https://www.pentaxians.de/

[Wettbewerb] Pimp-My-Photo
https://www.pentaxians.de/./40456504nx51499/wettbewerbe-raetsel--und-amp-projekte-f68/wettbewerb-pimp-my-photo-t1088.html
Seite 175 von 177

Autor:  mesisto [ Do 19. Sep 2019, 08:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

Ich hatte Schwierigkeiten mit dem Weißabgleich. Ich fürchte, das war auch für andere nicht einfach...

Weiß jemand, wie man für ein solches Bild den sinnvollsten Weißabgleich ermittelt? Z.B. mit Lightroom?

Autor:  leitwolf [ Do 19. Sep 2019, 12:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

Ich habe zwar erst eine Milchstraßenaufnahme mit dem Fisheye 10-17 probiert, aber da hatte ich auch Probleme mit dem Weißabgleich und Herausarbeitung der Sterne und Farben ohne das Rauschen zu verstärken. Eigentlich wäre die Bearbeitung von Himmelaufnahmen einen eigenen Thread wert.

Autor:  AndiKausG [ Do 19. Sep 2019, 17:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

ich habe mich dieses Jahr etwas mehr mit der Thematik beschäftig und einige Dinge für mich getestet (z.B. Astrotracker vs. Stacking) aber auch einige Bearbeitungsvideos angesehen. In den meisten Fällen wurde ein Bereich von 3700K - 3900K (Blau-Gelb) +11 - +20 Magenta je nach Geschmack. Mit den Einstellungen bin ich dann ganz glücklich. Ob es dann "realistischer" ist :ka:, ich denke in erster Linie muss das Ergebnis einem selbst gefallen.

Autor:  lapstimer [ Do 19. Sep 2019, 21:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

Weißabgleich läßt sich normal über "Weißabgleich" machen, klingt jetzt vielleicht etwas blöd.
Ein anderer Weg wäre über die Farbsättigung, wie ich grad festgestellt habe.

Die Sättigung von Gelb/Orange verringern und Blau/Lila/Magenta erhöhen bewirkt etwa das gleich wie beim Weißabgleich die Temperatur verringern (mehr zum Blau) und Tonung erhöhen (mehr zum Rot).

Das geht eigentlich nur durch probieren, bis man zufrieden ist. Es gibt keine pauschale Vorgabe, denn je nach Umgebungsbedingungen kann irgendein Farbstich zum Vorschein kommen, meist Gelb/Orange durch Lichtverschmutzung. Der läßt sich jedoch durch Entsättigen dieser Farben entfernen.

Ich möchte es mal an meiner Version hier zeigen.
Weißabgleich in Lightroom "Tageslicht" (5500/10)
Sättigung Orange -40 / Gelb -30 / Blau +15 / Lila +100 / Magenta +40

Dazu noch an fast allen anderen Reglern gedreht. Radialfilter, um die Sterne der Milchstraße zum Vorschein zu bringen sowie 4 Verlaufsfilter nach außen hin.

Bild

Wenn es euch interessiert, kann ich auch alle Entwicklungseinstellungen im Detail zeigen.

Autor:  lapstimer [ So 22. Sep 2019, 10:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

So, die Woche ist schon wieder viel zu schnell rum.
Danke an euch fürs mitmachen.

Jetzt hab ich mir eure Vorschläge im dunklen Umgebungslicht auf dem PC-Monitor durchgesehen.

Es ist schon etwas schwierig, bei dem wenigen Licht den Sternenhimmel bzw. die Milchstraße ordentlich abzulichten.
Trotzdem erstaunlich, was beim Entwickeln / Bearbeiten alles aus der Aufnahme herauszuholen geht.
Was mir aufgefallen ist: wenn man beim Bearbeiten etwas zu viel an den Reglern dreht, kann der Bildeindruck ganz schnell "kippen" und es wirk irgendwie übertrieben.

mesisto: das zweite gefällt mir gut; beim ersten insgesamt etwas viel Kontrast, die Sterne sind mir etwas zu hell und farblos;
der untere Bereich im Bild wirkt etwas grisselig

gryezer: wirkt etwas blaß; mit snapseed kenne ich mich nicht aus, vielleicht gibt es dort nicht so viele Bearbeitungsmöglichkeiten, um den Sternenhimmel etwas farbenfroher hinzubekommen.

ulrichschiegg: deine Version gefällt mir sehr gut

Reckoner: ja, durch den großen Weitwinkel leiden die Ecken immer etwas
So, jetzt weiß ich, wie der Nordamerikanebel aussieht. Durch die Bearbeitung der Sterne hat das See-Ufer ein wenig gelitten. Was ist mit dem Bereich ganz unten im Bild passiert?

Jürgen: die Spiegelung im Wasser gefällt mir von allen Bearbeitungen am besten. Der obere Teil hätte noch etwas mehr Helligkeit vertragen, wirkt auf jeden Fall nicht übertrieben.

Henning: etwas zu viel des guten; Mit dem Blaustich und dem fast schwarzen unterem Teil entsteht ein ganz anderer Eindruck, als ich die Sternennacht vor Ort erleben durfte.

Manuel: schön auf das Sternenband konzentriert, evtl. läßt sich mit einem anderen WA (etwas zu blau) mehr Farbe aus dem Milchstraßennebel herausholen.

Susann: das zweite gefällt mir sehr gut, vor allem weil du es dir nicht nur um die Betonung der Sterne ging. Dein Vergleich mit dem Schneetreiben bringt es auf den Punkt; beim ersten Bild irritiert mich der abrupte Rand der Vignettierung etwas.

AndiKausG: Der Lichtstrahl, der vom Ufer in den Himmel leuchtet, ist das I-Tüpfelchen in der Szenerie. Deine Bearbeitung gefällt mir ausgesprochen gut, vor allem, weil es nicht übertrieben wirkt.
Damit ist deine Version der Favorit aus der Runde und du bist dran mit dem nächsten Bild.

Autor:  AndiKausG [ Do 10. Okt 2019, 06:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

Vielen Dank lapstimer, es freut mich sehr, dass Dir meine Version gefällt. :mrgreen:

Ihr anderen wartet jetzt aber nicht seit dem 22. darauf, dass ich ein Bild einstelle? Denn ich hab mal wieder den Thread total verbummelt. :oops:
Ich habe zur Zeit auch kein passendes Bild und würde den Thread somit freigeben.

Autor:  ulrichschiegg [ Fr 11. Okt 2019, 09:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

OK, also hier eines mit schwierigen Wolken: .

Farbe und S/W Varianten willkommen. Schwieriges Wolkenlicht.

Autor:  mesisto [ Fr 11. Okt 2019, 21:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

Selektiv aufgehellt, Grad gedreht, beschnitten, geschärft, manuelle Vignette, D&B:
Bild

Autor:  Methusalem [ Sa 12. Okt 2019, 12:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

ulrichschiegg hat geschrieben:
OK, also hier eines mit schwierigen Wolken: .

Farbe und S/W Varianten willkommen. Schwieriges Wolkenlicht.




Hallo Martin,....kannst Du das schwierige Wolkenlicht etwas näher definieren,...habe die Problematik nicht wirklich verstanden. :cheers:

Bernd

Autor:  ulrichschiegg [ Sa 12. Okt 2019, 20:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: [Wettbewerb] Pimp-My-Photo

Mit schwieriges Wolkenlicht meine ich, dass die Somme immer wieder durchdrang und die Wolken weiss erstrahlen liess. Das Histogramm sagte mir, dass mit ungefähr EV -2 zu belichten sei, um ausfressen zu verhindern. Die "quasi"-Gegenlicht-Situation kommt dann noch hinzu. Also habe ich da "Oben" einen weissen Fleck, der das Bild doch sehr dominiert.

Was mich hier interessiert ist, was denn in so einer Situation noch "machbar" ist.

Seite 175 von 177 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/