https://www.pentaxians.de/

Immer einen perfekten AF
https://www.pentaxians.de/./40456504nx51499/tipps-und-tricks-f41/immer-einen-perfekten-af-t42195.html
Seite 1 von 2

Autor:  Solunax [ So 22. Nov 2020, 13:26 ]
Betreff des Beitrags:  Immer einen perfekten AF

Ich habe den Hauptbeitrag, der mir damals zu Zeiten meiner K5II/s (und später) viel geholfen hat,
aus einem sehr beliebten Thread im US Pentaxforum frei und etwas an die Zeit angepasst übersetzt. Ich habe nun das Forum nicht nach ähnlichen Beiträgen durchsucht, hat genügend Zeit gebraucht, den damaligen wieder aufzufinden, da ich mir damals nur Stichworte notiert hatte, die für mich wichtig waren:

AF Einstellungen für Pentax K5II/s, K3, K-S2, K-70, KP
Und etwas eingeschränkt auch K7, K5

Die folgenden Einstellungen wurden mit der K5II gemacht, für die anderen Kameras die entsprechenden Unterschiede im Menü berücksichtigen*

1. Fokusier-Modus-Schalter (links unter der RAW/Fx Taste) auf AF-C stellen!

2. AF-Punkt-Einstellrad (unter grüner Taste = um die AF-Taste) auf SEL (selektiver Fokuspunkt):
Dieser wird mit der OK Taste im 4-Wegeregler aktiviert, dann mit den 4 Tasten entsprechend ausgerichtet.
Natürlich verwendet man für lichtstarke Objektive dann den , da der bei Low-Light genauer fokussiert.
K-S2 und K-70 ebenso, K1 und KP haben 3 dieser Sensoren.
Nicht so K30/50/K-S1 und früher, da sind alle Sensoren gleich empfindlich (f5,6). Man sucht den Sensor/Fokuspunkt aus, der am besten passt:

3. Einstellungen im Menü:
- Menu Kamerasymbol Seite 5
- Tastenanpassung rechts
- AF-Taste rechts
- AF aktivieren
- Menütaste drücken
- ganz runter auf
- Auslöser halb gedrückt rechts
- auf AUS stellen!
(das bedeutet: Halbes Drücken auf den Auslöser bewirkt KEINE AF-Aktivierung mehr!)

4. Während des Fotografierens drückt man nun solange mit dem Daumen die AF-Taste (unter grüner Taste), da via AF-C nachregelnd solange fokussiert wird bis man den Bereich, den man scharf haben will, scharf hat, dann lässt man sofort die AF-Taste los, der Fokus bleibt nun so!
Solange man die die AF-Taste drückt, werden kleinste Schwenker sofort nachreguliert. Klar, man hört gerade bei Stangenantrieb dauernd auch das Nachregulieren des Motors, ein DC oder SDM-Antrieb ist da angenehmer.

Bei Stativverwendung stellt man erst mal scharf, drückt die AF-Taste und lässt los: Fokus ist stabil.
Ohne sich sorgen zu müssen, dass durch ein versehentliches Drücken des Auslösers neu/falsch fokussiert wird und kann man nun all die weiteren Parameter einstellen, die es benötigt.
Das ist nicht nur bei bewegten Objekten sondern gerade bei unbeweglichen Objekten hilfreich!
Zwar bewegt sich da kein Objekt aber möglicherweise aber der Fotograf (mit der Kamera in der Hand)

* z.B. Aktives AF-Feld via Infotaste

Dass für all das natürlich Front- + Backfokus genau einstellt sein muss, ist selbstredend!

Nachtrag:
Bei den "kleineren Pentaxen" geschieht die Einstellung etwas anders
(geprüft bei K-S1, K30/50/500):
Im Menü auf Kamerasymbol 4, da Tastenanpassung:
Rechts, dann zweite Reihe:
AF 1 aktivieren: Pfeil rechts: AF 2 aktivieren:
Der Auslöseraktivierte AF ist deaktiviert, AF nur mit AF/AE-L Taste möglich

K30/50/500 haben ja die seitliche AF-Taste mit 3 Stellungen, da wird der AF-C in Mittelstellung eingestellt (Fand ich eine gute Lösung, einfach diesen Tick fixer als über die Infotaste, fehlt mir bei der KP)

Bei der K-S1 natürlich nur über die INFO-Taste (K-S2 u. K70 ebenso):
INFO-Taste drücken, 3-te Reihe 1.st Fenster = AF-Modus:
AF-S, AF-C, AF-A: mit dem Drehrad einstellen auf AF-C (mit der OK-Taste hat man nochmals alle 3 Optionen auf dem Bildschim)

K-S1: Gleich rechts neben dem AF-Modus-Fenster das für das Aktive AF Feld:
Entsprechend wird hier MITTE eingestellt.

Bei K30/50/500 : INFO-Taste obereste Reihe 2-tes Fenster v. links!

KP nochmals verschieden: Menü Kamerasymbol 1: AF mit Sucher:
- AF Modus: AF-C
- Aktives AF Feld: Sel L/M/S oder Mitte möglich

Menü Kamerasymbol 5: Tastenanpassung:
- AF/AE-L Taste: AF2:
AF durch Betätigen des Auslösers ist deaktivert, AF nur mit Taste AF/AE-L möglich

Autor:  tabbycat [ So 22. Nov 2020, 14:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Solunax hat geschrieben:
Natürlich verwendet man für lichtstarke Objektive dann den , da der bei Low-Light genauer fokussiert.

Das ist so eines dieser generellen Missverständnisse, die wohl nicht mehr aus der Welt zu schaffen sind. Ich versuche es dennoch: Die f/2,8 Sensoren sind NICHT lichtempfindlicher, ihre Messbasis ist lediglich weiter außen (also auf dem Umfang eben dieser Eintrittspupille).

mfg tc

[edit]
PS: Ich sehe gerade, dass du im anderen Thread bereits darauf hingewiesen wurdest. :2thumbs:
beholder3 hat geschrieben:
Solunax hat geschrieben:
Weniger Probleme ist relativ, die AF-Sensoren waren bei der K5-I eben noch deutlich lichtschwächer:

Bevor da jemand was falsch versteht:
"lichtschwächer" im herkömmlichen Sinn ist da gar nichts bei den älteren Modellen.

[/edit]

Autor:  BluePentax [ So 22. Nov 2020, 14:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Solunax hat geschrieben:
... Einstellungen für Pentax ... K-70, KP....
....
1. Fokusier-Modus-Schalter (links unter der RAW/Fx Taste) auf AF-C stellen!....

Dieser Fokusier-Modus-Schalter hat bei der K-70 und KP nur die Möglichkeit zum ändern der Fokusiermethode wie MF und AF, mehr nicht. :nono:
Den Fokussiermodus wie AF.A, AF.S und AF.C muss man im Menü einstellen. :ja:

Autor:  Solunax [ So 22. Nov 2020, 14:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Die K5II war die erste Pentax, deren AF-Emfindlichkeit von -1 bis 18EV
auf -3 bis 18 EV ging. Man spricht da im Englischen von "Autofocus-Sensitivity"
Also um -2 empfindlicher.

Technisch hast Du natürlich recht:
Der f2,8 AF-Sensor hat eine breitere Messbasis: Grössere Phasenfehler sind deshalb leichter messbar.
Letztendlich hängt die Präzision vom Phasen-AF aber auch noch von der Grösse der Sensoren ab, bei der K3 z.B. hat es mehr davon und kleinere. Bei kleineren AF Sensoren bekommt man ein genaueres Messresultat, das aber auch unempfindlicher wird. Bei Low-Light ist der AF deshalb u.U. etwas träger.

Erst misst die Kamera mit dem f5,6 AF Sensor und wertet die da erhaltenen Daten aus. Nun misst die Kamera ein zweites Mal mit dem 2,8 AF Sensor* (der an einer anderen Stelle sitzt), durch die Interpolation der Daten wird nun der Fokus vom Objektiv entsprechend ausgerichtet.

*oder deren drei bei K3, KP, K1

Genauer wird das auch
erklärt.
Für genaueres habe ich hier:
Solunax hat geschrieben:
Wer da etwas tiefer forschen will:
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=979864

Ein f2,8 Sensor (zwei davon in der K5II) hat ein breiteres Messfeld.
Da es sich da ja um Phasen-Autofokus handelt, können deshalb grössere Phasenfehler leichter gemessen werden.
Aber mit der K5II hatte Pentax das erste Mal f2,8 AF-Sensoren eingesetzt, das war für Pentax noch jungfräuliches Gebiet.
schon auf einen guten Beitrag hingewiesen und auf das breitere Messfeld hingewiesen.

Autor:  Solunax [ So 22. Nov 2020, 14:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

BluePentax hat geschrieben:
Solunax hat geschrieben:
... Einstellungen für Pentax ... K-70, KP....
....
1. Fokusier-Modus-Schalter (links unter der RAW/Fx Taste) auf AF-C stellen!....

Dieser Fokusier-Modus-Schalter hat bei der K-70 und KP nur die Möglichkeit zum ändern der Fokusiermethode wie MF und AF, mehr nicht. :nono:
Den Fokussiermodus wie AF.A, AF.S und AF.C muss man im Menü einstellen. :ja:

Ja, und deshalb heisst es im Beitrag auch:
Solunax hat geschrieben:
Die folgenden Einstellungen wurden mit der K5II gemacht,
für die anderen Kameras die entsprechenden Unterschiede im Menü berücksichtigen*
.......
* z.B. Aktives AF-Feld via Infotaste

Autor:  alexegg [ So 22. Nov 2020, 15:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Lieber Solunax, lass die anderen auch mitmachen und helfen, wenn jemand einen richtigen Hinweis auf ein anderes Pentax Modell gibt.
Die Überschrift sagt ja nicht das nur über die K5II geschrieben wird.
Grüße Alex

Autor:  caol1 [ So 22. Nov 2020, 15:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Solunax hat geschrieben:
Ich habe den Hauptbeitrag, der mir damals zu Zeiten meiner K5II/s (und später) viel geholfen hat,

Lieber Solunax, vielen Dank für deine Bemühungen. Ich habe mir jetzt mal deinen Vorschlag hinsichtlich den einzelnen Einstellungen auf
meiner K1 II hinterlegt.

Bin mal auf meine zukünftigen Ergebnisse gespannt.

Autor:  BluePentax [ So 22. Nov 2020, 15:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Hi,
oh ja, stimmt, da hatte sich der fett geschriebene Satz "AF Einstellungen für Pentax K5II/s, K3, K-S2, K-70, KP" wohl zu sehr bei mir eingeprägt, sodas das folgende sofort wieder ausgeblendet wurde :oops: :klatsch:

Autor:  Solunax [ So 13. Dez 2020, 12:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Hauptbeitrag ist aktualisiert für die KP und die "kleinen Pentaxe"

Habe erst vorgestern für jemand eine K-S1 repariert und entsprechend eingestellt,
wird derzeit viel für Vögel am Futterplatz verwendet, altes F80-200 (bei den DA 55-300ern zu großer Durchmesser für sehr kleine Hände) Deutlich weniger Ausschuss.

Autor:  ulrichschiegg [ Mo 14. Dez 2020, 21:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Immer einen perfekten AF

Danke, dass Du das Thema am Leben hälst.

Allerdings glaube ich nicht an "das" AF setting. Es kommt auf die Situtation an. "Setting by event", wie es bei Nikon so schön heisst, in der .

Motiv, Bewegung, Licht, Szenerie, Geschwindigkeit, ... es ist eine zu grosse Zahl Variablen. Manchmal ist einfach Vorfokusieren angebracht.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/