Aktuelle Zeit: Mo 20. Jan 2020, 06:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2015, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2014, 20:28
Beiträge: 591
Wohnort: Millionendorf
Moooin zusammen,

ich hätte nie gedacht, dass die K-01 und das 100er WR-Macro so überhaupt nicht miteinander (fokussieren) können. Geht das nur mir so?

Das Drama bahnte sich bereits auf der Photokina 2014 an, als ich mit meiner K-01 völlig problemlos die Sigma Art-Objektive 30 und 18-35 durchprobierte. Die haben bei Offenblende bestens mit dem Kontrastautofokus harmoniert, obwohl das 30 1.4 bei pentaxforums.com deshalb schon in Ungnade gefallen ist. Ich war sehr positiv überrascht ... :2thumbs: ... bis ich zum Pentax-Stand kam und das 70 Limited sowie das 100WR aufsetzte. Das Anpeilen der Standbesucher machte dem 70er überhaupt kein Problem, auch der Wechsel zum Nachbargesicht nicht, bei dem der Fokus nur ein kleines Stück nachsetzen muss. Doch das 100er machte sich auf eine Fokusreise ohne Wiederkehr. Immer wieder ganz zurück an die Nahgrenze und wieder vor. Klar, als Macro-Objektiv ohne Limiter muss das vielleicht so sein, aber das Ding zielte auch dann am Treffer vorbei, wenn der Schärfepunkt "auf dem Weg" lag. :shock:

Diese Erlebnisse im Hinterkopf besitze ich mittlerweile sowohl das 70 Limited als auch das Macro 100WR. Die K-01 und das 70er sind meine kompakteste Portraitkombi und nun wollte ich natürlich wissen, wie auch mein neues 100er "Portrait kann", wofür es von der Papierform her ja super geeignet ist. Das Ergebnis: nur über Leichen, denn niemand sonst hätte die Geduld, so lange stillzuhalten, bis das Bild im Kasten ist. Die Szene: Kunstlicht im Flur fürs Selfie im Garderobenspiegel, also durchaus verschärfte Bedingungen. Aber das müssen sie können, weil "Gastronomieportraits" auch klappen sollen. Und so lief das 100WR regelrecht Fokus-Amok. Einmal in die Ferne, dann ganz zurück, dann im Kriechgang wieder hoch ... und dennoch dran vorbei. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass die Bohrmaschine in der K-01 zwei Geschwindigkeiten hat. Irgendwann hatte der Fokus dann getroffen, aber jedes Portrait-Opfer hätte mich da längst gefragt, ob die Kamera kaputt ist. Selbst wenn ich manuell den Fokus voreinstellte, damit der AF nur noch feinjustieren muss: jedes Mal ging es wieder auf die ganz große Reise – egal aus welcher Richtung. Irgendwann am Ziel saß der Fokus dann aber präziser, als ich es mit Fokus-Peaking manuell konnte, wenigstens das also.

Anschließend zeigte das Macro 100WR aber, was es an der K5IIs kann: Bei gleichen miesen Lichtverhältnissen im Phasenautofokus beißt das Ding blitzschnell zu, egal ob mein Auge, ein Buchtitel im Regal oder ein Jackenemblem im Halbdunkel der Garderobe. Jedes Mal sofortiger Volltreffer auf den Punkt. Wunderbar, was vor allem die K5IIs mit ihrem Katzenaugenfokussensor leistet. Anschließend im Liveview-Test musste die K5IIs etwas mehr ausholen als mit Phasen-AF, aber der Fokussier-Umweg war absolut akzeptabel. Genau, wie auch die K-01 mit dem 70 Limited danach gut zusammenarbeitete – so wie damals bei Pentax auf der Photokina. Und da war's heller.

Aber K-01 und das Macro 100WR? Die beiden sehen so passend aneinander aus, sind aber bei mir die einzige Kamera-Objektiv-Kombination, die absolut gar nicht geht. Und was mich natürlich jetzt interessiert: hat das noch jemand so erfahren müssen :?:

Fokussierte Grüße
Dominik

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2015, 02:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jul 2014, 07:31
Beiträge: 4448
Wohnort: Langerringen
Hi Dominik,
Ich habe das gleiche Phänomen sehr häufig mit dem DFA100 2,8WR an der K-3. Wobei bei mir ein manuelles Voreinstellen meistens hilft.Wenn er aber erst mal läuft, dann läuft er durch. Zeit für ein Knoppers. :mrgreen:
Habe hier im Forum irgendwo mal gelesen, dass das besser wurde, nachdem das Objektiv vom Justieren zurückkam. :ka:
Grüße Thomas

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2015, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 00:29
Beiträge: 3615
Wohnort: Braunschweig
Moin Dominik,

dieses Phänomen habe ich auch (nicht immer, aber immer öfter) und zwar mit dem 100er WR und auch mit dem FA50 macro. Entweder es rödelt durch, ohne das Ziel zu treffen oder es beißt sich auf einem Punkt fest, der von mir gar nicht anfokussiert wird. Deshalb habe ich bei dem Projekt "Blütenträume" meine K-01/FA-Kombi mit Hilfe des FokusPeaking sehr oft manuell fokussiert.
Mit dem 70er Lim. und anderen Objektiven habe ich an der K-01 eigentlich keine Probleme.

Gruß
Norbert

_________________
Meine User-Galerie:
Meine Photos auch bei

(Preise sind verhandelbar)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Macro oder nicht Macro – das ist hier die Frage...
Forum: Objektive
Autor: hallopaps
Antworten: 61
verzogen
Forum: Urban Life
Autor: lunany
Antworten: 0
Lightroom: Irix 15mm an K1 "unbekannt"?
Forum: Einsteigerbereich
Autor: finlan
Antworten: 8
Pentax D FA 2.8 100mm Macro vs Sigma 105mm 2.8 DG Macro HSM
Forum: Objektive
Autor: MASTERBLASTER
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz