Aktuelle Zeit: Do 23. Sep 2021, 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Darktable, Belichtung beim Import
BeitragVerfasst: Sa 28. Dez 2019, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:55
Beiträge: 625
Wohnort: Ilmenau
Hallo,
ich benutze schon eine Weile Darktable (meist unter Ubuntu, aber auch im Job auf Windows) und komme eigentlich gut damit klar. Viele Module kenne ich noch nicht, aber meine 12 wichtigsten gehen mir flüssig von der Hand ')

Aber ich muss bei fast jedem Bild die Belichtung höher drehen. D.h. beim Import von Raw-Bildern (.pef) sind sie zu dunkel. Wie weit hängt aber vom Bild-Inhalt ab, manche stimmen auch ganz gut. Bei den Kamera-JPGs sehe ich das nicht. Klar, Pentax belichtet ehr knapp, aber das meine ich hier nicht. Es scheint ehr, dass Darktable die Belichtung automatisch nach dem Histogram ausrichtet oder so.

Hat jemand anderes auch dieses Problem(chen) oder weiß gar eine Abhilfe?

einen guten Rutsch in die Runde

Ralf

_________________
http://schueler.ws


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 28. Dez 2019, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jul 2018, 16:07
Beiträge: 535
Servus

ich nutze zwar das Programm nicht, aber in meinen anderen Programmen kann ich einstellen, dass das RAW ohne jegliche Änderung geladen wird. Vielleicht hat Darktable dies auch?

Grüße vom Gerd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 28. Dez 2019, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Sep 2018, 21:45
Beiträge: 1218
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis
Hallo Ralf, mit welcher Version arbeitest du, bzw. seit wann hast du das Problem? Seit ich das Update auf Darktable 3.0 gemacht habe, wird die Basiskurve nicht mehr automatisch auf "Pentax-artig" gestellt, sondern bleibt ausgeschaltet. Damit wirkt das Bild wesentlich weniger "knackig". Das lässt sich natürlich nachträglich zuschalten.

BTW, das Folgende ist zwar keine Beitrag zum Thema, aber gibt es in diesem Forum evtl. Interessenten für einen Thread "Darktable - Tipps, Tricks und Hilfe"? Mir beispielsweise fehlt das Kameraprofil der K-1 II, vor allem das Profil zur Rauschreduzierung. Das kann man unter Linux auch selbst anhand von Testaufnahmen erstellen, aber als Windows-Benutzer bin ich aufgeschmissen. :ka:

_________________
Für konstruktive Kritik zu Bildaufbau, Aufnahmetechnik und EBV bin ich immer offen!

Viele Grüße aus der Vorderpfalz,
Edgar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 28. Dez 2019, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:55
Beiträge: 625
Wohnort: Ilmenau
Hallo Edgar,

Darktable 2.4.4 - zumindest hier auf Ubuntu. Aus dem Windows-Rechner kann ich erst im neuen Jahr wieder schauen... 8-)

Hab gerade geschaut: Das Basiskurvenmodul ist an und auf "pentax-artig". Schalte ich es aus, sind die Bilder tatsächlich recht flau. Das ist es also nicht.

Da du offensichtlich auch Darktable verwendest und das Problem anscheinend nicht kennst, gibt mir das noch mehr zu denken. Ist ja nicht wirklich eine große Sache, aber ich muss alle Bilder anfassen und die Belichtung (unterschiedlich) hochziehen. Bei den out-of-cam JPGs ist mir das so nicht aufgefallen.

@Gerd: Darktable ist ja ein Raw-Entwickler, der muss die Bilder verändern. Einen Haken zur Belichtungsanpassung habe ich nicht gefunden, aber, das Teil ist recht unübersichtlich und nicht immer intuitiv. (wenn auch sonst echt großartige Software)

Ach ja, wenn Darktable JPGs lädt ist das nicht so. Es betrifft nur Raws (aber da soweit ich mich erinnere neben den PEFs auch DNGs)

Grüße
Ralf

_________________
http://schueler.ws


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 28. Dez 2019, 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Sep 2018, 21:45
Beiträge: 1218
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis
Hallo Ralf,

teilweise verhalten sich aber auch die Kameras unterschiedlich - die K-3 muss ich belichtungstechnisch fast immer etwas ausbremsen. Bei der K-1 II (okay, die habe ich erst seit wenigen Tagen, und daher habe ich nur begrenzte Erfahrung) darf es ruhig ein bisschen mehr sein, sie belichtet von sich aus extrem vorsichtig. Ansonsten einfach mal in der Kamera das Histogramm verfolgen und gegebenenfalls die Belichtung direkt bei der Aufnahme korrigieren.

LG Edgar

_________________
Für konstruktive Kritik zu Bildaufbau, Aufnahmetechnik und EBV bin ich immer offen!

Viele Grüße aus der Vorderpfalz,
Edgar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2019, 00:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Apr 2015, 18:59
Beiträge: 154
Hallo Ralf,
ich kann dein Problem nachvollziehen. Besonders fällt mir das im Bereich Produktfotografie auf, wenn ich Gegenstände vor einem eigentlich weißen Hintergrund fotografiere. Auf dem Display meiner K3 sieht alles prima aus (ich fotografiere dann komplett manuell, muß mich daher auf den ersten Eindruck verlassen). In der Schnellansicht mittels FastStone ImageViewer, mit der ich die Bilder grob vorsortiere, ist dann auch noch alles gut, aber nach dem Import in Darktable sind die Bilder spür- und messbar dunkler. Ich behelfe mir damit, auf die ganze Serie eine Belichtungskorrektur vorzunehmen. Wollte das Thema eigentlich schon immer mal komplett aufarbeiten und an die Entwickler schicken, mir fehlt allein die Zeit. Und deine Beobachtung, dass dieser Effekt bei JPG nicht auftritt, kann ich auch bestätigen. Zu meinem System: Darktable 2.6.3 auf Windows, Kamera Pentax K3 mit DNG als RAW-Format, Wald-und-Wiesen-Monitor 28 Zoll 2560x1440 von Acer.

Ich habe nun Darktable 3.0 installiert und werde bei der nächsten Session mal schauen, ob sich da was geändert hat. Die neue Version zeigt nun im Bearbeitungsstapel auch die Module an, die bisher unsichtbar beim Import immer zugeschlagen haben. Vielleicht sieht man da ja etwas.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2019, 11:27 
Online

Registriert: Di 3. Dez 2013, 14:04
Beiträge: 98
Hallo Ralf,
ja, ich kenne das Problem auch. Wie Du schreibst: bei manchen Bildern passt die Belichtung grundsätzlich sehr gut, bei anderen ist das Bild ca. 1 Blende unterbelichtet.
Ich denke, das liegt an der Spitzlichtkorrektur der Kamera . Diese bewirkt, dass die Bilder (sofern ISO größer 200 oder ISO auf Automatik) 1 Blende unterbelichtet und die dunkleren Bildbereiche in der Kamera um diesen Blendenwert hoch gezogen werden. Ich denke, dass Darktable beim Import der Bilder nicht erkennt, dass die Spitzlichtkorrektur eingeschaltet war und somit die Bilder um 1 Blende unterbelichtet sind.
Zumindest bei meinen Bildern verhält sich das (bis auf wenige Ausnahmen) so. Ich fotografiere meist in AV mit ISO-Automatik und Spitzlichtkorrektur auf "AUTO". Ich erkenne dann immer bei den Bildern, die bei eigentlich ähnlicher Helligkeit aus einer Serie den höheren ISO-Wert haben (Spitzlichtkorrektur hat sich eingeschaltet), dass diese in Darktable unterbelichtet sind.
Abhilfe habe ich leider keine, ich korrigiere manuell


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2019, 11:30 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3364
Wohnort: Emkendorf
Was zeigen in diesen Fällen denn die Histogramme?

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2019, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Apr 2015, 18:59
Beiträge: 154
Die Histogramme sehen sauber aus. Ich vermute, dass Darktable wirklich die Belichtung nach unten korrigiert, ohne das explizit auf dem Bearbeitungs-Stack anzuzeigen. Bin am gespannt, wie es in der Version 3.0 aussieht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2019, 18:52 
Offline

Registriert: Mi 11. Sep 2013, 14:26
Beiträge: 1778
Wohnort: Österreich
darktable korrigiert die Belichtung nicht automatisch!

Wolfgang hat schon auf die Spitzlicht- und Schatten Korrektur hingewiesen. Bei JPG aus der Kamera wird dies entsprechend berücksichtigt und die Tonwerte werden angepasst. darktable 3.0 bietet viel neues, aber wegen der Belichtung hat sich nichts geändert.

Es gab hier im Forum eigentlich einige aktive Nutzer, aber die Aktivitäten halten sich derzeit in Grenzen.

_________________
Je mehr Zeit man in seine Ausrüstung investiert, desto weniger Zeit hat man für seine Bilder.

@


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fokusnachführung K-3 II beim Filmen
Forum: Tipps und Tricks
Autor: hosss
Antworten: 3
Pentax K3 II: Spiegel klappert beim Auslösen
Forum: Technische Probleme
Autor: Okarito
Antworten: 15
Neulich beim Arzt
Forum: Urban Life
Autor: Lichtikuss
Antworten: 13
Schärfe beim Blitzen
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Ivarr
Antworten: 22
Beim Superhahn ...
Forum: Urban Life
Autor: Alaric
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz