Aktuelle Zeit: Di 11. Aug 2020, 06:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 08:28 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 20935
Wohnort: Alpen(NRW)
Hallo zusammen,

ich habe mich selber schon mehr als einmal beim Fotografieren in Situationen gebracht, in denen ich dachte 'Hui, das ist ja gerade noch mal gut gegangen!'. Und ausnahmslos immer bin ich dabei allein unterwegs. Wobei man ja auch als Gruppe durchaus in der Lage sein muss, schnelle Hilfe anzufordern.

Wieder aufmerksam geworden bin ich auf die Thematik durch Tom Heatons aktuelles Video, hier springt ihr direkt zu dem Thema Personal Locator:
https://www.youtube.com/watch?v=puaDt5FziIM&t=1173s

Wie handhabt ihr das? Wer hat Erfahrung mit dem Thema, welche Geräte sind empfehlenswert, die auch möglichst überall "Gehör finden". Speziell denke ich hier an Gebirge, einsame Küstenlandschaften, allgemein dünn besiedelte Gebiete.
Gibt es da einen internationalen Standard oder kocht jedes Land sein eigenes Süppchen? Was funktioniert schwerpunktmäßig am besten in Europa?

Ich bin wirklich völlig unbeleckt bei dem Thema und interessiere mich für alle Ideen dazu.

_________________
LG Frank




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 08:43 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 3627
Hmmmmm, es gibt ja die Möglichkeit, den Standort des Handys z. B. für ein Familienmitglied freizugeben. Ich kenne jemand, der das mit seinen Kindern so macht. Da braucht es dann auch keine Extra Hardware dazu. Ich würde die Problemstellung jedenfalls zuerst auf diesem Weg versuchen zu lösen.

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 09:07 
Offline

Registriert: So 2. Apr 2017, 17:52
Beiträge: 206
Sicherheit kostet Geld...
Ich habe eine große Anzahl meiner Motorrad-Reisen alleine durchgeführt, viele davon im Ausland (incl. Russland).
Für eine „normale“ Panne reicht i.d.R. ein Handy aus. In kritischen Fällen (Unfall, kein Netz usw.) und ohne Sprachkenntnisse wird es schwierig.
Ich habe seit mehreren Jahren ein Iridium-Satelliten-Gerät von Inreach (heute Garmin). Ähnliche Geräte gibt es auch z.B. Von Spot.
Damit ist Kommunikation auf verschiedenen Leveln möglich.
Standard-Sms-Nachrichten, individuelle SMS-Nachrichten (entweder nur senden oder auch senden und empfangen), SOS-call per Notruf-Taste an den weltweiten Dienst GEOS, Positions-tracking.
Voraussetzung ist freie Sicht zum Himmel (also nicht geeignet für Höhlen...) und ein aktives Abonnement.
Das Abo kann in unterschiedlichen Stufen abgeschlossen werden. Ich nutze ein Abo das monatsweise aktiviert und gekündigt werden kann.
Das Gerät sollte am Körper (z.B. Mit Gurt und Karabinerhaken) mitgeführt werden damit es auch bei Verletzungen im Zugriff ist.
Viele Grüße
Hartmut


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 09:16 
Offline

Registriert: Mi 18. Feb 2015, 22:12
Beiträge: 1450
Navi, GPS, Smartphone, Ortung, .... :kopfkratz:
also ich habe immer den dabei:
*Link zu Verkaufsplattform des Star Trek Kommunikators entfernt*
Entschuldige wenn ich das etwas spaßig sehe, aber ich finde, das so etwas die Sorglosigkeit eher erhöht,
in etwa der Kategorie: Wie geht ein Leben ohne Smartphone ?
Was versprichst Du Dir davon ? Ziehst Du tagelang allein durch die Wüste oder die Wälder Kanadas ?
sWE :cap:

_________________
:motz: ':-\ Der Erde ist das alles doch völlig egal :yessad: :blabla:


Zuletzt geändert von Asphaltmann am Fr 31. Jul 2020, 14:08, insgesamt 4-mal geändert.
Egal ob Spielzeug oder sonst was: Links zu direkten Verkaufsplattformen sind im Forum nicht erlaubt, daher entfernt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 09:34 
Offline

Registriert: So 2. Apr 2017, 17:52
Beiträge: 206
Was ist daran spassig, sich Gedanken über Notfallvorsorge zu machen?
Ein Kollege von mir hat beim Joggen im Bergischen Land einen Infarkt erlitten.
Gefunden wurde er am nächsten Tag. Ich war bei seiner Beerdigung.


Zuletzt geändert von hmü am Fr 31. Jul 2020, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jan 2014, 18:48
Beiträge: 69
Wohnort: Koblenz/Rh.
*Link zur Verkaufsplattform des Star Trek Kommunikators entfernt*
Das ist Kinderspielzeug und sonst nichts

Jedes Smartphone hat in der Regel ein GPS-Modul eingebaut damit man es Orten kann

Es gib auch die Rettungspunkte die den Einsatzzentralen bekannt sind und diese sind auch Beschildert

Die Apps im Playstore wurde aus Datenschutz rechtlichen Gründen deaktiviert und aus dem Shop entfernt

Da waren die Standorte Bundesweit aufgeführt

LG und schönes Wochenende
HaJo

_________________
!!Meine Bilder dürfen bearbeitet werden müssen aber hier wieder eingestellt werden und dürfen nicht anderweitig verwendet werden :devil: :devil:


Zuletzt geändert von Asphaltmann am Fr 31. Jul 2020, 14:09, insgesamt 2-mal geändert.
Egal ob Spielzeug oder sonst was: Links zu direkten Verkaufsplattformen sind im Forum nicht erlaubt, daher entfernt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mai 2020, 13:39
Beiträge: 19
Wohnort: Usingen
Wenn ich unterwegs bin und das Risiko warum auch immer erhöht ist, gebe ich einfach meinen Standort in Telegram oder WhatsApp frei. Fertig.

Viele Grüße

_________________
Nehmt mich nicht zu ernst, ich tu es auch nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 2486
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
allseits im Gebirge ist die Trillerpfeife beliebt, hier hilft es dann auch etwas auffälliger gekleidet zu sein (Mit Tarnklamotten könnten Retter an dir Vorbeilaufen).
wenn das Smartphone Empfang hat, und der Akku geladen ist, kann es geortet werden ... mit eingebautem GPS etwas genauer.
Früher war die Ortung auch in Google Maps eingebaut - ob es heute dafür APPs gibt, "wo treibt sich mein Kater rum" (wo sind die KIDS)? habe ich keine Ahnung.
Bei Dunkelheit gibt es noch die Alternative von SOS-Signalraketen - bei den aktuellen Temperaturen und der Trockenheit kann man damit aber einen Waldbrand auslösen.

Ich selbst kenn die Problematik vom Geocachen, wie oft ist man da alleine, weit abseits von Wegen unterwegs - und schon öfters ist ein toter Ast in meiner unmittelbaren Nähe vom Baum gefallen - darum geh ich am liebsten im "Kleinrudel" los.

Weil selbst wenn die aktuellen Koordinaten bekannt sind (GARMIN GPS-Gerät / Smartphone) ... erst mal müssen deine "Retter wissen, dass du in Not bist", und dann auch wo du bist, und dann dauert es eben je nachdem auch noch viel Zeit um zu dir hinzukommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 10:46 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 9773
Wohnort: Em Ländle...
kris-kelvin hat geschrieben:
Navi, GPS, Smartphone, Ortung, .... :kopfkratz:
also ich habe immer den dabei:
*Link zu Verkaufsplattform entfernt*
Entschuldige wenn ich das etwas spaßig sehe, aber ich finde, das so etwas die Sorglosigkeit eher erhöht,
in etwa der Kategorie: Wie geht ein Leben ohne Smartphone ?
Was versprichst Du Dir davon ? Ziehst Du tagelang allein durch die Wüste oder die Wälder Kanadas ?
sWE :cap:

Ich finde deine Art von Humor merkwürdig.
Ich selbst bin schon mal alleine in einer einsamen Bachschlucht (in Baden-Württemberg, da brauchts kein Kanada und auch kein "tagelang") gestürzt und mit Müh und Not wieder allein gerade so noch im Tageslicht rausgekommen.
Mich interessiert das Thema daher brennend, mache ich mir seither doch auch meine Gedanken drüber, gerade weil auch ich oft allein unterwegs bin.

_________________
Viele Grüße

Jupp




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 2129
pixiac hat geschrieben:
Wie handhabt ihr das?

Fast gar nicht. :cry:
Nur Smartphone mit allen potentiellen Nachteilen: Akku, Empfang, Bruch nach Sturz.

Leider ein wichtiges Thema. Bin gespannt, was noch an Antworten kommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sigma 17-50 oder 18-35 1,8 oder 15er Ltd + smc A 28
Forum: Objektive
Autor: butcher1995
Antworten: 4
Wer bin ich? Girlitz oder Goldammer oder...?
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: BluePentax
Antworten: 5
Zwei oder drei oder.......
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: diego
Antworten: 9
Pentax 14/2.8 oder Samyang 14/2.8 oder 16/2.0
Forum: Kaufberatung
Autor: siseb
Antworten: 37
K-S1 oder K-S2 (oder Andere?)
Forum: Kaufberatung
Autor: shutterspeed
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz