Aktuelle Zeit: Sa 4. Dez 2021, 13:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3639
Hallo zusammen,

allzu oft mache ich Panoramas nicht. Meistens allerdings baut Lightroom 6 mit Hilfe der eingebauten "Photo Merge"-Funktion sehr gute Ergebnisse basierend auf Einzelaufnahmen.

Kürzlich hatte ich dann allerdings ein zusammengesetztes "Haus", fotografiert im Raster 4 (Zeilen) x 2 (Spalten). Die Ergebnisse mit den Einstellungen "zylindrisch" oder "sphärisch" brachten ein stark gewölbtes Bild zustande und "perspective" erzeugte ein seltsam verzerrtes Bild mit einem Fluchtpunkt rechts oben... Ich suchte dann nach Panorama-Software auf meinem Rechner und fand Hugin. Das wurde hier auch mal empfohlen, aber ich hatte es noch nie benutzt. Vielleicht würde das helfen?

Noch viel krasser fiel mir das Problem bei neueren Fotos auf, bei denen eine sehr starke Biegung entstand. Aufgenommen wurden die beiden folgenden Fotos mit meiner K-3 II und dem 21mm-Limited. Bei den beiden macht LR in der Einstellung "perspective" auch nichts sinnvolles. Wie stelle ich es am besten an, dass diese Bilder "gerade" sind?

Bild
#1

Bild
#2

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Aug 2016, 17:02
Beiträge: 1841
Wohnort: Hirschbach
Hallo Dunkelmann,
ich denke eine allgemeine Lösung dieser Geometrieaufgabe gibt es nicht. Aber für das obere Foto (Bild #1) hättest Du die "Krümmung" stark reduzieren können, wenn Du Deine Aufnahmen von verschiedenen Standorten gemacht hättest. Für Bild #2 hätte das ja leider nicht so ohne Weiteres funktioniert.

Anbei mal meine Skizze zum Aufnahmestandort für Bild #1

Bild
#3

Vielleicht kommen noch bessere Ideen von anderen Pentaxians.

Freundliche Grüße
Jens-Uwe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 13:54 
Offline

Registriert: Di 1. Aug 2017, 21:25
Beiträge: 152
Hast Du als Projection in Hugin Rectilinear probiert? Irgendwo sind natürlich die optischen Grenzen. Eine 360°-Architektur-Aufnahme kann man nicht auf eine Ebene projizieren ohne, dass es zu verbogenen Linien kommt ;)

_________________
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3639
Hallo Jens-Uwe,

das ist ein interessanter Ansatz und plausibel zugleich. Allerdings wird es dabei übelste geben. Wäre abzuwarten, wie gut eine Stitching/Panorama-Software damit umzugehen wüsste... Ich halte es für ambitioniert. Kann je nach Motiv funktionieren, aber eher nicht...


@Gundlach,

Hugin habe ich nur installiert und angeschaut, noch nie benutzt. Es scheint dort zahlreiche Einstellmöglichkeiten zu geben. Ich werde es mal ausrobieren, wenn ich wieder an den Bildern arbeite. Ich denke, man kann schon so ziemlich alls gerade ziehen. Dabei wird dann natürlich gestaucht und gezogen und gezerrt, damit es passt. In manchen Bildbereichen wird es evtl. zu geringeren Details kommen, aber unmöglich sollte es nicht sein. Naja, ich probiere es wie gesagt mal aus und bin gespannt auf das Ergebnis.
Benutzt du Hugin oft? Oder auch andere Pano-Software? Ich mache sowas wie gesagt nicht so oft und in 90% der Fälle macht LR das wirklich sehr gut. Deshalb will ich nicht unbedingt (viel) Geld ausgeben, wenn es auch anders geht...


Letztlich muss man natürlich einsehen, dass bestimmte Aufnahmesituationen mit bestimmten Einschränkungen verbunden sind.

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 14:56 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 8697
Das Problem hat seinen Ursprung darin, dass die Kamera für die Aufnahmen geschwenkt wird. Eine Lösungen könnte, wenngleich in bescheidenem Umfang, die Funktion "Ausschnittanpassung" in der Kamera sein. Dabei wird nur der Sensor verschoben und die Sensorebebe bleibt unverändert. Einen Schritt weiter gedacht sind wir beim Shiftobjektiv.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 15:09 
Offline

Registriert: Do 12. Apr 2018, 11:41
Beiträge: 246
Wohnort: Ulm
Hallo Dunkelmann,

die prinzipielle Thematik um die es hier geht ist "Projektion".
Es geht prinzipiell darum wie man die Teiloberfläche einer Kugel auf eine ebene Oberfläche projiziert.
Ein gutes Beispiel sind Weltkarten, dort wird zum Beispiel die Mercatorprojektion verwendet.

Generell können Projektionen verschiedene Eigenschaften haben:
Zum Beispiel kann eine Projektion winkeltreu sein, das war früher in der Seefahrt sehr wichtig, da dort der Winkel auf der Karte natürlich dem Winkel entsprechen musste nach welchem man den Kurs setzte.
Eine solche Abbildung ist aber nicht flächentreu. Deswegen ist auf jedern Weltkarte z.B. Grönland deutlich zu groß abgebildet.
Es gibt auch z.B. flächentreue Projektionen, dafür gilt dann dort keine Winkeltreue mehr, usw....

Deine bisherigen gewählten Projektionen (sphärisch, zylindrisch) hatten die Eigenschaft, dass sie parallele Linien nicht wieder parallel abbilden.

Das ist allgemein auch nicht so einfach. Hier gibt es die sogenannte "Rectilineare Projektion" (kann auch Hugin). Auch quasi alle Objektive sind rectilinear. Dort werden prinzipiell gerade Linien auch wieder als gerade Linien abgebildet, aber dort gibt es auch das Phänomen der stürzenden Linien. Allen Architekturfotografen wird das ja zur Genüge bekannt sein.

Du solltest also in Hugin bei Projektion "rectilinear" auswählen, dann werden in deinen Beispielbildern zumindest alle horitzontalen Linien parallel sein. Mit allen gewünschten oder ungerwünschten Verzerrungen die eine solche Ultra-WW-Darstellung zur Folge hat. Dafür bekommst du in den senkrechten Linien dann teilweise stark stürzende Linien rein. Aber das musst du ausprobieren. Eine rectilineare Projektion kann auch maximal einen 180° Blickwinkel abdecken, das wird dir z.B. bei deinem Bild des Hörsaals Probleme bereiten.

Ich hoffe ich konnte mit diesem Beitrag ein wenig helfen.

Viele Grüße,
Harry

---
Noch ein Nachtrag:
Jede Projektion hat seine Vor- und Nachteile. Eine "perfekte" Projektion gibt es nicht. Man sollte für jedes Panorama einfach die Projektion wählen die am ehesten dem entspricht was man mit dem Bild vermitteln möchte.

_________________
Viele Grüße,
Harry


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2019, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3639
pentidur hat geschrieben:
Das Problem hat seinen Ursprung darin, dass die Kamera für die Aufnahmen geschwenkt wird. Eine Lösungen könnte, wenngleich in bescheidenem Umfang, die Funktion "Ausschnittanpassung" in der Kamera sein. Dabei wird nur der Sensor verschoben und die Sensorebebe bleibt unverändert. Einen Schritt weiter gedacht sind wir beim Shiftobjektiv.


Damit käme ich nicht sehr weit bei diesen Motiven...

Harrynator hat geschrieben:
Deine bisherigen gewählten Projektionen (sphärisch, zylindrisch) hatten die Eigenschaft, dass sie parallele Linien nicht wieder parallel abbilden.

Das ist allgemein auch nicht so einfach. Hier gibt es die sogenannte "Rectilineare Projektion" (kann auch Hugin). Auch quasi alle Objektive sind rectilinear. Dort werden prinzipiell gerade Linien auch wieder als gerade Linien abgebildet, aber dort gibt es auch das Phänomen der stürzenden Linien. Allen Architekturfotografen wird das ja zur Genüge bekannt sein.

Du solltest also in Hugin bei Projektion "rectilinear" auswählen, dann werden in deinen Beispielbildern zumindest alle horitzontalen Linien parallel sein. Mit allen gewünschten oder ungerwünschten Verzerrungen die eine solche Ultra-WW-Darstellung zur Folge hat. Dafür bekommst du in den senkrechten Linien dann teilweise stark stürzende Linien rein. Aber das musst du ausprobieren. Eine rectilineare Projektion kann auch maximal einen 180° Blickwinkel abdecken, das wird dir z.B. bei deinem Bild des Hörsaals Probleme bereiten.


Mehr als 180° waren das ja auch nicht in dem Hörsaal. Ich muss es mal mit Hugin ausprobieren und bin schon gespannt, was dabei rauskommt. Natürlich ist es immer ein Kompromiss und man muss schließlich wie bei der Bearbeitung von anderen Bildern auch wissen, wohin die Reise gehen soll. Manche Verzerrungen sind ja auch ok. Wollte ich ein perfektes Bild haben, würde ich es am Computer rendern lassen. Aber ich ziehe die Fotografie dann doch vor... ;)

Vielen Dank allen "Helfern" zunächst einmal. Ich werde hier anknüpfen, wenn ich neue/weitere Fragen haben sollte nach der Benutzung von Hugin... ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 11:08
Beiträge: 421
Moin,
Ich kann bei dem Problem leider nicht helfen,
möchte nur mal einen Tipp für das kostenlose Panoramaprogramm von Microsoft abgeben!
Das Programm nennt sich Image composite editor kurz ICE !

_________________
LG Manfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3639
Karman hat geschrieben:
Moin,
Ich kann bei dem Problem leider nicht helfen,
möchte nur mal einen Tipp für das kostenlose Panoramaprogramm von Microsoft abgeben!
Das Programm nennt sich Image composite editor kurz ICE !


Ah, davon hatte ich auch mal was gehört. Soweit ich mich erinnern kann, waren einige Leute damit auch recht zufrieden. Ich meine, dass Lightroom zu der Zeit selbst noch keine Panoramafunktion hatte. Schreibe ich mir mit auf die Liste. Je nach Schwierigkeitsgrad der Panorama-Erstellung kann das eine Programm ja leichter zu bedienen und ausreichend sein.

Vielen Dank für den Tipp. :thumbup:

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2019, 17:36 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Jul 2012, 12:21
Beiträge: 1159
Moin,
AP hat eine Live-Projektionsebene in der man das Gebäude ausrichten kann. Zusätzlich gibt es ein -Neige – Werkzeug für die gebogenen Linien.
In wieweit das auf den „Hörsaal“ Anwendung findet, kann ich dir nicht sagen, ist schon extrem dort.
AP gibt es als 30Tage Demo und meistens zum Jahresende sehr günstig gekauft, außerdem erschlägt es alle Bildbearbeitungen die man evtl. so gebrauchen kann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Linien
Forum: Urban Life
Autor: XatNep
Antworten: 1
...Linien-Struktur-Farbe.... es geht weiter....28.7.2021
Forum: Offene Galerie
Autor: Methusalem
Antworten: 124
Sand, Licht, Schatten und Linien
Forum: Offene Galerie
Autor: Asphaltmann
Antworten: 8
Ecken & Kanten samt Linien & Kurven...
Forum: Offene Galerie
Autor: Marescalcus
Antworten: 14
GR III bildet seltsame Linien ab
Forum: Technische Probleme
Autor: Harald Breibart
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz