrem positiv überrascht, keinen Punkt, bei dem meine hohen Anforderungen nicht erfüllt worden sind. Wenn ich nochmal auf die Ausgangsansprüche zurückkomme:

1. hoher Tragekomfort auch für lange Strecken mit viel Gewicht, zwingend auf dem Niveau von Tragesystemen für Bergwanderrucksäcke wie Deuter: Da wartet noch die Feuertaufe, ich bin aber guter Dinge.
2. Bauchgürtel, abnehmbar und mit einem kleinen Staufach oder sogar zweien: Erfüllt.
3. innen viel Platz für Fotokrempel: KP & K1II (also 2 Bodys) mit 15-30er, 24-70er, 55-300er + entweder 70-200er oder 150-450er + entweder 100er Makro oder 100er Trioplan:Erfüllt (ich bekomme sogar sowohl 70-200er als auch 150-450er zu KP & K1II (also 2 Bodys) mit 15-30er, 24-70er, 55-300er rein, dann aber eines der großen Teles über dem Einsatz).
4. Stauraum für Akkus, Rundfilter etc.: Mehr als erfüllt.
5. sog. Daypack, also separater Teil für Nichtfotodinge wie Jacke, Mütze etc., am besten rollbar, robust und mit viel Platz, bspw. Fleecejacke, Regenwindjacke, Mütze, Handschuhe, 2-3 Flaschen Wasser: Mehr als erfüllt, mit sehr vielen sinnvollen Dingen wie der Befestigung der Jacke außen am Rucksack. Und dem vom Hauptteil wasserdicht abgetrennten Teil, bei dem ich dann keine Angst mehr vor ausfließendem Wasser haben muss.
6. klein genug fürs Handgepäck: Erfüllt, inlusive der Notlösung, den Rucksack aufzugeben und nur den Einsatz mit an Bord zu nehmen.
7. Seitentaschen mit hohen Netzköchern für Trinkflaschen und Thermoskanne: Zwar keine Netzköcher, aber hoch genug und bei Thermoskanne und Wasserflaschen verschiedener Größe und Breite passt es ideal.
8. zusätzliche Befestigungslösungen am ganzen Rucksack für Steigeisen, Filter, Helm etc.: Mehr als erfüllt. Die großen 150er-Filter werde ich wahrscheinlich zum ersten Mal nach oben in die Berge mitnehmen können, wahrscheinlich außen befestigt. Die sind ja nicht so schwer, wohl aber sperrig.

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Zuletzt geändert von mein Krakau am Do 21. Sep 2023, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Sep 2023, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Apr 2023, 21:57
Beiträge: 761
Na, da bleibt ja offenbar kein Wunsch unerfüllt. Klingt sehr gut und ich wünsche dir, dass er sich dann auch in der Praxis bewährt. Aber das kommt ja auch zu einem stattlichen Preis.

Mir war die Marke bislang nicht bekannt, sind die schon länger dabei?

Aber es gibt anscheinend zurzeit auch immer mehr Marken, die auf diesen offenbar sehr lukrativen Markt streben. Man hat ja auch irgendwie nie den perfekten Rucksack 8-) und schaut ständig nach Verbesserung bzw. nach dem perfekten Teil für diese oder jene Anwendung oder Situation. Bei mir hat sich da auch eigentlich zu viel angesammelt, aber weggeben wollte ich jetzt auch keinen. Jeder hat irgendwie seine Berechtigung, vom kleinen 11 Liter Sling für den Städtetrip bis zur 37 Liter all-in-one Lösung, wenn ich mal richtig viel brauche, wobei bei mir der Daypack-Bereich nicht so wichtig ist.

_________________
Canon | Leica | Pentax
https://www.flickr.com/photos/18026599@N00/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rucksack für lang und breit
Forum: Kaufberatung
Autor: michnix
Antworten: 6
Blackrapid oder Sun-Sniper mit Rucksack? Geht das?
Forum: Zubehör
Autor: Dirk
Antworten: 25
Ohne "von" - sehr sympathisch!
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: klabö
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz