Aktuelle Zeit: Mo 6. Jul 2020, 14:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 343
Moin!

Für meine Pentax KP (Akku Li109) habe ich neben dem Originalakku auch noch zwei Stück Ersatz von Ansmann. Die Ersatzakkus gehen bei Lifeviewbetrieb regelmäßig nach (sehr) kurzer Zeit in die Knie. Ein paar Aufnahmen und der Akku meldet sich ab. Nach kurzer Erholung (Kamera 20-30 Sekunden aus) ist der Akku wieder da. Allerdings eher nicht nochmal für den Lifeview...

Kurzum: Trotz des klingenden Namens sind die Ersatzakkus Schrott und gehen mir auf den Zeiger.

Welchem Hersteller für Ersatzakkus kann man denn vertrauen? Gibt es da einen mit verlässlicher Qualität? Hat vielleicht sogar jemand Erfahrung für speziell diesen Akkutyp?

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8732
Hi,...ich kenne den Mist auch!,....ich habe im laufe der Zeit mehrere Ersatzakkus in der K70 und KP ausprobiert.

Keiner konnte im LV Betrieb oder bei Kälte nur annähernd an die Orginalen rankommen. :ja:
Bei angenehmen 20 Grad und nur Sucher geht das schon ein bischen,aber sobalt es etwas schwieriger wird kacken die Teile ab!
Ob es an den Akkus liegt oder ob die Cam generell Fremdakkus nicht mag kann ich nicht beurteilen.
Aber so wie es aussieht muß man wohl die 70€ investieren wenn man Ruhe haben will. :beef:

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 17:37 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 471
:ja: Wir haben auch nur die originalen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Okt 2017, 10:53
Beiträge: 579
Wohnort: nahe Nürnberg
le spationaute hat geschrieben:
... Kurzum: Trotz des klingenden Namens sind die Ersatzakkus Schrott und gehen mir auf den Zeiger...

Mit Ansmann hab ich leider genau die gleichen Erfahrungen gemacht und hab mir dann doch noch einen Originalakku als Ersatz geholt.

_________________
schöne Grüße aus dem Frankenland
Horst

Allzeit viel Licht oder eine ruhige Hand 8-)



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 17:42 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 9626
Wohnort: Em Ländle...
Ich habe sowohl Ansmann als auch andere Fremdhersteller ausprobiert, und an die originalen Akkus kam keiner ran.
Zudem hatte ich schon öfter das Problem, dass sich die Nachbauten verformt (!) hatten oder sich nicht mehr laden ließen.
Seitdem kaufe ich nur noch original Akkus nach, die von Fremdherstellern werden lediglich noch "aufgebraucht ".

_________________
Viele Grüße

Jupp




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 18:12 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10320
Ich habe 2 Originale und 2 Ansmann in Betrieb - sehr häufig in Live-View - bis zu 80 % der Aufnahmen. Meine Erfahrung: Nach einigen Aufnahmen hintereinander bauen die Ansmanns richtig ab, kommen aber wieder. So zwischen 200-300 Aufnahmen in überwiegend Live-View gehen bei beiden, aber schon aus meinem Urlaub in der Antarktis (mit den großen K-5 Akkus) - bei Kälte würde ich mich nicht darauf verlassen. Da sind die orignale deutlich - sehr deutlich besser.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mai 2020, 13:39
Beiträge: 17
Wohnort: Usingen
Auch ich habe einen Akku von Ansmann ausprobiert und bin echt enttäuscht. Ich hatte zwei Stück und beide habe ich inzwischen wieder entsorgt. Dabei hatte ich sie nicht lange in Gebrauch.

Seit einiger Zeit nutze ich einen Akku von Patona aus der Premium Series. Erst war ich skeptisch nach der Erfahrung mit Ansmann aber ich muss sagen die Skepsis war unbegründet. Ich kann bisher kein Verlust der Leistung feststellen und gefühlt unterscheidet er sich nicht von den originalen Akkus. Von mir eine klare Empfehlung.

Ich bin durch Podcasts auf die Marke gestoßen. In denen wurden sie auch sehr gelobt. Daher hatte ich nochmal einen Versuch mit einem Fremdhersteller unternommen.

_________________
Nehmt mich nicht zu ernst, ich tu es auch nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 18:22 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20837
Wohnort: Alpen(NRW)
Aus meiner Erfahrung: Die Ansmann sind schon die Premium-Ersatz-Akkus. Es gibt noch Patona, da ist mir einer zugeflogen, als ich mir deren 12-V Auflader gekauft habe, der spielt so in einer Liga mit den Ansmann. Kann nur über die K-5/3/1/645z kompatiblen reden, die sind ja bissl dicker als die KP-Akkus. Da klappt es ganz gut, klar in LV nicht die Leistung der originalen und über Kälte sprechen wir gar nicht ...

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Jun 2014, 19:13
Beiträge: 72
Hallo,

ich habe in der K7 / K3, 2 Original Akkus und 2 Fremdhersteller im Einsatz. 1x Ansmann und 1x Hähnel, beiden können den Original Akkus nicht das Wasser reichen. Vor allem bei Temperaturen unter 10°, da ist der Hähnel noch schlechter als der Ansmann. Selbst der alte aus der K7 (8 Jahre alt) ist da noch um Welten besser. Habe mir soeben noch einen Original Akku bestellt für 64.99 Euro.

_________________
Grüße aus Bayern
Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2020, 19:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 7818
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Ich hab zwei von VHBW und bin zufrieden, benutze jedoch fast nie LV.
Kann jetzt nicht sagen ob die schlechter als der originale sind, bisher keine bösen Überraschungen erlebt.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA* 50-135/F2.8, DA 18-135/1:3,5-5,6 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Test der Hersteller Hotlines, Testsieger Pentax
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Manin
Antworten: 7
Blitzgeräte-Hersteller Metz ist insolvent
Forum: Zubehör
Autor: Simatai
Antworten: 0
Wechsel von K-x auf K-3 II? Oder zu einem anderen Hersteller
Forum: Kaufberatung
Autor: Sem2017
Antworten: 25
Immer weniger Pentax Objektiven von andere Hersteller
Forum: Objektive
Autor: kopernikus
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz