Aktuelle Zeit: Sa 1. Okt 2022, 20:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 11:26 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2015, 20:08
Beiträge: 426
Hallo,

ich habe vor wieder die Analogen zu nutzen. Zur Verfügung steht die alte Ricoh Singlex, Ricoh KR10X und MZ-S.
Aber wie gesagt, bin in noch in den Anfängen mir ein Programm aufzustellen was ich denn Ablichten will.

Dann gibt es ein update.
Gruß

Horst


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 12:46 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 21:38
Beiträge: 1086
Nachdem einige ja schrieben das ihnen die Zeit "fehlt" die ganzen analogen Schritte selbst zu gehen möchte ich für mich ergänzen das mir das nie eine Last war. Ich konnte im Fotolabor bei "Schummerlicht" immer gut abschalten. Manchmal vermisse ich das. Wie geschrieben habe ich keinen Raum mehr um eine Dunkelkammer zu betreiben. Lust hätte ich schon.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1748
PENTAX PM hat geschrieben:
Ich hole zwar immer mal wieder meine alte LX oder MZ-S raus, gucke ob noch alles läuft, aber dann lege ich sie auch wieder weg.
Wie ist es bei Euch (...)?

VG Wolfgang


Genauso. :ja:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2020, 23:27
Beiträge: 146
Wohnort: im Süden
Jahrgang 59 und 1982 mit der Pentax ME angefangen.
Analoge Fotografie macht bei mir heute ca. 20% aus.
3/4 Color, 1/4 in SW.
Entwickeln macht der Drogeriemarkt (cewe), digitalisieren mach ich selber
(Reprogestell mit der K-S2).
Kameras:
Pentax ME-super, Pentax ME, Cosina Cs-3, FED3a, FED2 und Pentax auto110.
Bild

(auf dem Foto ist's glaub ich noch die K -x)

Grüße von Jakobus

_________________
Altglas und sonstiges Retrozeugs


Zuletzt geändert von Jakobus-PK am Mo 12. Sep 2022, 16:41, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2020, 23:27
Beiträge: 146
Wohnort: im Süden
hier noch das Gestell bei der Herstellung:

Bild

_________________
Altglas und sonstiges Retrozeugs


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 13:27 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jan 2018, 14:26
Beiträge: 1347
Wohnort: THE LÄND
Ich nehme gelegentlich meine MZ-5, oder die Yashica T4. Knackpunkt ist die Digitalisierung, denn inzwischen ist das Betrachtungsgerät ja doch der PC, oder man will Bilder verschicken. Bei der MZ-5 denke ich schon jetzt, welches Ersatzmodell ich mir anschaffen soll, denn das Gehäuse hat eine Sollbruchstelle am Batteriefachdeckel.

MfG Nuftur

_________________
Sed fugit interea, fugit irreparabile tempus (Vergil)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 14:07 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 23358
Wohnort: Alpen(NRW)
Ich für mich habe entschieden, dass ich schon mit meinen vielen digitalen Spiegelreflexkameras Oldschool genug bin.
Mich schreckt der Mehraufwand, analog zu vergleichbar guten Ergebnissen zu kommen, komplett ab.

Als Autodidakt konnte ich erst mit der Digitalisierung richtig anfangen das Fotografieren zu lernen, vorher habe ich tatsächlich nur rumgestümpert.
Dafür bin ich dankbar!

Ein nicht unerheblicher Teil derer (nicht alle!, speziell die Jüngeren?), die dem Trend der Analogisierung folgen, ist es mehr der "Gesehen werden"-Faktor, statt echtes Interesse an Fotografie und/oder besseren Ergebnissen. Damit möchte ich niemandem auf den Schlips treten, sind nur meine ganz subjektiven Beobachtungen.

Rational verstehen kann ich es, wenn jemand den Sprung ins digitale Mittelformat scheut, hier sein Glück in analogen Mittelformatkameras zu suchen. Es ist schon krass, was man (bei professionellen Trommelscans z.B.) raus holen kann. Ist aber langfristig auch nicht unbedingt preiswerter. :mrgreen:

_________________
LG Frank

For the good of the game:
!



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 14:13 
Offline

Registriert: Di 18. Sep 2018, 15:40
Beiträge: 454
Ich habe 1981 mit 135er angefangen. Seit es Mein Film Lab mit den vernünftigen Digitalisierungsangeboten gibt, fotografiere ich wieder gerne mit Film. Leider zu wenig.

Nebenbei habe ich eine kleine Sammlung Analoge mit Schwerpunkt Pentax K-Bajonett aufgemacht. Außerdem habe ich noch eine Mamiya 645. Ich behalte nur funktionierendes analoges Equipment, d.h. jede Kamera, welche beim mir bleiben soll muß wenigstens einen Film sauber belichten.

Das Fotografieren mit Film macht mir mehr Spaß als mit der Digitalen. Die Kameras sind einfacher und man kann sich mehr auf die Bildgestaltung konzentrieren. Wegen des einfacheren Workflows fotografiere ich aber fast ausschließlich Digital.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 23:34
Beiträge: 715
Wohnort: Itzehoe
Moin ich bin Ü50 und habe über 20 Jahre analog fotografiert (mit Fujica, wurde eingestellt und Minolta, wurde verkauft).

Es hat damals wahnsinnig viel Spaß gemacht:
Filme als Rollenmaterial kaufen und die Patronen selber bestücken
Filme entwickeln
Abzüge von klein bis Poster in der Dunkelkammer selber erstellen
Negative und Positive einscannen, damit man sie auf dem Computer hat

Zwischen 2001 und 2006 habe ich ich analog und digital parallel fotografiert und dann so langsam und ganz sicher die analoge Fotografie beerdigt.
Zu teuer, zu aufwendig und die Qualität war dann digital irgendwann besser.


Ich kann verstehen, dass es Leute gibt die analog fotografieren wollen, weil es Spaß macht als Hobby oder weil man es noch nicht kennt und endlich einmal entdecken will.
Insofern glaube ich, dass es immer einen Markt dafür geben wird. Aber nicht mehr für mich. Aber ich bin ja auch Ü50 und habe diese Erfahrung schon gemacht.

Und ich muss nicht alles wiederholen.


Auf der anderen Seite höre ich von dem Boom der analogen Fotografie, aber ich kenne niemanden mehr, der das macht.

_________________
VG von Max aus dem klaren Norden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2022, 15:27 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 9181
Analoges Fotografieren und Dunkelkammer haben mich über drei Jahrzehnte begleitet. Begonnen hat es im Beruf mit technischer Dokumentation meistens auf 4x5" SW-Negativen auf Planfilm, dann auch privat mit meiner ersten Pentax, einer MX. Es kamen die eigene Dunkelkammer in SW, Farbnegativ und Farbpositiv und dann mit der Mamiya 645 auch Mittelformatrollfilm hinzu.
Mit der digitalen Fotografie (meine erste DSLR war die K10D - die istD kam erst später dazu) ebbte das Interesse an der analogen Fotografie immer weiter ab und die Ausrüstung wurde wegen permanenter Nichtnutzung abgestoßen. Es gibt zwar etwas Wehmut, aber bereuen kann ich diesen Schritt nicht.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

MX: ohne Film geht‘s, mit Film zickt‘s
Forum: Analoge Kameras
Autor: gidjuh
Antworten: 15
Weißer Reiher (in China fotografiert)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: XiYi
Antworten: 4
Wieso fotografiert ihr noch nicht spiegellos?
Forum: Kaufberatung
Autor: 4art
Antworten: 65
Bildband fotografiert mit der Pentax 645Z
Forum: Small Talk
Autor: Heribert
Antworten: 50
NMZ als Reiher fotografiert jedoch
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Ulu
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz