Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 15:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 15:35 
Offline

Registriert: Mi 10. Mai 2017, 05:52
Beiträge: 294
Asahi-Samurai hat geschrieben:
..................

Aber bedenke eines: 1:1 bleibt 1:1, egal mit welcher Brennweite. nur die Kompression des Hintergrundes ändert sich.

....................

VG Holger


....und der resultierende Arbeitsabstand aber auch. Das spielt natürlich erst eine Rolle, wenn man diesen nicht frei wählen kann. Oder dieser beim manuellen Blitzen durch die Leitzahl des Blitzgerätes vorgegeben wird.

_________________
Übrigens: auch ich freue mich über Kommentare zu meinen Bildern.... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 19:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 159
Wohnort: Krakau, Polen
Vielen Dank für die ganzen Antworten. :hat:

Dann werde ich mich mal auf die Suche nach den Jessops machen.

Und auf meine Irgendwannkaufenliste kommt zum einen das 25er Makro von Laowa, zum anderen aber auch das 60er Makro von denen, das mir noch etwas einfacher zu kontrollieren scheint.

_________________
https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2119
Wohnort: Darmstadt
Auch die Jessops sind aus der analogen Zeit und tauchen leider nur selten zu Kaufen auf. Allerdings verweigern sie an einer digitalen Kamera den Dienst, bevor man das Bajonett nicht elektrisch leitend gemacht hat. Dazu kratzt man an einer bestimmten Stelle die Eloxierung ab.

Hinweise dazu gibt es hier: https://www.pentaxforums.com/accessoryr ... es-pk.html

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 20:18 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 159
Wohnort: Krakau, Polen
Das heißt, mit Blendenübertragung gibt es eigentlich nichts?

_________________
https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 20:30 
Offline

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 5325
mein Krakau hat geschrieben:
Das heißt, mit Blendenübertragung gibt es eigentlich nichts?


Doch...

_________________
jegliche Kritik willkommen und gerne gesehen :cheers:
___________________________________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2119
Wohnort: Darmstadt
Doch, die Jessops und andere baugleiche übertragen die Blende. Aber das Bajonett war seinerzeit elektrisch nicht leitend eloxiert. Dadurch funktioniert es an modernen Kameras nicht, solange der Kontakt nicht durch Freilegen des blanken Metalls hergestellt wird. Ist aber in wenigen Minuten erledigt.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 20:55 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jul 2015, 11:46
Beiträge: 154
Wohnort: Niederwürschnitz
Moin,...

ich befasse mich gerade auch mit den gleichen Problemen ...

... kann man davon ausgehen, daß Weitwinkel wenn sie normal herum eine bessere Qualität haben auch am Umkehrring eine bessere Qualität haben? Gibt es da einen Zusammenhang oder können minderwertige Weitwinkel am Umkehrring Spitzenqualität erreichen?

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen! Gerhard

Meine Bilder und Texte stehen unter Creative Commons Lizenz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 21:13 
Offline

Registriert: Do 14. Apr 2016, 19:57
Beiträge: 273
gewa13 hat geschrieben:
... kann man davon ausgehen, daß Weitwinkel wenn sie normal herum eine bessere Qualität haben auch am Umkehrring eine bessere Qualität haben? Gibt es da einen Zusammenhang oder können minderwertige Weitwinkel am Umkehrring Spitzenqualität erreichen?


Ersteres ist durchaus möglich, letzteres mit Sicherheit nicht. Um welche gewünschte Abbildungsmassstäbe geht's hier eigentlich?

Gruß
Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 21:44 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 6445
Zwischenringe und Umkehrringe wurden schon behandelt. Die Koppelung zweier Objektive noch nicht.
Bei Nahlinsen unterscheidet man ja zwischen den einfachen Linsen und den mehrlinsigen Achromaten.
Objektive sind auch oft sehr gut korrigierte Achromaten.
Man kann, und das habe ich auch schon öfters gemacht, ein Objektiv mit einem doppelten Kupplungsring an den Filtergewinden zusammenschrauben. Der Maßstab ergibt sich dann aus dem Verhältnis der Brennweiten der Objektive.
Ein 50er vor einem 100er ergibt eine zweifache Vergrößerung.
Das vordere Objektiv muss dabei manuell die Blende öffnen können. Beim Pentax- Bajonett kann man dazu den Blendenhebel mit einem Streichholz festklemmen oder gleich ein Objektiv mit Blendenring nehmen. Fremdobjektive mit Blendenring funktionieren natürlich auch.

Ich verwende die Sachen so:

-Teleobjektiv mit Zwischenring oder Balgen für große Gegenstandsweiten im Maßstab bis maximal 1:1
-Makroobjektiv (35, 80, 100 oder 200mm) wenn immer Maßstab und Gegenstandsweite es erlauben
-Makroobjektiv (100 oder 200mm) mit Telekonverter 1,4× für die gleiche Gegenstandsweite bei leicht größerem Maßstab als oben
-Makroobjektiv (100 oder 200mm) mit vorgesetztem Objektiv (28, 50 oder 80mm) für deutlich größere Maßstäbe als 1:1
Umkehrringe verwende ich eigentlich gar nicht mehr.

_________________
Naturfotografie in der Eifel




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Okt 2018, 17:14
Beiträge: 400
Wohnort: Bonn
pentidur hat geschrieben:
Man kann, und das habe ich auch schon öfters gemacht, ein Objektiv mit einem doppelten Kupplungsring an den Filtergewinden zusammenschrauben. Der Maßstab ergibt sich dann aus dem Verhältnis der Brennweiten der Objektive.
Ein 50er vor einem 100er ergibt eine zweifache Vergrößerung.
Das vordere Objektiv muss dabei manuell die Blende öffnen können. Beim Pentax- Bajonett kann man dazu den Blendenhebel mit einem Streichholz festklemmen oder gleich ein Objektiv mit Blendenring nehmen. Fremdobjektive mit Blendenring funktionieren natürlich auch.

Ich verwende die Sachen so:

-Teleobjektiv mit Zwischenring oder Balgen für große Gegenstandsweiten im Maßstab bis maximal 1:1
-Makroobjektiv (35, 80, 100 oder 200mm) wenn immer Maßstab und Gegenstandsweite es erlauben
-Makroobjektiv (100 oder 200mm) mit Telekonverter 1,4× für die gleiche Gegenstandsweite bei leicht größerem Maßstab als oben
-Makroobjektiv (100 oder 200mm) mit vorgesetztem Objektiv (28, 50 oder 80mm) für deutlich größere Maßstäbe als 1:1
Umkehrringe verwende ich eigentlich gar nicht mehr.


Wo ist hier eigentlich der Hilfreich-Button? :2thumbs:

_________________
Wer mit Joey Kelly trainiert freut sich auf's Sterben! (Rainer Calmund)
Tri harder!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ERLEDIGT! Meine neuen Zwischenringe
Forum: Zubehör
Autor: Vandenburgh
Antworten: 6
Makro - Zwischenringe (Erfahrungen)
Forum: Kaufberatung
Autor: nacht_falke
Antworten: 24
Objektiv-Tuning: Konverter und Zwischenringe
Forum: Objektive
Autor: Palisander
Antworten: 14

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz