Aktuelle Zeit: Sa 18. Jan 2020, 10:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 08:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:22
Beiträge: 224
Hallo zusammen,
schon seit einiger Zeit hatte ich vor mein Spektrum zu erweitern und mal Portraits zu probieren. Am Samstag nahm ich dann mein provisorisches "Studio" in Betrieb. Ein paar Dinge musste ich lernen:
- Kaufe keine Lampen aus China-Produktion (nach 2 Stunden war für die erste das Leben beendet)
- Mehr Platz ist nötig, Abstand zum Model herzustellen war recht schwierig
- Fotohintergrund mit 1,5m Breite ist zu schmal

Ansonsten lief das entspannt. Insgesamt hat die China-Beleuchtung 110 Fotos zugelassen, 20 konnte ich gleich mal löschen, geschätzt 30 werden ins Album kommen. Zunächst darf ich nur ein Foto hier einstellen. Model (meine Frau :) ) ist etwas schüchtern was Fotos angeht.

Bild
Datum: 2019-11-23
Uhrzeit: 16:53:25
Blende: F/3.2
Belichtungsdauer: 1/40s
Brennweite: 50mm
ISO: 100
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1

Das linke Auge ist etwas dunkel, war aber so gewollt.
Liebe Grüße
Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 12:31
Beiträge: 2044
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
ich finde das schon einen guten Anfang
Ok - jeder hat wohl einen anderen Geschmack und würde den Bildausschnitt wohl anders setze - auf mich wirkt das Foto an allen Seiten halt stark beschnitten ich mag da etwas mehr Luft - könnte natürlich so wie es ist gewollt sein.
Schön die Schärfe scheint voll auf dem rechten Auge zu liegen, mit Blende 3.2 ist wohl die Unschärfe an den Fingern gewollt, und zieht somit noch stärker auf das Auge - mit Lichtanlage hätte ich wohl Blende 8 verwendet - so wäre aber der gewünschte Effekt, vermutlich nicht erreicht worden.
Mit 35mm könnte vielleicht die Enge des Raums etwas ausgeglichen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 9863
Wohnort: Meckesheim
komm nur nicht unter die Krallen deiner Frau Norbert :d&w:
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Okt 2018, 12:59
Beiträge: 2192
Wohnort: Aachen
.. hat was :2thumbs:

_________________
Alles Liebe aus Aachen

Walter

Kritik ist erwünscht, auch negative (solange Sie konstruktiv ist) nur so kann man lernen! :2thumbs:
https://www.flickr.com/photos/walterbusch/albums


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 13:55
Beiträge: 571
Wohnort: Ilmenau
Die Bildidee hat was. Mich reisst es aber dennoch ehr nicht mit. Warum?

Zunächst komm ich mit der Bildschärfe nicht klar. Irgendwie wirkt alles etwas vermatscht. Die Schärfeebene scheint auf einem der Fingernägel zu liegen, vom Bildaufbau her müsste sie unbedingt auf dem (vom Betrachter aus gesehen) linke Auge liegen. Das kommt aber etwas vermatscht her. Oder sehe nur ich das so?

Zudem sind die Hautstrukturen sehr dominierend. Was eigentlich nicht so schlimm wäre, aber auch da ist die Schärfe nicht so, dass es angenehm wäre. Weder richtig scharf, noch so verschwommen, dass man es als Hintergrund wahrnimmt. Zuerst dachte ich an Bewegungsunschärfe, ist es aber anscheinend nicht.

Ich verstehe aber, dass das mit dem Autofocus schwer zu realisieren ist. Die Focusfelder sind recht groß und zunächst packt er immer die beste Kontrastkante, was offensichtlich der Fingernagelreflex ist.

Vermutlich warst du mit der Kamera auch recht nah dran, dass der Schärfentiefebereich sehr klein ist. Statt mit 50mm Brennweite könnte ich vor vorstellen, dass das Motiv einer längeren Brennweite (85mm oder so) angenehmer wirkt.

Ein zweiter Punkt für mich ist die Schwarz-Weiß Entwicklung. Zugegeben, ich bin nicht der SW-Freund. Aber ein Bild in SW zu entwickeln macht es nicht automatisch zur Kunst. Mir fehlen die Kontraste und die Aussage für ein SW-Motiv. Insgesamt wirkt mir das zu flau.

Sorry für die nicht herb gemeinte Kritik. Lobhudelei ist zwar schön, bringt auf Dauer aber auch nicht weiter. Mich würden mehr Bilder aus der Serie oder Nachfolgeversuche durchaus interessieren.

lg Ralf

_________________
http://schueler.ws


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 20:08
Beiträge: 17723
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
... was Schärfe auf Auge/Händen anbelangt bin ich voll bei Ralf- hier harmoniert nichts zusammen :nono:
... welches Objektiv hattest denn im Einsatz- .. f ??/50 mm

Warrick hat geschrieben:
Das linke Auge ist etwas dunkel, war aber so gewollt. ...
... also das von mir aus sichtbare rechte Auge :kopfkratz: ... wenn ja- dann ist das total Kontraproduktiv :yessad: - einmal gesehen schaut man permanent auf diese Stelle und damit wirkt es sehr unschön/unvorteilhaft fürs Model :yessad:

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:22
Beiträge: 224
Hallo zusammen,

@nacht_falke: Hier das unbearbeitete Originalfoto, ohne jeden Beschnitt und in Farbe:
Bild
WW war nicht, hatte ich nicht dabei, weil ich annahm, dass mir da zuviel Verzerrung hineinkommt.
Die Intention hast du genau richtig gesehen und beschrieben.

@Ralf: Autofokus ist bei mir grundsätzlich auf 1 Punkt gesetzt, ich lasse der Kamera den Spielraum nicht. :) Bei dem Foto saß der Punkt auf dem vom Betrachter her gesehenen linken Auge. 85mm waren keine Option, ich hatte ja geschrieben, dass mir schon bei 50mm der Raum nicht gereicht hat. Ich bin auch ansich kein SW Fan (kannst du in etlichen meiner Posts nachlesen), aber Modelwünsche :) berücksichtige ich, sonst gerate ich in die Krallen. :lol: Der Rest der Session war eher klassisch "Portrait" , für die habe ich aber keine Freigabe. :rolleye:
Für dich das Foto in Farbe:

Bild

Deine Kritik finde ich gut, mach dir da keine Gedanken. Über die Hautstruktur und das "vermatschte" werde ich beim nächsten Shooting mal nachdenken.

@Ernst: Objektiv war DFA 1.4/50mm, sie wollte nicht, dass ihr linkes Auge sichtbar ist. Ihr Wunsch ist für mich Befehl. ;)

Liebe Grüße
Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 20:08
Beiträge: 17723
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
Warrick hat geschrieben:
@Ernst: Objektiv war DFA 1.4/50mm, sie wollte nicht, dass ihr linkes Auge sichtbar ist. Ihr Wunsch ist für mich Befehl. ;)...
...danke für die Rückmeldung :ja: :thumbup: - war's dir nicht möglich die f 1,4 zwischen die Finger=aufs Auge zu bekommen... hätte die Hautstrukturen angenehmer erscheinen lassen...

:mrgreen: ...OK, aber unverständlich für mich :ka: - Augenpaar ist Augenpaar und sie sollten auch gemeinsam dargestellt werden... wenn auch über Blickwinkel/Modelposition das Zweite
zwecks gezielter Wirkung *des Hauptauges* auch etwas unschärfer erscheinen kann :ja: 8-)


Letztendlich war es aber auch Euer Shooting 8-)

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2019, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 14:57
Beiträge: 5092
Wohnort: bei Köln
Das Hauptmotiv ist in Farbe besser, der Hintergrund natürlich nicht :ugly:
Mich stören:
die falsche Schärfesetzung (das Auge ist nicht wirklich scharf, ein Fingernagel schon),
die dunkle Augenhöhle,
der dominate, aber unscharfe Ring, (ein Foto mit scharfem Ring und viel unscharfem Hintergrund wäre auch eine Option)
die Überschneidungen der Fingernägel.
Das (fast) scharfe Auge könnte auch etwas mehr Licht vertragen. Wenn schon so wenig scharf sein soll, dann muss das, was scharf ist auch "knallen".

Bei einer knapperen Schärfesetzung aufs Auge könnten die sehr hellen Fingernägel zum Problem werden :yessad:

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erstes Shooting im "Studio"
BeitragVerfasst: Fr 29. Nov 2019, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 13:55
Beiträge: 571
Wohnort: Ilmenau
Danke für die erklärenden Bilder.

Wen ich jetzt das Ausgangsbild sehe, kann ich deinen Schnitt sehr gut nachvollziehen.

Warrick hat geschrieben:

@Ralf: Autofokus ist bei mir grundsätzlich auf 1 Punkt gesetzt, ich lasse der Kamera den Spielraum nicht. :) Bei dem Foto saß der Punkt auf dem vom Betrachter her gesehenen linken Auge.


Ja, das dachte ich mir. Ich kenn die K-1 nicht so gut, aber aus anderer Pentax-Erfahrung:

Die realen Focusfelder sind wesentlich größer als der kleine rote Punkt im Sucher. Und manchmal nicht mal wirklich mittig zum Focuspunkt...
Die größeren Focusfelder haben den Vorteil, dass man ehr eine Kontrastkante erwischt und der Autofocus funktioniert. Aber oft hat man mehrere focuswürdige Kanten auf dem Focuspunkt und er nimmt eben erstmal den besten. Das war dann wohl in deinem Fall der Reflex auf dem Fingernagel.

Bei meiner K-5 hat da nix geholfen (die Focusfelder waren da aber auch noch besonders groß). Der blanke Hass war da beispielsweise ein Vögelchen hinter Zweigen, da ist immer irgend ein Zweig scharf, nie der Vogel... :beef:
Bei meiner KP hilft es, wenn ich mehrmals den Shutter halb durchdrücke, dann springt der Focus zwischen den Alternativen hin und her. Ich gehe mal davon aus, bei der K-1 wird das recht ähnlich sein.

Aber generell ist diese Situation hier sehr anspruchsvoll. Im Zweifelsfall wohl eine Sache für Liveview, Lupe und manueller Scharfstellung (wenn das Model so geduldig ist...)

Zu den anderen Sachen: Ja, das Auge könnte heller sein, das ist bei dem Bildaufbau ja der Eyecatcher (wie doppeldeutig... :lol: ). Bin aber auch überfragt, wie man das macht, ohne die Hände zu überstrahlen. Ggf. mit EBV etwas tricksen...

Und rot, hmmm, ist eine Signalfarbe und nur in sehr speziellen Situationen überhaubt als Hintergrund zu gebrauchen. Besser grau, gelb oder blau. Jetzt ist mir auch klar, warum das SW so flau wirkt, weil es zwischen der Hautfarbe und dem Rot nun wirlklich keinen Kontrast gibt.

Aber, eh, das ist ein schönes Projekt und Grüße ans Model.

Ralf

_________________
http://schueler.ws


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wo der Herr des berühmten "Götz-Zitat" wohnte...
Forum: Urban Life
Autor: Hannes21
Antworten: 10
NMZ: Gasometer, Oberhausen: Ausstellung "Der schöne Schein"
Forum: Offene Galerie
Autor: fraenk180
Antworten: 15
[Projekt]Workshop Model Shooting Lingerie&Akt in Prag - Date
Forum: Wettbewerbe, Rätsel & Projekte
Autor: Anonymous
Antworten: 38
"Verdammt, und ich hab' keine Kamera zur Hand.."
Forum: Small Talk
Autor: Anonymous
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz