Aktuelle Zeit: Sa 14. Dez 2019, 12:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:33
Beiträge: 1616
Wohnort: bei Hamburg
Hallo,
ich bin hin und wieder auch mit den "kleinen" Pentaxen alla K30, KS1, KS2 oder auch der Q unterwegs.
In dem Bereich gab es lange nix neues. Es wurde auch nix mehr angekündigt.

Glaubt ihr, dass der Bereich (nicht nur bei Pentax) tot läuft? Oder bekommen wir nochmals eine APSC wie die K70 oder gar bunte Modelle wie die KS-Reihe zu sehen?
Oder wird die KP die untere Grenze bilden?

_________________
Gruss vom Mark

Ich bin gern ein Pentaxianer!

http://www.flickr.com/photos/marniepix1602/
Grüße aus Tornesch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 09:37 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 15587
Wohnort: Bremen
Ich sehe aktuell wenig Bedarf für ein neues Einsteigermodell.
das würde sicherlich mehr kosten, als eine gute gebrauchte Kamera, von denen es genügend zu rel. günstigen Preisen auf dem Markt gibt, und die auch technisch sicherlich besser ausgestattet sind. Eine gebrauchte K5 oder K30, K50 würde ich einem Einsteigermodel vorziehen. Wenn das Einsteigermodell deutlich besser sein sollte, würde es vermutlich teurer sein und auch kein Einsteigermodell mehr ;)

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 10:26 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 00:25
Beiträge: 1080
Schwieriges Thema. Einsteiger werden mit Einsteigerkameras beginnen, meist durch Kauf im Elektronikmarkt. Dann kaufen sie Zusatzobjektive und bleiben deshalb im Fall des Erwerbs eines neuen Gehäuses bei der ursprünglichen Marke. Diesen Ansatz will Pentax offensichtlich nicht verfolgen. Ich gebe Hannes recht, das z.B. eine gebrauchte K 5 locker mit einigen Einsteigerkameras der umsatzstarken Anbieter mithalten kann. Nur, wer neu kaufen will, geht an ihr vorbei und Pentax ist in den Fachmärkten kaum noch gelistet. Ich bin gespannt, wie das Marketing neue Pentaxkunden gewinnen will.

VG Holger

_________________
VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 10:47 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3162
Wohnort: Emkendorf
Pentax ist bei mir im Umkreis von 100 Km außer in Hamburg nirgends gelistet.

Ich denke auch, Einsteigerkameras mit dieser Qualität sind out. Unter 700,- € wird das nichts und das ist für den Einstieg zu teuer. Die Anforderungen sind heute auch andere. Der Kunde erwartet heute mehr Automatik-Modi und fotografische Problemlöser-Features in solchen Kameras. Außerdem muss solch eine Kamera auch "gut Video können". Ich betrachte das jetzt nicht negativ, es ist heute einfach so. M. E. ist Spiegelreflex auch nicht mehr für die jungen Kunden attraktiv, riecht nach Opas alter Kamera.

Wenn ich sehe, was günstige DSLM heute so leisten ist klar, warum Pentax diesen Markt vernachlässigt. Die können da technisch nicht mit halten. Die anderen Kamerahersteller haben diese Automatismen abgespeckt aus den Profi-Modellen in Consumer DSLM/DSLR implementiert. Pentax stellt so was gar nicht her.

Der Preis für die KP wird sicherlich noch sinken. Die K-70 ist gut, hat aber einen uralten, hoffnungslos veralteten AF.

Was sieht der junge Kunde heute von Pentax im Internet? Nix, nur ollen Kamera Kram.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 12:29 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 17:26
Beiträge: 15587
Wohnort: Bremen
hoss hat geschrieben:
...Der Preis für die KP wird sicherlich noch sinken. Die K-70 ist gut, hat aber einen uralten, hoffnungslos veralteten AF.

Mag sein, dass das von den technischen Spezifikationen so ist, subjektiv nachvollziehen kann ich das aber nicht.
Ich fotografiere derzeit am meisten mit der K70, im Vgl. zur KP kann ich jetzt keinen großen Unterschied nachvollziehen.

Mag vielleicht bei AF-C so sein. Bei AF-S tut sich da nicht viel.

Vielleicht ist das wie beim Computer: Subjektiv bemerkt man da erst dann einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil, wenn der neue PC mindestens 50%(!) mehr Leistung bringt.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 13:05 
Offline

Registriert: Do 14. Apr 2016, 19:57
Beiträge: 273
Wenn man sich den aktuellen Geschäftsbericht von Canon ansieht, wie da die Verkaufszahlen der ehemaligen "Cash Cow" Einsteiger-DSLRs eingebrochen sind, dann tut m.M.n. Pentax/Ricoh gut daran, davon in Zukunft die Finger zu lassen.

Gruß
Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:33
Beiträge: 1616
Wohnort: bei Hamburg
Mein Gefühl ist auch, dass der "jungen Generation" die Qualität eines Huwai P30Pro oder Samsung S10 einfach ausreicht. Und der Umstieg dann auf echte Fotografie mit wesentlich mehr Qualität einhergehen muss. Wie Hannes schrieb 50% ! .

Ich hab heute mal spontan die KS1 limited in cooler Optik Kollegen / Kolleginnen in die Hand gedrückt. ALLE! haben versucht, per Touch zu fokussieren und auszulösen.
Alle habe danach gesagt, wie geht das , ist zu kompliziert.... Aber schick sieht sie aus. mir reicht mein Handy, usw.

_________________
Gruss vom Mark

Ich bin gern ein Pentaxianer!

http://www.flickr.com/photos/marniepix1602/
Grüße aus Tornesch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Aug 2013, 07:26
Beiträge: 1417
Krasnal hat geschrieben:
Mein Gefühl ist auch, dass der "jungen Generation" die Qualität eines Huwai P30Pro oder Samsung S10 einfach ausreicht. Und der Umstieg dann auf echte Fotografie mit wesentlich mehr Qualität einhergehen muss. Wie Hannes schrieb 50% ! .

Ich hab heute mal spontan die KS1 limited in cooler Optik Kollegen / Kolleginnen in die Hand gedrückt. ALLE! haben versucht, per Touch zu fokussieren und auszulösen.
Alle habe danach gesagt, wie geht das , ist zu kompliziert.... Aber schick sieht sie aus. mir reicht mein Handy, usw.

Ja, habe ich so in etwa auch erlebt; Handycams reichen für die meisten aus. Da brauch es keine "Einsteigerkamera".

_________________
Pentax. What else?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 13:50 
Offline

Registriert: Mo 14. Okt 2013, 17:12
Beiträge: 226
Ich zeige den Leuten in der Regel Makros aus dem Garten, um den Unterschied zum Handy sichtbar zu machen.
Auch Teleaufnahmen sind ein guter Vergleich.
Zumindest fungiert mein Samsung A6 mittlerweile als Backup unterwegs. Hätte ich nie gedacht.

_________________
Meine Takumare:
3,5/28mm, 3,5/35mm, 1,4/50mm, 1,8/55mm, Macro 4,0/50mm, 3,5/135mm

dazu ne K10D und K-X


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Einsteiger-Modelle mehr ?
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2019, 13:57 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 20196
Wohnort: Alpen(NRW)
Ich glaube auch, dass das Feld der reinen Einsteigergeräte zum Knallerpreis ein immer schwierigeres Gefilde wird. Zu viele bezahlbare Smartphones können da mittlerweile einfach zu viel.
Huwai P30Pro (aktuell 999,-€) usw. sind ja schon für Enthusiasten. Mein aktuelles Moto G7 für 250 € liefert auch schon mehr als brauchbare Schnappschüsse. Mehr brauche ich nicht, zum richtigen Fotografieren habe ich ja genug rumliegen.

Ich denke, es wird ein immer speziellerer und weiter stark schrumpfender Markt werden, der hoffentlich für uns noch bezahlbar bleibt.

_________________
LG Frank



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Brauche HILFE - meine Stehlampe geht einfach nicht mehr
Forum: Small Talk
Autor: Jan
Antworten: 2
Lightroom zeigt keine Bilder bei importieren an
Forum: Bildbearbeitung
Autor: spica
Antworten: 2
Keine 500m und Diego raucht
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 9
Mehr war nicht
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 9
Einsteiger mit K-500 hat ein paar Fragen.
Forum: Einsteigerbereich
Autor: pete_rk
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz