Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 08:29 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 9515




Hier kann man schon im Thumb den Fehler im Bild sehen. Das Arrangement im zweiten - vom Licht her besseren - Bild führt dazu, dass im Hintergrund ein schwarzes Loch an prominenter Stelle dominiert. Beim ersten ist die Komposition ausgewogener aber das Licht nicht so gut wie Nummer zwei... Hach, ist nicht einfach.. Übrigens ein kleiner Tipp: Wenn man sich die Thumbnails auf der Kamera ansieht, dann kann man schon sehen, bei welchem man gerne das Bild noch einmal größer anschauen will - damit kann man schonmal die besseren Kompositionen/Belichtungen etc. von den nicht so gelungenen unterscheiden. Mal ausprobieren, oft hilft es für eine Vorauswahl..

Aber zu Andi - ich vermeide das, indem ich die Kamera wenn möglich immer am Gurt am Leib trage. Weggepackt habe ich sie nur sehr selten (typischerweise paaren sich dann Elephanten oder Eisvögel landen auf dem Stuhl neben an...), also in der Regel ist sie immer schußbereit dabei. Objektive sind natürlich oft in der Tasche, aber das 16-45 ist immer bereit! (Reicht auch für die Elefanten). Alles, was Dinge umständlich macht, verhindert Spontaneität und es hilft auch in ruhe zu fotografieren, weil: Man fängt schon mal an!

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 09:28 
Offline

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 5325
Eine sehr gute Idee dieser thread...



hier mal eins meiner zu Löschenden...







die Bildidee waren zierliche Gräser und massive Bäume als Strukturähnlichkeit, die Gräser setzen sich durch den Schärfeverlauf optisch vom Hintergrund ab , aber durch die intensiven Lichter auch nicht . Außerdem stören die Gräser unten links ...

da hätte ich näher ran gehen sollen (ging nicht, Naheinstellgrenze) oder einen anderen Standpunkt suchen...

evtl kann ein croppen das Bild retten

_________________
jegliche Kritik willkommen und gerne gesehen :cheers:
___________________________________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 12:37 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 9515
Dem Bild felt auch etwas Raum nach unten, ansonsten sieht es wie ein zu kleiner Vorhang aus. Aber die Bildidee würde ich weiterverfolgen - das passiert immer wieder, daß der erste Ansatz nicht funktioniert.

Hier mal wieder eins aus der Serie gut gemeint ist nicht gut gemacht...

Bild

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Nov 2016, 11:57
Beiträge: 421
Wohnort: GAP
angus hat geschrieben:
Dem Bild felt auch etwas Raum nach unten, ansonsten sieht es wie ein zu kleiner Vorhang aus. Aber die Bildidee würde ich weiterverfolgen - das passiert immer wieder, daß der erste Ansatz nicht funktioniert.


Da möchte ich mich anschließen, den 3D-Effekt finde ich gelungen, der Vordergrund setzt sich wunderbar vom Hintergrund ab. Das Bild erinnert mich an ein Verhalten, dass ich auch bei mir immer wieder beobachten kann, gerade wenn ich Menschen fotografiere. Über dem Kopf brutal viel Luft/Platz und unten die Füße abgeschnitten. :klatsch:

Blumen und greller Sonnenschein. Da ich meine eigene Vorstellung von Blumenfotos habe, halte ich mich mal dezent zurück. Nur soviel, eigentlich müsste man erste mal auf den Hintergrund achten, bevor man eine Blüte auswählt. :mrgreen:

Interessenkonflikt wandern und fotografieren. Beides sehr schwer zu vereinen, vor allem wenn man nicht alleine unterwegs ist. Zudem kann es auch gefährlich werden, wenn man den Weg nicht kennt oder Gewitter aufziehen. Aber zu deinem Bild angus, es gefällt mir eigentlich recht gut, also die Idee mit dem Steinmänchen. Unklar wie weit man noch nach links gehen kann. ggf, hätte ich das Stoamandl, neu aufgebaut. Aber das Licht.... perfekt zum wandern, weniger gut zum fotografieren.
Übrigens ist das die Geislergruppe? die Bergstation geschickt hinter dem rechten Stein versteckt? Von der Wolkensteiner-Seite aus fotografiert?

Da ich ja das Privileg habe in den Bergen zu wohnen :hurra: möchte ich anhand einer kleinen Serie der Dreitorspitze mal zeigen, was Licht mit einem Berg so machen kann. Die Bilder zeigen im großen und ganzen meinen Blick aus dem Schlafzimmer. :mrgreen: Wenn nicht, dann schreibe ich es dazu.


Bild
#1 Hier mal ein Überblick. (Aufgenommen vom Geroldsee, an Johanni 23.6.) Der Höchste Gipfel Links ist die Dreitorspitze 2633m hoch. Weiter rechts davon, mit der Lichterkette, ist de das sog. Frauenalplkopf oder Frauenaibla :mrgreen: ganz rechts leuchtet das Schachenschloss von König Ludgwig II. Ich will mit dem Bild eigentlich nur zeigen, dass Dreitorspitze und Frauenaibl deutlich voneinander getrennt sind.


Bild
#2 (Schlafzimmerblick) wenn aber Licht und Wetter nicht passen, dann verschmelzen die beiden miteinander.


Bild
#3 (ungefähr Schlafzimmerblick nur viel näher dran :ugly: ) Wären dort nicht die Lichter eines Johannifeuers, täte man sich schwer die beiden Wände zu unterscheiden.

Bild
#4 (Schlafzimmerblick) Besser wird es, wenn das Wetter etwas extremer ist und starker Wind für Schneeverwehungen sorgt.

Bild
#5 (Schlafzimmerblick) Oder aber ein Gewitter kurz vor Sonnenuntergang Luft und Felsen rein wäscht und sich die ein oder andere Nebelschwade zwischen Berg und Fotograf zwenkt . Wenn dann noch die Sonne die Wolken in gigantische Farben taucht wird das Bild schon brauchbarer. ;)

Bild
#6 (Schlafzimmerblick) Wenn noch einige Wolkenfetzen in den Bergen hängen, dann hilft es natürlich auch.

Bild
#6 (Schlafzimmerblick) und dann gibt es noch diese Ultragenialen Momente, erster Schnee, Perfektes Licht, Sturm und Wolken so mag ich die Berge am liebsten aber leider viel viel zu selten.

Bild
#7 (Geroldsee) Stellvertretend für meine liebsten Momente in den Bergen/See/Location. Man quält sich aus dem Bett, marschiert mit schweren Gepäck durch die Dunkelheit. Irgendwelche Tiere machen komische Geräusche und überall sieht man Augen leuchten. Denn erreicht man die Location, sind die Wolken so wie man es sich wünscht, hält das Wetter. Kamera aufbauen und den Sonnenaufgang warten. Den Erdschatten dabei beobachten wie er sich langsam Richtung Horizont schiebt. Der Lila-Blaue Streifen über dem Erdschatten nähert sich immer näher die Gipfel und dann fangen die Bergspitzen zum leuchten an. Das sind so Momente bei denen man vergisst auf den Auslöser zu drücken gut wenn man sich daran erinnert und zudem noch weiß, wie man die Kamera zu bedienen hat :mrgreen:. Zu guter letzt blinzelt die Sonne über den Horizont und man merkt die wärme der ersten Strahlen im Gesicht. Schon haben sich alle Mühen gelohnt. Aber wehe es steht jemand mit einer Drohne in der Nähe :beef:

Was will ich damit sagen? Es muss auch einfach viele Zusammenpassen, damit Aufnahmen entstehen die :hurra: sind. Man sollte versuchen, dass zu beeinflussen was man selbst in der Hand hat. Also Kameratechnik, Komposition, Bildsprache, Storytelling. Aber manche Dinge kannst du nicht erzwingen. Wenn es nicht klappt dann klappt es halt nicht. Manchmal fährt man X-Stunden um einen Ort zu erreichen und steht dann in einer Nebelbank. Manchmal fährt man tausende Kilometer durch Deutschland um dann Bergregen statt Sonnenaufgang am Geroldsee zu fotografieren. :mrgreen: Aber so ist es halt, man hat was zu erzählen und einen Grund sich mehr mit Metrologie zu beschäftigen. *Hoffe das war jetzt nicht zu Esoterisch* :mrgreen:

_________________
Natürlich bin ich auch auf und
und eine persönliche Website gibt es auch, die


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Di 25. Jun 2019, 21:00 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 9515
Hallo Andi,
ja das Licht.. beeinflussen lässt es sich nicht, vielleicht halt nur durch die Tageszeit - wie bei deinen Ausblicken vom Schlafzimmerfenster, dennoch würde ich bei diesem Berg eine andere Perspektive wählen, so richtige Winner werden aus der Perspektive trotz gutem Licht nicht wirklich funzen.. So ist die Serie schon recht anschaulich, aber ein wenig am Threadthema vorbei, Du wolltest ja mit Deinen Aufnahmen die Unterschiedlichkeit Deines persönlichen Ausblicks dokumentieren und als Record-Shot sind die alle irgendwie a auch in Ordnung - die Aufgabe wäre den Ausblick auf den Berg so in Szene zu setzen, dass es für jemanden Anderen ein Winner ist. Muß doch gehen.

Zum Thema Geislergruppe - ja das ist sie und eine Bergbahn war da nicht im Spiel, links in der Spitze kommt der Weg den Berg über Holzstege hinauf, dafür aber eben der zu unscharfe Steinhaufen im Vordergrund - das geht nur in ganz besonderen Ausnahmefällen, vor allem in der Tele-Fotografie. Das wäre mit einer kleineren Blende kein Thema gewesen - zu schnell aus der Hüfte..

Kamera ist/war auch am Berg immer am Mann, ich mache ja auch gerne Record-Shots..

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Mi 26. Jun 2019, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Nov 2016, 11:57
Beiträge: 421
Wohnort: GAP
Das habe ich befürchtet, dass mein Post missverständlich rüber kommt. Ich wollte mit dem Post etwas anderes zum Ausdruck bringen. Feile aber noch an der richtigen Formulierung. Vllt wenn es etwas Kühler ist. :ja:

Die Geislergruppe hat sich ja mittlerweile auch zum Foto-Hotspot gemausert und liefert gleich zwei Stück davon. Einmal von St. Maddalena aus fotografiert gerne auch mit der kleinen Kapelle. Der zweite ist von der Bergstation Seceda aus fotografiert. Diese Bergstation meine ich. Da bin ich der Meinung, dass du diese Bergstation/Liftanlagen hinter dem Vordergrund am linken Bildrand versteckt hast.

_________________
Natürlich bin ich auch auf und
und eine persönliche Website gibt es auch, die


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Mi 26. Jun 2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Jul 2013, 19:05
Beiträge: 3575
Wohnort: Uplengen
... mit so tollen Ansichten kann ich nicht dienen , aber einen kleinen Ausschnitt aus unserem Garten .
Nur kommen ich nicht so ganz mit dieser Abbildung zurecht , ich weiß wie es sich " anfühlt " ... aber rüberbringen ??

Bild

_________________
Gruß Achim

Zwischen dem was man sagt und dem was der Andere gehört und verstanden hat können Welten liegen :ka:

Morgen ist Heute schon Schnee von Gestern




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Do 27. Jun 2019, 05:39 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 9515
Ja, verstehe was Du meinst. Meine erste Reaktion war "wie harsch das Licht ist". Dazu kommt eine Kameraperspektive,wo es zwar einen Vordergrund gibt, der aber nicht interessant ist und nichts zum Bild beiträgt. Man könnte:
a) weiter runtergehen und den Sonnenschirm so gerade über die Pflanzen herausragen lassen, die allerdings mit scharf abgebildetem interessanten Pflanzen aufwarten kann
b) den Horizont nach oben verschieben, um die Blumenfülle zum zentralen Motiv zu machen - man verliert dadurch den Baum, aber der ist ja eigentlich nur "mit drauf" und trägt für eine Bildaussage: "überwachsener, wilder Garten" nicht wirklich etwas bei

Bei diesem Bild stellt sich die Frage was Du fotografieren wolltest...

(andi - schau mal in diesen Thread:http://h2097500.stratoserver.net/forumimages/2019/69/69_2019062742_imgp7643n.jpg)

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Mi 3. Jul 2019, 06:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Nov 2016, 11:57
Beiträge: 421
Wohnort: GAP
Ein bisschen Zeit vergehen lassen und noch mal über das Thema nachgedenkt.

Bevor ich auf das Thema weiter eingehe möchte ich noch zwei Dinge vorwegschicken.
Zum einem Unterscheide ich in der Fotografie, zwei Arten zu fotografieren. Die eine Art nenne ich Spontanfotografie, (Knipsen, Schnappschuss, Record-Shot :mrgreen: ). Die andere Art nenne ich "Bewusst-Fotografieren“ (der Name ist Suboptimal, ich suche auch schon länger nach einer Begrifflichkeit die bewusstes aka durchgeplantes fotografieren in einem Wort zusammenfasst. ) Ich möchte jetzt auch nicht die „Bewusst-Fotografie“ über die „Spontan-Fotografie“ stellen. In meinem Augen ist beides gleichberechtigt.
Der Zweite Punkt, ich interpretiere diesen Thread hier so, dass er einem dabei Helfen soll, mehr „Bewusst-Fotograf“ zu werden.

Mit meinem Post wollte auf die Bedeutung des richtigen Lichts hinweisen.
Das große Problem, ist wahrscheinlich allen bekannt. Hat man Zeit zu fotografieren, ist meist das Licht nicht gut und umgekehrt. Ist das Licht genial, hat man meist keine Zeit. Da Licht besonders am Tagesanfang bzw. -ende besonders spannend ist, entsteht ein weiterer Interessenkonflikt. Licht für Aktivitäten (z.b. wandern) ist meist wenig fürs fotografieren geeignet. Trotzdem erwische ich mich dabei, wie ich die Kamera in den Rucksack packe, obwohl ich genau weiß, das Licht ist heute nicht geeignet. Die Kamera fristet dann Ihr Dasein im Rucksack, während die Spotan-Fotos mit dem Handy entstehen. :ugly:

Ein Lösungsansatz für die Problematik, wäre sich im Vorfeld Gedanken zum gewünschten Foto zu machen und bewusst zur „richtigen“ Fotozeit an diesen Ort zu gehen. Das ist nicht einfach, besonders wenn das Vorhaben in die Urlaubszeit fällt und dort das zeitliche Kontingent noch beschränkter ist. Gerade in der Landschaftsfotografie kann man wenig erzwingen. :nono:

Dann mache ich hier mal einen Schnitt.
Ist der Thread der richtige Ort um auch über Lösungen zu reden, oder sollen hier nur Fehler gezeigt werden?

angus hat geschrieben:
(andi - schau mal in diesen Thread:http://h2097500.stratoserver.net/forumimages/2019/69/69_2019062742_imgp7643n.jpg)


ja genau, einer der Hotspots. :bravo: Das ist dann auch in der Nähe der Bergstation entstanden?

_________________
Natürlich bin ich auch auf und
und eine persönliche Website gibt es auch, die


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Fehler! Ihr seid dran!
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 12:27 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 9515
So, da ich ja gerade meine Festplatten entrümpele, kommen auch immer wieder gute Beispiele für diesen Thread.

Erstes und für mich das "wurmendste" Beispiel - den Stuhl links hätte ich einfach zu den beiden anderen stellen können und...
Bild
#1

Beim nächsten etwas sehr typisches - man schaue auf die Frau links...


Bild
#2

Und schließlich aus der Naturfotografie - und da sind wir vermutlich alle gleich...


Bild
#3

Klar, man kann wohl nicht warten, bis die Vögel beide in einer besseren Kopfhaltung sind - den Shot habe ich natürlich auch - aber die Ungeduld... Allerdings ist dieser "Fehler" leicht zu verzeihen, weil man ja schonmal erste Bilder macht, falls irgendetwas das Objekt aufschrecken sollte und dann hätte man noch nicht einmal einen Record-Shot. Aber das erste Bild...grummel...

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Meine Cousine
Forum: Menschen
Autor: He-Man
Antworten: 18
Meine neue K-70
Forum: Urban Life
Autor: skat
Antworten: 4
Da ist was dran...
Forum: Offene Galerie
Autor: klabö
Antworten: 10
Fehler beim Pentax 17-70 F4
Forum: Objektive
Autor: joefloki
Antworten: 3
Meine Landschaftsportrais
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Manuel
Antworten: 135

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz