Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 15:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Mo 23. Jun 2014, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:08
Beiträge: 3106
Wohnort: Recklinghausen
Eine gute, ausführliche Anleitungen mit hilfreichen Tipps! :)
Zwei Fragen habe ich dennoch: Der Movie-SR ist rein digital? Dachte der wird über den beweglichen Sensor realisiert.
Und warum 25fps und nicht 30fps bei FullHD? Das führt zu einem noch ruhigeren Bild und ein wenig mehr potenzial bei der Nachbearbeitung, Videoprogramme können damit auch umgehen und es erhöht den Speicherbedarf nur leicht.

_________________
MfG Dennis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Mo 23. Jun 2014, 22:49 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Movie-SR ist rein digital. Hat Vor- und Nachteile. Ein großer Kritikpunkt an den neuen Pentax DSLR ist eben Movie-SR und u. a. die geringere Wiedergabequalität (MBit/sek) im Vergleich zur K-5/K-r.

Die 25 fps beziehen sich auf die ortsübliche Flimmerfrequenz des Stromnetzes 50Hz. Die 30fps beruhen auch auf die in den USA üblichen 60Hz im Stromnetz. Besser in Europa geeignet ist 50fps. Es kommt immer auf das Wiedergabegerät an. Je nach Modell/Fabrikat werden Filme mit 25fps besser wiedergegeben als mit 30fps oder 50fps - und umgekehrt. Nehmen kann man was einem beliebt. Die längste Verschlusszeit ist im Videomodus auf max. 1/30sek begrenzt, zumindest bei der K-30.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Mo 23. Jun 2014, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mai 2013, 19:08
Beiträge: 3106
Wohnort: Recklinghausen
Bei Röhrenmonitoren und -fernsehern ist das zutreffend. Den LCD Monitoren ist die Netzspannung und Bildrate des Quellmaterials egal, mein Fernseher stellt sich z.B. automatisch auf 24, 25, 30, 50 oder 60 fps ein. Auf dieses Prinzip setzt auch NVIDIAs neue Technologie "G-Sync", welche den Monitor exakt auf die Framerate der Grafikkarte synchronisiert.
Eine interessante Seite über Frameraten und warum man ruhig auf 30 fps setzen kann, gibt es hier: http://gwegner.de/know-how/verwirrung-u ... t-man-was/

_________________
MfG Dennis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2014, 00:14 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Richtig. Da ich beides nutze, DVD und digital, nehme ich immer 25fps. Ich würde auch 30 oder 50fps nehmen, wenn sich das bei mir anbieten würde.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: So 13. Mär 2016, 10:46 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Kleiner Linsen-Tipp am Rande:
Das HD Pentax-DA 20-40mm F2.8-4 ED Limited DC WR Zoom ist parfokal. Es eignet sich damit sehr gut für Videoaufnahmen.
Einfach mit 40mm vor fokussieren und anschließend nach Wunsch während der Videoaufnahme in die Szene rein oder raus zoomen, das fokussierte Objekt bleibt dabei scharf abgebildet. Es ist zwar nur ein 2x Zoom, aber ein variabler Brennweiteneinsatz in der Aufnahme kann das Videoergebnis aufwerten.

Das auch mit den Pentax DSLR hochwertige Videos erstellt werden können sieht man auf .

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 13:39 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Kleiner Tipp:
Auf der Web-Site von Enjoyyourcamera gibt es einen Mikrofon-Muff zur Unterdrückung von Windgeräuschen, das auf der Kamera über das Mikrofon angebracht werden kann: "Micromuff Original Windschutz für internes Kamera-Mikrofon". Das Teil ist zwar mit rund 25,-€ recht teuer, aber es bringt was. Leichte bis mittlere Windgeräusche verstummen, nur starke Böen kommen durch. Zu viel erwarten sollte man aber nicht.
Aber Videoaufnahmen mache ich jetzt wieder mehr :thumbup: .

Den Muff gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlich ausgeschnittenen Klebepads. Mit 6x6mm Ausschnitt für Kamera-Mikrofonöffnungen passt es sehr gut auf die K-30. Mit dabei sind zwei Klebepads, d.h., es könnten auch zwei Kameras präpariert werden oder das zweite Klebepad dient als Backup, falls sich das erste mal gelöst hat. Geliefert wird das in einer kleinen Schachtel. Der Klappmechanismus für den Blitz wird nicht beeinträchtigt.

Das Ganze sieht dann so aus:

Bild
#1

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3268
hoss hat geschrieben:
Kleiner Tipp:
Auf der Web-Site von Enjoyyourcamera gibt es einen Mikrofon-Muff zur Unterdrückung von Windgeräuschen, das auf der Kamera über das Mikrofon angebracht werden kann...


Wow, da lassen die sich ja einen kleinen Fetzen Kunstfell königlich bezahlen... Da würde ich doch lieber selbst was basteln für das interne Mikrofon...

Ich habe mir für Videos kürzlich einen separaten Audio-Recorder von Olympus gekauft und dann auch mal den Sound mit dem internen Mikro der K-3 II verglichen. 25 € nur für einen Windschutz für das interne Mikro auszugeben, halte ich schon für unverhältnismäßig, wenn man sich die generelle Soundqualität dieses Mikros vor "Ohren" führt...

Ich brauchte dann für den Olympus-Recorder dann auch einen Windschutz und stand auch vor der Frage: einen für ca. 25 € oder tut es auch einer für 5 €? Letzteren habe ich dann mal bei eBay bestellt und 2 Wochen später (oder so) kam er dann auch. Der ist super. Wind ist weg und der Sound passt immer noch sehr gut. Aus dem Teil könnte ich wohl mindestens 6 solcher Teile in der Größe für das interne Mikro schneiden und sie mit etwas selbstklebendem Klett einfach dran befestigen. Ach was: 6? Mindestens ein Dutzend! Auch ein externes Mikro an die Kamera direkt angeschlossen klingt nicht befriedigend. Habe ich ausprobiert und konnte mich nicht überzeugen, wobei das auch mein erster Gedanke statt eines Audio-Recorders war...

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 21:10 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Ich finde die Soundqualität der K-30 passt schon zur Videoqualität. Da lohnt m. E. nicht mal ein externes Mikrofon.

Entscheidend sind aber authentische Tonaufnahmen, die zum Video passen. Für Zuhause ist die Video-/Tonqualität gar nicht so wichtig. Außerdem kommt anschließend der Schnitt und der Fotograf macht aus den Video-/Tonschnipseln und Musik eine passende Geschichte - das ist das, was man sehen will und ist das was zählt.

Die Windgeräusche sind häufig ohne mechanische Korrektur an der Kamera zu stark, die sollten wirklich verringert werden. Da ist jedes Mittel recht. Natürlich ist so was selber verstellbar, man bastelt sich was zusammen. Hauptsache es funktioniert.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 11:27 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Auf einer Tour im Harz im rauen Wind konnte ich wieder einige Erfahrungen sammeln. Für alle, die mit den alten K-30/50 auch Video aufnehmen möchten, habe ich einen Tipp: die Windgeräusche werden weniger, wenn der Wind von rechts kommt. Eine Kameraposition mit Wind von rechts ist also vorteilhafter. Später mehr dazu ..

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Video mit der Pentax K-30
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 18:25 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 3161
Wohnort: Emkendorf
Ein einfaches Video: https://youtu.be/CP9TYn5_zwA

Dazu ist zu sagen, dass die Originalqualität wesentlich besser ist als in Youtube wiedergegeben. Das Video wird dort stark komprimiert. Die SR war eingeschaltet. Nach dem Schwenk hört man gut die Windgeräusche, die zu Anfang nicht zu hören sind. Windstärke war etwa 6 oder 7. Es ist besser, man nimmt ein Video mit der Pentax Kamera auf, als das man beim Smartphone heraus gnödeln den Moment verpasst.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

45 Minuten Pentax K-1 Video Review
Forum: DSLR
Autor: beholder3
Antworten: 2
Video zur K-5 II/K-5 IIs
Forum: Small Talk
Autor: chemnitzer
Antworten: 8
LiveView und Video - Aufheizen des Sensors
Forum: DSLR
Autor: beholder3
Antworten: 23
[Video] Stacking mit Photoshop Elements
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Silaris
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz