Aktuelle Zeit: Do 11. Aug 2022, 19:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 1. Jun 2022, 20:18 
Offline

Registriert: Mo 4. Apr 2022, 23:32
Beiträge: 19
Hallo liebe Pentaxians,
Da ich jetzt ja seit neuem eine K 3 besitze, versuche ich auch meinen Objektivpark etwas aufzustocken. Da ich ja bereits ein 16-85 besitze, bräuchte ich für einen noch größeren Weitwinkelbereich eine entsprechend kleinere Brennweite. Und da dachte ich an ein Fisheye, da ich den Effekt ganz nett finde. Und da hatte ich an ein nicht zu teueres gedacht. Jetzt auch die Frage: taugen die z. B. Von Asians oder Ähnlichen etwas ? Und besser eine Festbrennweite oder Zoom, wie z.b. das Pentax 10-17 ? Da ich es vielleicht auch nicht ofteinsetze, dachte ich an eine günstige auch gebrauchte Alternative.
Würde mich freuen, wenn Ihr mir da etwas sagen könntet.
Beste Grüße
Karl-Heinz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Jun 2022, 22:49 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 11710
Wenn Du es nicht oft einsetzen willst könnte man auf dktion das neue gekauft und es nicht bereuten Vorgänger des aktuellen 10-17 zurückgreifen. Ich habe bei der Weihnachtsaktion das neue HD gekauft und nicht bereut. Die Bildqualität ist überragend und es ist als Zoom tatsächlich sehr vielfältig einsetzbar - Beispielbildeer findest Du hier im Lens Club http://www.pentaxians.de/40456504nx5149 ... 45182.html. Zu anderen kann ich nichts sagen - sorry.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 00:27 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 3046
Ich bin beim Fischauge konsequent und habe das zirkulare Lensbaby.

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 00:44 
Offline

Registriert: Fr 4. Dez 2015, 02:36
Beiträge: 854
Wohnort: Leipzig
Gerade als Ergänzung im Ultraweitwinkel-Bereich sind die beiden Versionen des Pentax 10-17mm gut geeignet, weil die Verzerrung mit zunehmender Brennweite abnimmt.

Als preiswertes Fishauge fällt mir das Samyang 8mm 1:3.5 ein - preiswert, wenn man ein ordentlich zentriertes erwischt, aber auch dann ein wenig abzublenden. Dann ist aber auch richtig gut, die stereografische Projektion wirkt natürlich, was die Größenverhältnisse angeht - siehe . Das Objektiv gibt es in zwei Ausführungen, die neuere ist die mit der abnehmbaren Blende. Es wird auch als Walimex Pro, Bower, Rokinon oder Vivitar (7mm) vertrieben. Das noch erhältliche Sigma 4.5mm-Objektiv ist ein zirkuläres Fishauge, beleuchtet also nur einen Kreisausschnitt des Sensors.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1659
Hallo, ein Fish-Eye ist schon was sehr spezielles, das nur bei wenigen Motiven wirklich passt.
Ich würde eher nach einem straighten Super-WW Ausschau halten, wie z.B. dem Sigma 3.5/10-20 mm.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 07:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:40
Beiträge: 980
Wohnort: Sindelfingen
Wickie hat geschrieben:
Hallo, ein Fish-Eye ist schon was sehr spezielles, das nur bei wenigen Motiven wirklich passt.

Ich gehe noch einen Schritt weiter: sowohl ein extremes UWW als auch ein Fisheye sind Objektive für spezielle Gelegenheiten und bedürfen sorgfältiger Bildgestaltung. Der nette Fish-Effekt nutzt sich schnell ab; gleiches gilt auch für die perspektivisch übersteigerte Abbildung eines UWW.

Deinen Wunsch nach einem größeren Bildwinkel kann ich dabei gut nachvollziehen - wichtig ist, daß Dir bewußt ist, was Deine bevorzugten Motive sind, um die passende Linse zu wählen. Für seltene Fälle läßt sich mit dem 16-85 ein Panorama schießen und stitchen, da braucht es kein weiteres Objektiv.

Mein Fisheye, aus Neugierde gekauft mit der Absicht, Himmelserscheinungen einzufangen, ist das Samyang 8mm/3,5 . Das bildet abgeblendet gut ab, idealerweise auf Blende 8, kommt aber selten zum Einsatz … weil es m.E. eben nicht als Bildwinkelerweiterung für den Alltag taugt. Zumal man die Bilder aufwendig in der Nachbearbeitung „defishen“ muß, wenn man eine „normalere“ Abbildung haben möchte. Daher keine uneingeschränkte Empfehlung.

Für das Erkunden der weiten Winkel mit bezahlbarem Einsatz würde ich Dir ein Sigma empfehlen: 10-20 oder 8-16mm, am besten gebraucht.

_________________
Gruß, Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 07:43 
Offline

Registriert: Di 25. Sep 2012, 21:38
Beiträge: 1072
snafu hat geschrieben:
Wickie hat geschrieben:
Hallo, ein Fish-Eye ist schon was sehr spezielles, das nur bei wenigen Motiven wirklich passt.

Ich gehe noch einen Schritt weiter: sowohl ein extremes UWW als auch ein Fisheye sind Objektive für spezielle Gelegenheiten und bedürfen sorgfältiger Bildgestaltung.


Zum Fish kann ich nichts sagen, da ich nie eins hatte. Aber die Aussagen zum UWW (<16 bzw 24) kann ich unterschreiben. Ich habe das 10-20 und nutze es kaum. Man muss sich von dem Gedanken lösen dass man mit UWW viel auf das Bild packen kann, weil der Winkel größer ist. Wenn man nicht sorgfältig gestaltet und sein Motiv richtig zwischen Vorder-, Mittel- und Hintergrund plaziert gibt es oft langweilige Bilder - meistens weil zuviel nichtssagender Vordergrund vorhanden ist oder die imposanten Berge im Hintergrund wirken wie kleine Hügel.

Ein zweiter Punkt ist mann muß die Kamera sorfältig ausrichten da man sonst stürzende Linien produziert.

Zum Testen und Einarbeiten kann man die Sigmas 10-20 um die 200 Euros gebraucht erstehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 09:00 
Offline

Registriert: Mo 25. Jan 2016, 11:28
Beiträge: 68
newny hat geschrieben:
....Ich habe das 10-20 und nutze es kaum. Man muss sich von dem Gedanken lösen dass man mit UWW viel auf das Bild packen kann, weil der Winkel größer ist. Wenn man nicht sorgfältig gestaltet und sein Motiv richtig zwischen Vorder-, Mittel- und Hintergrund plaziert gibt es oft langweilige Bilder - meistens weil zuviel nichtssagender Vordergrund vorhanden ist oder die imposanten Berge im Hintergrund wirken wie kleine Hügel....

Hierzu hat mal einer im anderen Forum geschrieben: "Ultraweitwinkel verzwergen die Landschaft". Genau so ist das. Auch ich verwende das 10-20 selten. Man muss sehr auf den Vordergrund achten oder auf ungewöhnliche Perspektiven (Kamera sehr hoch oder sehr tief halten) damit es ein ausdrucksvolles Bild ergibt.

Zum FishEye: Ich habe mal das Samyang 8mm 1:3.5 günstig erstanden. Das Teil macht mir viel Freude. Die Bildqualität ist gut. Der manuelle Focus stört überhaupt nicht. Bei der Brennweite ist eh fast alles scharf. Auf dem Focusring ist zwischen unendlich und 1.5 Meter gerade mal ein Abstand von 1cm...

Hier mal ein Größenvergleich mit dem DA 18-55:
Bild

_________________
PENTAX KP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 09:29 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 3046
Ich hatte das 8 mm Samyang auch mal. Bei dieser Art von Fischauge muss man auf eine genaue Ausrichtung achten. Die Verzerrungen sind sonst zu verfremdend. Wenn du "mehr Weitwinklel" willst wäre eine Alternative auch noch Panorameaufnahmen mit "normalen Brennweiten". Für realistische Landschaftsaufnahmen m.E. besonders an APSC eine bessere Alternative als UWW.

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2022, 10:47 
Offline

Registriert: Mo 25. Jan 2016, 11:28
Beiträge: 68
Asahi-Samurai hat geschrieben:
.... Bei dieser Art von Fischauge muss man auf eine genaue Ausrichtung achten. Die Verzerrungen sind sonst zu verfremdend...

Stimmt! Allerdings sind möglichst gerade ausgerichtete Aufnahmen dann oft auch langweilig. :yessad:
Sobald man etwas Vordergrund dabei hat wird das Bild interessant - aber krumm! :lol:

_________________
PENTAX KP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

das PENTAX-DA 18-55 AL WR wird ausziehen,welches Weitwinkel?
Forum: Kaufberatung
Autor: sunny K-30
Antworten: 12
Welches Sling-System?
Forum: Kaufberatung
Autor: Gauss79
Antworten: 56
Suche Netzteil für K-1 --> welches passt?
Forum: Kaufberatung
Autor: Eike82
Antworten: 5
Sigma 70-300 - aber welches?
Forum: Kaufberatung
Autor: Asphaltmann
Antworten: 15
Stativ, aber welches den...
Forum: Kaufberatung
Autor: stefan1974
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz