https://www.pentaxians.de/

Nix zum Fotografieren....Eure Lösungen......
https://www.pentaxians.de/./40456504nx51499/tipps-und-tricks-f41/nix-zum-fotografiereneure-loesungen-t45173.html
Seite 1 von 3

Autor:  Methusalem [ So 12. Sep 2021, 10:22 ]
Betreff des Beitrags:  Nix zum Fotografieren....Eure Lösungen......

Das kennen bestimmt einige hier! :mrgreen:

Man sitzt irgendwo an einem See oder schönen Ort,...hat die Kamera dabei,....hat Lust auf Fotografieren,...der Auslösefinger juckt übelst,....

man läßt den Fotografenblick schweifen,....und entdeckt,....NIX.

Jetzt hat man mehrere Möglichkeiten mit der Situation umzugehen,....

1. Man ärgert sich saumäßig,holt alle Heiligen vom Himmel und kommt richtig mies d'rauf,....ganz schlechte Variante :ugly:

2. Man bleibt cool,freut sich daß man da sitzt wo man sitzt,macht halt kein Foto,...gute Variante für den fortgeschrittenen Fotografen. :thumbup:

3. Man holt die Kamera raus und macht Sachen die man sonst nicht macht,...weil keine Zeit oder nicht daran gedacht......oder....oder.....
Wann, wenn nicht jetzt kann man ohne Streß und Erfolgsdruck einfach spielen und experimentieren mit seiner Fotografie und/oder Technik. :ja:
Man sucht sich irgend was raus und fängt an es zu verwischen,-doppel zu belichten,auf den Kopf zu stellen oder sonstige verrückte Sachen zu machen.
Man spielt mit Zeiten,Blenden.Belichtungen........was auch immer.Auf jeden Fall eine gute Variante für Spielkinder und Forscher. :2thumbs:
Es bleibt nämlich immer eine Erfahrung hängen,...egal ob nette Bilder rauskommen oder nicht,...und Spaß hat man auch dabei. :mrgreen:


Mir ging es hier auch mal wieder so,...man sitzt vor dem Nix,...scheiß Licht,...nur nen "dämlichen Schwan" auf einem langweiligen See,...das war's. :ugly:
Als Freund der Variante 3 habe ich jetzt halt mit Wischern gespielt,dabei mit Zeiten-Wischbewegungen-Blenden experimetiert.
Das Ergebnis solcher "Sitzungen" führt dann führ mich immer zu einem "befriedigten Auslösefinger",...hat mein Fotografen Gehirn in Wallung gebracht,
und zu einer positiven Grundstimmung enorm beigetragen.Ob die Bilder dann Schrott sind oder ein paar tolle dabei waren ist dann gar nicht wichtig.


Ich wollte das mal schreiben weil ich glaube daß es vielen öfters mal so geht,...und man in solchen Situationen auch manchmal einfach nicht daran denkt,
daß man ja mal einfach spielen/experimentieren könnte.


Daß es jetzt nicht so trocken nur beim Text bleibt,mal noch ein paar banale Ergebnisse mit nix....







#1








#2








#3








#4








#5






Also denkt doch mal an die Variante 3 wenn Ihr mal wieder vor dem fotografischen nix steht oder sitzt.

...und macht 'nen riesen Bogen um die Variante 1 :mrgreen:


...noch nen prima Sonntag mit möglichst wenig "nix" :cheers:

Bernd

Autor:  Skipper [ So 12. Sep 2021, 10:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Hallo Bernd, Dein Text passt exakt zu meiner aktuellen Stimmung (alles ist doof, keine Lust zu nix) und trifft daher genau einen Nerv.

Vielleicht war genau das der richtige Anstoß, um gleich mal rauszugehen, den Fokus auf etwas anderes zu richten und eine neue Erfahrung zu machen.
Vielen Dank dafür!

Ich nehme übrigens # 5!

Autor:  BluePentax [ So 12. Sep 2021, 10:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Moin,
da hast Du ein Thema getroffen das bestimmt sehr viel kennen. xd
Wohl dem, der zur Variante 3 (aus meiner Sicht eindeutig die beste der drei genannten :2thumbs: ) greift und Versuche versucht und Experimente experimentiert. xd :ja:
Wenn die Zeit und Möglichkeit es zulassen ist das eine sehr gute Variante für die, von Dir genannten Spielkinder und Forscher, bei denen ich mich ganz stark zu den erstgenannten zählen würde. :mrgreen: :lol:
Und irgendetwas kommt ja auch immer dabei raus, meist aber auf jeden Fall eine bessere Laune als zu Anfang der auf diese Art ursprünglich ungewollten Session. xd :ja:
Deine Ergebnisse sind teilweise klasse, aber das ist dann ja nur ein AddOn oder Toppit für den vorrangegangenen Zeitvertreib. :thumbup:
Ebenfalls ein schönen Restsonntag :cheers:

Autor:  Methusalem [ So 12. Sep 2021, 10:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Skipper hat geschrieben:
Hallo Bernd, Dein Text passt exakt zu meiner aktuellen Stimmung (alles ist doof, keine Lust zu nix) und trifft daher genau einen Nerv.

Vielleicht war genau das der richtige Anstoß, um gleich mal rauszugehen, den Fokus auf etwas anderes zu richten und eine neue Erfahrung zu machen.
Vielen Dank dafür!

Ich nehme übrigens # 5!


Hi Elke,...genau das war mein Ansinnen mit dem Thread,....hat sich mein Geschreibsel schon gelohnt :mrgreen:

...geh' einfach raus, such Dir ein gemühtliches Plätzchen und laß' das Spielkind raus,Bilder die die Welt aus den Angeln heben mußt Du nicht machen....
...Dir wird es anschließend richtig gut gehen,...versprochen!

...und ja,...die 5 finde ich selbst auch das Beste aus der Serie.

einen entspannten Sonntag für Dich :cheers:

Bernd

Autor:  quartax [ So 12. Sep 2021, 12:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Danke für die Anregung, Bernd!
Und deine Bilder zeigen, dass es sich lohnt.

Für mich sind es übrigens #3 (Schwanensee / Ballett) und #4 (da wird mir so schön schwindelig...)

Autor:  Skipper [ So 12. Sep 2021, 22:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Eine kleine Rückmeldung:

Aufgrund Deines "Geschreibsels "habe ich bei wolkenverhangenem Himmel mit dem Tamron 70-200, das aufgrund des Gewichts häufig zuhause bleibt, kurzerhand eine Tour durch Lüneburg gemacht. Da ich technisch nicht so versiert bin wie Du, habe ich versucht, neue Details im gut bekannten Lüneburg zu entdecken. Es waren dann insgesamt drei wunderschöne Stunden und zur Belohnung kam zwischendurch immer mal die Sonne raus..

Mission erfüllt - vielen Dank, das habe ich heute gebraucht :)

Autor:  Hannes21 [ So 12. Sep 2021, 23:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Skipper hat geschrieben:
Eine kleine Rückmeldung:

Aufgrund Deines "Geschreibsels "habe ich bei wolkenverhangenem Himmel mit dem Tamron 70-200, das aufgrund des Gewichts häufig zuhause bleibt, kurzerhand eine Tour durch Lüneburg gemacht. Da ich technisch nicht so versiert bin wie Du, habe ich versucht, neue Details im gut bekannten Lüneburg zu entdecken. Es waren dann insgesamt drei wunderschöne Stunden und zur Belohnung kam zwischendurch immer mal die Sonne raus..

Mission erfüllt - vielen Dank, das habe ich heute gebraucht :)

Jetzt musst du aber auch Bilder zeigen! :ja:

Autor:  Methusalem [ Mo 13. Sep 2021, 08:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Hannes21 hat geschrieben:
Skipper hat geschrieben:
Eine kleine Rückmeldung:

Aufgrund Deines "Geschreibsels "habe ich bei wolkenverhangenem Himmel mit dem Tamron 70-200, das aufgrund des Gewichts häufig zuhause bleibt, kurzerhand eine Tour durch Lüneburg gemacht. Da ich technisch nicht so versiert bin wie Du, habe ich versucht, neue Details im gut bekannten Lüneburg zu entdecken. Es waren dann insgesamt drei wunderschöne Stunden und zur Belohnung kam zwischendurch immer mal die Sonne raus..

Mission erfüllt - vielen Dank, das habe ich heute gebraucht :)


Jetzt musst du aber auch Bilder zeigen! :ja:



...na das ist ja bestens gelaufen Skipper!Freut mich wenn Dir das hier etwas Lust gemacht hat rauszugehen auch wenn's erstmal trübe aussah.

...ansonsten bin ich bei Hannes :mrgreen:

nen prima Tag noch! :cheers:

Bernd

Autor:  pentidur [ Mo 13. Sep 2021, 08:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

Michael Ende, Unendliche Geschichte, hat geschrieben:
Wie eine Flutwelle, eine Lawine, die jedoch kein Geräusch verursacht, wälzt es sich durch Phantásien und schlingt alles auf, was ihm auf seinem Weg begegnet – alles Leben, alle Farbe, jeden Duft, jeden Laut und jedes Gefühl. Was dem Nichts anheimfällt, verschwindet, als hätte es nie existiert. Wenn der ersehnte Retter nicht rasch eintrifft, wird von Phantásien keine Spur und nicht die kleinste Erinnerung bleiben.


Und wieder einmal hast du Phantásien gerettet, Bernd!

Autor:  Methusalem [ Mo 13. Sep 2021, 09:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nix zum Fotografieren....

pentidur hat geschrieben:
Michael Ende, Unendliche Geschichte, hat geschrieben:
Wie eine Flutwelle, eine Lawine, die jedoch kein Geräusch verursacht, wälzt es sich durch Phantásien und schlingt alles auf, was ihm auf seinem Weg begegnet – alles Leben, alle Farbe, jeden Duft, jeden Laut und jedes Gefühl. Was dem Nichts anheimfällt, verschwindet, als hätte es nie existiert. Wenn der ersehnte Retter nicht rasch eintrifft, wird von Phantásien keine Spur und nicht die kleinste Erinnerung bleiben.


Und wieder einmal hast du Phantásien gerettet, Bernd!



...was für ein tolles Zitat Rudi,...paßt klasse hier rein! :ja:

...Danke! :cheers:


@Blue,....das Du zu der Kategorie Spielkind gehörst war mir klar :lol: ,....Bruder im Geiste! :cheers:




Ich denke das dieses Thema jeden irgendwann mal einholt und es nett sein könnte wenn dieser Thread ab und zu von Euch ergänzt wird.

Es währe doch prima wenn hier jeder der mal wieder vor dem "Nix" stand seine Lösung des Problems hier schreiben und zeigen würde wenn er Lust darauf hat.

Deswegen würde ich den Thread gern für jeden offen machen der mit dem "Nix" konfrontiert war und es "besiegt" hat. :mrgreen:

Ich würde mich über Beiträge freuen um gemeinsam dem "Nix" etwas entgegen zu setzen.

...in diesem Sinne einen prima Tag für Euch! :cheers:

Bernd

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/