Aktuelle Zeit: Sa 13. Jul 2024, 08:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 11:27 
Offline

Registriert: Fr 7. Sep 2012, 18:55
Beiträge: 234
Wohnort: Berlin
Hallo!
Also ich habe ein Objektiv erstanden, welches ein augenscheinliches PK-Bajonett hat, aber aufgedruckt ist dort KAX. Soweit sogut, dachte ich mir und ab an die K-5. Es passt, wie erwartet auch, nur geht es etwas schwerer auf und ab (sind das eventuell die Toleranzen?), es reichen nicht mehr nur zwei Finger um das Objektiv abzudrehen, sondern ich muss schon mit der ganzen Hand nachfassen.
Da das Objektiv eine Automatik-Position im Blendenring hat habe ich mal ein paar Bilder gemacht, die fast alle mit mindestens einer Blendenstufe überbelichtet wurden, was ich so nicht ganz verstehe, da die Blendensteuerung durch die Kamera zu funktionieren scheint, da beim Abblenden wirklich abgeblendet wird ...

Habt Ihr Erfahrungen mit älteren Objektiven und könnt Ihr Euch dieses Phänomen erklären?

Heute Abend werde ich mal ein paar Fotos vom 28/2.8 hochladen.

Vielen Dank
Frank

_________________

Pentax K-5 mit 18-135mm WR; Pentax DA* 200 f2,8; Tamron SP 90 f2,8 Makro;Pentacon 200 f4; Carl Zeiss Jena 300 f4; Sigma 12-24 EX DG; Auto Revuenon 135mm f2.8; Sigma 100-300mm 4,5-6,7 UC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 11:46 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 12329
KAX ist eigentlich keine offizielle Pentax-Bajonett-Bezeichnung, ein Blick in Google wirft nur Kenko und Teleplus aus, aber ohne Pentax-Bezug. Aber wenn es passt...

Angus

_________________
no religion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 11:58 
Offline

Registriert: Fr 7. Sep 2012, 18:55
Beiträge: 234
Wohnort: Berlin
Ja, Angus,
das habe ich mir ja auch gedacht, nur eben scheint die Belichtung nicht zu funktionieren?

Frank

_________________

Pentax K-5 mit 18-135mm WR; Pentax DA* 200 f2,8; Tamron SP 90 f2,8 Makro;Pentacon 200 f4; Carl Zeiss Jena 300 f4; Sigma 12-24 EX DG; Auto Revuenon 135mm f2.8; Sigma 100-300mm 4,5-6,7 UC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mai 2013, 20:08
Beiträge: 3106
Wohnort: Recklinghausen
Kenne mich da jetzt nicht so gut aus, aber wenn es nunmal kein richtiger Pentax Anschluss ist, muss man halt damit rechnen das es nicht korrekt funktioniert, auch wenn es passt.
Stelle mir das wie ein ähnlicher Schlüssel vor, der passt ins Schloss aber lässt sich nicht drehen.
Vielleicht stimmt ja was mit der Belichtungsmessung, zusammen mit diesem Objektiv, nicht.
Und das man die Brennweitenverstellung mit der ganzen Hand (schon fast mit Gewalt?) bewegen muss, scheint mir auch nicht richtig zu sein. :ka:

_________________
MfG Dennis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Mai 2013, 02:21
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Hello folks,

Thanix hat geschrieben:
Und das man die Brennweitenverstellung mit der ganzen Hand (schon fast mit Gewalt?) bewegen muss, scheint mir auch nicht richtig zu sein


Ich glaube er meinte nicht die Stellringe am Objektiv, sondern dass sich das Objektiv nur mit Mühe vom Body lösen lässt.


Gruß,


Manuel

_________________
"If people read the FAQ's the Q's wouldn't be A F, would they?"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mai 2013, 20:08
Beiträge: 3106
Wohnort: Recklinghausen
eMeM hat geschrieben:
Ich glaube er meinte nicht die Stellringe am Objektiv, sondern dass sich das Objektiv nur mit Mühe vom Body lösen lässt.

Gruß,

Manuel

Oh ja du hast recht :oops: das hatte ich falsch verstanden.
Naja aber dazu passt ja der Vergleich mit dem Schlüssel im falschen Schloss xd

_________________
MfG Dennis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 12:53 
Offline

Registriert: Mo 11. Mär 2013, 13:20
Beiträge: 208
das.ohr hat geschrieben:
habe ich mal ein paar Bilder gemacht, die fast alle mit mindestens einer Blendenstufe überbelichtet wurden, was ich so nicht ganz verstehe


Das Problem habe ich bei meinem Leica auch. Irgendwo bei -1 bis -1,5 scheint die richtige Belichtung im Av zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 13:02 
Offline

Registriert: Fr 7. Sep 2012, 18:55
Beiträge: 234
Wohnort: Berlin
Interessant 396, konntest du eine Ursache feststellen? Hattest du das Bajonett gewechselt oder adaptiert?
Ansonsten macht das 28mm 2.8 Objektiv einen sehr wertigen Eindruck mit 49mm Filter-Gewinde - Bilder folgen heute Abend.

Frank

_________________

Pentax K-5 mit 18-135mm WR; Pentax DA* 200 f2,8; Tamron SP 90 f2,8 Makro;Pentacon 200 f4; Carl Zeiss Jena 300 f4; Sigma 12-24 EX DG; Auto Revuenon 135mm f2.8; Sigma 100-300mm 4,5-6,7 UC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 13:05 
Offline

Registriert: Mo 11. Mär 2013, 13:20
Beiträge: 208
das.ohr hat geschrieben:
Interessant 396, konntest du eine Ursache feststellen? Hattest du das Bajonett gewechselt oder adaptiert?
Ansonsten macht das 28mm 2.8 Objektiv einen sehr wertigen Eindruck mit 49mm Filter-Gewinde - Bilder folgen heute Abend.

Frank


Es ist ein neues Bajonett ohne irgendwelche Kontakte. Die Blende wird manuell am Objektiv eingestellt (ich schätze, ähnlich einem Pentax M).
Mir fällt kein Grund ein, warum da die Messung nicht klappen sollte. Habe mich damit abgefunden und versuche mich jetzt auch vermehrt im M statt Av.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit dem KAX-Bajonett
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Okt 2012, 22:43
Beiträge: 466
Wohnort: Gelsenkirchen
Hallo,

hilft dem Themenstarter Frank zwar auch nicht weiter, da er ja ein "A"-Objektiv benutzt, aber kurz hierzu:
396 hat geschrieben:
...Die Blende wird manuell am Objektiv eingestellt (ich schätze, ähnlich einem Pentax M).
... jetzt auch vermehrt im M statt Av.

Da unsere schönen digitalen Pentaxen keinen "Blesator" mehr haben, arbeiten sie mit "M"-Objektiven in AV *immer* mit Offenblende, egal, welchen Blendenwert du einstellst. Dabei sollte allerdings die Belichtung trotzdem stimmen.
Wenn du die eingestellte Blende nutzen möchtest, musst du zwingend in "M" fotografieren und per "Grüner Taste" die Belichtung messen und einstellen lassen.

Gruß
Uwe aus GE

_________________
https://www.flickr.com/photos/uwe1904


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Probleme Klappblitz K-01 u. Blitzschuhabdeckung
Forum: Spiegellose Systemkameras
Autor: Solunax
Antworten: 3
Probleme mit
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Streulicht
Antworten: 3
Autofokus Probleme mit dem 17-70 mm HSM 1:4.0
Forum: Technische Probleme
Autor: Albert B.
Antworten: 3
Win 10 Probleme mit Browser
Forum: Tipps und Tricks
Autor: pentaxnweby
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz