Aktuelle Zeit: Sa 1. Okt 2022, 19:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2022, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:40
Beiträge: 1027
Wohnort: Sindelfingen
PENTAX PM hat geschrieben:

Ist das wirklich nur ein Trend, der sich schnell wieder verlaufen wird? Gibt es eine neue Generation von Fotografen, so wir wir es vor 30-40 Jahren waren? Ud wenn ich den Kommentar von "Jee" lese, wächst da doch interessanter und interessierter Nachwuchs heran.

Ich vermute, daß es mehr als eine Modeerscheinung ist. In Zeiten von „Sofortness“, wo jeder Wunsch und jeder Gedanke unverzüglich umgesetzt werden muß, entschleunigt das analoge Fotografieren. In einer Zeit, da jeder (zumindest gefühlt) ständig jedes Detail seines Lebens fotografisch dokumentiert und eine riesige Blase von Fotos erzeugt, die man sich größtenteils nie wieder anschaut, ist Analogfotografieren erfreuend begrenzend. Da heißt es Überlegen, Planen, Entscheiden, sich sicher sein, bevor man den Auslöser drückt … gerade weil man nur begrenzt Bilder machen kann und weil man etwaige Fehler nicht direkt korrigieren kann … und danach erst mal warten.

Ich denke, das analoge Fotografieren bleibt, wenn auch nicht als Mainstream. (Warte mal, bis es nur noch Elektroautos gibt, da werden plötzlich Verbrennerfahrzeuge, am besten ohne Elektronik, für eine Gruppe Menschen attraktiv werden und bleiben …). Die Frage ist, ob sich das kommerziell so lohnt, daß es neue Kameras deswegen geben wird; die ist für mich nicht wirklich zu beantworten.

_________________
Gruß, Alex


Zuletzt geändert von snafu am Di 13. Sep 2022, 22:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2022, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Sep 2017, 13:09
Beiträge: 667
snafu hat geschrieben:
Ganz ehrlich: ich habe mit Filmkameras angefangen, einschließlich selbst Entwickeln und Dunkelkammer. War durchaus lehrreich. Dahin muß ich aber nicht mehr zurück.

Digital ist da sehr viel angenehmer mit sofortiger Ergebniskontrolle und unglaublichen Bearbeitungsmöglichkeiten. Ich habe meine analoge Ausrüstung verkauft.


Da schließe ich mich an!

_________________
Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert. ( Lisette Model )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2022, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Mär 2016, 21:33
Beiträge: 171
Wohnort: Berlin Spandau
Bild

Ehrlich gesagt, nee nicht wirklich.
Jetzt beim Umzug dann meine Zauber Kiste wieder aufgetan und ich denke das bleibt nicht nur beim testen ob die guten Stücke noch laufen.
Macht ja schon Spaß, mal eben in die alten Zeiten einzutauchen und ganz in Ruhe zu fotografieren.
Wobei ich seinerzeit nicht selten meine 10 Filme am Tag durch gejagt habe.
Das geht mit der K-1 heute alles natürlich viel besser und bequemer.
Aber das ist so wie mit nem Oldtimer fahren.
Bewusst langsamer und mit ganz anderem Hintergrund.
Einfach mal Tempo raus nehmen und die schöne alte Haptik genießen.

Und eins ist sicher, das ganze aufkommen der neuen Bewegung auf Film, ist keine Mode Erscheinung.
Es ist ein neuer, alter Markt mit völlig durchwachsennem Publikum.
Da wo ich arbeite,gibt's in Deutschland das größte Angebot an Film Technik, Kameras, Objektive und Zubehör, alle Formate und zahlreiche Marken und wir können nicht klagen was das internationale Interesse betrifft.

Das eigentliche Problem ist, es gibt immer weniger Geräte in Top Zustand, Wir sind noch einer der wenigen die reparieren können und versuchen nix wegzuwerfen, sondern zu erhalten und zu verwerten.

Pentax spielt da eine riesen Rolle.
Und seit einiger Zeit stellen viele fest, das Sie bei Pentax Optiken bekommen, die ihresgleichen suchen.
Verarbeitung und optische Qualität sind ganz groß und werde grad wieder entdeckt.
Schwarze Pentax MX haben eine Standzeit von Runden oder Tagen, Nikon, Canon, Contax und Co sind alles Selbstläufer, kann man nicht genug von im Angebot haben.

Und da kommt das nächste, größte Problem.
Es gibt kaum noch Film Material.
Fuji ist zur Zeit der einzige der uns regelmäßig beliefert, das auch nur wegen meiner Beziehungen zu denen.
Filme sind auf Jahre ausverkauft und werden nur noch unter Freunden ausgeliefert, wenn man keine Rückstände von einem Jahr und mehr hat.

Mir macht am meisten das fummeln und beraten Spaß, die alte Technik und die alten Charakteren der Hersteller, sind heute kaum noch wieder zu finden.
Aber regelmäßig damit fotografieren?
Nee, dazu macht der neumodische digitale Kram zu viel Spaß.

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2022, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 23:34
Beiträge: 715
Wohnort: Itzehoe
blaubaersurfen hat geschrieben:
Jee hat geschrieben:


Ich denke das ist ein Hauptgrund, zusammen mit dem endlich mal aeinnicht perfektes und geschöntes "Photoshop-Monster" zu erzeugen. Den Augenblick wie er war und gleichzeitig es geschafft zu haben es auch so einzufangen. Gerade das nicht hinbiegen im Nachhinein ist ein großer Reiz denke ich.



Du musst nur statt Photoshop auf GIMP umsteigen: alles kompliziert, anders, verworren und nur fast perfekt. 8-)

_________________
VG von Max aus dem klaren Norden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2022, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 15:29
Beiträge: 1471
Wohnort: Coesfeld
Bei meinem letzten Hamburgaufenthalt habe ich auf der Strasse einen noch älteren Hobbyfotografen getroffen und bin mit ihm in ein kurzes Gespäch gekommen:

Balgenkamera für Planfilm 10*15, je Kassette zwei Planfilme, Retina Objektiv:
Alles aufbauen (Stativ ist Pflicht), Kassette einschieben, Foto machen, Kassette drehen, zweites Foto machen, Film voll, Kassette vor Licht schützen und gut verstauen.
Wie er sagte, führt er alle weiteren Arbeitsgänge auch selbst durch, zu Hause im Keller, bis zum fertigen Abzug.

Meine Hochachtung, Fotografie der alten Schule! Sehr spannend, aber, wie schon gesagt nicht mehr mein Ansatz.

_________________
Grüsse aus dem schönen Münsterland!

das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
http://www.alois-lammering.de
meine usergalerie: 40456504nx51499/usergalerien-f81/usergalerie-alois-lammering-t46149.html


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2022, 19:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 12197
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Nie wieder Film :nono:

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, SMC FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA 16-45mm/4 ED AL, SMC FA 50/1.7 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Sep 2022, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2020, 23:27
Beiträge: 146
Wohnort: im Süden
oooooooch, so ein bisschen, ab und zu ist schon ganz nett ..,

_________________
Altglas und sonstiges Retrozeugs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 16. Sep 2022, 04:07 
Offline

Registriert: Fr 19. Nov 2021, 02:29
Beiträge: 206
Wohnort: Münster NRW
@xy_lörrach
das digitalisieren alter Negative geht für mich mit vuescan ganz gut, auch was die Farben angeht. Habe mit der K20d einige tausend Negative abfotografiert. Und dann nochmals gescannt mit nem iscan 3600.

Aber zum Thema, ich habe noch zwei analoge Kameras. Eine Canon FTb und die Voigtländer VF 101. Machen tu ich aber nix mehr damit. Selber entwickelt SW zuletzt im Elternhaus am Gästeklo als Dunkelkammer mit Papas altem Gerät habe ich in den 70ern des vorigen Jahrhunderts. Und in der Schule in der Foto AG. Farbe nie, war zu teuer als 15 jähriger.

Später dann immer Film abgegeben und Bilder fertig bekommen. Bis ca 1999-2000, dann gab es die erste digitale, eine Kodak ??.
Die war dann irgendwann kaputt, hab sie aber noch irgendwo, die Bilder waren garnicht so schlecht.

Dann seit 2009 die K20d nun die K70.

Ich werde nix vermissen am analogen mit Film. Wenn jetzt jemand jung ist und das ausprobieren will, wie ich zum Beispiel mich lange mit alten Radios, bis heute, beschäftige, bzw zu Transistorzeiten noch mit Detektorradios beschäftigt habe ist das schön, aber ich selber muss es nicht mehr haben.

Ich bin immer noch dran alte Negative zu scannen, bin erst bis ca 1990 gekommen. Das ist so aufwendig, soll ich jetzt noch neue Filme belichten und mir das antun, NEIN.

LG Martin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 16. Sep 2022, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Aug 2012, 07:29
Beiträge: 1704
Wohnort: Karben
Hallo Zusammen,

ich fotografiere zu 99% nur noch auf Film, Pentax LX, Super A und Minolta. Muß mal wieder was aktuelles hochladen 8-)
Dummerweise wurde mein Instagram account (medve_fotografie) gehackt, so das ich auf den derzeit leider keinen Zugriff habe, sonst hättet Ihr da was sehen können. Ein paar wenige Bilder findet ihr unter dem neuen account, thomascseresnyes

LG
Medve


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2022, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 448
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Mir geht es tendenziell ähnlich. Die D-SLR bleibt sehr häufig zu Hause. 'Notfalls' mache ich ganz unbeschwert (im wahrsten Sinne des Wortes) Bilder mit dem Smartphone.

Die Analogfotografie tritt mehr + mehr in den Vordergrund.


Bild
Foto aus dem Februar 2018. Damals bin ich vermehrt in die analoge Diafotografie zurückgekehrt. Die Filme gabs noch in jeder Drogerie für kleines Geld. Das ist heute leider nicht mehr so. :cry:

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Film - es wird immer enger
Forum: Analoge Kameras
Autor: Nuftur
Antworten: 0
Shootingpreise - warum ist das eigentlich alles so teuer
Forum: Small Talk
Autor: User_01734
Antworten: 4
Welchen S/W Film?
Forum: Analoge Kameras
Autor: Detlef
Antworten: 16
Schönes Model über Ostern Fotografiert
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 23
Probleme mit 2 eigentlich sehr guten Pentax Objektiven
Forum: Objektive
Autor: XOXX
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz