Aktuelle Zeit: Do 21. Jan 2021, 19:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: *Kaufberatung* - Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: Mo 28. Dez 2020, 17:08 
Offline

Registriert: So 28. Jan 2018, 13:26
Beiträge: 677
Wohnort: Bodensee
Der alte Variosix F braucht eine 9V-Batterie, die gibt es noch überall.

MfG Nuftur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 15:37 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Feb 2017, 19:40
Beiträge: 1231
Wohnort: Gießen
So,
erst noch mal vielen Dank für eure Vorschläge und Anregungen :2thumbs:

Ich habe noch etwas hin und her überlegt und zum Schluss ist es jetzt ein "GOSSEN Variosix F2" in leicht gebrauchtem / neuwertigem Zustand geworden.
Dieser war jetzt mit etwas über 100€ relativ günstig und kann eigentlich alles was ich wollte außer der Spotmessung.
Die Bedienung ist auch schön einfach und übersichtlich (Kurzanleitung auf dem Gerät, finde ich praktisch).

Wenn ich tatsächlich intensiv damit arbeiten sollte und mir dann doch irgendwas fehlt kann ich zur Not immer noch "aufrüsten"

_________________
Gruß
Micha

Meine Bilder bei



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Apr 2015, 08:59
Beiträge: 496
Wohnort: Hannover
Medve hat geschrieben:
Wenn wir mal ein analoges Treffen machen, kann ich meine sehr gerne mitbringen.


Ist schon die Planung eines analogen Treffens angedacht worden?
Das würde mich auch sehr interessieren.
Leider vermutlich noch nicht so bald durchführbar. :yessad:


@Micha: Viel Spaß mit dem neuen Belichtungsmesser!

_________________
Liebe Grüße
shearer

Meine freuen sich auf Besucher. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Jun 2013, 19:56
Beiträge: 671
Wohnort: Willich
Analogtreffen fände ich gut!

Und viel Spaß mit dem BM

_________________
Schönen Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 06:50 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 20:38
Beiträge: 499
Du wirst bestimmt viel Spaß mit dem Variosix haben.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 09:21 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 14:40
Beiträge: 253
Ich greife diesen Thread wieder auf, weil ich vor der gleichen Entscheidung wie Micha stehe, d.h. beim mir stehen auch der Digipro und der Flashmate zur Diskussion. Meine Frage an das Forum: Hat jemand von Euch schon mit dem Sekonic Flashmate L-308X oder seinen Vorgängern gearbeitet? Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich besitzte schon einen Belichtungsmesser, den Gossen Lunalite. Da ich diesen hauptsächlich zur Lichtmessung verwende, liebläugle ich schon seit langem mit einem Belichtungsmesser bei dem die Kalotte zum Fotografen zeigt. Jetzt zeigt mein Lunalite, trotz angeblich alterungsbeständiger Siliziumzelle, komplett falsche Werte an (mit K-70 und Spotmatic überprüft) und es muß ein Neuer her. Gebrauchtkauf kommt für mich nicht mehr in Frage, der Ersatz soll noch 20 Jahre zuverlässig arbeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Sep 2017, 12:09
Beiträge: 519
Ups. Irgend wie war die Seite noch nicht komplett geladen, als ich an gefangen habe, meine Antwort zu schreiben. Dass Micha schon eine Entscheidung getroffen hat, habe ich dann nach dem Absenden bemerkt. Na, wie auch immer, hier ist mein Erfahrungsbericht:

Meine letzte analoge Kamera war die Contax S2. Die hatte ausschließlich Spotmessung. Dazu hatte ich einen gebrauchten Minolta Autometer III. Der konnte in der Grundausstattung nur Lichtmessung. Was soll ich sagen? Ich fand mich immer bestens gerüstet. Für 95% aller Motive war die Lichtmessung optimal, für ein paar ganz spezielle Situationen dann die Spotmessung der Kamera.
Charmant am Minolta war der große Messbereich auch für Nachtaufnahmen. Man konnte ihn auch mit verschiedenen Vorsätzen für Objekt- und Spotmessung nach rüsten, für Labor und was weiß ich nicht noch alles. Wenn ich wieder Lust zum Rahmen von Dias oder gar zu sw-Entwicklung hätte, würde ich sofort wieder auf so eine Kombi zurück greifen.

Zwei Geräte von Gossen hatte ich vorher auch - Sixtomat Digital und Lunasix III. Die habe ich bald wieder verkauft. Sie haben präzise gemessen, hatten auch einen schönen Messbereich, aber der Minolta ließ sich wegen seines drehbaren Kopfes, seiner schönen großen Anzeige und vor allem wegen der großen opaken Kugel viel besser benutzen. Bei Gegenlicht-Situationen konnte ich da die Grenze zwischen Licht und Schatten leichter fest legen.

_________________
Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert. ( Lisette Model )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 21:12 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 14:40
Beiträge: 253
Das Minolta Autometer V wird ja weiter gebaut, als Kenko KFM-1100. Ein schöner Belichtungsmesser, leider erheblich teuer als der Digipro F (erste Fassung aka Calumet DFM 3) und der Sekonic. Der preisliche Unterschied zum Digipro F2 ist nicht mehr so riesig. Andererseits besteht der technische Unterschied zwischen Calumet und Digipro soweit ich das gesehen habe nur darin, dass der F2 auch Leuchtstärken anzeigen kann.

Der Hinweis mit der größeren Kalotte spricht natürlich für den Kenko und deutlich gegen den Sekonic, zumal dessen Kalotte auch nicht drehbar ist. Ich guck mal in der U-Tube, ob ich was zu den Geräten finde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Jan 2021, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 06:29
Beiträge: 1607
Wohnort: Karben
shearer hat geschrieben:
Medve hat geschrieben:
Wenn wir mal ein analoges Treffen machen, kann ich meine sehr gerne mitbringen.


Ist schon die Planung eines analogen Treffens angedacht worden?


Nein, planen können wir erst, wenn die Corona-Lage so ein Treffen zulässt. Ich denke vor März wird das wohl leider nichts werden. Man könnte sich derzeit nur in 2er Gruppen treffen.

_________________
LG
Medve



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kaufberatung: erste DSLR für Südostasienreise kaufen?
Forum: Kaufberatung
Autor: An-gie
Antworten: 44
Pentax Q, Objektiv 02/06 Kaufberatung
Forum: Spiegellose Systemkameras
Autor: AhoiiAhoii
Antworten: 9
Die 1000.te Objektiv-Kaufberatung...
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Blisa
Antworten: 41
Kaufberatung K70
Forum: Kaufberatung
Autor: Ghostbuster63
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz