Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 18:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 13:43 
Offline

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 14:25
Beiträge: 10
Liebe Pentaxians,

nachdem meine K-500 sich leider mit einer defekten Blendensteuerung verabschiedet hat, bin ich nun auf der Suche nach einem - halbwegs - würdigen Ersatz. Leider ist die Reparatur bei Maerz (die Kamera ist nur 3 Monate aus der Garantie :( ) sehr teuer und daher die Kamera aus wirtschaftlicher Sicht ein Totalschaden.

Aktuell stehe ich ein wenig vor der Wahl, ob ich mir angesichts der recht guten Preise eine K-S1 zulegen soll, mir etwas Gebrauchtes (dachte da an etwas in der Richtung K20, die ich noch wesentlich günstiger als eine K-S1 bekommen kann) anschaffe, oder einfach noch bis zum Release der K-70 warte - ich spekuliere da auf einen Preisverfall der älteren Modelle, insbesondere die K-S2...
Die Idee beim Gebrauchtkauf ist ein kleines Stück weit auch die Überlegung, die Wartezeit zu überbrücken, bis sich durch den Release der K70 ältere Modelle vergünstigen. So könnte ich umgehen, mit der K-S1 eine für mich nicht optimale Kamera zu kaufen und gleichzeitig nicht ohne Kamera auskommen zu müssen - im Zweifel bliebe dadurch ja noch ein ganzes Stück Budget übrig, das dann in die "Wunschkamera" investiert werden könnte.
Die K-70 selbst ist zwar auch interessant, liegt aber leider weit außerhalb meines Budgets.

Vielleicht weiß einer von euch Rat, hat vielleicht sogar von den letzten Neuerscheinungen Erfahrungswerte, ob und in welcher Dimension es zu Preisfällen kommen könnte?


Hast du schon eine Kamera oder Objektive (welche)?

Ich habe aktuell eine K-500 mit defekter Blendensteuerung; SMC-DAL 18-55+50-200 (Kit) sowie M 50mm F2.0 sowie M 35mm F2.8 sind vorhanden.

Hattest du schon verschiedene Modelle in der Hand (welche gefielen dir)?

Ich hatte bislang von Pentax nur die K-500 in der Hand. Diese gefiel mir von der Ergonomie sehr gut, bei der K-S1 bin ich daher ein wenig skeptisch, gerade, weil ich auch recht große Hände habe. Außerdem befürchte ich, das zweite Einstellrad bei der K-S1 zu vermissen.

Welche Vorkenntnisse sind vorhanden?
(Anfänger, schon etwas Erfahrung, ambitionierter Hobbyist, Profi)

Meine Vorkenntnisse würde ich als Fortgeschritten mit etwas Erfahrung einschätzen, der vollmanuelle Modus ist mir nicht fremd und wird sehr gerne genutzt.

Was möchtest du bevorzugt fotografieren?
(Architektur, Landschaft, Menschen (Porträt, Gruppen), Tiere (Wildlife, Zoo, Haustiere), Konzerte / Party, Nahaufnahmen (Makro), Sternenhimmel, Sport und Action)

Bevorzugte fotografiere ich Landschaften und Menschen, weniger Portrait als Gruppen und Alltagssituationen.

Wie wichtig ist WR (Weather Resistant), in welcher Umgebung wird die Kamera / das Objektiv hauptsächlich genutzt?
(drinnen oder draußen, bei Regen, am Strand, auf Reisen, usw.)

Die Kamera wird vor allem draußen auf Reisen benutzt, der WR-Faktor ist aber nicht allzu wichtig, da ich nicht bei "Wind und Wetter" fotografiere.

Spielt Größe und Gewicht eine Rolle, soll es möglichst Kompakt sein?

Größe & Gewicht spielen durchaus eine Rolle, wobei ich eine größere Kamera mit einer besseren Ergonomie verbinde.

Festbrennweite oder Zoomobjektiv?

Tendenz geht zur Festbrennweite, aber auch das 18-55 Kitobjektiv wurde gerne benutzt.

Legst du Wert auf einen besonders leisen Autofokus?

Nein.

Wie viel darf es kosten?

Soviel wie nötig, so wenig wie möglich? Ich kann und möchte aktuell nicht mehr als 300€ ausgeben. Sehr, sehr gerne auch weniger.

Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage (ggf. auch manuelle Objektive)?

Gebrauchtkauf kommt in Frage, bevorzugt vom Händler, wegen der Gewährleistung.

Ich bedanke mich im Voraus für jeglichen konstruktiven Input.

Liebe Grüße,

tehq


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Mär 2013, 19:19
Beiträge: 1720
Da du ja schon zwei manuelle Linsen hast, würde ich damit weiter an der K-500 fotografieren, sollte ja auch ohne Blendensteuerung funktionieren.
Eventuell noch ne 3. Manuelle Festbrennweite Tele oder Weitwinkel, je nach Gewohnheit zulegen.
Und dann zuschlagen, wenn ich die Wunschkamera zum erhofften Preis sehe!

Sicher ist das eine etwas unkonventionelle Art und weise an die Sache heran zu gehen, aber es ist eine entspannte und gestalterische Möglichkeit der Photographie. :ja:


Gruß Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 14:07 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3241
Wohnort: Emkendorf
Ich denke, eine gebrauchte K-S2 ist ganz gut. Alternativvorschlag, eine gebrauchte K-5 II.

Aber warum nicht die Blendensteuerung reparieren lassen? Hatte ich bei meiner K-r auch damals machen lassen. Der Gebrauchtkauf beinhaltet ja auch ein gewisses Risiko.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 14:21 
Offline

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 14:25
Beiträge: 10
norbi hat geschrieben:
Da du ja schon zwei manuelle Linsen hast, würde ich damit weiter an der K-500 fotografieren, sollte ja auch ohne Blendensteuerung funktionieren.
Eventuell noch ne 3. Manuelle Festbrennweite Tele oder Weitwinkel, je nach Gewohnheit zulegen.
Und dann zuschlagen, wenn ich die Wunschkamera zum erhofften Preis sehe!

Sicher ist das eine etwas unkonventionelle Art und weise an die Sache heran zu gehen, aber es ist eine entspannte und gestalterische Möglichkeit der Photographie. :ja:


Gruß Norbert


Hallo Nobert,

vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung schon mal!
Das "Problem" ist, dass recht bald Urlaub ansteht, in dem ich durchaus schon noch die Möglichkeit haben möchte, Schnappschüsse mit einem einfachen 18-55er zu machen, ohne großartig manuell zu fokussieren. Vor allem möcht ich die Kamera halt auch mal zwecks Urlaubsfotos 'nem Dritten in die Hand drücken können, der vielleicht gar keine Kenntnisse hat...


hoss hat geschrieben:
Ich denke, eine gebrauchte K-S2 ist ganz gut. Alternativvorschlag, eine gebrauchte K-5 II.

Aber warum nicht die Blendensteuerung reparieren lassen? Hatte ich bei meiner K-r auch damals machen lassen. Der Gebrauchtkauf beinhaltet ja auch ein gewisses Risiko.


Die K-5II hab ich auch schon ins Auge gefasst. Leider wird sie meist ein ganzes Stück außerhalb meines Budgets gehandelt...

Die Kosten der Reparatur der Blendensteuerung liegt bei ca. 230€+ 2x Versand (Hin&Rück). Das übersteigt auf jeden Fall den Zeitwert des Bodys und liegt preislich eben fast in der Region der K-S1 - neu, mit Herstellergarantie, wohlgemerkt. Daher habe ich mich entschieden, die K-500 als Kamera für die manuelle Arbeit zu behalten...

Liebe Grüße,

tehq


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Okt 2012, 21:03
Beiträge: 1664
Wohnort: Tespe
tehq hat geschrieben:
norbi hat geschrieben:
Da du ja schon zwei manuelle Linsen hast, würde ich damit weiter an der K-500 fotografieren, sollte ja auch ohne Blendensteuerung funktionieren.
Eventuell noch ne 3. Manuelle Festbrennweite Tele oder Weitwinkel, je nach Gewohnheit zulegen.
Und dann zuschlagen, wenn ich die Wunschkamera zum erhofften Preis sehe!

Sicher ist das eine etwas unkonventionelle Art und weise an die Sache heran zu gehen, aber es ist eine entspannte und gestalterische Möglichkeit der Photographie. :ja:


Gruß Norbert


Hallo Nobert,

vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung schon mal!
Das "Problem" ist, dass recht bald Urlaub ansteht, in dem ich durchaus schon noch die Möglichkeit haben möchte, Schnappschüsse mit einem einfachen 18-55er zu machen, ohne großartig manuell zu fokussieren. Vor allem möcht ich die Kamera halt auch mal zwecks Urlaubsfotos 'nem Dritten in die Hand drücken können, der vielleicht gar keine Kenntnisse hat...


hoss hat geschrieben:
Ich denke, eine gebrauchte K-S2 ist ganz gut. Alternativvorschlag, eine gebrauchte K-5 II.

Aber warum nicht die Blendensteuerung reparieren lassen? Hatte ich bei meiner K-r auch damals machen lassen. Der Gebrauchtkauf beinhaltet ja auch ein gewisses Risiko.


Die K-5II hab ich auch schon ins Auge gefasst. Leider wird sie meist ein ganzes Stück außerhalb meines Budgets gehandelt...


im blauen Forum wird aktuell eine für 333€ inkl Versand angeboten und noch eine für 360€, ob das möglich ist, kannst nur du entscheiden.
Ich war auch mit meiner K-5 sehr zufrieden, die bekommst du unter 300€. wird zB eine für 275€ angeboten...

Ich würde mir keine Kamera kaufen, die ich eigentlich nicht möchte. Ich würde damit nicht glücklich werden

_________________
Viele Grüße
Sascha

Wenn der Klügere immer nachgibt, geschieht nur das was die Dummen wollen!





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 15:42 
Offline

Registriert: So 10. Feb 2013, 00:33
Beiträge: 148
Die K-s1 ist sehr viel Kamera fürs Geld und ich denke ein würdiger Nachfolger Deiner K500. Mit dem 20 MP Sensor ohne Tiefpassfilter, dem Sucher der K3 mit eingeblendeten AF-Feldern und der kompakten Form eine vollwertige DSLR mit "Lichteffekten".
Ich habe mir die K-s1 als kleine Zweitkamera neben der K3 angeschafft und bin sehr angetan. Auf das 2. Einstellrad muss man zwar verzichten, jeodch genügt ein Druck auf die Belichtungskorrekturtaste um im AV, TV und SV -Modus zwischen den Parametern zu wechseln, im TAV-Modus wird ebenfalls zwischen Belichtungszeit und Blende gewechselt. Das Moduswahlrad geht stramm so das es sich nicht von selbst verstellt und ist mit der Beleuchtung gut gelöst. Das Display ist das gleiche wie in der K500 und die Kamera verfügt auch über Motivprogramme welche durchaus akzeptable Bilder liefern.
Allerdings sind folgende Nachteile zu nenen:
1. die K-s1 liegt nicht jedem optimal in der Hand. Ich habe dies mit einer Daumenauflage im Blitzschuh (Mengs MZ005) sowie einer Moosgummiauflage am Griff sichergestellt
2. es passiert immer wieder einmal, das man versehentlich den AF-Modus von AF auf MF verstellt da man die Kamera an der Stelle des Wahlschalters gern mal mit der 2. Hand stützt

Aktuell wird die K-s1 für rund 270,-€ neu angeboten, gebraucht ist diese häufig für rund 200,-€ zu bekommen (Body). Selbst wenn Dich die Kleine nicht dauerhaft zufrieden stellt ist der Wertverlust bei einem späteren Verkauf gering. Darüber hinaus passen die gleichen Akkus aus Deiner K500. Daher meine Empfehlung: K-s1 kaufen und testen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Mär 2013, 19:19
Beiträge: 1720
Schau doch mal hier rein 40456504nx51499/biete-f61/index-s50.html
1x K-5II
1x K-5IIs
1x K-50
1x K-S2
vielleicht ist für dich was dabei....

Gruß Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Okt 2014, 12:07
Beiträge: 118
Wohnort: Klosterneuburg
Ganz ehrlich: Bei 269,- Neupreis würde ich mir keinen Gebrauchtbody antun. Du hast bei Kauf heute zumindest zwei Jahre Gewährleistung darauf und gut ist es. Kei Mensch kann dir sagen, ob eine gebrauchte Kamera zwei Jahre durchhält.

WR hast du jetzt auch nicht und auch küftig nicht und das wäre das einzige was akut gegen die K-S1 spricht.

Werner

_________________
Mein Traumobjektiv:

smc PENTAX-DA 8-800 mm F1,0 ED AL [IF] DC WR

Und ja, ich weiß, dass das nicht geht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 16:32 
Offline

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 14:25
Beiträge: 10
Igor1969 hat geschrieben:
Die K-s1 ist sehr viel Kamera fürs Geld und ich denke ein würdiger Nachfolger Deiner K500. Mit dem 20 MP Sensor ohne Tiefpassfilter, dem Sucher der K3 mit eingeblendeten AF-Feldern und der kompakten Form eine vollwertige DSLR mit "Lichteffekten".
Ich habe mir die K-s1 als kleine Zweitkamera neben der K3 angeschafft und bin sehr angetan. Auf das 2. Einstellrad muss man zwar verzichten, jeodch genügt ein Druck auf die Belichtungskorrekturtaste um im AV, TV und SV -Modus zwischen den Parametern zu wechseln, im TAV-Modus wird ebenfalls zwischen Belichtungszeit und Blende gewechselt. Das Moduswahlrad geht stramm so das es sich nicht von selbst verstellt und ist mit der Beleuchtung gut gelöst. Das Display ist das gleiche wie in der K500 und die Kamera verfügt auch über Motivprogramme welche durchaus akzeptable Bilder liefern.
Allerdings sind folgende Nachteile zu nenen:
1. die K-s1 liegt nicht jedem optimal in der Hand. Ich habe dies mit einer Daumenauflage im Blitzschuh (Mengs MZ005) sowie einer Moosgummiauflage am Griff sichergestellt
2. es passiert immer wieder einmal, das man versehentlich den AF-Modus von AF auf MF verstellt da man die Kamera an der Stelle des Wahlschalters gern mal mit der 2. Hand stützt

Aktuell wird die K-s1 für rund 270,-€ neu angeboten, gebraucht ist diese häufig für rund 200,-€ zu bekommen (Body). Selbst wenn Dich die Kleine nicht dauerhaft zufrieden stellt ist der Wertverlust bei einem späteren Verkauf gering. Darüber hinaus passen die gleichen Akkus aus Deiner K500. Daher meine Empfehlung: K-s1 kaufen und testen!


Das ist sehr überzeugend, danke dir und auch allen anderen Beteiligten für ihren Input.
Die Ergonomie macht mir halt tatsächlich am allermeisten Sorgen, vor allem, da sie von sehr vielen Seiten bemängelt wird. Über den Wiederverkaufsverlust der K-S1 habe ich tatsächlich noch nicht nachgedacht, bei 270€ Neupreis dürfte der Verlust, sofern man den Body mit Restgarantie noch verkaufen kann, tatsächlich minimal ausfallen. :2thumbs:

Einen Augenblick lang habe ich noch über die Pentax Q-S1 nachgedacht, da die Q-S1 eben auch eine "ganz andere" Kamera wäre, die ich später auch zusätzlich zur SLR nutzen kann.

Dilemma über Dilemma. :mrgreen:

Liebe Grüße,
tehq


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Jul 2016, 16:36 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 17:47
Beiträge: 4235
Wohnort: Roßtal
Hi,

wenn du die Möglichkeit hast, fass die K-S1 vorher mal an. Ich hab auch eine (allerdings als Zweitbody) und find sie klasse.
Ich hab im Normalfall auch kein Problem von Zwei-Rädchen- auf Ein-Rädchen-Bedienung umzustellen. Aber das muss ja nicht zwangsläufig bei jedem so sein.
Was die rein bildgebende Technik betrifft, ist die K-S1 der K-500 überlegen, der 20 MPix-Sensor ist nach wie vor sehr gut.

Ich kann dich also nur dazu ermutigen, der K-S1 eine Chance zu geben.

Gruß René

_________________
- unabhängiges Foto-Hosting made in Franken

-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bei dem Wetter schickt man doch keinen Hund vor die Tür...
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Bumblebee
Antworten: 12
Da kam sie doch noch, die Sonne ... (update 4.12.)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 12
Bitte warten!
Forum: Urban Life
Autor: Ranitomeya
Antworten: 20
Warten....
Forum: Urban Life
Autor: Kaherdin
Antworten: 4
K3, K5IIs oder doch weiter mit meiner K7 üben?
Forum: DSLR
Autor: Benny82
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz