Aktuelle Zeit: Sa 30. Mai 2020, 13:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Allgemeine Frage zu Fokussierpunkten
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 22:38 
Offline

Registriert: Mi 28. Okt 2015, 19:33
Beiträge: 373
Ich hab da mal eine frage, vermutlich eine ziemlich blöde .... trotzdem.
Ich hab die K-50, die hat mE 11 AF-Sensoren, die K-3 hat 27 und 25
davon kreuzförmig usw usw.
Ich nutze immer nur den mittleren AF Sensor/Punkt und verschwenke dann ggf.
Das erscheint mir am einfachsten und schnellsten zu sein.

Machen das nur Laien/Ignoranten so? Wo liegt der Vorteil das man viele AF Punkte hat?
Wenn man mehrere Punkte hat und der Kamera es überlässt worauf sie scharfstellt und
man dann mit Knöpfen die Fokuspunkte ändert/wechselt oder gleich von vornherein
mehrere auswählt, meinetwegen rechts oder so, wo liegt da der Vorteil anstatt
nur den mittleren Punkt voreinzustellen und dann zu verschwenken?

Was hab ich davon das welche kreuzförmig angeordnet sind? So wie ich das mitbekommen
hab ist das ja ein echtes Werbe-Argument, nur fehlt mir ganz offensichtlich das Verständnis dafür...

_________________
Viele Grüße
Holger

K3, K50 als Backup, zu viele Objektive, 2x Metzblitz....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Dez 2014, 15:10
Beiträge: 1644
Wohnort: Konz
Hallo Holger,
je nachdem mit welcher Blende du arbeitest, kann das verschieben schon nicht optimal sein.
Hier nen Blockbeitrag von Stephan Wiesner, erklärt es besser wie ich:
https://www.stephanwiesner.de/blog/foto ... en-lernen/

_________________
Grüße
Dennis

Bilder, welche Du gemacht hast haben Einfluss auf die, welche du machen wirst. So ist das Leben! -John Sexton
http://www.diox-photography.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Mär 2016, 21:54
Beiträge: 1040
Die Kreuzförmigen arbeiten genauer und schneller, bei der K-50 und 200mm bei f2.8 mMn sogar deutlich spürbar.
Canon geht ja mittlerweile so weit, bei einer Kamera (ich glaube 6D, bin ich mir aber absolut nicht sicher) einen doppelten Kreuzsensor in der Mitte zu verbauen, um das 85mm 1.2 zuverlässig scharf stellen zu können.
Mir persönlich stellt sich schon länger die Frage, warum die Sucherüberlagerung des zentralen Fokuspunktes größer als der der anderen ist, ist der genauer/schneller?

_________________
Gruß, Cedric


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 23:04 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 7739
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Du mißt einen Punkt an und verschwenkst danach, dabei vollzieht die Schärfenebene einen Halbkreis und liegt hinter dem Motiv (du hast sozusagen die Hypothenuse eines Dreiecks angemessen).
Bei geschlossener Blende kannst du noch im Schärfentiefebereich liegen, jedoch nicht auf den Punkt genau.
Bei offener Blende verläßt das Motiv den Schärfentiefebereich und wird unscharf.
Bei der ganzen Geschichte spielen Blende, Brennweite und Entfernung eine große Rolle.
Also wenn du Zeit hast dann verschiebe den Fokuspunkt.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 23:32 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 16395
Wohnort: Bremen
cougar hat geschrieben:
I...Ich nutze immer nur den mittleren AF Sensor/Punkt und verschwenke dann ggf.
Das erscheint mir am einfachsten und schnellsten zu sein.

Machen das nur Laien/Ignoranten so? Wo liegt der Vorteil das man viele AF Punkte hat?

Dann bin ich auch ein Laie und Ignorant!
Mir persönlich dauert das Verstellen des Fokuspunktes bei meiner Art der Fotografie zu lange.
Natürlich kann das Verschenken der Kamera negative Auswirkungen haben, aber m. E. auch nur dann in relevanter Form, je näher man am Objekt ist und je größer die Blendenöffnung ist, also wenn man sehr wenig Tiefenschärfe hat:
http://www.mhohner.de/newsitem2/recompose

Viele Fokuspunkte benötigst du z. B., wenn du schnell sich bewegende Objekte (z. B. Tiere, fliegende Vögel) in den Fokus bekommen und dort halten möchtest (AF-C), das geht mit mehreren Fokuspunkten einfacher.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 23:45 
Hannes21 hat geschrieben:
Natürlich kann das Verschenken der Kamera negative Auswirkungen haben


Genau! Wenn man die Kamera verschenkt, kann man ja selbst nicht mehr damit fotografieren. :P


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 00:04 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:07
Beiträge: 614
Wohnort: Wien
Hannes21 hat geschrieben:
...
Dann bin ich auch ein Laie und Ignorant!
Mir persönlich dauert das Verstellen des Fokuspunktes bei meiner Art der Fotografie zu lange....

+1

Allerdings hätte ich jetzt gerne den Gegenbeweis zu den weiter oben verlinkten geometrischen Beziehungen angetreten und nachgewiesen, dass das irrelevant ist. Leider gewinnt die Mathematik über mein Schätzvermögen:
Wenn ich aus 2 m Entfernung mit dem FA* 85/1.4 an der K-1 um 50 cm verschwenke, verschiebe ich die Schärfeebene um ca. 6 cm nach hinten. Die Schärfentiefe ist aber nur +/- 2.2 cm.
Gleiches Szenario mit dem FA 50/1.4 würde bedeuten, dass ich knapp innerhalb der Schärfenebene liege.

Aber schon ein marginales Abblenden auf 2.0 bringt mich auch beim 85mm Objektiv deutlich in die Schärfenebene.

Also: Ja, Verschwenken kann falsch (neudeutsch "evil") sein - aber nur bei wirklich lichtstarken Objektiven ab dem leichten Telebereich.

_________________
LG
Matthias



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 08:06 
Offline

Registriert: Mi 28. Okt 2015, 19:33
Beiträge: 373
Habt vielen Dank für die Antworten! Das bringt jetzt Licht ins Dunkel... so ganz nebenbei auch
zum Thema Kreuzsensoren.
Meine K-50 ist grad bei Kamerazeit, hab den Eindruck dass sie evtl. justiert werden müsste,
kann aber auch nur Schmuddel auf dem Sensor sein den ich so nicht wegbekomme und daher der
AF dann und wann "nicht sitzt", aber ich hab noch eine istDS im Regal, da werde ich heute abend mal schauen.

Also hab ich bisher nicht viel falsch gemacht, wenn ich eine offene Blende nutze verschwenke ich
eigentlich nicht bzw. minimalst, werde aber mal intensiver auch andere AF Punkte probieren und auch mal
durchrechnen um wieviel sich bei Blende X der Schärfebereich bei welcher Entfernung verschiebt, da
könnten interessante Ergebnisse herauskommen!

Ob ICH allerdings tatsächlich mal 25 Kreuzsensoren BRAUCHEN oder NUTZEN werde möchte ich
stark anzweifeln, bis man da dann den richtigen AF Punkt ausgewählt hat ist das Motiv verm.
schon wieder weg, falls ich mir also mal eine K-3 o.ä. zulegen sollte wird das andere Gründe haben....

Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfestellung!

_________________
Viele Grüße
Holger

K3, K50 als Backup, zu viele Objektive, 2x Metzblitz....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 1943
UMC hat geschrieben:
Aber schon ein marginales Abblenden auf 2.0 bringt mich auch beim 85mm Objektiv deutlich in die Schärfenebene.

Also: Ja, Verschwenken kann falsch (neudeutsch "evil") sein - aber nur bei wirklich lichtstarken Objektiven ab dem leichten Telebereich.


Na ja... Gute Daumenregel, doch leider sieht das bei höherem Abbildungsmaßstab (Makro) schon wieder anders aus. Beispiel: Blüte bildfüllend, Fokus auf Stempel in der Mitte, dann verschwenken und schon ist der Stempel auch bei f8 unscharf. Bei Insekten ist es noch deutlicher zu sehen.

Deswegen verschwenke ich bei Makros gar nicht, sondern bewege mich um das Objekt oder/und schneide zu. Für die Auswahl eines anderen Fokuspunktes hab ich bei Insekten keine Zeit... (Wäre schön, über Knöpfe vorne links und rechts den Fokuspunkt zu verschieben, während ich weiter durch Sucher schaue... :P Das ginge ganz fix).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Mai 2017, 08:27 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1758
Wohnort: Irenental
Der AF-Sensor sitzt am Boden unterhalb des Bildsensors.

cougar hat geschrieben:
Ob ICH allerdings tatsächlich mal 25 Kreuzsensoren BRAUCHEN oder NUTZEN werde möchte ich
stark anzweifeln, bis man da dann den richtigen AF Punkt ausgewählt hat ist das Motiv verm.
schon wieder weg, falls ich mir also mal eine K-3 o.ä. zulegen sollte wird das andere Gründe haben....

Ich zweifle da keineswegs!
Die K-3 hat einen eigenen Umschalter für das Steuerkreuz erhalten. Den "richtigen" AF-Punkt zu wählen dauert wohl meist nicht lange. Wenn dein Motiv so schnell ist das dafür keine Zeit ist, dann halte ich eine Pentax-Kamera ungeeignet.

Bei der K-3 kannst du Felder gruppieren und so die Treffersicherheit erhöhen. Außerdem sind die Punkte angenehm klein. Leider konnte ich das noch wenig testen.

Es sehr viele Gründe andere Punkte zu wählen:
  • Aufnahmen an der Naheinstellgrenze. Meine Blümchen will ich nicht mittig haben. Oft weht ein leichter Wind und ich mache 2-3 Aufnahmen. Dabei jedesmal zu schwenken halte ich für unnötig, zeitaufwendig und fehleranfällig.
  • Serien bei Portraitaufnahmen - jedesmal schwenken :nono:
  • Kinder in Begewegung will ich auch nicht immer in der Mitte haben. Dazu nehme ich AF-C mit entsprechender Punktwahl.

@mesisto:
Also ich komme mit dem Steuerkreuz hinten und gleichzeitigem Blick durch den Sucher zurecht.

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.


@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Da* 16-50 fiept und neue Frage
Forum: Objektive
Autor: sicknote
Antworten: 15
Frage zu den Kamerakontakten
Forum: Einsteigerbereich
Autor: ham60
Antworten: 3
Frage zu Windows 10
Forum: Bildbearbeitung
Autor: angus
Antworten: 11
Frage zum HD Pentax DA 15mm F4
Forum: Objektive
Autor: tux31
Antworten: 28
Ich habe mal ne Frage: Ist das Tau?
Forum: Offene Galerie
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz