Aktuelle Zeit: Do 4. Mär 2021, 12:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 19:31 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 21441
Wohnort: Alpen(NRW)
Hallo,

hier mal wieder eine Idee zu einem Projekt. Ich bin gestern über den Fotokünstler Harold Ross gestolpert und war sofort begeistert! Im Englischen klingt es auch viel geschmeidiger "sculpting photographs with light".
Es ist auch eine Art Light Painting, es geht dabei allerdings nicht um "Malen mit Licht" und dem Licht als Darstellungsgegenstand, sondern große oder kleine Gegenstände werden während einer oder mehreren Langzeitaufnahmen ausgeleuchtet.
Mir hat es gleich mal eine große Turbine or whatever im zappendusteren LaPaDu angetan.

Ihr seid alle herzlich eingeladen, an dem Projekt aktiv mitzuarbeiten! Bitte keine Fremdbilder(!), bitte auch keine eigenen alten Festplattenschätze heben, das Projekt soll euch zu aktiver Fotografie animieren! :)

Projektteilnehmer
  • Hodu
  • pixiac
  • ggh
  • Methusalem
  • ...
  • ...

Linkliste


Mein allererster, zugegeben recht wilder, unkoordinierter Versuch, mehr zu Equipment und Aufnahme/Bearbeitung morgen. :)
 
 
    
 
 


Datum: 2021-01-04
Uhrzeit: 19:54:26
Blende: F/16
Belichtungsdauer: 30s
Brennweite: 31mm
KB-Format entsprechend: 24mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX 645Z
#1

_________________
LG Frank



"Group of Four":


Zuletzt geändert von pixiac am Fr 29. Jan 2021, 10:33, insgesamt 5-mal geändert.
Teilnehmerliste gepflegt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 19:31 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 21441
Wohnort: Alpen(NRW)
Hier ein paare Grundideen, Anregungen zu Equipment und Aufnahmetechnik.


Fotoausrüstung:
- Kamera und Objektiv passend zur Größe des Abbildungsgegenstandes, manueller Modus, deutliche Unterbelichtung einstellen, lange Belichtungszeit, hier 30s
- Stativ, da es gerade bei großen und/oder komplexen Abbildungsgegenständen zu mehreren Aufnahmen kommt, die möglichst deckungsgleich sein müssen, sollte es schon etwas stabiles sein
- Fernbedienung, aus eben genanntem Grund

Kleidung:
- möglichst schwarz oder dunkel, Kapuze und Handschuhe sind hier immer eine gute Option, da man immer wieder währen der LZ Belichtung durchs Bild läuft

Licht:
- Hier das, was ich so an Lampen rumliegen hatte, wollte bewusst in der Anfangsphase noch nicht auf Einkaufstour gehen, dafür weiß ich noch zu wenig.
Links die beiden sind hauptsächlich zum Einsatz gekommen, zur Charakteristik der Lampen gleich.

Grunsätzlich gilt, dass die Größe der Lampe auch zum Objekt passen sollte

v.l.n.r..:
1.) Die kleine gelbe Taschenlampe, ein viereckiges LED:
Geringe bis mittlere Lichtstärke, deutlicher aber softer Spot, mit weichem Übergang zum Rand hin.
Damit ließen sich die High"lights" sehr schön herausarbeiten.
Gabs mal im Aldi, zusammen mit einer Warnblinkleuchte. Für mich für diese Art Lichtmalerei ein Glücksgriff.

2.) Die große Arbeitsleuchte:
Für mich nur Platzhalter, bis ein richtiges Lichtpanel einzieht, aber für das Bild oben sehr gut als flächiges Füllicht!
Der große Vorteil is, das es eine stark-mittel-schwach Stufung hat, ich habe das mit geringster Stärke leuchten lassen.
Durch den großen Korpus sehr gut nach hinten abgeschirmt, kaum Lichtspuren auf der Einzelaufnahme.

3.) kleine Stablampemit einem runden LED:
War noch nicht im Einsatz, ist gestern im Kodi für 5 € an meiner Hand hängen geblieben.
Vergleichbar mit der 1.).

4.) Varta mit 5 Rund LED,
Sehr weicher Spot, trotz nagelneuer Batterien ziemlich lichtschwach, für größere Sachen fast nicht zu gebrauchen, hier der Versuch von mir, das Turbinenrad rechts auszuleuchten:

Ob es sich für kleinere Objekte eignet, kann ich noch nicht sagen.

6.) Smartwares Arbeitsleuchte mit langem LED Leuchband (oder wie man das nennt ...?),
sehr gute, homogen ausgeleuchtete längliche ovale Flächenausleuchtung, sehr schlecht nach hinten abgeschirmt, so dass man sich jede Menge Störlicht (Lichtspuren) einfängt:

Hier muss ich mir was zum Abschirmen einfallen lassen.

7.) "Tactical Light" Taschenlampe.
Der ihre Batterien hätte ich mal checken müssen, die war leider leer. :rolleye:
Extrem lichtstark, kein Spot, homogene Fläche, zoombar, am langen Ende verändert sich der runde Lichtkegel in ein Quadrat und bildet die Leucht-LED ab.
Kann ich noch nix zu sagen, für Lichtmalerei wahrscheinlich viel zu kräftig.

Die einzelnen Aufnahmen.
Meine Grundüberlegung war von Anfang an, die Aufnahme in mehrere Segmentaufnahmen zu untergliedern und so die einzelnen Bauteile auszuleuchten.

Aufnahme 1 zeigt ein überbelichtetes Bild. Es war bereits zappenduster und ich brauchte ein Feedback, ob ich die Maschine von hinten bis vorn drauf habe:


Als nächstes dann einmal die Szenerie ganz ohne Licht mit den finalen Einstellungen (f16, 30s), als Basis für die folgenden, teilausgeleuchteten Aufnahmen:


Dann einmal von links nach rechts vorarbeiten:



Zum Schluss habe ich noch eine flächig ausgeleuchtete Fülllichtaufnahme gemacht:


Ich bin sehr froh, dass mein erster Versuch kein totaler Reinfall war, trotzdem etwas Selbstkritik:
Es war schon zu dunkel, der HG wirkt etwas zu abgesoffen. Die hinteren Stützbeine hätten mehr Licht vertragen, ich bin nicht hoch genug gekommen mit der Fülllichtaufnahme, Ich hätte noch mindestens eine Rimlight-Aufnahme machen müssen. Und so weiter ...

Als nächstes dann zur Nachbearbeitung ...

_________________
LG Frank



"Group of Four":


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 19:31 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 21441
Wohnort: Alpen(NRW)
Man benötigt für die hier gewählte Multi-Exposure-Variante eine Software, die Ebenen, -modi und -masken kennt. Ich habe mich für ein Photoshop Abo entschieden und fahre ganz gut damit. Unterstützen kann ich, wenn jemand Gimp benutzt und ganz klein wenig habe ich auch schon mit Affinity Photo rumexperimentiert.

Eigentlich ist es recht schnell erzählt:
Ich habe PS geöffnet, mir über "In Bridge suchen" die DNG's reingeholt, sie als Ebenen übereinandergelegt. Zuunterst die erste Aufnahme, also den "Darkframe", wenn man so will.
Darüber dann die einzelnen ausgeleuchteten Bilder. Wichtig ist hier, dass man den Ebenenmodus nicht auf "Normal" lässt, sondern den Modus "Aufhellen" nimmt. Das erleichtert im Nachgang vieles, weil, damit überlagert eine Ebene die andere nur in den Bereichen, in denen sie heller ist als die anderen und macht das Maskieren danach ganz easy peasy. :mrgreen:
Dann bekommt jede Ebene oberhalb des Darkframe eine Ebenenmaske, die alles einblendet, also Maskenfarbe weiß.
Danach werden eure ungewollten Lichtspuren beseitigt.
Dazu macht ihr alle Ebenen oberhalb des Darkframe unsichtbar bis auf die, die ihr bearbeiten wollt.
In dieser einen Ebene entfernt ihr konsequent alle weißen Lichtspuren eurer Lampen, indem ihr die masken in dem Bereich schwarz malt.

Dann werden alle Ebenen wieder sichtbar gemacht, außer der Ebene mit dem Fülllicht.

Das Bild sieht dann ein bisschen fleckig aus, weil man da und dort etwas mehr oder etwas weniger Licht eingetragen hat. Dafür zieht man sich in jede der Ebenen eine Korrekturebene "Kurven" rein und spielt mit der Kontrastkurve, bis die entsprechende Ebene zu den anderen passt.

In Bereichen, die total überstrahlt sind (bei mir die beiden Ölbehälter oben links) kann man einfach die Deckkraft des Pinsels (z.B auf 10%) reduzieren, die Farbe schwarz wählen und so oft über den Bereich malen, bis einem das Ergebnis gefällt. Dieser Maskenbereich wird dann mit jedem Überpinseln etwas dunkelgrauer, die Deckkraft lässt also nach in dem Bereich.

Wer sich noch nicht mit Masken auskennt: Das ist das Geile an dieser Art Bearbeitung! Es ist nicht destruktiv, man kann es immer wiederholen und macht nix kaputt, man malt ja nicht im Bild, sondern nur auf der Maske!

Dann macht man die Fülllichtebene "an".... und ganz schnell wieder aus! :lol:
Die "übermalt" nämlich vieles vom gerade mühsam erstellten. ')
Diese Fülllichtebene braucht eine schwarze Maske, also eine, die die Ebene unsichtbar macht!
Dann könnt ihr überall, wo euer Spotlicht nicht war, die Fülllichtmaske weiß einsprühen oder malen.

Clean&Dreamy Look(Orton Effekt):
Im nächsten Schritt habe ich mir über Shift+Strg+Alt+E alle Inhalte in eine neue Ebene dupliziert, dann gleich noch ein zweites mal.
Die untere der beiden neuen Ebenen habe ich deutlich überschärft mit USM, die obere mit Gaußschem Weichzeichner mit großem Radius und die Kontraste überdeutlich angehoben. Dann diese obere, gaussche Maske in der Deckkraft reduzieren (15-20% Deckkraft) und wieder mit der USM Maske vereinen.


Den letzten Look habe ich mir in Color Effex Pro 4 "Bi-Color User Defined" schnell zusammengeklickt. Braucht man nicht unbedingt, geht auch mit Verlaufsfiltern ist aber praktisch.

Ganz zum Schluss noch ein ganz klein wenig Dodge&Burn, das muss einfach sein! :mrgreen:

Danke für alle, die bis hier durchgehalten haben!

Für euch habe ich das 2000px-psd zum Spielen.

_________________
LG Frank



"Group of Four":


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Okt 2012, 21:39
Beiträge: 2828
Wohnort: Mainz am Rhein
das Bild und auch die Bildidee gefällt mir gut.
Das wird ein spannendes Thema werden.

_________________
wer gerne liest: Meine andere Leidenschaft
https://www.bod.de/buchshop/stalin-poke ... 3837058819
https://www.bod.de/buchshop/manolin-wer ... 3746089461


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 18:47 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 21441
Wohnort: Alpen(NRW)
Danke Dicki! :thumbup:
Beitrag 2 zu Equipment und Aufnahme selber ist fertiggestellt, BEA Grundlagen mache ich so schnell es geht fertig.

Das ist ein Dauerprojekt ohne zeitliche Bindung. Alle, die Interesse an aktiver Teilnahme haben, sind herzlich eingeladen. So habe ich selber erst vor 2 Tagen den Kick gekriegt. :)
Ich bin also auch blutiger Anfänger und würde mich freuen, wenn sich Gleichgesinnte einfinden, die den Weg mitgehen möchten, Lichtskulpturen zu formen!
Natürlich kann ich das auch weiter als Einmannprojekt bestreiten, mir macht das gerade großen Spaß und mir schwirren viele Ideen im Kopf herum, aber schöner wäre schon mit Mitstreiter*Innen! :)

Ich werde erst einmal eine erste Linksammlung in den Eingangsbeitrag legen...

_________________
LG Frank



"Group of Four":


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 11659
Wohnort: Meckesheim
mir gefällt es auch ich hab doch schon sowas auf FB gesehen :rofl: :d&w:
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 19:07 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 21441
Wohnort: Alpen(NRW)
Ja Gerd, der Laden hier bezahlt mich so schlecht, dass ich meine Bilder auch außerhalb zeigen muss! :motz:

:lol:

... Aber das Endprodukt ist nur ein kleiner Teil der Wahrheit. Den Blick unter die Motorhaube gewähre ich nur hier! 8-)

_________________
LG Frank



"Group of Four":


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Okt 2017, 09:53
Beiträge: 910
Wohnort: nahe Nürnberg
Die Idee finde ich klasse und das Ergebnis gefällt mir auch gut. :thumbup:

Es müssen aber sicherlich nicht immer so große Objekte sein, oder?
Man könnte doch in Coronazeiten durchaus Objekte im stillen Kämmerlein ablichten

_________________
schöne Grüße aus dem Frankenland
Horst

Allzeit viel Licht oder eine ruhige Hand 8-)



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 19:28 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 08:21
Beiträge: 21441
Wohnort: Alpen(NRW)
Selbstverständlich Horst!
Am häufigsten geht es um klassische Stillleben mit Obst oder Werkzeug oder alten Weinflaschen! :ja:
Wenn du nach dem einflussreichsten Fotografen auf dem Gebiet, Harold J. Ross, googelst, findest du vor allem so etwas.
Das war auch mein erster Ansatz, kann man hierbei doch auch das Licht besser kennenlernen und kontrollieren.
Aber dann habe ich den gesehen, den Harold Ross modelliert hat und da habe ich mich ins Auto gesetzt und bin nach Duisburg in den Landschaftspark gedüst! :)

_________________
LG Frank



"Group of Four":


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 19:45 
Offline

Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:36
Beiträge: 129
Wohnort: Krefeld
:2thumbs:

Das Foto sieht fantastisch aus! :hat:

:cap:

_________________
LG, Mani

Hoch die Spiegel!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sand, Licht, Schatten und Linien
Forum: Offene Galerie
Autor: Asphaltmann
Antworten: 8
flüssiges Licht
Forum: Offene Galerie
Autor: StaggerLee
Antworten: 14
Mein Projekt - Der Müll meiner Nachbarin
Forum: Offene Galerie
Autor: califax
Antworten: 5
Licht - hart
Forum: Menschen
Autor: lunany
Antworten: 2
Im Planetarium brennt noch Licht
Forum: Urban Life
Autor: Karman
Antworten: 26

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz