https://www.pentaxians.de/

Halterung von Akku abgebrochen
https://www.pentaxians.de/./40456504nx51499/technische-probleme-f76/halterung-von-akku-abgebrochen-t33168.html
Seite 1 von 3

Autor:  suselotti [ Mi 19. Sep 2018, 13:03 ]
Betreff des Beitrags:  Halterung von Akku abgebrochen

Hallo zusammen,

mir ist gestern beim Akkuwechsel bei meiner K30 der kleine Stift abgebrochen mit dem der Akku im Fach fixiert wird. Den kann man vor und zurück schnippen.
Kann man das irgendwie reparieren?? :ka:
Ich glaube sonst sitzt der Akku nicht mehr in der Position wie er soll...
In ein paar Tagen geht es nämlich in den Urlaub und da brauche ich eine funktionstüchtige Kamera.

Viele Grüße
Susann

Autor:  waldbaer59 [ Mi 19. Sep 2018, 13:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Das kann man reparieren. Wie ich auf telefonische Anfrage erfahren habe ist es aber nicht ganz trivial, denn man kommt nur an die entsprechende Schraube, wenn man das Gehäuse ziemlich weitgehend auseinandernimmt. Ist wohl nicht allzu teuer, aber vor dem Urlaub ... na ja ... zeitlich etwas sportlich.

Folgende Möglichkeiten zur provisorischen Behebung fallen mir ein:
1.) Akku einfach so rein und schauen, ob es bereits funktioniert, oder zusätzlich ...
2.) ...ein kleines flaches Stückchen Schaumgummi unter den Akku tun, damit er nicht so viel Spiel hat.

Natürlich wird damit der Akkufachdeckel stärker beansprucht, sollte aber für ein paar Urlaubstage gehen. Du kannst auch ein Stück 'Dokumenten-Tesa' (das ist das matte, was keine Rückstände macht) als zusätzliches Haltemittel nutzen oder einfach eine Blitzschiene oder eine längere Stativkupplungsschiene quer unter das Gehäuse schrauben. Dann wird der Akkufachdeckel sicher unterstützt. Und vielleicht kannst du dir so ein Teil auf die Schnelle leihen, damit du guten Gewissens in Urlaub fahren kannst ...

Achso ... was mir gerade einfällt: du sagst 'schnippen'. Man könnte ihn also nach Einlegen des Akkus in die Halteposition schieben und dort mit einem Schnippsel Tesa fixieren? Das wäre ja auch noch eine Möglichkeit ...

Autor:  Skipper [ Mi 19. Sep 2018, 14:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Dasselbe ist mir auch passiert - meine K30 funktioniert problemlos weiter.

Autor:  Revan [ Mi 19. Sep 2018, 16:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Das ist mir auch passiert, aber zum Glück noch innerhalb der Garantie. Hat glaube ich ca. 14 Tage gedauert bis ich sie wieder hatte.

Autor:  liekendeeler [ Mi 19. Sep 2018, 18:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Ich habe gerade mal gemessen- bei geschlossenem Batteriefachdeckel ist der Akku fixiert.
Der kleine Plastikhaken ist wohl nur dazu da um zu verhindern das der Akku bei geöffnetem Batteriefachdeckel herraus
fallen kann.


Also kein Problem. :hurra:

Stefan

:cap:

Autor:  suselotti [ Do 20. Sep 2018, 13:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Dankeschön :) jetzt bin ich erleichtert. Ich habe auch mal bei Kamerazeit angerufen. Ich wurde sehr nett beraten und er meinte auch, dass eine Reparatur nicht dringend ist und diese wohl nicht sehr aufwendig ist. Ich soll das Fach wie ihr geschrieben habt mit Dokumententesa absichern.
Dann kann ich entspannt in den Urlaub 8-)

Autor:  Solunax [ Fr 21. Sep 2018, 17:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

waldbaer59 hat geschrieben:
Das kann man reparieren. Wie ich auf telefonische Anfrage erfahren habe ist es aber nicht ganz trivial, denn man kommt nur an die entsprechende Schraube, wenn man das Gehäuse ziemlich weitgehend auseinandernimmt. Ist wohl nicht allzu teuer, aber vor dem Urlaub ... na ja ... zeitlich etwas sportlich.


Man kann das sehr einfach reparieren, es muss lediglich der Gehäuseboden
demontiert werden, das ist ein Kinderspiel.

ca. 15 Min!

(Womit ich die 15min für einen Solenoidtausch selbst bei viel Erfahrung und guter Vorbereitung für Hochleistungsportleitlung halte, das ist Akkord³)

Bodendeckel demontieren, vorher ein Foto der K30 (K50/K500 identisch) machen, Ausdrucken (oder Freihandzeichnung, das genügt da auch)

alle 11 + 2 Schräubchen (die zwei wenn das Akkufach geöffnet ist!)
mit Tesa (oder Doppelklebeband) an den besagten Stellen auf dem Foto
ankleben, dann hat man sie blitzschnell wieder an Ort und Stelle.

Auf den offenen Boden blickend (Akkufach links!) sitzt ein Mini Kreuzschlitzschräubchen (Spitze des PH0 oder noch besser JIS +0 oder +00 Schraubendrehers vorher mit irgendeinem Magneten magnetisieren!!!) auf einer kleinen Metallfeder (die wird zurückgeschoben, wenn der Akku eingeführt wird oder wenn man den Hebel nach rechts drückt). Der kleine graue Halter hat eine runde Nase, die sitzt zusätzlich in einem kleinen 1,5mm Durchmesser Loch in dieser Metallfeder (um den Halter zu arretieren bzw. justiert zu halten, den alleine mit einer Schraube würde er sich um deren Achse bewegen können.

Ist die Schraube aus dem abgebrochenen Schalter entfernt, sitzt dieser noch immer fest dank dieser Nase. Man bringt einen dünnen feinen Schlitzschraubendreher zwischen Halter und der Feder um ihn zu lösen.

Das ist bisher sehr einfach gewesen.

Nun wird es ein wenig Fingerspitzig... man muss eben den Halter wieder mit der Nase in die Feder führen, dauert vielleicht einige Versuche, aber ist kein Kunstwerk. Nur etwas Geduldsarbeit. Dann die Kreuzschlitzschraube wieder mit der magnetisierten Spitze des Drehers exakt in das Loch der Feder, sie schraubt sich in den Halter... et bien voilà... !

Autor:  waldbaer59 [ Fr 21. Sep 2018, 17:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Ok, Danke für die Korrektur. Wenn ich diese Information nicht von einem Reparaturtechniker bekommen hätte (Firma und Name tun hier nix zur Sache) hätte ich sie auch nicht so geschrieben. Gut dass dies mit deiner praktischen Erfahrung richtigstellen konntest.

Autor:  Solunax [ Fr 21. Sep 2018, 21:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

waldbaer59 hat geschrieben:
Ok, Danke für die Korrektur. Wenn ich diese Information nicht von einem Reparaturtechniker bekommen hätte (Firma und Name tun hier nix zur Sache) hätte ich sie auch nicht so geschrieben. Gut dass dies mit deiner praktischen Erfahrung richtigstellen konntest.


Dann gibt es da zwei Möglichkeiten:

1. Er hat das selbst noch nie ausgeführt oder bei einer anderen wo es komplizierter war

2. ...... :!:

Autor:  Solunax [ Fr 28. Sep 2018, 09:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Halterung von Akku abgebrochen

Hier zwei Fotos des Akkuhalters einer K50. Dieser ist dem Halter der K30 und K500 (und soweit ich das erkennen kann, auch dem der K-S2 ebenso) identisch.


Die Spitze des





Ich hatte die K50 gestern zum Austausch gegen ein weisses Solenoids hier und dabei die Fotos aufgenommen, leider hab ich das zweite Foto nicht überprüft da die Besitzerin die Kamera terminbedingt gleich wieder mitnehmen wollte/musste.

Leider ist Bild 2 unscharf: Das zeigt die Halterung, nachdem die Frontabdeckung auch entfernt wurde (um an das Solenoid zu gelangen).
Aber man sieht hier trotzdem gut genug die Kreuzschlitzschraube und rechts daneben die kleine runde (weisse) Nase, die in der Metalfeder steckt.

Bild 1 zeigt wie der Schraubendreher geführt werden muss.

Es wäre Quatsch mehr als den Bodendeckel zu demontieren. Um die Front zu demontieren, müssen auch sämtliche Schrauben des oberen Teils entfernt werden, damit man dieses anheben kann, das ist deutlich mehr und hierfür vorallem unnötige Arbeit, zwar sieht man dann die Schraube besser, man kommt aber keinesfalls besser an sie! So wie der Schraubendreher hier auf Bild 1 geführt wird, ist der Winkel noch am flachsten, gerade kommt man nicht hin! Ist auch überhaupt nicht nötig!

Wichtig nur, unbedingt die Spitze des Schraubendrehers magnetisieren!

Da bestände die Gefahr, dass sie direkt ins Kamerainnere fällt.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/