Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 23:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 193 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4850
wildlife hat geschrieben:
... Hauptsächlich habe ich den Gradienten im Himmelshintergrund entfernt und die Nebelbereiche etwas deutlicher herausgearbeitet.
Kannst du kurz beschreiben, wie du den Gradienten im Hintergrund bearbeitet hast? Die Wirkung ist auf alle Fälle sehr gut.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 12:21
Beiträge: 1323
pentidur hat geschrieben:
Kannst du kurz beschreiben, wie du den Gradienten im Hintergrund bearbeitet hast? Die Wirkung ist auf alle Fälle sehr gut.

Genau sowas in der Art hätte ich jetzt auch gefragt. Gerade in der Nachbearbeitung solcher Aufnahmen - und es "nur die Milchstraße" - sehe ich noch meine ganz groß Schwäche ... :yessad:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 10:44 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 8477
https://www.youtube.com/watch?v=NUmXYUqCwFE

Hier ist ein Tutorial in Photoshop, damit wird das ganz gut erklärt. In der Serie gibt es noch ein paar Videos, die zu Astro in meinen Augen verständliche Anleitungen geben. In wieweit das mit anderen Programmen nachvollziehbar ist steht dahin, er erläutert aber auch Routinen in fitswork - das kann man kostenlos runterladen.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 12:47 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 8477
 
 
 Bild   
 
 



Habe nochmal nachgearbeitet, so ngefällt er mir trotz Ausrichtfehler schon besser.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4850
angus hat geschrieben:
Habe nochmal nachgearbeitet, so gefällt er mir trotz Ausrichtfehler schon besser.
Die blauen Nebel hast du sehr gut herausgearbeitet. Gefällt mir auch sehr gut. :thumbup:

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Jul 2015, 16:06
Beiträge: 217
Sehr schöne Plejaden. Ich glaube, das der Stack deshalb nicht perfekt gelingt, weil sich der Fokus und damit der Abbildungsmassstab während der Serie geringfügig geändert hat. Das passiert gelegentlich, wenn man kurz nach dem Scharfstellen mit den Aufnahmen beginnt und sich dann noch im Fokustrieb etwas Fett unter der Last verdrängt.

Zur Gradientenentfernung noch eine Anmerkung von mir:
Das Videotutorial zeigt recht gut die Ebenentechnik die man dafür nutzen kann, doch sollte man mit dem Offset aufpassen! Man addiert damit nämlich auch einen Wert zu den stark ausbelichteten Bildteilen, wie z.B. das Zentrum des Orionnebels oder der hellen Sterne und verliert dabei die Farbinformation in diesen Bereichen. Ich maskiere also diese "sensiblen" Teile in jedem Fall aus.
Oft handelt es sich bei den Gradienten "nur" um Unzulänglichkeiten in der Ausleuchtung der verwendeten Optik (Vignettierung). Dann ist es auf jeden Fall besser diese mit sog. "Flataufnahmen" zu korrigieren.
Dies sind Aufnahmen die bei gleicher Blende und Entfernungseinstellung gegen eine weisse, gleichmässig ausgeleuchtete Fläche erstellt werden. Die meisten Stackprogramme geben die Möglichkeit direkt bei der Verarbeitung die Flats zu verrechnen.

Wildlife

_________________
Das Motiv vor der Kamera und der Mensch hinter der Kamera sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Aufnahme - eine gute PENTAX dazwischen erhöht den Spaßfaktor bei der fotografischen Arbeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 21:40 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 8477
Bei mir hat sich der Fokus verschoben, weil die Linse nicht fest am Stativ befestigt war. Als ich fertig war ist sie komplett abgedreht... zu spät! Mit den Behinderungen durch den Schlaganfall habe ich nicht immer alles im Griff... wird schon wieder.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2018, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Jul 2015, 16:06
Beiträge: 217
Das kann ich gut nachvollziehen. Ich kann zur Zeit wegen meiner Schulter-OP überhaupt nicht mehr fotografieren, geschweige denn meine Sternwarte nutzen. Noch nie habe ich so viele klare Nächte wie in diesem Jahr verstreichen lassen müssen. :(

Wildlife

_________________
Das Motiv vor der Kamera und der Mensch hinter der Kamera sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Aufnahme - eine gute PENTAX dazwischen erhöht den Spaßfaktor bei der fotografischen Arbeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4850
angus hat geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=NUmXYUqCwFE

Hier ist ein Tutorial in Photoshop, damit wird das ganz gut erklärt. In der Serie gibt es noch ein paar Videos, die zu Astro in meinen Augen verständliche Anleitungen geben. In wieweit das mit anderen Programmen nachvollziehbar ist steht dahin, er erläutert aber auch Routinen in fitswork - das kann man kostenlos runterladen.
Vielen Dank, Adam. Jetzt bin ich endlich einmal zu einer Überarbeitung des Stacks gekommen. Und das Video war dazu sehr hilfreich.
Zunächst habe ich in DSS die Stackingeinstellungen geändert und nun mit Kappa Sigma anstelle von Durchschnitt gestackt. Damit ist der Satellitenstreifen weg.
Anschließend wie gehabt mit Fitswork gestreched und dann den Gradienten mit Photoshop entfernt sowie mit Gimp verkleinert.
Hier das Ergebnis:

Ich glaube, das geht auch noch besser. Der Workflow muss auch noch etwas komprimiert werden ')

wildlife hat geschrieben:
Das kann ich gut nachvollziehen. Ich kann zur Zeit wegen meiner Schulter-OP überhaupt nicht mehr fotografieren, geschweige denn meine Sternwarte nutzen. Noch nie habe ich so viele klare Nächte wie in diesem Jahr verstreichen lassen müssen. :(
Ja, ein derartiges Handycap ist nicht hilfreich. Adam mit seinem eisernen Willen hat es allen Widrigkeiten zum trotz versucht und, wie ich finde, gar nicht mal so schlechte Ergebnisse erzielt. Da macht sich die Erfahrung bezahlt. Ich wünsche euch beiden baldige Genesungsfortschritte und noch viele Fotonächte mit den Sternen!

Immer noch warte ich gespannt auf weitere Bilder der anderen Teilnehmer. Da sind doch viele Dutzend Bilder geschossen worden, auch mit deutlich größeren Bildwinkeln. Mich würde es sehr freuen, mehr davon zu sehen. Bisher kam ja nur Ingo aus der Deckung. Wie sieht es aus, Rolf? Und was ist mit dem schwarzen Loch, Wilfried?

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2018, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Jul 2015, 16:06
Beiträge: 217
pentidur hat geschrieben:
Hier das Ergebnis:


Dein Orion gefällt mir gut. Die Aufnahme hat eine schöne Tiefe und Du hast den Fokus gut getroffen. Auch haben die Sterne ihre Farbe nicht verloren. Dies passiert sehr schnell, wenn man mit der Gradation zu "unsanft" vorgeht.

Wildlife

_________________
Das Motiv vor der Kamera und der Mensch hinter der Kamera sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Aufnahme - eine gute PENTAX dazwischen erhöht den Spaßfaktor bei der fotografischen Arbeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 193 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ACDSee Photo Studio 2018
Forum: Bildbearbeitung
Autor: m@rmor
Antworten: 3
Wildpark Daun/Eifel
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: knipser
Antworten: 4
...sehr tief ins Gras geschaut...kleiner Nachschlag 4.6.2018
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 30
[UT] Wandertag Wutachschlucht - 20. Oktober 2018
Forum: Usertreffen
Autor: _Sharky_
Antworten: 70
Vorabinfo zum 5. Pentaxians Fotomarathon am 07.04.2018
Forum: Wettbewerbe, Rätsel & Projekte
Autor: P.P.Jennsen
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz