Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 16:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 3. Mai 2019, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3260
Hallo zusammen,

vor einigen Tagen fragte ich hier in die Runde, welches Stereo-Aufsteck-Mikrofon für meine Kamera geeignet wäre. Dabei kam dann ein mobiles Audio-Aufnahmegerät (Field-Recorder) heraus: ein Olympus LS-14. Ein wirklich tolles Gerät, welches ich seit gestern mein Eigentum nenne und schon sehr angetan bin.

Wir bei solchen Geräten und Mikrofonen üblich, sind sie empfindlich gegenüber Windgeräuschen, wovon ich mich heute bei einem kurzen Spaziergang mit dem Gerät überzeugen konnte. Es gibt zwar zuschaltbare Low-Cut-Filter mit den Grenzfrequenzen 100 Hz und 300 Hz, aber ich will das Signal nicht so sehr beschneiden, wenn ein Windschutz das besser hinbekommt.

Nun habe ich mal beim großen Fluss, wie er hier immer genannt wird, nachgeschaut und da gibt es verschiedene Optionen. Einer der Firma Gutmann mit 5 recht guten Bewertungen kostet knapp 25 €, ein anderer mit einer sehr guten Bewertung (Master Sound) kostet gerade mal die Hälfte.

Nun frage ich mich: unterscheiden die sich so sehr, dass sich der doch recht happige Preis von 25 € lohnt? Ein Windschutz, der nicht effektiv ist oder viel vom Sound klaut, ist ja auch ärgerlich... Beide bestellen und testen und einen wieder zurück gehen lassen mag ich ungern.

Hat jemand Erfahrung mit den Teilen und kann mir bei der Entscheidung helfen? Einfache Schaum-Winschutzteile von Lavalier-Mikros habe ich schon drüber gezogen, aber die bringen nicht genug...

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2019, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3260
So, nachdem hier keine Reaktion kam, will ich euch meine weiteren Nachforschungen und Gedanken nicht vorenthalten.
Ich habe mir zahlreiche Selbstbauanleitungen durchgelesen und bei YouTube angeschaut. Manche waren eher experimenteller Natur wie beispielsweise: nimm ein kleines Plüschtier aus dem Dollar-Store und entferne das Stopfmaterial. Dann befestige das Kunstfell über dem Mikrofon. Anschließende Tests zwigten oft, dass der Aufwand kaum eine Wirkung hat. Andere Bastler sprechen in der Regel von "Kunstfell", welches in der Regel längere Zotteln hat und optisch an die "professionellen" Windschutze erinnern. Die Ergebnisse waren dabei oft sehr gut. Ob dieses Kunstfell jeweils auf akustischen Einsatz optimiert waren? Eher nicht. Insofern habe ich es mal einfach gehalten und letzlich einen Kunstfell-Überzieher für knappe 5 € inkl. Versand bestellt. Ich könnte mir vorstellen, dass der seine Sache kaum schlechter macht als der fünfmal so teure. Sobald das Teil da ist, werde ich es natürlich testen und gerne nochmal berichten, wie es mit und ohne klingt. ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2019, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3260
So, das gute Teil ist inzwischen angekommen und ich konnte es ein paar Male draußen ausprobieren. Ich habe nicht den Eindruck, dass es den Sound spürbar (ich habe keinen A-B-Vergleich gemacht) negativ beeinflusst. Alles klingt so gut wie ich es erwarten würde. Und die Windgeräusche sind weg. Es war jetzt noch kein Sturm, aber ohne das Teil gab es ständig sehr starke Störgeräusche, die die Aufnahme unbrauchbar machten.
Nun sieht das Gerät natürlich etwas putziger aus als ohne das Fell, aber egal ob man mit einer Kamera oder einem Audio-Aufnahme-Gerät draußen herumläuft: die Leute denken sich eh ihren Teil... :lol:

Also mein Fazit: so ein Teil für um die 5 € tut es sehr gut. Das kann man vielleicht nicht verallgemeinern, aber meins ist auf jeden Fall genau richtig!

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 06:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 20:57
Beiträge: 597
Wohnort: Eutin
Bin erst jetzt über diesen Thread gestolpert :oops:
Herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Testbericht. Klingt nach einer guten Alternative zur ‚Toten Katze‘ :2thumbs: Und wenn es funktioniert, ist die Optik egal...

Liebe Grüße
Rainer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3260
Bronco hat geschrieben:
Bin erst jetzt über diesen Thread gestolpert :oops:
Herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Testbericht. Klingt nach einer guten Alternative zur ‚Toten Katze‘ :2thumbs: Und wenn es funktioniert, ist die Optik egal...

Liebe Grüße
Rainer


Hallo Rainer,

nee, das Teil sieht schon amtlich aus und ist von der "Bauform" her auch eine "Dead Cat". Aber eben nicht von Rycote für 40 €, sondern von NoName für 5 €. Hat die gleiche Optik wie die teuren Teile, aber selbst die wirken auf einen ahnungslosen Passanten ja immer etwas komisch. Wer kennt das nicht: im Wetterbericht im Fernsehen an der norddeutschen Küste bei heftigen Böen steht ein Wettervorhersager mit einem Monster von Mikrofon, das eigentlich nur wie eine überdimensionierte Plüschwurst aussieht... Mit Zotteln von bis zu 20 Zentimetern... :mrgreen:
Naja, so wild sieht mein Teil nicht aus, aber bei der Größe des Aufnahmegeräts trägt es nicht zum unauffälligen Aufnehmen bei. ;) Egal: es ist effektiv und fertig. Ich habe für mein Aufnahmegerät gebraucht gut 100 € bezahlt und wollte dann einfach nicht nochmal 40 € für einen Windschutz ausgeben. So passt das Verhältnis besser. ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Reicht ein 16-85mm als Reiseobjektiv?
Forum: Kaufberatung
Autor: alfmuc
Antworten: 16
Tamron AF 70-200 oder doch lieber Sigma oder Pentax
Forum: Kaufberatung
Autor: Kaffee
Antworten: 31
Fotoweste oder Jacke, ja oder nein?
Forum: Zubehör
Autor: garfield
Antworten: 7
Umstieg von Olympus
Forum: DSLR
Autor: Dorie
Antworten: 16
Neue DSLR Pentax K50 oder K3 (II) oder K5(II)
Forum: Kaufberatung
Autor: Bergler
Antworten: 36

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz